E91 Gehäuse,Wer ist der Hersteller?

#1 von schabbi ( gelöscht ) , 16.06.2008 13:32

Hallo jetzt habe ich auch mal eine Frage ich habe von einen DMVMitglied(DDR Modelleisenbahn Verband)ein 3 teiliges gehäuse einer E91 bekommen aus Guß auch sind sämtliche anbauteile aus Guß außer die Isolatoren die sind aus Messing.Ist das Gehäuse vieleicht vom DMV die haben doch immer solche extra Dinger gemacht oder ist es doch westlicher herkunft Merker und Fischer nur die Lampenfasungen an der Strinseite sehen aus wie bei den Loks aus der DDR 50/60ziger Jahre.Es gab in den 50ziger Jahren eine E63 von Piko mit 2 dieser Maschienen hätte man sich das Fahrwerk bauen können.Irgendwelche Marken sind nicht am Gehäuse zu finden.

Danke Heinz Dieter für das Bild ein stellen.

Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 13.05.2012 16:26 | Top

RE: E91 Gehäuse,Wer ist der Hersteller?

#2 von CCS , 16.06.2008 15:15

Hallo Tino,

es dürfte sich um ein Gehäuse der Firma GEM aus Wales handeln, vertrieben von W&C Models Ltd., London, England, in der BRD über Güsgen, Düsseldorf erhältlich. Angeboten wurde das Teil in den späten 1960ern/frühen 1970ern.

Das Gehäuse wurde zur Verwendung mit zwei Fahrgestellen der Märklin E 63 angeboten, mit einiger Wahrscheinlichkeit dürfte aber auch das Fahrgestell der PIKO E 63 gepasst haben.

mfg

CCS


CCS  
CCS
Beiträge: 780
Registriert am: 24.06.2007


RE: E91 Gehäuse,Wer ist der Hersteller?

#3 von ET426 , 16.06.2008 17:34

Wenn ich mir die Lampentöpfe ansehe, die sind analog der E63 von Märklin unten offen und somit auf das Fahrweg aufsetzbar, dann stimme ich der Ausführung von CCS zu.

Ein E91 mit Einzelbirnen und in "alt" - faszinierend...

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.154
Registriert am: 06.06.2007


RE: E91 Gehäuse,Wer ist der Hersteller?

#4 von pepinster , 16.06.2008 19:12

Hallo zusammen,

hier als Beleg eine Annonce für die W&H Bausätze:



Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.902
Registriert am: 30.05.2007


RE: E91 Gehäuse,Wer ist der Hersteller?

#5 von schabbi ( gelöscht ) , 16.06.2008 19:19

Danke für die Antworten konnte mir schon vorstellen das das nichts mit DDR Modellen zu tun hat.Ich habe mal eine alte Piko E63 probiert aber selbst wenn ich den Rahmen kürze passt er nicht mit den Bohrungen auf dem Dach und der Lampenbügel passt auch nicht in die Öffnungen des Gehäuses.Wenn sich jemand für das Gehäuse interesiert es steht zum Verkauf oder Tausch gegen irgendwas Modellbahnmäßiges aus der DDR.
Huch was kommt denn da noch rein von Axel ist ja interesant 62 Märker war ja nicht gerade ein Schnäbchen.

Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 13.05.2012 16:26 | Top

RE: E91 Gehäuse,Wer ist der Hersteller?

#6 von ET426 , 02.07.2008 10:12

Boah, die sieht ja heiß aus... - irgendwie will ich die jetzt haben...

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.154
Registriert am: 06.06.2007


RE: E91 Gehäuse,Wer ist der Hersteller?

#7 von schabbi ( gelöscht ) , 02.07.2008 10:49

Hallo Flo die Gehäuseteile stehen wie gesagt zum Verkauf was sind sie dir Wert?Ich habe keine Ahnung was ich verlangen soll .Mir nützen die Gehäuse nichts da die Pikofahrwerke nicht darunter passen.

Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 13.05.2012 16:26 | Top

   

Eines meiner kleinen Schätzchen
Rostet es auf dem Dachboden???????

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz