Bilder Upload

Meine kleine Nebenbahn Ramstein, anno 1992

#1 von volvospeed , 29.07.2012 15:13

Hallo Leute,

heute hab ich durch Zufall Bilder meiner kleinen Nebenbahnanlage Ramstein gefunden. Laut Bilderstempel auf der Rückseite wurden die Bilder 7/ 1992 gemacht, also genau 20 Jahre her, zu einer Zeit in der ich Internet noch nicht kannte!!!! Damals hatte ich noch keinen Platz für eine große Anlage und so baute ich ca. 1991 diese Anlage 2,00 x 1,00m auf. Gleismaterial Fleischmann Messing. Das besondere, im Tunnel führte ich die Strecke eine Etage tiefer, dort befand sich noch ein 3 Gleisiger Schattenbahnhof. Die Steigungen waren wohl >4%, denn ich kann mich erinnern, das die kleine GFN T3 nur 5-6 Wagen die Steigung hinaufschaffte. Andererseits reichte dies ja auch für die Bahn aus.

Die Steuerung damals war natürlich analog, aber schon mit Weichenrückmeldung, Gleisbesetzmeldung und Gebhardt Fahrpult, welches schon Anfahrzeit, Bremszeit und Impuls einstellbar hatte. Im ersten Bild ist das Fahrpult noch zu erkennen, leider das GBS selbst nicht. Erst später erweiterte ich die Anlage um 0,50cm und baute ein kleines BW, sowie einen Schrottplatz an.
Die Oberleitung baute ich damals aus MS- Rohre und Draht selbst. Die Schienen waren mit Mohn eingeschottert. Die Weichen hatte ich damals schon Unterflur angetrieben ( GFN Antriebe, nach unten montiert ). Die Straßen entstanden aus Gips, ebenso der Platz des Sägewerks. Die Bahnsteigkanten entstanden aus Holz, Vogelsand, Streichhölzer und Schienenprofilresten. Man bedenke, ich war damals erst 20 Lenze alt und es ist schon 20 Jahre her!


Gesamtübersicht meiner damaligen Anlage ( *voll in Nostalgie schwelg )





Ein Volksfest hinter einem Gasthaus.
Led-Kette selbst gebaut, sie funktionierte. Zarte Versuche von Patina gabs da auch schon, natürlich lange nicht so professionell wie heute.



Ein kleiner See
Enstanden aus Seefolie und Uhu Hart. Schilf enstand aus alten Pinseln, sowie aus Grünzeugs gesammelt in der Butanik. Man beachte auch rechts die Figur, die tatsächlich im Wasser steht!



Das Sägewerk
Damals hatte ich es schon auf einigen Anlagen verbaut und dementsprechend mitgenommen sah es schon aus. Übrigens dieses Gebäude steht nun auf meiner Anlage Kottenforst, jedoch restauriert.



Ein Blick von der Ortschaft ins Tal



Das Karusell, im Dorf befindet sich gerade ein Volksfest. Das Karusell drehte sich, auch gab es noch eine Schiffschaukel beweglich.



Der etwas später entstandene Anbau mit dem Schrottplatz





Um verschiedene Schrottsorten darstellen zu können sammelte ich jede Menge MS, FE- und andere Späne, sowie kleinere Stanzabfälle ( FE ). Letzere verlud ich mit dem voll funktionsfähigen aber sehr lauten Märklin Kran.



Alle Gebäude habe ich sogar heute noch ( mit Ausnahme des Stellwerks, das schenkte ich Wasserschieee ), das Feuerwehrhaus, sowie das Sägewerk stehen heute in Kottenforst. Die restlichen Gebäude befinden sich in einer Schachtel. Der Märklin Kran steht immer noch voll funktionsfähig in meiner Vitrine. Die Kirmesmodelle gab ich Obelix. Wo die Schienen abgeblieben sind weiß ich leider nicht.

Was man damals nicht so alles fabrizierte *lach


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de


 
volvospeed
Beiträge: 1.421
Registriert am: 10.01.2011


RE: Meine kleine Nebenbahn Ramstein, anno 1992

#2 von olli74 , 29.07.2012 15:24

Hallo Manuel,

schicke Anlage, die Selbstbauoberleitung find ich gut, erinnert irgendwie an die Einfachfahrleitung von Sommerfeld.
Mann, wenn man bedenkt das die frühen 90er heute schon als nostalgisch zu betrachten sind,...

Gruß Olli


Meine Anlagen Märklin wie in den 50er, 60er Jahren
Noch ´ne kompakte Altanlage


 
olli74
Beiträge: 796
Registriert am: 14.03.2010


RE: Meine kleine Nebenbahn Ramstein, anno 1992

#3 von volvospeed , 29.07.2012 15:26

Naja, ob es nostalgisch ist weiß ich nicht wirklich, für mich persönlich hat es auf jeden Fall den nostalgischen Wert, da es meinen Modellbaustand von damals aufzeigt. Zur damaligen Zeit jedoch, war die Anlage schon ziemlich up to date.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de


 
volvospeed
Beiträge: 1.421
Registriert am: 10.01.2011


RE: Meine kleine Nebenbahn Ramstein, anno 1992

#4 von claus , 29.07.2012 15:29

Hallo Manuel,

danke für die schönen alten Fotos!
Deine Liebe zum Detail ist auch da schon in vollen Zügen erkennbar. Respekt!


Viele Grüsse,

Claus



...was sonst? 😀


 
claus
Beiträge: 15.128
Registriert am: 30.05.2007


RE: Meine kleine Nebenbahn Ramstein, anno 1992

#5 von volvospeed , 29.07.2012 17:36

Danke Dir Claus.

Wenn jemand die Anlage nachbauen möchte, hier ist schon mal ein Pläne. Leider wollte mein Programm kein GFN Modellgleis richtig ausführen. Deshalb hab ich es nun mal mit Piko A Gleise gezeichnet. Auf dem Piko A Gleis laufen die alten GFN Sachen sehr gut. Einzig die Bogenweichen müssen leicht modifiziert werden, in dem das Schienenstück von der Zunge, zum Herz hin etwas nach gebogen werden muß. Bei breiten Radauflagen, wie sie z.B. die GFN 221 hat, sollte man die Herzstückisolierung mittels Sekundenkleber etwas erweitern.

Hier also die Plne


Die einfach Version



Die Anlage könnte auch einer Ebenen Platte aufgebaut werden. Vorne das Gütergleis am Bahnhof könnte man mittels Flexgleise ein wenig im Bogen laufen lassen. Hinten der S- Bogen, wrde mit Flexgleisen auch etwas eleganter aussehen. Wobei es aber auch mit dem größten Piko Radius gehen würde.
Die Weichen könnte man hier sogar manuell, mit einem richtigen Stellwerk betreiben, so wie ich das bei meiner N-Anlage gemacht hatte.
Aufgrund des einfachen Spurplans könnte man hier analog, umschaltbar auch mit einer Roco Multimaus fahren.



Die gehobenere Variante

So wie nachfolgende Pläne, jedoch mit GFN Modellgleisen war meine damals Anlage aufgebaut. Der Fahrbetrieb, hat trotz, oder gerade wegen der geringen Größe sehr viel Spaß gemacht und Zuschauer waren jedesmal verblüfft, wenn da ein ganz anderer Zug aus dem Tunnel kam.

Die Anlage könnte man hier auf zwei Ebenen aufbauen. In der unteren Etage zwei Abstellgleise 2 Wendezuggleise. In Zug könnte zur Not auch im Bahnhof stehen. Damit könnte man insgesamt 1 Triebwagen z.B. VT 98 VB 98, und 2 bis 3 weitere Züge einsetzten. Aufgrund der geringen Maße der Anlage, kommen wir bei den Steigungen auf knapp 4 %, was aber nicht ganz so tragisch ist, da hier sowieso keine langen Züge verkehren können. Dei Rampen hab ich versucht hierbei so lange wie möglich zu gestalten. Der Mindestradius hier ist 420 mm. Apropo, Radius im Sichtbaren Bereich liegt der ebenfalls bei 420mm, nur das innere Gleis im Schattenbahnhof hat 365mm. Mit dem Schattenbahnof wäre trotz der Minimalfläche recht guter Betrieb zu machen und man hat sogar ein paar Rangiermöglichkeiten. Als Entkuppler könnte man REPA oder HERKAT nehmen, oder aber eine Lok mit digitalen Kupplungen einsetzten.

Der Schattenbahnhof, könnte man mit Gleisbesetztmelder von Tams ausrüsten, sowie eine Weichenrückmelde Schaltungen.

Obere Ebene



Untere Ebene

Würde man die Anlage nur 10cm breiter bauen, könnte man auf der Oberen Etage einen etwas größeren Radius verwenden und den Schattenbahnhof um ein Durchfahrtsgleis erweitern.



Hat jemand die Möglichkeit, mir den Plan mit Fleischmann Modellgleisen nach zu zeichnen ?


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de


 
volvospeed
Beiträge: 1.421
Registriert am: 10.01.2011


   

Märklin Nostalgieanlage (1935-1960)
Modulhäppchen in 4 Teilen

Xobor Ein eigenes Forum erstellen