Bilder Upload

(M)eine kleine, nostalgische Fahrspaß-Anlage zum Spielen und Testen

#1 von halbnull , 07.01.2011 00:07

Hallo allerseits,

Ich weiss ja sehr genau, dass ich in diesem Forum ein exotischer Vogel bin.

Meine über viele Jahre gewachsene Märklin 00/H0-Sammlung fristet ihr Dasein
in Vitrinen, Schachteln, Schubladen und anderen kümmerlichen Behältnissen.
Meine letzte Anlage musste 1990 einem häuslichen Arbeitszimmer weichen,
das aus beruflichen Gründen unverzichtbar wurde.

Ja, und seitdem habe ich geträumt, von einem MoBa-Raum mit einer Grossanlage,
K-Gleisen, schlanken Weichen, grosszügigen Paradestrecken, Gleiswendeln usw. usw.
das ganze natürlich digital und per PC vollautomatisch gesteuert.

Planung natürlich -zigmal gemacht, verschoben, in die Tonne getreten, neu gemacht
und wieder entsorgt, Pläne auf das Rentenalter vertagt und weiter geträumt ...

und jetzt sind es immer noch 7 Jahre bis zur Rente, und was habe ich ? Null, Niente, Nada

ICH WILL ABER SPIELEN, und zwar jetzt bzw. bald

Vor einigen Monaten hat der Jürgen (juerje) hier im Forum mal einen schönen Gleisplan
vorgestellt für eine teilbare, transportable Anlage mit den Abmessungen 2,50 x 1,10 mtr.

Dieser Plan hat mir die Augen für das wesentliche geöffnet. Ich habe mich daran gesetzt,
überlegt, welchen Platz ich dafür freimachen könnte und habe feststellen müssen,
dass ich auf einer solchen Anlage sogar mein geliebtes Altmaterial einsetzen könnte:
z.B. meine Drehscheibe 410NG mit 3- ständigem Blechschuppen, Drehkran 7051 usw.

Die Abmessungen der Anlage musste ich notgedrungen reduzieren auf 2,30 x 1,00 mtr.

Am liebsten hätte ich diese Anlage mit 3600er Gleismaterial geplant, aber bei dieser
geringen Anlagengrösse sind Bogen- und Dreiwegweichen unverzichtbar.
Also kommt das gute alte M-Pickelgleis zum Einsatz

Ich habe den Gleisplan mit der Freeware "Trackplanner" erstellt,
leider fehlt in der Pickelgleis-Bibliothek das ganze Zubehör,
ansonsten ist das Programm zur Gleisplanung absolut brauchbar.

Daher noch eine Erläuterung: Alle Stumpfgleise im linken Anlagenbereich
werden mit Prellböcken abgeschlossen. Sie dienen je nach Fahrzeugeinsatz
als Lokwartegleis, Schutzgleis, Abstellgleis oder Behandlungsgleis.

Das gebogene, innere Gleis im rechten Anlagenteil ist die Zufahrt zur Drehscheibe
mit 3-ständigem Ringlokschuppen, der wird möglichst optimal oben rechts eingepasst.
Leider ist das mit dem Trackplanner nicht darstellbar.

Die Anlage soll rein manuell gesteuert werden, Wendezugbetrieb ist möglich,
Oberleitung ist vorgesehen und Lokwechsel und -behandlung ebenfalls.

Das eingesetzte Rollmaterial ist nach Lust und Laune austauschbar,
meine Sammlung umfasst ca. 200 Loks und ca. 500 Personen- und Güterwagen.

Der Anlagenbau wird im Sommer 2011 starten, ich stelle hiermit meine
Planung vor und lade jeden Interessierten herzlich dazu ein, zu meckern,
zu kritisieren, Vorschläge zu machen oder Anregungen zu geben.

Und ich freue mich sogar darauf

Herzliche Grüße
Michael




Beam mich hoch, Scottie - hier unten gibts kein intelligentes Leben ;-)
-
Hello NSA - have a nice day


 
halbnull
Beiträge: 2.034
Registriert am: 15.06.2009

zuletzt bearbeitet 07.01.2011 | Top

RE: (M)eine kleine, nostalgische Fahrspaß-Anlage zum Spielen und Testen

#2 von Gerhard , 07.01.2011 02:04

hallo michael,
toller plan doch wofür ist das gleis ganz links, ist das ein fiddle yard ?

wenn du das weglassen würdest, hättest du mehr länge im bhf und in der hinteren ausweiche.



 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


RE: (M)eine kleine, nostalgische Fahrspaß-Anlage zum Spielen und Testen

#3 von 101 ( gelöscht ) , 07.01.2011 07:20

Hallo Michael,

unten rechts würde ich mit Bogenweichen arbeiten, dann bekommst Du mehr Nutzlänge für die Bahnsteige.

Gruss
Jens


101

RE: (M)eine kleine, nostalgische Fahrspaß-Anlage zum Spielen und Testen

#4 von halbnull , 07.01.2011 09:49

Hier noch ein Link zu dem Entwurf von Jürgen (juerje),
der die Grundlage für meine Überlegungen war.

Anlagenplan von Juerje

Gruß
Michael


Beam mich hoch, Scottie - hier unten gibts kein intelligentes Leben ;-)
-
Hello NSA - have a nice day


 
halbnull
Beiträge: 2.034
Registriert am: 15.06.2009


RE: (M)eine kleine, nostalgische Fahrspaß-Anlage zum Spielen und Testen

#5 von halbnull , 07.01.2011 11:24

Hallo Gerhard, Hallo Jens,

das Thema Bahnhof bzw. Bahnsteiglängen ist bei diesem Anlagenkonzept nachrangig,
im Vordergrund stehen für mich die Fahr- und Rangiermöglichkeiten.

Das Gleis am linken Anlagenrand ist gedacht als Lokwartegleis beim Lokwechsel.

Falls ich überhaupt einen Bahnhof auf der Anlage plazieren werde,
dann im hinteren und nicht im vorderen Anlagenbereich.

Zu diesem Zweck habe ich bei der Planung die verfügbare Anlagentiefe
nicht ganz ausgenutzt, um ggf. den Parallelgleisabstand vergrössern zu können.

Gruß
Michael


Beam mich hoch, Scottie - hier unten gibts kein intelligentes Leben ;-)
-
Hello NSA - have a nice day


 
halbnull
Beiträge: 2.034
Registriert am: 15.06.2009


RE: (M)eine kleine, nostalgische Fahrspaß-Anlage zum Spielen und Testen

#6 von mike , 07.01.2011 12:31

Hallo Michael,

bist Du mit den Weichen (linke o. rechte, Anzahl Bogenweichen) variabler?

Viele Grüsse

Michael


mike  
mike
Beiträge: 148
Registriert am: 02.01.2011


RE: (M)eine kleine, nostalgische Fahrspaß-Anlage zum Spielen und Testen

#7 von halbnull , 07.01.2011 13:33

Zitat von mike

bist Du mit den Weichen (linke o. rechte, Anzahl Bogenweichen) variabler?



Hallo Mike,

ich bin mir nicht ganz sicher, wie ich die Frage verstehen soll.

Falls sie sich auf zusätzlich vorhandenes Weichenmaterial bezieht,
dann lautet die Antwort: Ja

Gruß
Michael


Beam mich hoch, Scottie - hier unten gibts kein intelligentes Leben ;-)
-
Hello NSA - have a nice day


 
halbnull
Beiträge: 2.034
Registriert am: 15.06.2009


RE: (M)eine kleine, nostalgische Fahrspaß-Anlage zum Spielen und Testen

#8 von juerje , 07.01.2011 14:38

Hallo Michael,

Du musst nicht auf das 3600er Gleis verzichten.
Es geht damit:



Lediglich das lange Gleis links kommt dabei etwas zu kurz
Rangieren musst Du über die Drehscheibe, um die 3 Stumpfgleise zu erreichen.
Das macht aber m.E. garnix aus. Ist ja ne Anlage zum Spielen (Spielen im besten Sinne des Wortes)

Viel Spaß noch beim Planen und noch viel mehr beim Bauen


Gruß
Jürgen

Spielbahnen
https://youtu.be/yR3cLwhpJ0Y


 
juerje
Beiträge: 2.066
Registriert am: 24.07.2010


RE: (M)eine kleine, nostalgische Fahrspaß-Anlage zum Spielen und Testen

#9 von halbnull , 08.01.2011 18:04

Hallo Jürgen,

vielen Dank für diesen tollen Gleisplan mit dem 36xx Material.

Donnerwetter, das würde in der Tat funktionieren.
Da hast Du mich mächtig ans Grübeln gebracht.

Nach reiflicher Überlegung habe ich mich aber entschlossen,
es beim Pickelgleis zu belassen.

Hauptgrund: Das gesamte benötigte Gleismaterial habe ich mir
im Laufe des Jahres 2010 schon auf Börsen und in der Bucht zugelegt,
soweit es nicht sowieso schon vorhanden war.

Frage: was hältst Du für die beste Lösung, um am hinteren
Parallelgleis den Gleisabstand bahnsteigtauglich zu machen.

Herzlichen Dank für Deine Hilfe

Gruß
Michael


Beam mich hoch, Scottie - hier unten gibts kein intelligentes Leben ;-)
-
Hello NSA - have a nice day


 
halbnull
Beiträge: 2.034
Registriert am: 15.06.2009


RE: (M)eine kleine, nostalgische Fahrspaß-Anlage zum Spielen und Testen

#10 von juerje , 08.01.2011 23:02

Zitat von halbnull
Hallo Jürgen,

Frage: was hältst Du für die beste Lösung, um am hinteren
Parallelgleis den Gleisabstand bahnsteigtauglich zu machen.

Herzlichen Dank für Deine Hilfe

Gruß
Michael



Hallo Michael,
das ist recht einfach. Ersetze die oberen 5100er Gleise durch 5200er.



Damit ist die Plattentiefe dann voll ausgereizt.


Gruß
Jürgen

Spielbahnen
https://youtu.be/yR3cLwhpJ0Y


 
juerje
Beiträge: 2.066
Registriert am: 24.07.2010


RE: (M)eine kleine, nostalgische Fahrspaß-Anlage zum Spielen und Testen

#11 von halbnull , 08.01.2011 23:33

Hallo Jürgen,

DAS IST SPITZE

Ich habe noch einen alten Faller Bahnhof Neudorf aus den späten 50ern.
Dann werde ich den wohl doch zum Einsatz bringen.

vielen herzlichen Dank

Gruß
Michael


Beam mich hoch, Scottie - hier unten gibts kein intelligentes Leben ;-)
-
Hello NSA - have a nice day


 
halbnull
Beiträge: 2.034
Registriert am: 15.06.2009


RE: (M)eine kleine, nostalgische Fahrspaß-Anlage zum Spielen und Testen

#12 von claus , 04.07.2012 22:58

Hallo Michael,

dann hol ich den Thread jetzt doch gerne mal wieder nach oben.
Können wir ja auch hier mal Fotos vom zukünftigen META-Untergestell einstellen (?)


Viele Grüsse,

Claus



...was sonst? 😀


 
claus
Beiträge: 15.127
Registriert am: 30.05.2007


   

Bilder der Nostalgie Anlage des MIST47 vom 13.07.2012
gestern beim MIST47 Präsentation von Heinhausen II

Xobor Ein eigenes Forum erstellen