Bilder Upload

Trix-Express Kompaktanlage mit Pappgleisen

#1 von Wagensammler6172 , 09.08.2013 23:43

Hallo,

Heute möchte ich euch (endlich) meine Trix-Express Anlage vorstellen. Sie ist weitaus jünger als sie aussieht, hat aber trotzdem schon ein bewegtes Leben hinter sich.
Ich habe sie 2010 als Drittanlage innerhalb weniger Wochen mit geringstem finanziellen Aufwand gebaut. Dabei habe ich mich nach den Maßen des Kofferraumes eines verfügbaren Autos gerichtet, welcher höchstens 1,55m x 1,05m zuließ. Der Grund dafür war, das der spätere Aufstellort bei Baubeginn nicht feststand. Sie kam schließlich im selben Haus wie die Märklin-Anlage unter. Da diese aber immer mein Favorit war, wurde die Trix-Bahn so gut wie nie benutzt. Stattdessen wurde aber weiter Rollmaterial gekauft.
Leider musste auch diese Anlage das Haus verlassen, da der Platz anderweitig gebraucht wurde.
Die Bestandsaufnahme viel jedoch sehr ernüchternd aus: Weder die Anlage noch große Teile der Loks liefen vernünftig, da ich mich ja nie wirklich interessiert und gekümmert hatte. Die Sammlung passte nicht zusammen und nicht zur Anlage. Es waren große Mengen Loks und Wagen vorhanden, vom Batteriebahnsortiment über preuß. Wagen, Vorkriegsmodelle, rote Kunststoff-Donnerbuchsen, US-Waggons, der Röwa-T3 bis hin zu einem riesigen Liliput-Kran war alles da. In gutem Zustand war aber fast nichts davon. Ich hatte einfach alles, was ich billig gekauft hatte, in das Zimmer gestellt. Nun war da die Frage: Was jetzt am Besten tun?

Nach vielen Überlegungen (Eine davon war: Anlage abreißen & alles wieder verkaufen. Diese war die Lieblingslösung aller Verwandten & Bekannten, die ich gefragt habe) entschied ich mich, einige Stücke und die Anlage zu behalten. Für die Platte machte ich unter meiner Märklin-Digitalanalge durch Möbelrücken einen Platz frei und transportierte sie zurück. Den Rest habe ich über Ebay vertickt (für mehr als die Anlage und das gesamte Rollmaterial gekostet hatten).
In den letzten Monaten habe ich die Anlage renoviert und weiter ausgeschmückt und vor allem sie endlich richtig zum Laufen gebracht. Natürlich aber auch wieder so manch ein Fahrzeug (siehe z.B. meinen Bericht über die Instandsetzung der Br 42) gekauft.
Jetzt bin ich sehr froh, die Bahn nicht abgerissen zu haben. Jetzt kommen aber natürlich Bilder...






































Zum Abschluss noch einen Blick in die "Unterwelt" bzw. den Schattenbahnhof und auf die Vitrine, die auch damals schon am alten Standort hing und genau mit dem voll war, was ich behalten habe und auch heute noch den größten Teil der Sammlung beherbergt.





Beste Grüße,
Heiner


Wagensammler6172  
Wagensammler6172
Beiträge: 659
Registriert am: 16.10.2010


RE: Trix-Express Kompaktanlage mit Pappgleisen

#2 von Gerhard , 10.08.2013 00:35

hallo heiner,
deine anlage beweist, das man auch mit wenig viel machen kann.

der obere bahnhof mit dem lokschuppen am ende erinnert mich an den alten bahnhof von zermatt/schweiz, wo auch die gleise in einem lokschuppen endeten.

hast du vielleicht einen gleisplan der kleinen anlage ?



 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


RE: Trix-Express Kompaktanlage mit Pappgleisen

#3 von raily , 10.08.2013 02:16

Moin Heiner,

ein Gleisplan der Anlage interessierte mich auch!

Habe ich das richtig gelesen, alles auf 155 x 105 mit 3 Ebenen, oder sind es nur 2, also E0 + E1 Bergstrecke
und der SBF ist der Gegenbogen unter der Bergstrecke?

Es ist schon genial, was man so alles auf der doch recht kleinen Fläche von etwa 160 x gut 110 erschaffen
kann und vor allem mit einem richtigen Betriebskonzept, also auch eine Mini-Moba.

Da muß ich ja wohl bald meine Signatur ändern in: "I love Mini-Moba": Blausee, Burgstein, Heiners TE-Stück,
ach ja, den Axel (pepinster) hätte ich beinahe vergessen, vertreten mit seinem TE-Stück und seinem C-Teststück,
und der raily der hat da ja auch noch was ...

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.


 
raily
Beiträge: 3.775
Registriert am: 30.05.2007


RE: Trix-Express Kompaktanlage mit Pappgleisen

#4 von Wagensammler6172 , 10.08.2013 13:18

Hallo,

Vielen Dank für die ersten (sehr positiven) Antworten.

Einen richtigen Gleisplan habe ich ich nicht. Bei mir gibt es immer zwei Planungsschritte. Zuerst einmal überlege ich mir, was ich in etwa möchte und zeichne freihändig bzw. nur mit Lineal einen Plan. Die "Feinplanung" erfolgt durch das Auslegen und Probieren mit den Gleisen. In diesem Fall weicht der grobe Plan sehr weit vom tatsächlichen Ergebnis ab, da viele Ideen schlicht durch das Vorhandensein bestimmter Sachen entstanden sind. Ursprünglich war z.B. kein Lokschuppen vorgesehen. Das Teil (die "Märklinisten" kennen ihn) sollte eigendlich das BW meiner Märklin-Anlage ergänzen. Da dort aber kein Platz war, stand es eine Weile auf einem Schrank rum und viel mir dann (zum Glück) zur rechten Zeit ins Auge.

Die Anlage hat zwei Ebenen. Natürlich ist die Auffahrt der größte Kompromis, da diese viel zu steil ist. Da das steilste Stück aber gerade ist, funktioniert es im Betrieb ganz gut (natürlich nicht mit der 42 oder vierachsigen langen Personenwaggons). Der größte "Kunstgriff" bei dieser Anlage sind für mich immer noch die Nutzlängen aller Bahnhofsgleise, gerade der des unteren Bahnhofs und des Schattenbahnhofs. Es passt dort ohne Probleme ein Schnellzug mit Br01 und vier langen Blechwaggons drauf, ohne den restlichen Verkehr zu behindern. Dies war für mich neben dem Gesamtkonzept der zweite Grund, die Bahn zu behalten.

Anstatt eines Gleisplanes habe ich aber noch Bilder von der Probeauslage der Gleise vor Beginn des eigendkichen Baus. Hier fehlen gegenüber dem Ergebnis nur drei Abstellgleise (je eins in den Bahnhöfen und eines im Schattenbahnhof).





Beste Grüße,
Heiner


Wagensammler6172  
Wagensammler6172
Beiträge: 659
Registriert am: 16.10.2010


RE: Trix-Express Kompaktanlage mit Pappgleisen

#5 von juerje , 10.08.2013 15:09

Hallo Heiner,

das ist eine sehr feine Anlage
Gefällt mir echt supergut.

Danke auch für die Bilder, die den Gleisplan verdeutlichen.

Natürlich konnte ich es nicht lassen, das ganze in Wintrack umzusetzen.
Das Pappschwellengleis gibt es dort zwar nicht, aber die Geometrie dürfte dem des TE-Gleises mit Kunststoffschwellen entsprechen (hoffentlich, denn ich kenne mich bei TE nicht gut aus)
Müßte doch auch mit Märklin gehen- probier ich gleichmal aus

Und wens interessiert, hier der TE Plan:


Gruß
Jürgen

Spielbahnen
https://youtu.be/yR3cLwhpJ0Y


 
juerje
Beiträge: 2.066
Registriert am: 24.07.2010


RE: Trix-Express Kompaktanlage mit Pappgleisen

#6 von Gerhard , 10.08.2013 16:36

moin,
ich habe hier auch ein bild



einer märklinanlage aus dem katalog von 1958 gefunden auf einer internetseite, wo es märklinkataloge online gibt.

mich interessiert wie gross die anlagenfläche wäre um die bahn aufbauen zu können, mit gleismaterial 51XX.



 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


RE: Trix-Express Kompaktanlage mit Pappgleisen

#7 von raily , 10.08.2013 17:31

Moin Gerhard,

Zitat von Gerhard
mich interessiert wie gross die anlagenfläche wäre


da habe ich mal mit den Maßangaben im Katalog zu den M-Gleisen versucht auszurechnen und bin dabei
auf etwa 1,95 x 1,00 m gekommen, wenn das Gerade im Außenkreis 1/2 Gerade ist,
der ist aber mit 5200 gebaut, wenn innen 5100 liegt.
Das bezieht sich auf die reine Gleislage, der Rand käme noch dazu, um auf die Plattengröße des
Bildes zu kommen.

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.


 
raily
Beiträge: 3.775
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 10.08.2013 | Top

   

einige Bilder des MIST47 vom 16.08.2013
Meine erste H0 Anlage

Xobor Ein eigenes Forum erstellen