Bilder Upload

Werner Böttcher - Lehrbriefe und Modellbahnen-Welt

#1 von Dieter Weißbach , 18.07.2012 17:11

Hallo,

bislang gibt es nur wenige Gesamtinformationen über Werner Böttcher, sein Lebenswerk und seine Publikationen.

Werner Böttcher war in Templin ansässsig und dort als Großhändler tätig. Noch während des Zweiten Weltkrieges vertrieb er seinen Lehrbrief "Fernuntericht für Modellbahner". Diese Schriftenreihe kann, neben dem TRIX EXPRESS-Dienst und anderen Infoheften der Hersteller, als erste markenübergreifende deutsche Modellbahnzeitschrift angesehen werden.

Nach dem Zweiten Weltkrieg gab er die "Modellbahnen-Welt" heraus. Die Hefte waren zunächst sehr unterschiedlich gestaltet und auf unterschiedlichem Papier gedruckt oder hektographiert, wie es eben gerade in den ersten Nachkriegsjahren jeweils möglich war. Später änderte sich der Titel erneut in "Böttcher's kleine Eisenbahnschriften".

In den 1950er Jahren zog er von Templin nach Bergkamen und weiter nach Dortmund um.

Werner Böttcher kann als ein Modellbahn-Pionier angesehen werden. Er brachte mit seinen Publikationen die Entwicklung der Modellbahn voran und vertrieb auch Modellbahnartikel und Einzelteile kleiner Firmen in Ost- und West-Deutschland.

Mit diesem Beitrag möchte ich mehr Informationen über das Lebenswerk von Werner Böttcher sammeln, insbesondere über seine Publikationen. Unsere Sammlerkollegen haben viele seiner Hefte, es fehlt aber zum Beispiel ein Gesamtüberblick der Ausgaben.

Ich würde mich daher freuen, wenn wir hier weitere Informationen zusammentragen können.


Viele Grüße aus Berlin, Dieter

Nächste Termine der TRIX EXPRESS Freunde Berlin (Infos unter www.trixstadt.de):
- Sa 12.01.2013: TRIX EXPRESS-Stammtisch in der Gustav-Heinemann-Oberschule
(diesmal mit Fahrmöglichkeit auf der Anlage der Schüler-AG: "Plandampf auf der Stadtbahn")


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008

zuletzt bearbeitet 18.07.2012 | Top

RE: Werner Böttcher - Lehrbriefe und Modellbahnen-Welt

#2 von Blech , 18.07.2012 18:15

Guten Tag, Dieter,
ich habe mich mal mit Böttcher befasst, als ich die ERGA-Geschichte aufgearbeitet habe.
Sie liegt heute druckreif mit vielen Bilder vor. Die Ganzer-Familie hat mitgeholfen.
Meine ERGA-Lok-, Strab- und Wagen-Sammlung habe ich allerdings in gute Hände abgegeben. Sie wird 2013 wahrscheinlich in Gaggenau zu sehen sein.
Viele Prospekte, Fotos von Prototypen, aus der Werkstatt oder von Messen und nicht ausgeschnittene Lok- und Wagenbogen befinden sich noch in meinem Archiv.
Böttcher war ERGA-Lieferant für die DDR -und die Gleise/Weichen mussten damals rückseitig entsprechend für den DDR-Zoll gestempelt mit einem Hinweis auf den Verkauf in der DDR gestempelt sein -so entstand wohl auch der Eindruck, ERGA sei ein DDR-Betrieb. Das ist aber definitiv falsch.
Wir waren mehrmals in Templin, um mehr über Böttcher zu erkunden -ziemlich ergebnislos.
Nochmals zu ERGA:
Der Firmensitz war West-Berlin, in Friedenau.
ERnst GAnzer (Karton-Modelle) war vorher und später wieder freiberuflicher Grafiker und Modellbahnberater. In Böttchers Heften aber auch in der Miba findet man Anzeigen von ihm. Das erste Trix-Handbuch wurde von ihm erstellt.
Die letzte ERGA-Inhaberin war in den sechziger Jahren ...man glaubt es kaum...Luise Herr. Ja, diese!
ERGA lieferte auch Exportserien, beispielsweise für NL, CH, DK und sicher noch weitere Länder.
Wenn es gewünscht ist, können wir hier ja auch einen ERGA-Bereich eröffnen.
Auch zu "Hoffmann's Eisenbahnwerkstatt" in Mylau/Vogtland, kann ich einiges beitragen. Das war ein Vorläufer mit Pappmodellen, riesigen DZugwagen. Diese Modelle waren auch mal in meinem Besitz, einige sind im Mikado zu sehen.
Ebenso liegt hier einiges zu "Marga" in der Schweiz. Diese Fahrzeugbogen basierten vermutlich auf einer ERGA-Lizenz. ERGA besaß Schutzrechte.
Also -davon vielleicht einmal mehr.
Und einige Leute werden schier erstaunt sein, das von mir zu lesen -ich bin halt doch nicht der eiserne Märklinist...
Schöne Grüße aus Hessen
Botho
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 12.114
Registriert am: 28.04.2010


RE: Werner Böttcher - Lehrbriefe und Modellbahnen-Welt

#3 von Dieter Weißbach , 18.07.2012 18:55

Hallo Botho,

vielen Dank, sobald man anfängt, in der Modellbahn-Vor- und Frühgeschichte zu graben, stößt man immer wieder auf bekannte Namen. Luise Herr und Ernst Ganzer hast Du ja gerade genannt, der Erbauer des Technikus-Express hat mit diesen beiden Genannten auch zu tun. Das ist schon eine spannende Zeit.

Wer sucht, wird fündig. Eben habe ich in der Ausgabe 64 der Böttcher Modellbahnen-Welt eine "Übersicht über die bisher erschienenen Bände" gefunden:

Jahrgang I-II: "Fernunterricht für Modelleisenbahner" (1941-1943) Hefte 1-22
Jahrgang III: "Fernunterricht für Modelleisenbahner" (1944) Hefte 23-32
Jahrgang IV: "Fernunterricht für Modelleisenbahner" (1946) Hefte 33-44
Jahrgang V: "Modelleisenbahnen" (1947) Hefte 45-52
Jahrgang VI: "Modellbahnen-Welt" (1948) Hefte 53-63

Damit haben wir eine offizielle Übersicht mit Datierung der Hefte. Demnach gab es die ersten Böttcher-Hefte erst während des Krieges.


Viele Grüße aus Berlin, Dieter

Nächste Termine der TRIX EXPRESS Freunde Berlin (Infos unter www.trixstadt.de):
- Sa 12.01.2013: TRIX EXPRESS-Stammtisch in der Gustav-Heinemann-Oberschule
(diesmal mit Fahrmöglichkeit auf der Anlage der Schüler-AG: "Plandampf auf der Stadtbahn")


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008

zuletzt bearbeitet 18.07.2012 | Top

RE: Werner Böttcher - Lehrbriefe und Modellbahnen-Welt

#4 von Blech , 18.07.2012 18:57

Ich habe auch noch ganze Stapel davon, auch gebunden.
Am Wochenende schaue ich nach -nach Michaels Hockenheim-Podest- und berichte dann.
Schöne Grüße nach Berlin
Blech


Blech  
Blech
Beiträge: 12.114
Registriert am: 28.04.2010


RE: Werner Böttcher - Lehrbriefe und Modellbahnen-Welt

#5 von herribert73 , 20.09.2012 23:22

Hallo,

ich wollte nur noch ergänzen das Erga, auch nach Schweden geliefert wurde. Die Auktion http://www.tradera.com/byggsats-oppen-go...80705_163358473 hab ich zwar verpennt, bemuehe mich aber mal um die Fotos.
Ausserdem geht mir so langsam ein Licht auf was heimische Kartongbausätze aus der selben Periode angeht, aber dazu einandernmal.

Gruss
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.192
Registriert am: 26.11.2009


   

Cool Car auf Rekordfahrt in Fernost
Buch "Miniatureisenbahn" 1970

Xobor Ein eigenes Forum erstellen