Bilder Upload

Märklin TEE 3071 und 4071

#1 von martin , 19.12.2010 12:50

Hallo Modellbahnfreunde,

ich benötige Eure Hilfe in folgender Angelegenheit: Wie kann man bei den TEE-Wagen 4071 und 3071 das Gehäuse abnehmen? Bei meinem Zug sind teilweise die Fenster nach innen gefallen. Um diese neu einzukleben müßte ich die Gehäuse abnehmen.
Für Eure Hinweise wäre ich dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Martin


martin  
martin
Beiträge: 79
Registriert am: 21.03.2009


RE: Märklin TEE 3071 und 4071

#2 von modellbahner , 19.12.2010 17:01

Hallo Martin,

bei'm Motorwagen am hinteren Ende die Schraube lösen. Gehäuse hinten anheben und nach vorne schieben.
Bei den Mittelwagen die Rastnasen an den Stirnseiten unten nach innen drücken und das Gehäuse abheben.
Bei'm Steuerwagen die Rastnasen am Übergang nach innen drücken und das Gehäuse zur Führerstandsseite schieben und abheben.

Gruss
Oswin



 
modellbahner
Beiträge: 1.604
Registriert am: 04.06.2007


RE: Märklin TEE 3071 und 4071

#3 von martin , 19.12.2010 17:44

Hallo Oswin,

vielen Dank für die Hilfe. Dank der genauen Beschreibung konnte ich soeben die Reparatur durchführen, ohne etwas zu beschädigen.

Nochmals vielen Dank.

Viele Grüße

Martin


martin  
martin
Beiträge: 79
Registriert am: 21.03.2009


RE: Märklin TEE 3071 und 4071

#4 von RainbowSix , 19.12.2010 18:26

Hallo Martin,

dasselbe Problem hatte ich auch. Bei meinem Zug lagen fast alle Fenster drinnen.

Der 3071 ist ja die abgespeckte Variante des 3070ers. Passiert das beim "höherwertigen" Modell auch, dass die Fenster sich im Laufe der Zeit lösen, und reinfallen?

Aber hauptsache, die Wagen bleiben immer schön gerade und werden nicht zur Banane...


Grüße

Volker


 
RainbowSix
Beiträge: 1.284
Registriert am: 09.07.2009


RE: Märklin TEE 3071 und 4071

#5 von martin , 19.12.2010 18:38

Hallo Volker,

ich habe den Zug letzte Woche bekommen. Außer den eingedrückten Fenstern ist er in einm guten Zustand, fährt und schaltet einwandfrei. Die Fenster habe ich jetzt wieder eingeklebt.

Gruß

Martin


martin  
martin
Beiträge: 79
Registriert am: 21.03.2009


RE: Märklin TEE 3071 und 4071

#6 von modellbahner , 19.12.2010 19:24

Hallo Leute

Zitat von RainbowSix
Passiert das beim "höherwertigen" Modell auch, dass die Fenster sich im Laufe der Zeit lösen, und reinfallen?


Ich könnte mir denken, dass bei dem Zug dieses Problem auch auftritt

Zitat von RainbowSix
Aber hauptsache, die Wagen bleiben immer schön gerade und werden nicht zur Banane...


Dass sich die Wagen verziehen, liegt meiner Meinung nach an der Innenbeleuchtung. Die Birnen befinden sich unter dem Dach. Durch die Wäremastrahlung verzieht sich der Wagenkasten.

Wer heute einen Zug mit einigermassen geraden Wagenkästen hat, der sollte die Birnen gegen Leuchtdioden austauschen.

Gruss
Oswin



 
modellbahner
Beiträge: 1.604
Registriert am: 04.06.2007


RE: Märklin TEE 3071 und 4071

#7 von kalli , 19.12.2010 23:12

Hallo Oswin,
ich kann mir vorstellen, dass die Wärme der Innenbeleuchtung das Verziehen beschleunigt oder verstärkt, ich glaube aber nicht, dass die Innenbeleuchtung die Ursache des Verziehens ist. Denn ich habe seit ca. 25 Jahren einen neuwertigen originalverpackten TEE 3070 in der Wohnung gelagert. Während der Lagerung hat sich der Zug verzogen, ohne dass er in Betrieb gewesen wäre.

Abgesehen davon verziehen sich auch die Kunstoff Güterwagen. Bei mir sind eigentlich alle Bier- und Kühlwagen der 60er und 70er verzogen, selbst fabrikneue Exemplare.

Viele Grüße

Kalli


kalli  
kalli
Beiträge: 40
Registriert am: 21.12.2009


RE: Märklin TEE 3071 und 4071

#8 von 410 NG , 19.12.2010 23:34

Hallo Kalli, sowie liebe Gemeinde,

Du siehst das schon richtig, gleichwohl ich damit Oswin nicht in seiner Fachkompetenz beurteilen möchte.

Einem von mir sehr geschätzten Forum's - Kollegen hatte ich vor vielen Monden einmal eine PN zukommen lassen, Thema:

Märklin's Granulat - Druiden und deren Folgeerscheinungen.
Als einfaches Bsp.

Es gab Serien ( Ende der 50-Anfang 60er ) da mußte der Wagenkasten - warm sofort auf's Gestell - wer zu spät kam - den bestrafte der Ausschuß.

Gruß 410 NG.


410 NG  
410 NG
Beiträge: 988
Registriert am: 06.01.2008


RE: Märklin TEE 3071 und 4071

#9 von raily , 19.12.2010 23:37

Hallo zusammen,

im alten Forum gibt es schon einen Thread dazu: Mein Märklin RAM-TEE (3070).

Meiner hat auch, trotz guter Aufbewahrung leichte Verzugserscheinungen, im Fahrbetrieb auf der Anlage fallen sie gar nicht auf, lediglich das Foto entlarvt die Fehler:



Denke, daß es an den seinerzeit nocht nicht so widerstandsfähigen Kunststoffen liegtbin mal gespannt, sie die jetzigen Kunststoffmodelle, dazu zähle ich auch die, der so letzten 10 bis 15 Jahre, in so 30 bis 40 Jahren aussehen.

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.


 
raily
Beiträge: 3.686
Registriert am: 30.05.2007


RE: Märklin TEE 3071 und 4071

#10 von catman57 , 20.12.2010 08:11

Hallo zusammen,

ich habe mal - entweder hier im Forum oder bei Stummi - gelesen, dass der Verzug daher kommt, dass die Weichmacher ausdunsten. Als Abhilfe wurde vorgeschlagen, die betroffenen Gehäuse satt mit Cockpit-Spray (z.B. von Armor-All) aus dem Kfz-Bereich zu behandeln und das Spray über längere Zeit einwirken zu lassen., Diese Sprays enthalten eben die Weichmacher, die auf diese Weise in den Kunststoff einziehen. Anschließend soll man versuchen, das Gehäuse wieder "gerade" zu biegen.

Cockpit-Spray hab' ich schon gekauft, versucht habe ich die Methode allerdings noch nicht. Erste Kandidaten wären meine beiden Güterzugpackwagen 4600, die mittlerweile so krumm sind, dass sich die Schiebtüren (fast) nicht mehr bewegen lassen.

Ob mein TEE 3070 / 4070 verzogen ist, kann ich im Moment nicht sagen, da er ganz unten in einem Karton schlummert.

Schönen Gruß - Philipp


Schöne Grüße - Philipp

* M-Gleis AC - Märklin - Lilliput - Piko - Schlicht - Brawa - ... *


 
catman57
Beiträge: 224
Registriert am: 18.08.2008


RE: Märklin TEE 3071 und 4071

#11 von Power , 20.12.2010 12:22

Hallo auch einige Bilder von mir.











 
Power
Beiträge: 1.249
Registriert am: 13.01.2008


RE: Märklin TEE 3071 und 4071

#12 von sumsi , 09.07.2012 19:53

Hallo Kollegen,
habe diesen alten Thread jetzt genutzt,war mir sehr hilfreich wegen der Fenster
Ich könnte jetzt einen Tee Zug kaufen,könnt Ihr mir Bitte sagen was dieser jetzt Wert ist?oder was iHr zahlen würdet dafür? danke für eure Rahtschläge.





Gruß Thomas


sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.426
Registriert am: 15.04.2012


RE: Märklin TEE 3071 und 4071

#13 von claus , 09.07.2012 20:14

Hi Thomas,

sieht noch sehr gut aus der TEE, insbesondere find ich schön, dass er noch in der dunkelblauen Bilder - OVP geliefert wird.
Persönlich würde ich immer zuerst zu dem 3070 / 4070 tendieren, nicht nur wegen der schönen Beschriftungen, Fenstereinrahmungen, Farbe usw.

Schwer zu sagen, was der Zug letztlich wert ist, ich könnte mir analog zu den Ebay-Angeboten ein Mittelwert von 130 - 150 EUR vorstellen.
Geht aber bestimmt auch noch preiswerter wie auch teurer

Hier mal ein aktueller Überblick:
http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&...C3%A4rklin+3071


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 14.454
Registriert am: 30.05.2007


RE: Märklin TEE 3071 und 4071

#14 von sumsi , 09.07.2012 20:22

Hi,dank Dir Claus!
ja der ältere Tee wär mir auch lieber gewesen,aber angesicht dieses Zustandes original Karton ich hoffe das es kein Nachbaukarton ist
der Verkaüfer möchte 130 haben,ich denke das ist dann OK

Gruß Thomas


sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.426
Registriert am: 15.04.2012


RE: Märklin TEE 3071 und 4071

#15 von claus , 09.07.2012 20:25

Hi Thomas,

gerne.
Wenn du dir die Ebay-Liste mal anschaust, ist dort auch ein 3071 angeboten mit genau gleichen Karton wie auf deinen Fotos.
Diese Verpackung mit dem 3071 kannte ich noch nicht wirklich, nur in dem bunten Nachfolgekarton mit neuem Schriftzug.

Ich denke nicht, dass der karton ein Nachbaukarton ist.
Der Preis ist m.E. OK, zumal ja der 4071 dabei ist (?)


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 14.454
Registriert am: 30.05.2007


RE: Märklin TEE 3071 und 4071

#16 von gn800 , 10.07.2012 08:12

Hallo Thomas, meine Meinung zum Thema Nachbaukarton für den 3071:

Bei dem relativ geringem Wert der Packung lohnt sich eine Herstellung von Nachbaukartons nicht.

Du brauchst dir also keine Gedanken zu machen.

Grüße, Johannes


Schrott wird flott - Geht nicht gibt´s nicht. Alles eine Frage des Aufwandes.


 
gn800
Beiträge: 3.689
Registriert am: 31.10.2009


RE: Märklin TEE 3071 und 4071

#17 von sumsi , 13.07.2012 19:54

Hallo Claus,
leider ist der 4071 Abteilwagen nicht dabei,habe aber 3071 mal reservieren lassen,
Gruß Thomas

Zitat von claus im Beitrag #15
Hi Thomas,

gerne.
Wenn du dir die Ebay-Liste mal anschaust, ist dort auch ein 3071 angeboten mit genau gleichen Karton wie auf deinen Fotos.
Diese Verpackung mit dem 3071 kannte ich noch nicht wirklich, nur in dem bunten Nachfolgekarton mit neuem Schriftzug.

Ich denke nicht, dass der karton ein Nachbaukarton ist.
Der Preis ist m.E. OK, zumal ja der 4071 dabei ist (?)


sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.426
Registriert am: 15.04.2012


RE: Märklin TEE 3071 und 4071

#18 von lokofandl800 , 13.07.2012 20:43

Hallo Thomas,
wenn´s dann der abgebildete 3071 wird, Gratulation, er sieht gut aus.
Beim 3071 gab es zwei Farbvarianten - beige/rot und beige/dunkelrot (braunrot).
Solltest Du Dir den 4071 auch noch zulegen, musst Du diesen Unterschied bedenken, auch den gibt es in
beiden Farbvarianten. Irgendwann habe ich das mal in einem alten Fred schon mal bildlich dargestellt.
Der farbliche Unterschied ist zwar gering, aber im Zugverband sieht man das schon.
Viel Spaß mit dem TEE und eine erfolgreiche Suche nach dem passenden 4071.
Guido

der Link zu besagtem Fred
TEE Triebwagen 3071



lokofandl800  
lokofandl800
Beiträge: 1.472
Registriert am: 19.08.2010

zuletzt bearbeitet 13.07.2012 | Top

RE: Märklin TEE 3071 und 4071

#19 von Eugen & Karl , 06.06.2018 14:29

Zitat von modellbahner im Beitrag #2
Hallo Martin,

bei'm Motorwagen am hinteren Ende die Schraube lösen. Gehäuse hinten anheben und nach vorne schieben.
Bei den Mittelwagen die Rastnasen an den Stirnseiten unten nach innen drücken und das Gehäuse abheben.
Bei'm Steuerwagen die Rastnasen am Übergang nach innen drücken und das Gehäuse zur Führerstandsseite schieben und abheben.

Gruss
Oswin


 
Eugen & Karl
Beiträge: 2.468
Registriert am: 06.02.2011


   

meine Märklin Ho-Loks
Defekte Kunststoff-Isolierstücke im M-Gleis

Xobor Ein eigenes Forum erstellen