Bilder Upload

Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#1 von Ebi96 , 14.08.2013 14:00

Moin,

so langsam aber sicher gehts ans eingemachte.
Wie woanders schon angedroht und gezeigt baue ich um. ier gibts den Bericht dazu!

Hier hat sich bis jetzt noch nichts getan, mangels 3600er Gleise.


Hier sitzen die guten Weichen soweit auch. Die Grasmatte ist zum Teil plattgedrückt und durchlöchert.
Ich hoffe ich kann sie dort lösen, und ein neues großes Stück einsetzen. Die Hälfte der Anbauplatte wird ja auch begrast mit der Matte. Die andere Hälfte gestrichen im grau der Nostalgieanlage.


Hier wurde auch schon umgebaut. Die Bogenweiche hat ihren Platz bekommen.
Das Prallelkreisgleis ganz links unterhalb der neu eingesetzten Bogenweiche wird mit einer Weiche des Prallelkreises (5202 rechts) und einem Füllstück 5205 ersetzt. Es soll ein kurzer Gleisstummel entstehen. Die Weiche ist dann quasi eine "Schutzweiche".
Angeschlossen werden die Bogenweiche und die Schutzweiche gemeinsam, sodass beide Weichen sich immer parallel schalten.
Da von der Nostalgieanlage auf die andere Anlage mit 10% Gefälle runtergefahren wird, möchte ich das entwischte Wagen/Züge nicht führerlos auf die andere Anlage drauffahren, sondern nachd er Schutzweiche gestoppt werden mittels stromlosem Gleis. So kracht der Zug nicht in den Prellbock und die größere Anlage ist gegen "Falschfahrer" gesichert.
Übrigens sollen die quer über die Gleise liegenden Oberleitungsteile die Position von Quertragwerken andeuten.


Die DKW wird noch andersherum eingebaut, weil der Antrieb so später einem Turmmast im weg ist. "Ruhestellung" der DKW wird "gebogen" sein, damit dort "Falschfahrer" auf das unterste Gleis geleitet werden. Steht da ein Zug, kracht er da drauf - ist dann pech. Steht dort keiner fährt er bis zum Ende des Gleises durch, und dort ist dann auch eine Schutzweiche.


Die DKW wurde etwas nach unten versetzt, smit die Weiche links daneben auch, und die Abstellgleise mussten dann natürlich auch neu verlegt werden. Die etwas verdeckte 5137 muss noch um eine zweite ergänzt werden, damit dort eine Gleiswechselmöglichkeit entsteht.


Das Grundstück samt Haus in der oberen Bildhälfte muss leider plattgemacht werden. Da soll der neue, etwas größere Bahnhof hin.
Hat jemand einen Bahnhof über? Er darf maxima 34cm lang und 10cm breit sein, außerdem sollte er aus Plaste oder Holz/Pappe sein. Mit Plaste meine ich aber trotzdem älteres, min 40 Jahre sollte er alt sein. Wenn jemand was hat - melden.


Unterhalb des Busses soll ein Stellwerk hin.
Unten wo der Bogen ist soll die zweite Schutzweiche hin. Auch diese Weiche fehlt mir noch..


In diese Richtung sollen alle fünf Gleise mit Lichtsignalen abgedeckt werden.


Und in diese Richtung mit Formsignalen.


Diese drei Gleise Richtung "große Anlage" sollen auch mit jeweils einem Formsignal abgedeckt werden.


Und in diese beide mit je einem Formsignal..


Die beiden Abstellgleise sollen jeweils mit einem Gleissperrsignal abgedeckt werden.


Der Bogen musste auch neu verlegt werden.


Das Hochhaus soll höchstwahrscheinlich auch weg. Dort soll das ein Stückchen weiter abzureißende Grundstück/Haus neu entstehen. Evtl. auch noch weitere Häuser.


Opas Bahnhof soll evtl. hier hin. Zwischen Gleis 1 und 2 (vom Bahnhof aus gezählt) soll ein Bahnsteig sein. Dort könnte nur Nahverkehr halten.


Weiter ist noch geplant, das die Trafos von der Anlage verschwinden.
Vorgelagert wird ein neues (schon zugesägtes) Brett, auf das die Trafos sollen.
Die Steuerung wird also auch komplett erneuert.
Hauptgrund das die Trafos runter sollen, ist, das ich sonst viel zu wenig Platz für die hinzukommenden Stellpulte habe.
Außerdem möchte ich mit sechs statt vier Trafos fahren, und zwar allesamt 280er. Haben die selbe Leistung wie die 6117/6177, aber von der Bauform her kompakter, und die Beschriftung kann nicht so schnell abnutzen.
Mit sechs Trafos wird gefahren, weil es etwas andere Stromkreise geben wird.
- Außenkreis Unterleitung
- Innenkreis Unterleitung
- Außenkreis Oberleitung
- Innenkreis Unterleitung
- BW mit Drehscheibe
- Kleiner Extra"kreis" beim Anlagenübergang. Wie genau der ausschauen wird, weiß ich noch nicht.


Also, ich habe noch seeeehr viel vor, und die ein oder anderen Euros müssen noch investiert werden.
Aber ich bin mir ziemlich sicher, das es nachher richtig bock machen wird, Betrieb zu machen.
Mit zwei Spielern (mir und einer person nach Wahl wirds fast noch besser.
Dann kann man sich die Züge gegenseitig hin und her schicken.

Maaahlzeit!

mfg Tim


 
Ebi96
Beiträge: 3.011
Registriert am: 21.01.2010


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#2 von Gerhard , 14.08.2013 15:32

moin tim,
habe mal in einem bild rumgeschmiert







die markierte weiche ausbauen und beim v eine rechtsweiche einbauen. was hältst du davon ?



 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#3 von Ebi96 , 17.08.2013 11:39

Moin Geri,

daran hatte ich auch schon gedacht.

Es dann aber doch nicht gemacht, da es dann mit Oberleitungsmasten und Schutzweiche/Gleis zu eng wird.
Es ist sowieso schon nicht ganz einfach gewesen, die Position der Oberleitungsturmmasten festzulegen.

mfg Tim


 
Ebi96
Beiträge: 3.011
Registriert am: 21.01.2010


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#4 von Ebi96 , 20.08.2013 21:01

Moin,

am Wochenende habe ich erstmal großzügig Material geordert..

An dem Umbau selbst ging es nur wenig voran.

Dieses Grundstück war noch im Weg (dort soll das Banhofsgebäude nun hin)


Daraus geworden ist erstmal das, alles weg:


Ansonsten bastel ich im Moment immer an Kleinigkeiten. Nuelich ne Lieferung sch*** Trafos erhalten.
Ende vom Lied ist, das ich jetzt genau weiß welche Sicherung für dieses Zimmer hier ist

mfg Tim


 
Ebi96
Beiträge: 3.011
Registriert am: 21.01.2010


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#5 von Schwelleheinz , 20.08.2013 21:11

hoppla, wurds dunkel, Spaß beiseite, ernst komm her. Hallo Tim, wenns fertig ist siehts bestimmt gut aus und hast recht lange Fahrstrecken. Bin schon auf weitere Bilder gespannt. Alte Trafos(4) hab ich auch noch aber die gehen demnächst zum Elektriker zum Kabeltausch.


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/


 
Schwelleheinz
Beiträge: 2.758
Registriert am: 14.01.2012


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#6 von Gerhard , 20.08.2013 21:24

hallo tim,
solltest du noch keinen bahnhof haben, sind hier 2





die aber auch ... fehlteile haben.



 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009

zuletzt bearbeitet 20.08.2013 | Top

RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#7 von Ebi96 , 24.08.2013 23:56

Moin,

@ Hans Dieter

Ich hoffe mal das es gut aussieht.
Die Gesamtanlage wird nachher 45 Weichen, ca. 25 Signale und 10 Entkupplungsgleise haben.
Das alles händisch ohne Gleisbildstellpult schalten. Alter Verwalter

Wird n fettes Ding, dauert aber noch lange.

Ich kann im Moment nur kleinere Arbeiten erledigen. Zum Beispiel habe ich neulich Oberleitung neu aufgestellt. Da der dritte Halbkreis auch mit Oberleitung versehen wird, musste die DKW davor umgebaut werden, also mit dem Kreuzungsstück. Und dann das ab da bis zum neu zu errichtenden Bahnhof auch neu. Das waren mal eben paar Stunden für etwas Oberleitung. Gut Ding will Weile haben.
Jedenfalls, was ein Graus, wie ich verkabelt habe. Mittelleiteranschluss sollte rot sein. Bei mir ist es großteils gelb oder blau.
Das kommt alles, aber auch wirklich alles neu. Mittlerweile gehe ich davon aus, die gesamte Elektrik neu zu machen.

Bei den Trafos bin ich jetzt doch auf die 6117 umgestiegen. Etwas sicherer, aber benötigen auch mehr Platz. Wahrscheinlich passen sie jetzt nicht alle auf mein dafür vorgesehenes Brett. Das Brett hat 88,5cm Länge (länger geht auch nicht), ein Trafo ist aber 15,5cm breit. 6 x 15,5 = zuviel. Werde mal schauen, wie es real passt, wenn die ersten Drei Trafos da sind.
Wenn es absolut nicht hinhaut, nehme ich einen 6117 weniger, und stattdessen einen 278 A. Hat zwar nur 16W, aber den würde ich dann fürs BW nehmen, wo eh nur einzelne Loks fahren.


@ Gerhard

Danke für Dein Angebot, aber ich habe es mir wieder anders überlegt (kennst Du ja auch ganz gut
Ich werde bei meinem Bahnhof bleiben. Das sieht denke ich besser aus. Der kleine Bahnhof wo dann nur Nahverkehrszüge halten wird der Hintertupfingen + einen Bahnsteig. Den Hintertupfingen hast Du ja auch, glaube ich.

@ all

Wie eben schon geschrieben, wurden nur kleinere Sachen erledigt. Daher noch keine Bilder.
Mangels Material wird es größere Fortschritte auch erstmal nicht geben.

An Beschäftigung gehts mir trotzdem nicht aus.
War letztens beim Fotografen, zum Bildermachen natürlich.
Aber irgendwoher wusste er, das ich Röhrenradios sammle, und sprach mich drauf an.
Heute nochmal hin, und ich hab ne neue Baustelle.
Soeins ist es: Siemens Super H64 (die dunkle Ausführung)
Er hats mal getestet, ging gar nicht, nichts.
Ab nach Hause. Ach, die Sicherung ist durch. Gebrückt und an Prüflampe getestet. LW/MW/KW/TA gehen. UKW nicht.
Gerade mal die Messpunkte am offenen UKW Tuner checken. Mit mal *pling* UKW geht. Andere Taste gedrückt dann wieder nach UKW. UKW geht nicht. Tastensatz gereinigt. Geht.
Jetzt noch die üblichen Sachen, und fertig.

mfg Tim


 
Ebi96
Beiträge: 3.011
Registriert am: 21.01.2010


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#8 von *3029* , 25.08.2013 00:19

Guten Abend Tim,

schön zu lesen dass es bei dir weiter geht.
Dabei wünsche ich dir weiterhin viel Spass.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 7.982
Registriert am: 24.04.2012


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#9 von Gerhard , 25.08.2013 02:02

hallo tim,
schreibe mir doch bitte nochmals auf was noch an gleisen fehlt, vielleicht kann ich etwas bekommen.



 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#10 von Ebi96 , 05.09.2013 20:39

Moin,

in den letzten Tagen wurde recht viel geschafft. Material kam auch noch an.

Hier wurde die Oberleitung neu errichtet:


Hier wurde auch einiges geschafft. Auf der Hälfte des Bahnhofs steht die Oberleitung schon. Außerdem wurden sämtliche Kable im ganzen Bahnhof nach unten durchgeführt. Angeschlossen ist aber noch gar nichts.


Einen anderen BÜ habe ich auch noch schnell eingebaut:


Dort wird der Bahnhof nachher stehen:


Rechte Bahnhofsseite. War das eine sch*** Arbeit. Gar nicht so einfach, die optimale Position für die Turmmasten der Oberleitung herauszufinden. Sie dürfen ja weder auf einem Gleis noch auf einem Signalantriebskasten stehen.. letztendlich musste ich an einem Masten etwas wegpfeilen. Anders gings nicht. Die linke Bahnhofsseite wird noch komplizierter.


Etwas höhere Perspektive. Im Hintergrund ist übrigens mein neuster Fang zu sehen, ein Graetz Musikschrank mit Stereo-Endstufe.
Wie man sieht noch nicht einsatzbereit, der Netztrafo hat Wicklungsschluss.


Blick in die andere Richtung:




Hier werden nun beleuchtete Prellböcke eingebaut:


Hier hat sich noch nicht wieder was verändert.


Darin kamen die Signale, zum Teil waren sie neu, nie verbaut gewesen.


Drei Trafos, zwei weitere brauche ich noch.


So sehen alle Trafos aus:


Die Gleissperrsignale werden an den Abstellgleisen mit beleuchtetem Prellbock verbaut.


So sieht es unter der Platte aus. Ich habe mich dazu entschlossen, nach und nach die gesamte Elektrik zu erneuern. Es geht einfach nicht, wenn Bahnstrom (Mittelleiter) mit einem gelben oder blauem Kabel gemacht wird..




Also, es ist noch viiiiiiel Arbeit!

mfg Tim


 
Ebi96
Beiträge: 3.011
Registriert am: 21.01.2010


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#11 von halbnull , 05.09.2013 23:55

Hallo Tim,

das sieht richtig gut aus.
Weitermachen

Schöne Grüße
Michael


Beam mich hoch, Scottie - hier unten gibts kein intelligentes Leben ;-)
-
Hello NSA - have a nice day


 
halbnull
Beiträge: 2.034
Registriert am: 15.06.2009


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#12 von claus , 05.09.2013 23:57

Genau Michael,

und schmeckt schon nach " Ozean ".


Viele Grüsse,

Claus



...was sonst? 😀


 
claus
Beiträge: 15.128
Registriert am: 30.05.2007


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#13 von sumsi , 06.09.2013 09:00

Hallo Tim,

schöne Arbeit, bin schon gespannt auf weitere Bilder wenn alles Einsatzbereit ist

Gruß Thomas


sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.445
Registriert am: 15.04.2012


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#14 von kk , 06.09.2013 14:01

Hallo Tim,

Hut ab!

Gruß
Kersten


 
kk
Beiträge: 488
Registriert am: 01.02.2013


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#15 von fan1994 , 09.09.2013 17:24

Hallo Tim sieht echt SUPER schon aus :)
schreibe mir nochmal was du noch suchst weil ich noch Sachen bekomme und vielleicht was dabei ist was du brauchen kannst aber ich bin mir nicht sicher
Gruß Mario und noch gutes gelingen bei der Anlage :)


fan1994  
fan1994
Beiträge: 361
Registriert am: 21.06.2011


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#16 von tyyyyraa , 10.09.2013 20:00

Hi Tim,

also hier wie gewünscht mein Beitrag

Für mich ein bisschen schwierig nachzuvollziehen der komplette Verlauf der Gleise, aber ich habs jetzt verstanden.
Die Verbindung der zwei Anlagen ist besser geworden, ais ich gedacht habe!

Dazu die Neuerungen an der alten Anlage - das sieht wirklich gut aus! Bin gespannt wies dann letztendlich mit allen Gebäuden etc aussieht.

Falls du noch weitere Gleise oder Weichen brauchst, sag Bescheid. Hab hier noch einiges rumliegen!
Auch noch weitere beleuchtete Prellböcke etc!

Viele Grüße
Marcus


 
tyyyyraa
Beiträge: 681
Registriert am: 03.04.2012


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#17 von Ebi96 , 10.09.2013 21:54

Moin Marcus,

ja der Gleisverlauf.. teilweise nicht ganz einfach.
Aber alles so gewollt!

Papa meinte "kann doch nicht so schwer und teuer sein eben mal ne Verbindungsstrecke zu bauen".
Nee, ist es auch nicht. An beiden Anlagen ne Weiche rein und Verbindungsstrecke. Zwei Weichen, paar Geraden, Ende.
So ist es nicht. Um diese Verbindung auch effektiv nutzen zu können, mussten weitere Weichenverbindungen her.
Mit dem Bahnhofsumbau kam dann halt noch mehr dazu. Wenn schon denn schon.

Etwas gemacht habe ich die letzten Tage. Die Weichen kamen heute an.


Diese Weichenkombination sieht unnütz aus. Im Prinzip könnte man die linke Weiche und rechts die untere weglassen. Man hätte die selben Fahrmöglichkeiten. Denkste!
An den schwarz markierten Stellen ist isoliert. Pink sind die Fahrstrecken. So können zwei Züge parallel die Verbindung nutzen, anstatt das sich alle durch das Nadelöhr "DKW" zwängen müssen.


Ich hab mir eigentlich bei allem was ich so eingebaut habe was bei gedacht. Ob es später wirklich sinnvoll ist.. wird der Fahrbetrieb zeigen.

Habe am Wochenende noch Turmmasten bei ebay geordert. Dann kann es endlich wieder mit größeren Schritten vorwärts gehen.

mfg Tim


 
Ebi96
Beiträge: 3.011
Registriert am: 21.01.2010


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#18 von Mikka2013 , 10.09.2013 22:42

Hallo Tim.ich würde die DKW drehen, sonst bleiben längere D-zugwagen am Laternenkasten hängen. MfG. Mikka


Mikka2013  
Mikka2013
Beiträge: 978
Registriert am: 26.03.2013


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#19 von raily , 10.09.2013 22:43

Moin Tim,

bisher habe ich noch nichts bei dir geschrieben, weil ich erstmal schauen wollte, wie du dir das gedacht hattest
und ich muß sagen, ich finde, es ist prima geworden, besonders der Übergang der Platten mit dem halben Hosenträger,
es wird nämlich oft vergessen, daß man bei analog den zweiten Stromkreis braucht und dafür ist die DKW -Umfahrung
halt notwendig.

Mir gefällt es außerordentlich!

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.


 
raily
Beiträge: 3.775
Registriert am: 30.05.2007


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#20 von Ebi96 , 10.09.2013 23:16

Moin,

@ Mikka

Ich hab sie jetzt erstmal schnell eingebaut, im Glauben, das könnte für die Positionierung der Oberleitungsmasten besser sein.
Muss das aber alles noch auschecken. 24cm Wagen sind das Maß aller Dinge. Längere Wagen fahren bei mir eh nicht.

@ Dieter

Ja ich denke auch, es macht sich. Zwei Anlagen miteinander zu verbinden ist nicht einfach.
Aber ich denke, ich bin auf einem guten Weg, das es auch gut wird!


Ich werde weiter berichten!

mfg Tim


 
Ebi96
Beiträge: 3.011
Registriert am: 21.01.2010


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#21 von Ebi96 , 22.09.2013 02:20

Moin,

bin mal wieder n gutes Stück weitergekommen.

Da ich seit letztem Wochenende noch ne andere Sache am Wickel habe, gehts etwas langsamer voran..

So Leute.. jetzt gibt es kein zurück mehr! Die gesamte Steuerung entfernt. Wenn ich jetzt den linken Anlagenteil einschalte, leuchtet gerade mal eine Handvoll Lampen. Alles andere ist mausetot. Ich werde die gesamte Elektrik neumachen. Es hat keinen Zweck, überall was zwischenzupfuschen. Außerdem kommt der Winter..


Alles runtergerupft:


Grasmatte entfernt:


Unter der Platte sieht es derweil noch schlimmer aus..:


Frisches Grün, leider mit ein paar Falten.. aber nachher mit dem ganzen Gedöns wieder drauf wird das hoffentlich nicht zu sehr auffallen.


Ein paar Loks sind noch auf der Anlage.. die o/b 141er ist die Oberleitungstestlok, die V200 die Unterleitungstestlok, die E03 hatte ich vor zwei Tagen fertig gemacht, war auf Probefahrt. Und die blaue 141er steht da.. einfach so. Irgendwo ist noch meine 01, die testet aus, ob OL-Masten zu dicht am Gleis stehen. Ein 24cm D-Zugwagen ebenfalls.


Gleise lieen und Oberleitung stehen zum großteil wieder.




Morgen muss ich noch einige Lücken in der Oberletiung schließen. Dann kann ich wahlweise mit Landschaftsbau oder Elektrik weitermachen..

mfg Tim


 
Ebi96
Beiträge: 3.011
Registriert am: 21.01.2010


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#22 von Ebi96 , 24.09.2013 22:30

Moin,

ging wieder weiter...

Die Platte für die Trafos wurde angebaut. Der Schlitz ist für das runterführen der Netzleitungen. Wie ich festgestellt habe, muss da noch mindestens eine Stütze drunter. Bei 6 Trafos = 13kg biegt das alles bedrohlich runter.





Das letzte Loch in der Oberletiung. Mittlerweile ist auch das geschlossen. Muss jetzt noch meine die Tage kommenden Oberleitungs-anschlussmasten einbauen, dann sit der "technische Oberbau" abgeschlossen. Alles elektrische ist dann aufgebaut.
Dann heißt es unter die Anlagen kriechen und Strippen ziehen. Hunderte Meter..


Dann habe ich mal Übersichtsbilder gemacht. Das eine leider etwas verwackelt..
Ich hoffe man erkennt den Gleisverlauf trotzdem ganz gut.








mfg Tim


 
Ebi96
Beiträge: 3.011
Registriert am: 21.01.2010


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#23 von Gerhard , 24.09.2013 23:01

moin tim,
das sieht richtig gut aus wie alles miteinander verbunden ist. ein ganzes zimmer voll modellbahn, der traum eines jeden, von dir verwirklicht.

ohne das hochhaus sieht es ganz ungewöhnlich, aber nicht schlecht aus. die anlage hat gewonnen. was soll jetzt auf die freie fläche ?



 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#24 von *3029* , 25.09.2013 00:41

Hallo Tim,

das sieht wirklich sehr gut aus, bist echt fleissig gewesen.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 7.982
Registriert am: 24.04.2012


RE: Märklin Anlage Umbau (Verbindung zweier Anlagen miteinander)

#25 von Ebi96 , 11.10.2013 12:21

Moin,

@ Gerhard

Den Platz des Hochhauses nimmt jetzt die Tankstelle ein. Ein bisschen "drumherum" will ich auch noch was machen, weiß nur noch nicht genau, was.

@ Herman

Danke. Bin im Moment auch wieder fleißig.

@ all

Es gab jetzt länger nichts zu sehen. Das liegt daran, das ich im Moment beinahe jeden Tag unter der Anlage liege und Strippen ziehe.
Wenn ich jetzt zügig voran komme, hoffe ich, spätestens mitte nächster Woche damit weitestgehend fertig zus ein.

Dann wird es auch wieder Bilder geben.

mfg Tim


 
Ebi96
Beiträge: 3.011
Registriert am: 21.01.2010

zuletzt bearbeitet 11.10.2013 | Top

   

Meine Neue
Heute Morgen in Heinhausen

Xobor Ein eigenes Forum erstellen