Bilder Upload

RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#151 von SR-Fahrer , 11.06.2011 10:30

Sehr schöne Anlage, ist von der Art ehnlich wie meine, nur dass ich keinen zweiten Bahnhof habe. Meine Zuglängen sind zu groß...
Dafür aber ein umso größeren Rangierbahnhof *leidenschaftlicher Rangierer bin - mit v60 durch die gegend düst*


Modellbahnergrüße
Klaus

Mod für Vau-Pe und Wiad Indizes

Bericht zu meiner Ausstellungsanlage:
Restaurationsbericht einer historischen Anlage aus den 50ern


 
SR-Fahrer
Beiträge: 958
Registriert am: 09.06.2011


RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#152 von pumpkinracer ( gelöscht ) , 11.06.2011 18:47

Hallo Gemeinde!

In kleinen Schritten geht's weiter in "Cortina/Flüelen!

Die Oberleitung ist zu 50 % montiert, Verkabelung 75 %, Landschaftsbau 25 %! Es ist also noch ein langer Weg!!

Anbei zwei Pic's von meinem alten Faller Reiterstellwerk welches jetzt seine Beleuchtung erhalten hat und auch an seinem endgültigen Platz steht!

Frohe Pfingsten wünscht euch
Dirk



pumpkinracer

RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#153 von nodawo , 11.06.2011 19:34

Hallo Dirk,

Danke für den beleuchteten Bahnhof Flüelen - sehr romantisch - nights in white satin ...

Ja, das gefällt.

Schöne Pfingsten

Wolfgang




Wolfis Modelleisenbahnseiten - http://www.modelleisenbahnfan.de/


 
nodawo
Beiträge: 957
Registriert am: 31.03.2010


RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#154 von telefonbahner , 11.06.2011 22:27

Hallo Dirk,
hoffentlich ist das rote Licht da oben in deinem EG kein Dachbodenbrand.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.888
Registriert am: 20.02.2010


RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#155 von pumpkinracer ( gelöscht ) , 11.06.2011 23:40

Zitat von telefonbahner
Hallo Dirk,
hoffentlich ist das rote Licht da oben in deinem EG kein Dachbodenbrand.



Hallo Gerd!

Ich will's nicht hoffen! Für alle Fälle werd ich mal den Wiking-Löschzug alarmieren!

Gruß!
Dirk


pumpkinracer

RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#156 von telefonbahner , 12.06.2011 18:35

Hallo Dirk,
immer gut, wenn die Feuerwehr in der Nähe ist



Wenn dein Löschzug nicht so ganz komplett ist liegt das daran, das sich da ein LKW verfahren hat und jetzt in Dresden steht....





Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.888
Registriert am: 20.02.2010


RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#157 von 101 ( gelöscht ) , 12.06.2011 18:41

Gerd,

was ist das für ein Umbau (Zugmaschine)? Sieht gut aus!

Gruss
Jens


101
zuletzt bearbeitet 13.05.2013 20:46 | Top

RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#158 von telefonbahner , 12.06.2011 21:13

Hallo Jens,
Umbau ????? Du meinst doch den WICKING auf dem letzten Foto ?
Ich dachte das Modell gab's so. Ich hab es gerade noch mal von allen Seiten betrachtet, sieht irgendwie echt aus.










Du kannst ja selber mal sehen, ob du Umbauspuren findest, also ich seh keine !

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.888
Registriert am: 20.02.2010


RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#159 von 101 ( gelöscht ) , 12.06.2011 21:23

Hallo Gerd,

original ist der definitiv nicht, ich denke, perfekt zusammengesetzt aus

Fahrerhaus Drehleiter Nr. 618
Fahrgestell einer Sattelzugmaschine z.B. 544 oder 547
Pritsche Volvo N10 Abschleppwagen Nr. 634

Geniale Idee, hätte so auch von Wiking sein können!

Durch das Baukastensystem sind keine Umbauspuren erkennbar, den hat es so aber nie ab Wiking gegeben.

Gruss
Jens


101
zuletzt bearbeitet 13.05.2013 20:46 | Top

RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#160 von telefonbahner , 13.06.2011 20:13

Hallo Jens,
da hab ich wenigstens ein Modell was nicht jeder hat.
Mir hat diese Feuerwehr gleich gefallen, ich bin ja nun mal kein Experte für diese Marke und es war ja auch kein Liebhaberpreis den ich bezahlt habe.
Danke aber für deinen Hinweis, mir war eigentlich nur die Kombination Abschlepper und Anger etwas komisch.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.888
Registriert am: 20.02.2010


RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#161 von modellbahner , 16.06.2011 21:00

..



 
modellbahner
Beiträge: 1.604
Registriert am: 04.06.2007

zuletzt bearbeitet 18.06.2011 | Top

RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#162 von nodawo , 16.06.2011 21:35

Hallo Dirk, Hallo Oswin,


Natürlich ist dies eine extreme Steigung.

Dazu fällt mir nur der Seuthe Steigungsriffler

und Doppeltraktionsfahrten mit den alten

Märklin Loks - 2 X RES 800 ein.


Grüße

Wolfgang

Bei meiner "Steilen Rampe" in den ersten Stock

bin ich aus Platzgründen auch nicht auf die empfohlenen

3% gekommen.




Wolfis Modelleisenbahnseiten - http://www.modelleisenbahnfan.de/


 
nodawo
Beiträge: 957
Registriert am: 31.03.2010


RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#163 von modellbahner , 16.06.2011 21:57

..



 
modellbahner
Beiträge: 1.604
Registriert am: 04.06.2007

zuletzt bearbeitet 18.06.2011 | Top

RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#164 von nodawo , 16.06.2011 22:35

Hallo again Oswin,

Du hast ja recht bzgl. der Abnahme des Schienenprofils und der gleichbleibenden Steigung!

Ich hoffe, Du hast auf der Hp einen Anflug von Ironie beim Lesen verspürt:

"... daß man das Jammern der Gleise weithin hören wird!"




Gruß

Wolfgang - nodawo




Wolfis Modelleisenbahnseiten - http://www.modelleisenbahnfan.de/


 
nodawo
Beiträge: 957
Registriert am: 31.03.2010


RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#165 von pumpkinracer ( gelöscht ) , 16.06.2011 23:51

Zitat von modellbahner
Hallo Dirk,

Wenn man sich diese Bilder betrachtet, dann fällt einem die enorme Steigung auf.
Diese liegt weit über der von Märklin empfohlenen maximalen Steigung von 3%

Die Höhendifferenz kann man aus dem unteren Bild ermitteln.
Die Brückenpfeiler setzen sich aus vier Einzelpfeilern a 3cm zusammen. Das ergibt eine Höhe von 12cm
Die Länge der Steigungsstrecke kann man aus dem oberen Bild entnehmen.
Die Steigung beginnt unten an dem Vorsignal und endet bei der Bogenbrücke links.
Diese Strecke setzt sich aus ca. 7 Gleislängen a 18cm und 8 gebogenen Gleise 5200 zusammen. Eine 5200 hat eine Länge von ca.20,93 cm.


7x18,00cm= 126,00cm
8x20,93cm= 167,44cm
------------
293,44cm Länge der Steigungsstrecke


                                  12cm
Pro cm steigt die Strecke um --------- = 0,0408
293,44cm


Das ergibt auf einen Meter eine Steigung von 4,08

Demzufolge hat die Strecke eine Steigung von 4,08%

Die Empfehlung für Steigungen liegt bei maximal 3%. Auch das ist schon ein sehr extremer Wert.
Langfristig betrachtet wird diese Steigung keine Freude bereiten.
Aus diesem Grund habe ich ursprünglich in meinem Plan auch diese Gleisführung vorgeschlagen.


Die Steigungsstrecke ist hier wesentlich länger.
Ausserdem könnte die Durchfahrtshöhe reduziert werden.

Gruss
Oswin




Hallo Oswin!

Es ist schön zu sehen das du dir solche Gedanken und vor allem solche Mühe machst! Das spricht für dich!
Trotzdem werde ich alles so belassen wie es ist!

Es ist nun mal so das wir beide in diesem Leben nicht mehr auf einen Nenner kommen werden!

Mit besten Grüßen!
Dirk


pumpkinracer

RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#166 von juerje , 17.06.2011 14:49

Hallo Oswin,
ohne Dir zu Nahe treten zu wollen:
Deine Berechnung ist nicht korrekt.
Erstens hat Gleis 5200 eine Länge von 229mm, zweitens sind Anfang und Ende einer Steigung sanfter aus zu führen, um Knicke im Gleisverlauf zu vermeiden, was dazu führt, dass die wirkliche Steigung im Mittelteil höher an zu setzen ist. Die wahre Steigung ist die des Mittelteils.
Das es dann noch weniger zugunsten Dirks Trassierung ausfällt, ist klar.

Das alles beruht aber auf reinen theoretisch, errechneten Werten.
Wenn mein Zug eine 4% Steigung problemlos schafft - was spricht dann dagegen?
Zumal auf einer Nostalgieanlage.

Wo hast Du übrigens die Weisheit her, das Märklin eine 3%ige Steigung empfiehlt?
Schau mal in die Kataloge, wo die Brückenauffahrten dargestellt sind.
Da wird eine Steigung von 9mm auf 180mm Gleislänge dargestellt. Das sind mal eben 5%

Wenn Gleisverlauf und Anlagengröße es zu lassen, sind natürlich Steigung von max. 3% an zu streben.
Aber es geht nunmal nicht immer und für Steigungen gibt es auch keine allgemein gültigen Normen.

Als kleines Beispiel für relativ unsinnige Steigungsberechnungen für den Alltagsbetrieb:
Vollkreis mit Radius 360mm ergibt 225cm Streckenlänge (wird sehr oft in aktuellen Plänen verwendet).
Bei 8cm Höhenunterschied (7cm lichte Höhe) für Dampf- und Dieselbetrieb, ergibt sich eine errechnete Steigung von rund 3,5%.
Diese liegt aber in einer dermaßen engen Kurve, so dass die 3,5% Angabe völlig daneben ist (je enger die Kurve, desto höher der Rollwiderstand der Fahrzeuge).
Eine reelle Angabe, umgerechnet für eine gerade Strecke, dürfte bei über 6% liegen.

Ich will damit ausdrücken wie wenig Sinn es oftmals macht, eine Steigung, ob der errechneten Werte, für gut zu befinden.

Kommt der längste, schwerste, schlechtlaufendste Zug die Steigung problemlos hoch, ist alles im grünen Bereich. Egal wieviel %.
Das war mein Kurzplädoyer zum Thema Steigung (man könnte es noch seitenweise ausdehnen, aber das lasse ich mal. Thema verfehlt)

@ Dirk
wenn alle Züge so fahren wie gewünscht, hast Du nix falsch gemacht


Gruß
Jürgen

Spielbahnen
https://youtu.be/yR3cLwhpJ0Y


 
juerje
Beiträge: 2.067
Registriert am: 24.07.2010


RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#167 von raily , 17.06.2011 15:31

Hallo Jürgen,

Zitat von juerie
Wo hast Du übrigens die Weisheit her, das Märklin eine 3%ige Steigung empfiehlt?
Schau mal in die Kataloge, wo die Brückenauffahrten dargestellt sind.
Da wird eine Steigung von 9mm auf 180mm Gleislänge dargestellt. Das sind mal eben 5%



ohne Oswin in die Bresche zu springen, sind dies reine Erfahrungswerte, die sich mit der Zeit herauskristallisiert haben, nicht nur bei mir, sondern allgemein, denn wenn du mich fragst, ich würde die Obergrenze bei 2,5% setzten, aber letztendlich hängt der Maximalwert an der verwendeten Gleisfigur, z.B. Radien und der längsten verwendeten Zuglänge ab, denn bei gut 2m langen Zügen ist 2,5% schon fast zuviel, wohin eine Nebenbahn mit 3-4 Wägelchen sicher locker 5% verträgt, den optischen Aspekt lasse ich hier mal außer Acht.
So kann man die 3% durchaus als Richtwert betrachten: Ein mittelschwerer Zug bei mittlerem Radius packt das.

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.


 
raily
Beiträge: 3.778
Registriert am: 30.05.2007


RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#168 von juerje , 17.06.2011 16:36

Zitat von raily
Hallo Jürgen,

Zitat von juerie
Wo hast Du übrigens die Weisheit her, das Märklin eine 3%ige Steigung empfiehlt?
Schau mal in die Kataloge, wo die Brückenauffahrten dargestellt sind.
Da wird eine Steigung von 9mm auf 180mm Gleislänge dargestellt. Das sind mal eben 5%



ohne Oswin in die Bresche zu springen, sind dies reine Erfahrungswerte, die sich mit der Zeit herauskristallisiert haben, nicht nur bei mir, sondern allgemein, denn wenn du mich fragst, ich würde die Obergrenze bei 2,5% setzten, aber letztendlich hängt der Maximalwert an der verwendeten Gleisfigur, z.B. Radien und der längsten verwendeten Zuglänge ab, denn bei gut 2m langen Zügen ist 2,5% schon fast zuviel, wohin eine Nebenbahn mit 3-4 Wägelchen sicher locker 5% verträgt, den optischen Aspekt lasse ich hier mal außer Acht.
So kann man die 3% durchaus als Richtwert betrachten: Ein mittelschwerer Zug bei mittlerem Radius packt das.

Viele Grüße,
Dieter.




Vollkommen richtig Dieter,
wenns machbar ist sind 2,5% oder weniger die beste Wahl.
In Abhängigkeit der Zuglänge darfs auch mehr sein und wo es geht in den Tunnel verbannen.
Ich denke wir sind uns da schon sehr einig


Gruß
Jürgen

Spielbahnen
https://youtu.be/yR3cLwhpJ0Y


 
juerje
Beiträge: 2.067
Registriert am: 24.07.2010


RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#169 von modellbahner , 17.06.2011 19:56

..



 
modellbahner
Beiträge: 1.604
Registriert am: 04.06.2007

zuletzt bearbeitet 18.06.2011 | Top

RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#170 von Heinz-Dieter Papenberg , 18.06.2011 11:09

Hallo Oswin,

da Du mich direkt angesprochen hast, bekommst Du natürlich auch eine Antwort.

Du kennst mich und weißt genau, wenn es mir zu viel wird, dass ich einen rigorosen Schnitt mache, also ein Thema schieße und dabei ist es mir voll kommen egal wer dann nicht mehr antworten kann.

Genau so werde ich auch weiterhin handeln und nicht nur ich, auch meine Kollegen.


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.976
Registriert am: 28.05.2007

zuletzt bearbeitet 18.06.2011 | Top

RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#171 von juerje , 18.06.2011 12:00

Zitat von modellbahner

@ Heinz-Dieter
Bitte sperre diesen Thrad nicht auch noch.
Sollte die Mehrheit der Leute hier der Meinung sein, dass mein Steigungsbeitrag in diesem Thread überflüssig ist, so werde ich dazu nichts mehr schreiben.
Ich kann meinen Beitrag auch wieder löschen wenn es gewünscht wird und dem Forumsfrieden dient.

Den Streit will ich nicht weiter eskalieren lassen.



Hallo Oswin,
ich vermute mal, Du führst diese Aussage auf meinen Beitrag und die letzten 2 Worte:
Zitat "Das war mein Kurzplädoyer zum Thema Steigung (man könnte es noch seitenweise ausdehnen, aber das lasse ich mal. Thema verfehlt)"
zurück?
Ich wollte damit nicht sagen, dass die Steigungsbeiträge hier gelöscht werden sollen.
Gegen einen kleinen Exkurs habe ich nichts (schliesslich habe ich mich selber dazu geäussert), nur sollte Dieser sich nicht soweit ausdehnen, dass vom eigentlichen Thema dauerhaft in ein völlig Anderes gewechselt wird.
Besser einen neuen Fred dazu aufmachen, wenn Bedarf besteht.

Ich denke Heinz-Dieter wird diesen Thread hier bestimmt nicht sperren.
Da gab es ganz andere "Kriege", die deutliche persönliche Anfeindungen enthielten und konsequenterweise gesperrt wurden.

Lassen wir uns weiter von Dirks Baubericht erfreuen und vermeintlich unglücklich formulierte Beiträge lockerer sehen


Gruß
Jürgen

Spielbahnen
https://youtu.be/yR3cLwhpJ0Y


 
juerje
Beiträge: 2.067
Registriert am: 24.07.2010


RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#172 von modellbahner , 18.06.2011 20:42

.



 
modellbahner
Beiträge: 1.604
Registriert am: 04.06.2007

zuletzt bearbeitet 23.06.2011 | Top

RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#173 von Heinz-Dieter Papenberg , 18.06.2011 21:10

Hallo Leute,

es reicht jetzt. Tragt Eure Revierkämpfe bitte er PN aus. Sollte das so weiter gehen werden wir, das Admin Team diesen Thread bereinigen um alles was nichts mit der Sache zu tun hat. Das ist ein Versprechen !!!!!!


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.976
Registriert am: 28.05.2007


RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#174 von claus , 18.06.2011 21:14

Hallo Oswin et al,

wenn der Thread weiterhin durch permanentes, wiederholtes und penetrantes Mimosengetue fortgesetzt wird, erfolgt kurzerhand ein Säuberungsaktion, damit wir beim THEMA BLEIBEN.
Glaubenskriege und eingebildete Beleidungen respektive Anfeindungen bitte via PN austauschen, dazu gibt es reichlich Speicherplatz.

Bitte bedenkt, dass wir das alles lesen müssen und es wird nicht erst, nein, es ist schon längst überfällig langweilig und vertane Zeit!!

P.S.: Ups, da war der " Chef " etwas schneller als ich...was soll's, doppelt gemoppelt hält besser und wenn Beides gelesen wird, umso besser! Denn Lesen soll ja bilden ...


Viele Grüsse,

Claus



...was sonst? 😀


 
claus
Beiträge: 15.144
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 18.06.2011 | Top

RE: Meine alte Anlage -vor dem Umbau!

#175 von pumpkinracer ( gelöscht ) , 18.06.2011 21:41

Mein besonderer Dank gilt dem A-Team!

Gruß!
Dirk


pumpkinracer

   

Bilder der MIST47 Modulanlage vom 16.09.2011

Xobor Ein eigenes Forum erstellen