Bilder Upload

RE: meine Märklin Ho-Loks

#51 von sumsi , 05.09.2012 10:32

Guten Morgen Leute,möchte gerne mal wieder eure Meinung dazu höhren,
ich habe gestern den 2 ständigen Lokschuppen in den Innengreis wo die 2 Abstellgleise waren einegbaut,und beim 3 Abstellgleis ein Anschlußgleis gemacht das zur Drehscheibe führen wird,jetzt meine Frage an euch zu dem Stellwerk soll ich das 2 spurig machen und wie soll ich es am besten Platzieren? damit ich noch ein kleines BW dazubauen kann.
Der Mittelteil da sollte dann ein Drehkrann sowie Abstellgleise kommen die breite von 1,23m ist halt knapp,weil ja die anderen Ab-Gleise wegen dem Schuppen weichen mußten
Auf der schmalen Seite 60cm da kommt mein alter Bahnhof Baden Baden hin mit Hindergrundkullisse 1 Durchgangsgleis sowie 2 weiter als Haltegleise oder wie nennt ihr das?
Ums Eck kommt dann noch ein kleiner Bahnhof 2 Gleisig mit einen kurzen Ab-Gleis was dann wieder in den Haupteil der Anlage mündet.
Dazu müßte ich den Durchgang 1 Gleisig mit dem Haupteil verbinden dort wo jetzt der Prellbock ist, jetzt eine Frag an euch Experten wie ich das am besten und einfachsten Lösen sollte da ich ja durchgehen müßte und es einfach zu endfernen geht Steckkontakt ? Holzkonstruktion ?
Danke für eure Tipps ! Fotos folgen dann
Gruß Thomas


sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.426
Registriert am: 15.04.2012


RE: meine Märklin Ho-Loks

#52 von sumsi , 11.09.2012 20:51

Hallo Märklinisten,
da es von meiner Anlage nicht viel neues zuberichten gibt,hab ich heute eine 3050 der SBB gekauft sogar mit den Bildern und Waschzettel,war zwar nicht ganz billig aber ich finde in einem
sehr guten Zustand seht selber


aber in den nächsten Tagen wird jetzt aber wieder fleißig weitergearbeitet an meiner Anlage damit meine Schätzchen mal auslauf bekommen
Gruß Thomas


sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.426
Registriert am: 15.04.2012


RE: meine Märklin Ho-Loks

#53 von sumsi , 17.09.2012 22:25

schönen guten Abend Märklinisten,
für alle die meine Anlage beim Bau mitverfolgen nun mal wieder einige Bilder Komentare und Anregungen erwünscht




Was sagt Ihr zu der Drehscheibe mit Anschlußgleis was würdet Ihr verändern? oder den Kran mit Abstellgleis anders planen
da es ja rechts zum Bahnhof Baden geht

so hab ich mir das gedacht: der Bahnhof,links.das AB-Gleis hinten mit den 2 Schienen dargestellt oder was haltet ihr davon?
rechts vom Bahnhof sollen 2 lange AB-Gleise hinkommen?



dann soll wieder der Bh-Fritsch wer auf so einen Namen kommt

da fehlen mir noch die Gleise und der Durchblick wie das mal wird da die Platte 60cm breit und 2m lang ist
und hier dann das Foto wo mir mal eine Blechbrücke vorschwebt

aber wie ich das mit der Brücke lösen werde das ich diese leicht endfernen kann was könnt ihr mir für einen Tipp geben,wer hat sowas schonmal gebaut
Danke für eure Rahtschläge Thomas


sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.426
Registriert am: 15.04.2012


RE: meine Märklin Ho-Loks

#54 von Redwest , 18.09.2012 01:55

Moin Thomas,
für die Brücke kannst du 2 Scharniere nehmen,
dann kannst du die Brücke zur Seite hin auf und zuklappen,
auf der anderen Seite nimmst du 2 Bolzen(Schrauben) zum
ver, -und entriegeln,damit die ganze Konstruktion einen halt hat.
Die Schienen gehen genau bis Kantenabschluss und werden
mit Kabel und Stecker verbunden.
Kontakt und Verbindungslaschen selbstverständlich entfernen,
allerdings muss genau gearbeitet werden,damit der Übergang,
Anlage-Brücke und Brücke -Anlage genau passt.
es muss je eine Seite der Brücke und Anlage schräg gebaut werden,
sonst lässt sich das Brückenteil nicht zur Seite öffnen.
alles verstanden

als Hintergrund eventuell mehrere Teile einer oder verschiedener Fototapeten,
und dann mit Dispersionsfarbe die Übergänge retuschieren.


Grüssle-Peter


 
Redwest
Beiträge: 2.002
Registriert am: 11.09.2012

zuletzt bearbeitet 18.09.2012 | Top

RE: meine Märklin Ho-Loks

#55 von sumsi , 18.09.2012 09:20

Guten Morgen Peter,
das heist ich muß das Gleis schief schneiden wie ein Keil das untere etwas länger und dünner oder wie darf ich das verstehen
das mit dem Hindergrund ist eine gute Idee von dir wo bekommt man sowas?
Gruß Thomas

Zitat von Redwest im Beitrag #54
Moin Thomas,
für die Brücke kannst du 2 Scharniere nehmen,
dann kannst du die Brücke zur Seite hin auf und zuklappen,
auf der anderen Seite nimmst du 2 Bolzen(Schrauben) zum
ver, -und entriegeln,damit die ganze Konstruktion einen halt hat.
Die Schienen gehen genau bis Kantenabschluss und werden
mit Kabel und Stecker verbunden.
Kontakt und Verbindungslaschen selbstverständlich entfernen,
allerdings muss genau gearbeitet werden,damit der Übergang,
Anlage-Brücke und Brücke -Anlage genau passt.
es muss je eine Seite der Brücke und Anlage schräg gebaut werden,
sonst lässt sich das Brückenteil nicht zur Seite öffnen.
alles verstanden

als Hintergrund eventuell mehrere Teile einer oder verschiedener Fototapeten,
und dann mit Dispersionsfarbe die Übergänge retuschieren.


sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.426
Registriert am: 15.04.2012

zuletzt bearbeitet 18.09.2012 | Top

RE: meine Märklin Ho-Loks

#56 von Redwest , 18.09.2012 17:47

Thomas ,in der Bucht,
da hab ich meine auch her,musst halt etwas suchen,
die Brücke muss sich dann wie eine Tür bewegen,
muss halt stabil sein,damit sich nix verzieht,aber funktioniert.


Grüssle-Peter


 
Redwest
Beiträge: 2.002
Registriert am: 11.09.2012

zuletzt bearbeitet 18.09.2012 | Top

RE: meine Märklin Ho-Loks

#57 von koef2 , 18.09.2012 20:07

Hallo Thomas,

im BW bei der Drehscheibe, hast Du auch Entschlackung, Bekohlunng usw. berücksichtigt?
Oder ist das ein Diesel-BW?

Viele Grüße
Kai
Koef2


 
koef2
Beiträge: 1.503
Registriert am: 30.10.2010


RE: meine Märklin Ho-Loks

#58 von sumsi , 19.09.2012 07:16

Hallo Kai,
ja das hab mir auch gedacht,nur habe ich noch keine Bekohlungsanlage und weis nicht wie groß ich sowas einplanen sooool wie würdest Du den derzeitigen Gleisplan endern das sowas noch Platz hat ?
Bin für eure Rahtschläge sehr dankbar wenn wär was an Bekohlung-Wasserturm etc. zuverkaufen hat Bitte PN an mich
Gruß Thomas


sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.426
Registriert am: 15.04.2012

zuletzt bearbeitet 19.09.2012 | Top

RE: meine Märklin Ho-Loks

#59 von toy-doc , 19.09.2012 15:02

Moin Thomas!
Bekohlung usw im Bereich des Kranes, dafür statt der Weiche auf dem Weg zur Drehscheibe eine DKW und das Ganze mit dem Abstellgleis verbinden, Weiche ins Abstellgleis und dann Richtung Kran fahren.
Alternativen:
- Vom Zufahrtsgleis zur Drehscheibe Weiche links ins jetzige Abstellgleis Richtung Kran.
- Krangleis oben mit Drehscheibe verbinden und über Weiche herunterführen.

Da hast Du dann zwei Gleise zum Bekohlen und Entschlacken.

Etwa so, ich habe mir mal erlaubt, Dein Foto entsprechend zu bekrakeln. Bitte entschudige meinen Tatter.



Ansonsten:
Passen keine zwei Lokschuppen hin? Wenn Du nur einen hast, könntest Du das ja zumindest schonmal einplanen, bis ein Zweiter kommt.

Gruß
toy-doc


Gruß
toy-doc


 
toy-doc
Beiträge: 3.406
Registriert am: 28.08.2011

zuletzt bearbeitet 19.09.2012 | Top

RE: meine Märklin Ho-Loks

#60 von sumsi , 19.09.2012 19:57

Hi Toy Doc,
das macht garnix wegen dem Bild
das ist eine super Idee von Dir habe leider derzeit nur einen Lokschuppen da ich mir damals gedacht habe der Platz ist zuklein und ein 2 Lokschuppen ist dann einfach zuviel
des Guten aber wenn ich einen 2 Lokschuppen gleich einplane muß ich das jetzt schon anders planen
Was wär dann dein Vorschlag
Gruß Thomas

Zitat von toy-doc im Beitrag #59
Moin Thomas!
Bekohlung usw im Bereich des Kranes, dafür statt der Weiche auf dem Weg zur Drehscheibe eine DKW und das Ganze mit dem Abstellgleis verbinden, Weiche ins Abstellgleis und dann Richtung Kran fahren.
Alternativen:
- Vom Zufahrtsgleis zur Drehscheibe Weiche links ins jetzige Abstellgleis Richtung Kran.
- Krangleis oben mit Drehscheibe verbinden und über Weiche herunterführen.

Da hast Du dann zwei Gleise zum Bekohlen und Entschlacken.

Etwa so, ich habe mir mal erlaubt, Dein Foto entsprechend zu bekrakeln. Bitte entschudige meinen Tatter.



Ansonsten:
Passen keine zwei Lokschuppen hin? Wenn Du nur einen hast, könntest Du das ja zumindest schonmal einplanen, bis ein Zweiter kommt.

Gruß
toy-doc


sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.426
Registriert am: 15.04.2012

zuletzt bearbeitet 19.09.2012 | Top

RE: meine Märklin Ho-Loks

#61 von sumsi , 19.09.2012 22:31

Guten Abend Märklinisten
habe den Abend genutz etwas an der Moba zutun und ich denke in etwa Toy Doc`s Ideen verwirklicht ?
nun die heutigen Bilder



was haltet Ihr davon die Bekohlungsanlage zwischen Drehscheibe und dem doppelten Gleis rechts hinten zumachen,da wo der blaue Schalter liegt,reicht dieser Platz aus oder soll ich dieses mehr richtung Bahnhof setzen
Gruß Thomas


sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.426
Registriert am: 15.04.2012


RE: meine Märklin Ho-Loks

#62 von toy-doc , 20.09.2012 00:01

Moin Thomas!
Mit zwei Lokschuppen müsste das ganze Areal völlig umgestellt werden, weil die Drehscheibeweiter in die Mitte versetzt und etwas gedreht werden müsste.
Mir fehlen die technischen Mittel, um einen kompletten Gleiplan dafür zu entwerfen.

Ansonsten finde ich die jetzige Lösung besser.
Für eine Bekohlung reicht meiner Meinung nach aber EIN Gleis nicht aus.

Gruß
toy-doc


Gruß
toy-doc


 
toy-doc
Beiträge: 3.406
Registriert am: 28.08.2011


RE: meine Märklin Ho-Loks

#63 von raily , 20.09.2012 00:04

Moin Thomas,

Zitat von sumsi
was haltet Ihr davon die Bekohlungsanlage zwischen Drehscheibe und dem doppelten Gleis rechts hinten zumachen,da wo der blaue Schalter liegt,reicht dieser Platz aus oder soll ich dieses mehr richtung Bahnhof setzen



um Gottes Willen, bitte nicht, die Versorgungsanlagen für die Loks gehören an das Einfahrgleis zur Drehscheibe /BW.
Schau mal hier.
Falls der Platz nicht ausreicht kannst du ja das kurze Stummelgleis daneben weglassen.

Dann hätte ich noch einen Vorschlag:
Außerdem finde ich das Stumpfgleis, daß von der DKW aus nur 1em Bogen und Prellbock bestehend recht nutzlos, was möchtest du dort abstellen und der Prellbock behindert die vorbeiführende Strecke, da wäre eine einfache Rechtsweiche sicher angebrachter und die ganze Szene kommt optisch viel harmonischer rüber, sieht dann nicht so zusammengequetscht aus.

Ansonsten ist das BW schön plaziert.

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.


 
raily
Beiträge: 3.688
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 20.09.2012 | Top

RE: meine Märklin Ho-Loks

#64 von Redwest , 20.09.2012 02:33

Moin,
den Ls ein Gleis weiter nach rechts,
das Gleis wo die 2 Güterwagen stehen lassen,
das ganze zeug mit der DKW wegmachen,
dann kannste 2 Ls nebeneinander stellen.


Grüssle-Peter


 
Redwest
Beiträge: 2.002
Registriert am: 11.09.2012


RE: meine Märklin Ho-Loks

#65 von sumsi , 23.09.2012 10:01

Guten Morgen
so jetzt habe ich wieder umgeplant,der 2 Lokschuppen fehlt noch,was haltet Ihr jetzt von dem Gleisplan
den Wasserturm werde ich halt neben der Drehscheibe plazieren und eine Kleinstbekohlung wenn es keine gibt selber bauen


der Bahnhof Baden wird gesamt mit einer Oberleitung gemacht,der andere Teil wird 1 oder 2 Gleisig mit Oberleitung gemacht

hier der dritte Bahnhof bin noch beim überlegen ob ich nicht den Drehkran dort mit Ab-gleise plazieren soll

sowie hinden rechts wo die Maschine steht, noch einen Blechschuppen für E-Loks und AB-Gleise
Gruß Thomas


sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.426
Registriert am: 15.04.2012


RE: meine Märklin Ho-Loks

#66 von Redwest , 23.09.2012 12:14

moin,
was machste mit dem gleis wo der prellbock dran ist?
wieso so viele bahnhöfe?


Grüssle-Peter


 
Redwest
Beiträge: 2.002
Registriert am: 11.09.2012


RE: meine Märklin Ho-Loks

#67 von sumsi , 23.09.2012 20:41

Hallo Peter,
was gefällt Dir an dem AB-Gleis nicht hab mir gedacht ein zusätzliches AB-für eine Verschublok
Wegen der Bahnhöfe,wieso nicht im realen Leben fahren ja die Züge auch von einem zum anderen Bahnhof und Platz denke ich ist ja genug dafür
Gruß Thomas

Zitat von Redwest im Beitrag #66
moin,
was machste mit dem gleis wo der prellbock dran ist?
wieso so viele bahnhöfe?


sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.426
Registriert am: 15.04.2012


RE: meine Märklin Ho-Loks

#68 von sumsi , 21.11.2012 22:25

Guten Abend Leute,
so hier mal wieder Bilder von meinem Anlagenbau
es sind sicher noch einige Fehler vorhanden,wie ihr feststellen werdet,aber ich bin kein sehr guter Bastler
die Burg möchte ich noch etwas anheben und einen Berg über den Gleisen bauen,was haltet Ihr davon
und beim Bahnhof Fritsch möchte ich noch einen Berg dahinder mit Landschaft bauen,damit auch etwas Natur auf der Anlage ist aber bis dahin ist es noch ein langer Weg
jetzt wird erstaml gespielt und die Signale gesetzt und kleiner Fehler am Gleis ausgebessert und da und dort nochwas an der Landschaft gebaut
Ich hoffe es gefällt euch und besten Dank für eure guten Rahtschläge hier, die Ihr mir bisher schon gegeben habt



















Gruß Thomas


sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.426
Registriert am: 15.04.2012


RE: meine Märklin Ho-Loks

#69 von gs800 , 22.11.2012 09:49

Hallo Thomas,
du bist kein guter Bastler??? Kann ich nach den Bildern deiner Anlage zu urteilen so nicht feststellen. Das sieht doch ganz stimmig aus. Was mich nicht interessierte wäre die Durchgangsüberquerung mit den Märklin-Brücken auf dem Holzbalken. Ist das Konstrukt herausnehmbar und wie ist dor die Oberleitung verlegt?


Gruss aus Züri
Rei/CH


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)


 
gs800
Beiträge: 3.110
Registriert am: 26.02.2012


RE: meine Märklin Ho-Loks

#70 von noppes , 22.11.2012 09:55

Hallo Thomas,

schon beachtlich was du in den vergangenen Monaten da hingebaut hast. Meinen Respekt! Vorallem bin ich ein kleines bissl neidisch auf den Platz den du zur Verfügung hast. Aber es sei dir gegönnt.

Wenn du einen Berg bauen möchtest mach dir erst einmal Gedanken über Bauart (Gips, etc.) und vorallem bedenke die Zugänglichkeit. Ich weiss aus eigener schlechten Erfahrung wie blöde es ist wenn "Murphy´s Law" zuschlägt. UUnfälle und Defekte passieren immer da wo man nicht dran kommt.

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 6.736
Registriert am: 24.09.2011


RE: meine Märklin Ho-Loks

#71 von sumsi , 22.11.2012 14:00

Hallo Rei.und Norbert,
danke für eure netten Worte,
die Märklinbrücken sind einfach zum herausheben und mit einem externen 3 poligen Stecker zur Anlage verbunden.Das war für mich mal die einfachste Lösung,später werde ich mal was anderes bauen
Ja wegen dem Berg da weis ich noch nicht sogenau wie ich das anstellen muß und wie das dann letzlich aussehen wird,aber da ist ja noch Zeit
Gruß Thomas


sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.426
Registriert am: 15.04.2012


RE: meine Märklin Ho-Loks

#72 von Redwest , 22.11.2012 16:29

hallo thomas,
baue den berg mit einem gestell aus holz,dickem draht
und karton und dann gips drüber(haftputzgips rotband-günstig
und dauert lange bist er fest ist-hab alle meine anlagen mit dem zeug gebaut)


Grüssle-Peter


 
Redwest
Beiträge: 2.002
Registriert am: 11.09.2012


RE: meine Märklin Ho-Loks

#73 von koef2 , 22.11.2012 18:08

Hallo Thomas,

sieht doch gut aus.

eien Anmerkung zum Dampf-BW, dem geboegen kleinen Abstellgleis am Wasserturm. Aufgrund des Gleisbogens vorm Prellbock kann es passieren, dass sich die Puffer der Waggons oder Loks mit dem Prellbock verhaken. evtl. im gerades Stück dort nehmen. Ansonsten musst Du da immer dran.

Viele Grüße
Kai
Koef2


 
koef2
Beiträge: 1.503
Registriert am: 30.10.2010


RE: meine Märklin Ho-Loks

#74 von sumsi , 22.11.2012 20:06

Hallo Kai,
ja danke für den Tipp das wußte ich nicht!!
Gruß Thomas

Zitat von koef2 im Beitrag #73
Hallo Thomas,

sieht doch gut aus.

eien Anmerkung zum Dampf-BW, dem geboegen kleinen Abstellgleis am Wasserturm. Aufgrund des Gleisbogens vorm Prellbock kann es passieren, dass sich die Puffer der Waggons oder Loks mit dem Prellbock verhaken. evtl. im gerades Stück dort nehmen. Ansonsten musst Du da immer dran.

Viele Grüße
Kai
Koef2


sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.426
Registriert am: 15.04.2012


RE: meine Märklin Ho-Loks

#75 von sumsi , 22.11.2012 20:08

Hallo Peter,
danke für den Tipp
bei der nächsten Gelegenheit werd ich mal im Baumarkt danach suchen
Gruß Thomas

Zitat von Redwest im Beitrag #72
hallo thomas,
baue den berg mit einem gestell aus holz,dickem draht
und karton und dann gips drüber(haftputzgips rotband-günstig
und dauert lange bist er fest ist-hab alle meine anlagen mit dem zeug gebaut)


sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.426
Registriert am: 15.04.2012


   

Mein Rungenwagen 4516 (3)
Märklin TEE 3071 und 4071

Xobor Ein eigenes Forum erstellen