Bilder Upload

RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#26 von Heinz-Dieter Papenberg , 04.05.2012 19:03

Hallo Leute,

nach nun 2 Tagen Pause, habe ich heute weiter gemacht. Damit die Übergänge auch korrekt stimmen, wurde beide Platten auf gebaut. Die Gleise wurden verlegt, aber noch nicht festgeschraubt, das werde ich wohl morgen machen. Zuerst aber muß noch von der alten Anlage der Lokschuppen und die Drehscheibe ab gebaut werden, damit die auch ihren neuen Platz erhalten können. Die OL am Übergang der beiden Platten passt auch ganz genau. Ich muß nun wohl immer wenn die Anlage zum MIST47 oder einer Ausstellung geht, 7 OL Drähte rausnehmen und dann wieder einfügen.

Ich gehe mal davon aus das ich ab Montag mit der Verkabelung anfangen kann. Ob die Anlage aber auch sofort begrünt wird, weiß ich boch nicht, denn auch der graue Untergund gefällt mir persönlich sehr gut.












Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.976
Registriert am: 28.05.2007


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#27 von Timothy ( gelöscht ) , 04.05.2012 20:46

Zitat von Heinz-Dieter Papenberg
Ob die Anlage aber auch sofort begrünt wird, weiß ich noch nicht, denn auch der graue Untergrund gefällt mir persönlich sehr gut.



Hallo Heinz-Dieter,

mir gefällt die Kombination aus grauem Holz und der Eisenbahn ebenfalls sehr gut. So kann man sich besser auf die Technik (M-Gleise, Oberleitung und Fahrzeuge) konzentrieren als wenn eine Landschaft drumherum modelliert ist. Hat definitiv etwas, wenn es keine Landschaftsgestaltung gibt.

Schönes Wochenende

Tim


Timothy

RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#28 von Ebi96 , 04.05.2012 22:18

Moin,

Zitat von Timothy

Zitat von Heinz-Dieter Papenberg
Ob die Anlage aber auch sofort begrünt wird, weiß ich noch nicht, denn auch der graue Untergrund gefällt mir persönlich sehr gut.



Hallo Heinz-Dieter,

mir gefällt die Kombination aus grauem Holz und der Eisenbahn ebenfalls sehr gut. So kann man sich besser auf die Technik (M-Gleise, Oberleitung und Fahrzeuge) konzentrieren als wenn eine Landschaft drumherum modelliert ist. Hat definitiv etwas, wenn es keine Landschaftsgestaltung gibt.

Schönes Wochenende

Tim




Genau so siehts aus.
So habe ich es ja auch vor, es kommen nur noch Holz/Pappe Häuser und Kleindioramen auf die Platte.
Sieht aus jedem Fall schon gut aus, Cheffe, und ich freue mich auf weitere Baufortschritte.

mfg Tim


 
Ebi96
Beiträge: 3.011
Registriert am: 21.01.2010


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#29 von Bagger vom Mist 47 , 05.05.2012 09:03

Moin Heinz Dieter,

Zitat von Heinz-Dieter Papenberg
Hallo Leute,

..... Ob die Anlage aber auch sofort begrünt wird, weiß ich boch nicht, denn auch der graue Untergund gefällt mir persönlich sehr gut.




Wenn Du die neue alte Anlage begrünst, vergess bitte nicht die Rangierwege im BW und an den Abstellgleisen.

Da Du ja einen gelben Rasenmäher hast, stehe ich Dir jederzeit als Fahrer zur Verfügung, um die Vegetation im erträglichen Masse zuhalten. Über den Std. Lohn verhandeln wir beim nächsten MIST 47 bei einem Glas _________.

Ich kann Dir auch helfen, das die Vegetation einen Eisenbahn Betrieb verhindert.

MFG
Thomas


 
Bagger vom Mist 47
Beiträge: 797
Registriert am: 26.06.2008


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#30 von Heinz-Dieter Papenberg , 05.05.2012 19:59

Hallo Leute,

heute habe ich erst einmal die Drehscheibe und den Lokschuppen von der alten Platte abgebaut, sauber gemacht und in die neue Anlage eingebaut. Es war für mioch nicht so ganz einfach die Drehscheibe mit den Lokschuppen Gleisen zu verbinden, da habe ich heute HB männchen gespielt. Wenn ich ein Gleis angesteckt hatte und das 2. dran machen wollte war das erste wieder draußen. Ich habe geflucht wie ein Kutscher, ob das wphl geholfen hat ?? denn danach klappte es dann doch.

Weiter habe ich an einige Gleise Kabel angelötet, was auch nicht so klappte wie es sollte, aber dann habe ich es doch geschafft. 3 Weichen wurden auch noch ausgetauscht weil sie doch schon recht mitgenommen waren und auf der alten Anlage waren ja noch einige drauf, die natürlich erst gründlich gereinigt wurden.

Heute leider nur wenige Bilder, die aber zeigen, das die Schienen die jeweils am Plattenübergang liegen nun ganz genau passen. Ich habe es mit einem kleinen 2 Achs Wagen ptobiert, der bei der alten Anlage immer hüpfte. Jetzt fährt der ganz ruhig drüber.













Wie man bei den letzten Bildern sehen kann, mußte ich bei 2 Gleisen noch ein ganz dünnes Pappscheibchen unterlegen, nur weiß ich nicht warum, denn die Kanten sind absolut plan. Es handelt sich dabei um 1/2 bis 1 mm. Kann es sein das die Schienen unterschiedliche Höhen haben ??

Morgen müssen noch einige Abstellgleise an die Drehscheibe angesteckt werden, dann Schienen verschrauben und die OL montieren. Ich hoffe das ich am Montag mit dem Verkabeln anfangen kann. Heute hat mir Michael noch die Schublade für die Stellpulte gebarcht weil die noch klemmte. Jetzt ist auch die OK.


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.976
Registriert am: 28.05.2007


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#31 von Schwelleheinz , 05.05.2012 20:46

Hallo Heinz-Dieter,
Glückwunsch zu Deinem Neubau, sieht klasse aus. Zum Höhenunterschied könnte die Sockelplatte der O-Masten schuld sein.

Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/


 
Schwelleheinz
Beiträge: 2.758
Registriert am: 14.01.2012


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#32 von Heinz-Dieter Papenberg , 05.05.2012 21:51

Hallo Hans-Dieter,

DANKE für den Hinweis, da habe ich gar nicht dran gedacht, aber das sind ca. 1/2 bis 1 mm.


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.976
Registriert am: 28.05.2007


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#33 von Heinz-Dieter Papenberg , 06.05.2012 18:40

Hallo Leute,

ich habe bis eben an der Anlage gearbeitet und leider nicht all das geschafft was ich mir vorgenommen hatte. Ich mußte noch an 4 Gleise ein Stromkabel anlöten, was bei meiner Kunst zu löten natürlich wieder sehr lange gedauert hat. Ich könnte das natürlich auh von Bekennten aus dem MIST47 machen lassen, aber ich will es selber schaffen, egal wie lange es dauert.

Dann wurden die OL Masten aufgestellt und die Schienen verschraubt. Mit einem TEESpeisewagen mit Phanto, habe ich ausprobiert ob die OL auch richtig verlegt wurde und es hat geklappt. An einer Stelle mußte ich den Draht noch einmal etwas nachbiegen aber sonst verlief der Versuch erfolgreich.

Ansich wollte ich morgen mit dem Strippen ziehen anfangen, aber das muß noch um einen Tag verschoben werden, denn zuerst müssen noch die Gleise an der Drehscheibe angesetzt werden, die Lokschuppen Beleuchtung muß noch eingebaut werden und vorne im Bahnofsbereich muß noch etwas OL verlegt werden und das wird nicht so ganz einfach sein.

Hier nun die Bilder des Tages.


















Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.976
Registriert am: 28.05.2007


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#34 von olli74 , 06.05.2012 19:07

Hallo Heinz- Dieter,
die Anlage ist echt gut geworden, mir gefällt der graue Untergrund, genauso habe ich es bei meiner Kleinen auch vor.
Machst Du jetzt noch eine Landschaft oder bleibt die Anlage so?

Gruß Olli


Meine Anlagen Märklin wie in den 50er, 60er Jahren
Noch ´ne kompakte Altanlage


 
olli74
Beiträge: 796
Registriert am: 14.03.2010


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#35 von Heinz-Dieter Papenberg , 06.05.2012 19:55

Hallo Olli,

erst einmal wird die Anlage grau bleiben, was in vielleicht einem Jahr mal sein wird weiß ich noch nicht. Die letzte Anlage wurde begrünt weil die Zuschauer bei Austellungen das so haben wollten. Allerdings war da die Platte auch grün und nicht grau.


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.976
Registriert am: 28.05.2007


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#36 von Heinz-Dieter Papenberg , 07.05.2012 16:06

Hallo Jungs,

ich habe F E R T I G !!!!!!!! also der Aufbau. Jetzt muß noch alles verkabelt werden. Gestern Abend rief mich noch ein Bekannter an und hat mir eine kleine Änderung vorgeschlagen. Er meinte das es auch nicht schlecht wäre wenn eine Lok vom Anfahrtsgleis der Drehscheibe sofort in den Schuppen fahren könnte ohne die Scheibe zu drehen. Das macht natürlich Sinn und das habe ich heute Morgen versucht. Es geht aber leider nicht, weil von der Weiche her gesehen sofort eine gebogene Schiene folgt die an der Plattenkante endet. Möglich wäre das nur wenn ich statt des gebogenen Gleises erst eine halbe gerade an die Weiche stecken würde, aber dann geht es über die Plattenkante rüber.





Wie man hier sehen kann, klappt es leider nicht und es wurde wieder zurück gebaut. Dann fehlten mir noch 3 kleine Ausglaischstücke für die OL, was tun sprach Zeus ?? Ich habe dann Michael angerufen weil ich mich erinnert hatte das er jede Menge OL noch rumliegen hat und tatsächlich hatte er diese Stücke übrig, die ich dann gegen andere getauscht habe. Schnell wurden die eingebaut und dann wurde die ganze Anlage noch einmal mit dem TEE Speisewagen per Hand abgefahren und es ist alles OK.

Dann mußte ich noch das Gleis das vor dem E-Lokschuppen ist fest schrauben und die Signale aufstellen. Jetzt kann ich sagen der Aufbau ist fertig. Morgen geht es dann mit dem verkabeln los, was natürlich noch einige Zeit dauern wird. Die Lampen müssen auch noch wieder um die Drehscheibe aufgestellt werden.
















Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.976
Registriert am: 28.05.2007

zuletzt bearbeitet 07.05.2012 | Top

RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#37 von toy-doc , 07.05.2012 17:34

Moin Heinz-Dieter!
Sehr gelungen!
Gerade die Einfachheit mit grauer Platte ohne Landschaftsgestaltung finde ich sehr reizvoll.
Der arme TEE-Speisewagen hat sich mit seinem Bügel aber ziemlich hoffnungslos in der OL verhakt.
Wenn das man gut geht...
Gruß
toy-doc


Gruß
toy-doc


 
toy-doc
Beiträge: 3.481
Registriert am: 28.08.2011


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#38 von claus , 07.05.2012 23:24

Heini,

hast du die OL-Zwischenstücke, insbesondere bei Weichenstrassen, noch nicht miteinander verschraubt?
Bei häufigem Fahrbetriebk mit OL drücken die Pantos sonst hin und wieder die Zwischenstückle nach oben, es sei denn du hast sie verlötet, aber das ist ja nicht dein Ding..


Viele Grüsse,

Claus



...was sonst? 😀


 
claus
Beiträge: 15.144
Registriert am: 30.05.2007


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#39 von Heinz-Dieter Papenberg , 08.05.2012 07:57

Hallo Claus,

doch die sind verschraubt woren, aber erst nachem die Bilder gemacht wurden


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.976
Registriert am: 28.05.2007


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#40 von Heinz-Dieter Papenberg , 08.05.2012 18:16

Hallo Leute,

heute habe ich mit dem Verkabeln begonnen, aber noch nicht so ganz viel geschafft. Die beiden Stromkreise sind angeschlossen, zwei Weichen und eine DKW sind beleuchtet und 2 Signale leuchten auch. Eins davon ist fix und fertig angeschlossen und es geht sogar. Die erste Fahrprobe wurde auch schon gemacht mit einer kleinen DHG Diesellok.

Obwohl ich die Platte aufrecht suf die Böcke gestellt habe, mit Spannzwingen gesichert, schmerzt heute mein Kreuz doch ganz gewaltig. Ich glaube ich bin nicht gutes mehr gewöhnt.

So morgen geht es weiter und ich hoffe das der rechte Anlagenteil dann morgen Abend fertig ist, wenn mein Kreuz mitspielt.






















Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.976
Registriert am: 28.05.2007


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#41 von Heinz-Dieter Papenberg , 09.05.2012 20:54

Hallo Leute,

heute ging es mit dem Verkabeln weiter. Angeschlossen sind bisher 2 Weichen, 2 Signale, 2 Abstellgleise und der E-Lokschuppen wurde beleuchtet.Mehr habe ich heute leider nicht geschafft. Nachdem ich die Weichen alle an den Strom angeschlossen hatte, wurde natürlich erst einmal der Trafo angeschlossen um zu sehen ab auch alle Laternen brannten. Doch oh Graus von den Weichenlaternen die angeschlossen wurden brannte nur die Lampe an der DKW

Verdammt wo war da der Fehler ?? also alle Kabel überprüft, aber nichts gefunden- Jungs ich habe Hörnchen bekommen, bis ich auf die Idee kam das vielleicht ein Birnchen durchgebrannt war, aber sollte das bei allen der Fall sein ?? Die erste Laterne die ich nachgesehen habe da war der Fehler deutlich zu sehen, es war gar keine Birne drin. Ich hatte die Weichen neu gekauft aber leider nicht auf Funktion überprüft. Ja ja ich weiß das war blauäugig, aber es ist mir als altem Hasen passiert. Schande auf mein Haupt.

Wie ich dann feststellen mußte fehlten in allen Weichenlaternen die Birnchen. Zum Glück hatte ich noch Ersatz. Jetzt brennen alle Weichenlaternen wie man auf den Bildern deutlich sehen kann. Morgen werden die restlichen Weichen noch angeschlossen und ich hoffe das ich damit morgen fertig werde. Sicher bin ich da leider noch nicht.


















Übrigens die Kabel die z.Z. noch rechts aus dem Stellpult rausgehen werden natürlich auch noch richtig verlegt, genau so wie die anderen Kabel in der Schublade, aber das geht erst wenn alles fertig angeschlossen ist.


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.976
Registriert am: 28.05.2007


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#42 von Omm33 , 09.05.2012 23:28

Hallo Heinz-Dieter,

nochmal zum Vorschlag, die Drehscheibe anders anzuschließen; die Idee hatte ich auch, als ich den Gleisplan sah. Aus den Bildern zu schließen - ohne es nachkonstruiert zu haben - müßte es doch funktionieren ?
Wenn Du die Drehscheibe gegen den Uhrzeigersinn drehst und den nächsten Anschluß mit dem Zufahrgleis verbindest, den Lokschuppen dann an den Gleisstutzen 2,3 und 4 anschließt, müßte es eigentlich passen. Dann stünden die Gleisstutzen 1, 5 und 6 für Freigleise zur Verfügung. Evtl. wäre dann noch eine Verbindung möglich zur DKW vor dem zweiständigen Schuppen?
Wenn der Platz zwischen dem Schuppen und dem Innenbogen zu knapp ist, könnte im Zufahrgleis vor der Scheibe anstelle des 1/2 Gleises ein 1/4 Gleis noch ein paar Zentimeter Abstand bringen ?!

Gruß, Frank


Märklin der 50er und 60er Jahre; Werksanlagen; Gleispläne
Frankenthal 1966


Omm33  
Omm33
Beiträge: 283
Registriert am: 12.11.2009


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#43 von Ebi96 , 09.05.2012 23:37

Hallo Frank,

Zitat
Wenn Du die Drehscheibe gegen den Uhrzeigersinn drehst und den nächsten Anschluß mit dem Zufahrgleis verbindest, den Lokschuppen dann an den Gleisstutzen 2,3 und 4 anschließt, müßte es eigentlich passen.



Genau das geht leider nicht. Man kann nur an 1,2,3 oder 4,5,6nn(oder halt an beides je einen Schuppen) Anders geht es nicht. Hatte das selber, deshalb sieht mein BW auch so aus wie es aussieht

mfg Tim


 
Ebi96
Beiträge: 3.011
Registriert am: 21.01.2010


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#44 von Heinz-Dieter Papenberg , 10.05.2012 21:38

Hallo Leute,

heute habe ich bis auf zwei, alle Stürippen verlegt die man zum Berieb braucht. Morgen werden dann noch die Strppen gelegt die von der anderen Plattenhälfte zum Stellpult gehen. Das ganze hat doch viel länger gedauert als ich es vermutet hatte.

Auf dem ersten Bild ist noch ein ziemliches Kabel Chaos zu sehen, was aber daher kommt das ich noch einige Weichen an das Stellpult anschließen muß. Die Kabel müssen auch recht lang sein, da die Stellpulte ja in einer Schublade sind. Diese Kabel werden noch so zusammen gebunden wie man es links an dem blauen Strang sehen kann.

Und ja ich weiß das ein Elektriker bei der Verkabelung die Hände über den Kopf zusammen schlagen würde, aber da hättet Ihr mal sehen müssen wie ich das früher gemacht habe.








Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.976
Registriert am: 28.05.2007


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#45 von Heinz-Dieter Papenberg , 14.05.2012 19:30

Hallo Leute,

nachdem ich in den letzten Tagen leider kaum Zeit hatte, wurde heute wieder an der Anlage gearbeitet. Alle Weichen, Signale und Abstellgleise sind nun angeschlossen. Auch der E-Lokschuppen wurde beleuchtet und die Beleuchtung ist auch abschaltbar. Heute wurden noch die Strippen der Anschlußgleise der 2. Plattenhälfte verlegt und entsprechend angeschlossen, das heißt das die von der Plattenkante zu den entsprechenden Verteilern verlegt wurden.

Jetzt fehlen noch die Kabel der Weichen, des Signals und der Drehscheibe, die auch noch von der Plattenkante zu den Stellpulten verlegt werden müssen. Dann wurde noch einmal eine Probe gemacht und ich hatte ein Problem. Eine Weichenlaterne brennt nur wenn ich auf dem 3. Stromkreis Spannung gebe. Dann leuchte die Laterne und nimmt an Helligkeit zu je weiter ich den Trafo aufdrehe, nur die Ursache habe ich noch nicht gefunden, denn alle Kabel sind richtig verlegt und auch richtig angeschlossen. Es ist mir in der Tat ein Rätsel und eben habe ich aufgehört den Fehler zu suchen, weil ich keine Lust mehr hatte. Aber morgen geht es mit neuem Elan wieder an die Suche.

Bilder gibt es heute nicht, die folgen erst dann, wenn die erste Plattenhälfte komplett fertig ist.


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.976
Registriert am: 28.05.2007


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#46 von Heinz-Dieter Papenberg , 17.05.2012 12:36

Hallo Leute,

gestern habe ich endlich den Fehler, nein nicht gefunden, aber beseitigt. Die Weiche gehörte zum Anfahrgleis der Drehscheibe und sollte ansich über den Stromkreis III gesteuert werden, aber nachdem ich schon Hörnchen bekommen hatte, habe ich ganz einfach alles auf Stromkreis II umgesteckt und es funktioniert nun einwandfrei. Weiß der Teufel wo da der Fehler steckte, aber die Hauptsache ist das es jetzt klappt.

Heute morgen habe ich noch die Kabel der Weichen angeschlossen die auf der 2. Plattenhälfte sind. Jetzt fehlt nur noch die Kabelverbindung der Drehscheibe, von einem Signal und die Beleuchtung vom Lokschuppen und den Lampen. Auch die Lampen, die beiden Schuppen, Bahnhof und Bahnsteig sollen extra geschaltet werden.

Das werde ich heute noch schaffen und morgen geht es dann mit der anderen Plattenhälfte weiter. Ich habe mir sogar beim Kabel verlegen , nach meiner Meinung, viel Mühe gegeben, so das ich Euch auch die Unterseite in Bildern zeigen will, was viele ja nicht machen. Natürlich würde ein Elektriker das ganze noch sauberer verlegen, aber ich bin damit so ansich zufrieden.

Hier sind zu sehen die 3 Stromkreise und die 6 Weichen das 2. Plattenhälfte



der vierer Anschluß ist für die Drehscheibe















Natürlich habe ich mir einen Plan gemacht wo ich genau aufgeschrieben habe welche Weiche an welches Kabel angeschlossen werden muß und ich hoffe das ich es richtig gemacht habe.


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.976
Registriert am: 28.05.2007

zuletzt bearbeitet 17.05.2012 | Top

RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#47 von olli74 , 17.05.2012 12:43

Hallo Heinz- Dieter,

das ist ne Heidenarbeit, kenn ich.

Was gibts heute zu Mittag? Na Kabelsalat

Gruß Olli


Meine Anlagen Märklin wie in den 50er, 60er Jahren
Noch ´ne kompakte Altanlage


 
olli74
Beiträge: 796
Registriert am: 14.03.2010


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#48 von Ebi96 , 17.05.2012 12:52

Moin Cheffe,

sieht sehr gut aus!

Zitat
Ich habe mir sogar beim Kabel verlegen , nach meiner Meinung, viel Mühe gegeben, so das ich Euch auch die Unterseite in Bildern zeigen will, was viele ja nicht machen. Natürlich würde ein Elektriker das ganze noch sauberer verlegen, aber ich bin damit so ansich zufrieden.



Oft sieht man, das am Plattenrand Planen oder Decken runterhängen..hmm.
Bestimmt nicht ohne Grund?!

mfg Tim


 
Ebi96
Beiträge: 3.011
Registriert am: 21.01.2010


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#49 von Heinz-Dieter Papenberg , 17.05.2012 13:14

Hallo Tim,

wenn ich da so an meine ersten Anlagen denke, oh je da hingen die Kabel fast bis auf den Boden und wehe ich mußte unter die Platte kriechen weil gerade am hinteren Ende etwas entgleist war, da hat man ganze Kabelstränge abgerissen

Bei dieser Anlage könnte das nicht mehr passieren, weil ich auch viel mit dem Klammeraffen gearbeitet habe.


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.976
Registriert am: 28.05.2007


RE: es geht so langsam los mit Heinhausen II

#50 von Heinz-Dieter Papenberg , 17.05.2012 13:16

Hallo Olli,

Kabelsalat gab es zum Nachtisch, sonst gab es heute Hühnersuppe, aber selber gemacht nicht aus der Dose oder Tüte.


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.976
Registriert am: 28.05.2007


   

Betriebskonzepte für Nostalgieanlagen
"Masse"

Xobor Ein eigenes Forum erstellen