Bilder Upload

RE: Anlage Vier

#51 von Redwest , 02.12.2013 08:21

moin norbert,
wie ich sehe nimmst du pressspan als gleistrasse,
darfste die klötze aber nicht zuweit auseinander stellen,
sonst bekommste probleme.
hatte ich mal bei einer früheren winteranlage,
10mm pressspan-hat sich dann durchgebogen,
mußte komplette anlage abreissen.
danach nahm ich nur noch 13mm pressspan,
und den klötzchen abstand genau einhalten.


Grüssle-Peter


 
Redwest
Beiträge: 2.002
Registriert am: 11.09.2012


RE: Anlage Vier

#52 von *3029* , 02.12.2013 14:32

Hallo Michael,

zu deinen Gedanken hat du meine volle Zustimmung

Wir, die Modell- und Spielbahner, Sammler und Bastler, haben im Vergleich zur Allgemeinheit
einen grossen Vorteil, nämlich, langweilig wird es uns kaum, und sehr gut alleine beschäftigen können wir uns auch

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 7.603
Registriert am: 24.04.2012


RE: Anlage Vier

#53 von raily , 02.12.2013 21:24

Hallo Hermann,

Zitat von *3029* im Beitrag #52
Wir, die Modell- und Spielbahner, Sammler und Bastler, haben im Vergleich zur Allgemeinheit
einen grossen Vorteil, nämlich, langweilig wird es uns kaum, und sehr gut alleine beschäftigen können wir uns auch

auch ohne Smiley kann ich deine Aussage unterschreiben.

Doch mit mehr Leuten macht es auch mehr Spaß, , dennoch möchte ich auch die "einsamen" Stunden mit meiner Bahn nicht missen!

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.


 
raily
Beiträge: 3.684
Registriert am: 30.05.2007


RE: Anlage Vier

#54 von Bernhard66 , 04.12.2013 17:59

Hallo Norbert

Hast du eigentlich schon einen Plan wenn du mit den schattenbahnhof fertig bist
wie es dann oben weitergeht oder hast du dir da noch keine Gedanken gemacht?

Schöne Gruse
Bernhard



Bernhard66  
Bernhard66
Beiträge: 334
Registriert am: 23.09.2013


RE: Anlage Vier

#55 von noppes , 04.12.2013 20:09

Hallo Bernhard,

einen Plan habe ich noch nicht, aber eine Menge Ideen. Mir persönlich habe ich die ein oder andere Vorgabe gemacht. Ein schönes BW mit Drehscheibe soll es auf jedenfall geben, so wie hier:


Damit erfülle ich mir einen kleinen Wunsch den ich in Kindertagen so nicht umsetzen konnte. Brückenmaterial hätte ich auch noch mehr als genug zur Verfügung, allerdings wird hier der Platz wohl nicht reichen.

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 6.723
Registriert am: 24.09.2011


RE: Anlage Vier

#56 von Bernhard66 , 04.12.2013 21:09

Zitat von noppes im Beitrag #55
Hallo Bernhard,

einen Plan habe ich noch nicht, aber eine Menge Ideen. Mir persönlich habe ich die ein oder andere Vorgabe gemacht. Ein schönes BW mit Drehscheibe soll es auf jedenfall geben, so wie hier:


Damit erfülle ich mir einen kleinen Wunsch den ich in Kindertagen so nicht umsetzen konnte. Brückenmaterial hätte ich auch noch mehr als genug zur Verfügung, allerdings wird hier der Platz wohl nicht reichen.

Gruss Norbert

Hallo Norbert

Gefällt mir sehr gut.
Das mit der Drehscheibe ist genau wie bei mir ich habe eine Drehscheibe und eine Schiebebühne neu Originalverpackt seid über 15 Jahren noch nie benützt und jetzt wird es dann langsam Zeit.

Kannst du mir dein Maß geben von Schattenbahnhof bis oben hin ich bin beim überlegen sowas zu machen und das ganze mit einen Flaschenzug für die Decke .......
Das Maß brauche ich damit ich das mit meiner Frau mal durchsprechen kann..... Gott steh mir bei oder ich muss zuerst schoppen gehen und einen guten Moment abwarten ....

Schöne Grüße Bernhard



Bernhard66  
Bernhard66
Beiträge: 334
Registriert am: 23.09.2013


RE: Anlage Vier

#57 von noppes , 04.12.2013 21:28

Zitat von Bernhard66 im Beitrag #56

Kannst du mir dein Maß geben von Schattenbahnhof bis oben hin ich bin beim überlegen sowas zu machen und das ganze mit einen Flaschenzug für die Decke .......
Das Maß brauche ich damit ich das mit meiner Frau mal durchsprechen kann..... Gott steh mir bei oder ich muss zuerst schoppen gehen und einen guten Moment abwarten ....

Schöne Grüße Bernhard



Kein Problem, es sind 20cm. Hört sich viel an, wenn man jedoch bedenkt das man später noch mit den mehr oder weniger großen Händen dahinein muss ist es gar nicht mehr soviel.

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 6.723
Registriert am: 24.09.2011


RE: Anlage Vier

#58 von noppes , 12.01.2014 17:09

Hallo zusammen,

nach dem ich schon des öfteren darauf angesprochen wurde, ob es mit meiner Anlage vorwärts geht, gibts hier mal wieder so eine kleine Wasserstandsmeldung. So langsam geht es nach oben! Und wenn die Verkabelung des Untergrundes jetzt auch noch fertig wird, kommt ganz nach dem im Düsseldorfer U-Bahnbau praktizierten, der Deckel drauf. Den letzten Teil der Rampe habe ich dann heute fertiggestellt und die Bilder hier sind taufrisch.
Getreu dem Motto das die Übergänge Flach/Steigung ohne Knick und Kante gebaut werden sollen habe ich auch diesmal mit einem Einschnitt gearbeitet und dann das Brett unter die Unterkonstruktion geschraubt.









Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 6.723
Registriert am: 24.09.2011


RE: Anlage Vier

#59 von Bernhard66 , 12.01.2014 17:37

Hallo Norbert

Schaut gut aus und gefällt mir sehr gut!

Schöne Grüße Bernhard



Bernhard66  
Bernhard66
Beiträge: 334
Registriert am: 23.09.2013


RE: Anlage Vier

#60 von Fliwatüt , 12.01.2014 18:12

Hallo Norbert,


Glückwunsch zum Baufortschritt deiner Anlage. Bis jetzt sieht alles handwerklich sehr sauber gebaut aus; Hut ab.
Warst du bei den GT8 für den Innenausbau zuständig?
Oder mußtest du in der Ausbildung Pfaff´s Häuschen ausbauen?
Denn eigentlich waren die Straßenbahnen doch schon aus Stahl und Alu.
Oder wer hat dir die saubere Holzverarbeitung beigebracht( Das du mit Spanplatte arbeitest verzeih ich noch mal)?

Gute Fortschritte und viel Spaß
wünscht

Norbert


Wege entstehen dadurch, daß man sie geht! (Kafka)


Fliwatüt  
Fliwatüt
Beiträge: 522
Registriert am: 30.12.2011


RE: Anlage Vier

#61 von raily , 12.01.2014 18:20

Hallo Bernhard,

die Idee mit Einschnitt zu arbeiten hat etwas!

Bei meiner alten Anlage ging das nicht, weil der Übergang in das Gefälle auch der Übergang 2er Tische war,
was glaubst du, was ich mir da einen zusammengefeilt hatte, bis die Gleislage passte ...



Ich freue mich auch, daß es bei dir nun wieder weitergeht und du endlich oben angekommen bist.


Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.


 
raily
Beiträge: 3.684
Registriert am: 30.05.2007


RE: Anlage Vier

#62 von noppes , 12.01.2014 18:28

Hallo Namensvetter,

die GT 8´s hab ich leider selten in die Finger bekommen. Sehr wohl aber den hier: TW 379

Die Türen des Tw´s hab ich in meiner Lehre wieder aufbauen dürfen, ansonsten war ich in der Buswerkstatt. Allerdings gab es eine Ausnahme; als meine Schwester (die saß in der Verwaltung) mit ihrem Käfer 1302 eine Straßenbahn wegschubsen wollte. den Schaden durfte ich "ausbügeln".

Ich weiß sehr wohl das du die Spanplatten sehr kritisch beäugst. Naja, vielleicht hätte ich ja auch....., aber jetzt ist es passiert und ich versuche mein bestes. Das mit dem Holzarbeiten ist so eine Sache. Hier hilft nur vernünftiges Werkzeug und das haben wir zum Glück auf unserer Feuerwache.

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 6.723
Registriert am: 24.09.2011


RE: Anlage Vier

#63 von noppes , 29.06.2014 17:29

Hallo zusammen,

ist ja schon ein wenig her, dass ich mal eine gewisse Aktivität vermelden konnte. Was soll ich sagen; eine böse Mischung aus mangelnder Motivation und Zeit, bei zeitgleichheit von viel Arbeit bei der Feuerwehr schränkten meine Bautätigkeiten doch erheblich ein. Doch nach dem ein Forumsmitglied aus Gelsenkirchen mir am Freitag beim MIST 47 den berühmten Finger in die Wund gelegt hatte, habe ich den gestrigen Abend genutzt um ein wenig wieder mal den Lötkolben anzuwerfen.

Das Problem bestand darin mein Stellpult mit Momenttastern so zu bauen, dass es zwecks Erweiterungen immer abnehmbar ist. Hierzu soll eine Steckverbindung geschaffen werden die möglichst viele Schaltdrähte/-litzen verbindet bzw. lösbar macht. Fündig bin ich bei Conrad geworden und habe mir die 50 poligen Mutter / Vater Stecker organisiert, die man auch vom PC her kennt. Es können demnach 25 Weichen oder Signal geschaltet werden, was mir fürs erste ausreicht. Sollte es nochmehr geben, kommt halt die nächste Steckverbindung.

Natürlich ist das anlöten der 100 Kabel eine kleine Geduldsarbeit, lässt sich aber schön beim nebenher laufenden Fussballspiel bewerkstelligen. Die ersten 16 Kabel werden in der Mitte angelötet und dann geht man auf die beiden äußeren Reihen. Bestimmt kann man die ganze Angelegenheit auch fertig kaufen, aber das ist ja nicht Sinn der Sache.

Mit dem Ergebnis bin ich auf jedenfall zufrieden. Jetzt muss ich mir noch eine Matrix zur Polbelegung erstellen, damit das Wirr-Warr beherrschbar bleibt.





Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 6.723
Registriert am: 24.09.2011


RE: Anlage Vier

#64 von *3029* , 29.06.2014 17:45

Hallo Norbert,

finde es ja schön zu sehen, dass es bei dir weiter geht
Hast dir aber 'ne Pfriemelarbeit ausgesucht.

Habe schon manchmal gedacht, da tut sich gar nichts mehr,
was schade wäre.

Einen schönen Restsonntag wünscht

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 7.603
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 29.06.2014 | Top

RE: Anlage Vier

#65 von noppes , 29.06.2014 18:26

Hallo Hermann,

doch, doch es geht weiter! Es ist halt nur machesmal ein wenig schwierig....

Interessant ist immer wieder festzustellen, dass wenn ich einmal dran bin, es auch scheinbar kein aufhören gibt. Komme nämlich gerade aus dem Keller und hab die ersten Bohrungen für meine Stellpultplatte gemacht. Gut das ich da eine Standbohrmaschine habe, so kann man schön genau arbeiten.

Bevor Rückfragen kommen; nur bei den bereits gebohrten Löchern ist die Schutzfolie entfernt.



Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 6.723
Registriert am: 24.09.2011


RE: Anlage Vier

#66 von telefonbahner , 29.06.2014 19:07

Hallo Norbert,
wenn du eh Einzeltaster verwendest und so eine schöne Platte dafür vorgesehen ist warum dann nicht gleich so...


Gruß Gerd und Ede aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.496
Registriert am: 20.02.2010


RE: Anlage Vier

#67 von noppes , 29.06.2014 19:20

Hallo Gerd und Ede,

die Überlegung war da, aber die Platte passt nur hochkant rechts neben meinen Trafos und hat ca. die Größe eines DIN A 4 Blattes. Um den Gesamten Schattenbahnhof darzustellen wäre es verdammt eng geworden.


Gruss

Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 6.723
Registriert am: 24.09.2011


RE: Anlage Vier

#68 von noppes , 14.03.2015 21:28

Hallo zusammen,

ich weiß was ihr sagen wollt; wenn ich so langsam mit dem Anlagenbau weitermache wird das frühestens zur Pensionierung was

Naja, so ein bissl ist ja auch immer wieder passiert. Also zunächst gab es viel Probebetrieb!!! Das ist aber auch extrem wichtig um späteren Frust und Ärger auszuschließen. Dann ist die Elektrik verlötet worden, und zwar überkopf!!!! Mensch was habe ich teilweise geflucht, aber die Anlage soll auf ihren Rollen beweglich sein und da traue ich den Bananensteckverbindungen nicht.



Das ausziehbare Stellpult hat schön geordnet jetzt doch die blauen Märklin Stellpulte bekommen. Alle wurden vorher noch einmal auseinander genommen, gereinigt und gängig gemacht. Im Rahmen der Bahn sind dann noch für die beiden Abstellgleise (da wo die Lok und der Wagen stehen), Gleisbesetztanzeigen untergebracht. Hierbei handelt es sich um Signalsockelfassungen von Conrad für je 1,79€ in die je eine Glühlampe 24-30V eingesetzt wurde. Sie leuchten schön dezent...




Und dann musste ich mir noch etwas für den Schattenbahnhof überlegen, denn bei einer Störung wollte ich nicht immer mit der Taschenlampe herumfuchteln. Die Lösung gab es in einem schwedischen Möbelhaus und heißt "LEDBERG". Das sind drei Elemete mit SMD LED´s. Die Betriebsspannung beträgt 12V GS, also ist zunächst einmal nix mit dem Anschluss an den Lichtausgang der Märklin Trafos. Es sei denn, man schaltet einen Brückengleichrichter dazwischen.





Noch ein kleiner Ausblick in die nächsten Schritte.....

Als nächstes soll der Deckel drauf und die Gleisplanung für oberirdisch kann losgehen

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 6.723
Registriert am: 24.09.2011


RE: Anlage Vier

#69 von raily , 15.03.2015 13:27

Hallo Norbert,

nun verfolge ich ja deine Mobaaktivitäten, nebst dem Anlagenbau auch deine Neuanschaffungen,
da drängt sich mir die Frage auf, wo willst du deine Gleichstromfahrzeuge fahren, für TE wage ich schon gar nicht zu fragen...

Beim Bau einer festen Anlage sollte man schon so akribisch vorgehen, damit man später vor Überraschungen weitestgehend gefeit ist,
bin mal gespannt, was du dir für "oben", also den sichtbaren Teil ausgedacht hast.

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.


 
raily
Beiträge: 3.684
Registriert am: 30.05.2007


RE: Anlage Vier

#70 von noppes , 15.03.2015 18:13

Hallo Dieter,

also die Anlage wird eine reine AC-Anlage. Das mit den "anderen Baustellen" verwundert viele und ist wirklich nur meinem Sammeltick geschuldet. Unser "Eisenbahner" Hans-Gerd hat gegenüber einem weiteren Forumsmitglied mal auf die Frage nach dem "System-Norbert" gesagt:"Der Norbert kauft halt das was ihm gefällt!" und so ist es (leider) auch. Zumindest bleibe ich bei H0 und das ist ja auch ein gewisser Rahmen

Für oben gibt es ein paar klare Vorgaben/Wünsche;
-Drehscheibe mit zwei Lokschuppen (Märklin Blech)
-zwei Züge gleichzeitig
-der Märklin Kran soll ein Gleis bekommen

und den Rest schau ich mal. Ich bin selber sehr gespannt was da noch kommt.

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 6.723
Registriert am: 24.09.2011


RE: Anlage Vier

#71 von Bernhard66 , 15.03.2015 18:22

Hallo Norbert

Schaut gut aus gefällt mir.
Bist ja genau so schnell wie ich im Keller ....
Aber in der Ruhe liegt die Kraft.

Wir kaufen halt lieber.....

Schöne Grüße aus Tirol
Bernhard



Bernhard66  
Bernhard66
Beiträge: 334
Registriert am: 23.09.2013


RE: Anlage Vier

#72 von telefonbahner , 15.03.2015 18:24

Hallo Norbert,
das System-Norbert kommt mir sehr bekannt vor und ist auch für mich zutreffend.
Bei mir ist es nur noch schlimmer:
Hier geht's einmal quer durch die H0-Hersteller,der Ede sammelt Bierwagen und dann gibt's noch Edes Schweizer Freunde die nun auch noch mit RhB in H0m angefangen haben...

Von Automodellen wollen wir da aber gar nicht erst anfangen....

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.496
Registriert am: 20.02.2010


RE: Anlage Vier

#73 von Spielkind , 15.03.2015 18:40

Hallo Norbert,

ich finde es gut, dass der Bau Deiner Anlage weitergeht.

Die Streckenführung Deines Schattenbahnhofs finde ich sehr gelungen. Der ist doch schon alleine eine eigenständige Anlage.

Mir viel nur auf, dass Du Schaltgleise im Schattenbahnhof verwendest. Wären nicht Kontaktgleise betriebssicherer oder hast Du auch die Möglichkeit bedacht, die Schaltgleise leicht austauschen zu können, falls die Kontakte mal nicht mehr funktionieren?

Viel Spaß beim Bauen!

Liebe Grüße, Volkmar


Märklin Schaufensteranlage von 1981


 
Spielkind
Beiträge: 630
Registriert am: 21.12.2013


RE: Anlage Vier

#74 von sumsi , 15.03.2015 19:16

Hallo Norbert,

wie ich sehe bist du schon ein wenig weiter gekommen! Aber gut Ding braucht Weile
Ich frage mich auch warum du Schaltgleise verwendest,bei mir bleibt auch öfters mal eines hängen,und ich habe auch Kontaktgleise verbaut die funzen super!
Bin gespannt wie es oben weiter geht

Gruß Thomas


sumsi  
sumsi
Beiträge: 1.426
Registriert am: 15.04.2012


RE: Anlage Vier

#75 von noppes , 15.03.2015 19:54

Hallo zusammen,

Danke für euren Zuspruch!!! Auch was meinen kleinen Sammelwahn angeht Gerd, glaub mir; Autos hab ich auch noch zu hauf

Was die Schaltgleise angeht...

Auch bei mir blieben die schon mal hängen, dass scheint in der Natur der Dinger zu liegen. Auf dem Bild mit meinem Stellpult sieht man oben rechts ein altes Märklin Schaltpult mit Kipphebeln. Mit diesem kann ich die Schaltgleise, die dann die Relais ansteuern abschalten, damit diese;
a) nicht durchbrennen,
b)ggf.s nur manuell betätigt werden können.

Ansonsten habe ich im Testbetrieb bisher sehr wenige Probleme mit den Schaltgleisen gehabt.

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 6.723
Registriert am: 24.09.2011


   

Neues Front-End für Ersatzteilesuche
Vergleich Märklin 4030 SJ mit Replika 40301

Xobor Ein eigenes Forum erstellen