Bilder Upload

Kindheitstraum, "Hegau" wird wieder aufgebaut

#1 von 5toffi , 23.12.2013 16:34

So, die Erlaubnis der Führung ist eingeholt, das erste Starterpacket bei Ebay ergattert, nun kann es losgehen.

Das war meine erste Lok, ich denke mal, es könnte die Märklin H0 3098, BR 38 1807 sein.
Gefahren ist sie damals auf meiner Eisenbahnplatte "Hegau" von Kibri. Wie bei meiner Vorstellung schon geschrieben, bekam ich die Platte jedes Jahr zu Weihnachten wieder. Gerne erinner ich mich daran zurück, auch wenn die Platte heute gesehen so manchen Fehler enthielt. Abgesehen von der großen Kirche und der geringen Einwohnerzahl, der komische Bahnübergang unter der großen Brücke, wo sich doch jeder Bus/LKW in der Luft aufgehängt hätte. Vorne beim Stellpult gab es an der Mauer eine Einkaufspassage ?! Und kurz vor dem Dorf mussten die Autos übers Gleis hüpfen ... Und dennoch soll es genau diese Platte wieder sein.
Da ich aber wahrscheinlich nicht an eine originale Platte kommen werde, heißt es wohl nachbauen. Fragen werfen sich jedoch auf, welche Brücken sind original, oder würden passen? Welche Weichen waren verbaut? Welche Maße sind bekannt?
Zwei weitere Gebäude hab ich auch schon gefunden:
Kibri 9319 Blockstelle Langenstein
kibri 39772 Dorfkirche Ditzingen
Berichte und Fotos folgen

der Chris


 
5toffi
Beiträge: 9
Registriert am: 06.12.2013

zuletzt bearbeitet 23.12.2013 | Top

RE: Kindheitstraum, "Hegau" wird wieder aufgebaut

#2 von olli74 , 23.12.2013 18:36

Hallo Cris,

ich kann Dir schonmal den Gleisplan anbieten. Der müßte stimmen, hab ich mal irgendwo so abgemalt.



Mehr weiß ich von dem Teil allerdings nicht.

Gruß Olli


Meine Anlagen Märklin wie in den 50er, 60er Jahren
Noch ´ne kompakte Altanlage


 
olli74
Beiträge: 796
Registriert am: 14.03.2010

zuletzt bearbeitet 23.12.2013 | Top

RE: Kindheitstraum, "Hegau" wird wieder aufgebaut

#3 von 5toffi , 04.01.2014 22:30

Hallo,

vielen Dank schon mal für den Gleisplan. Hab mir auch schon sehr viele Anregungen hier im Forum geholt, auf Papier entsteht auch schon die Unterkonstruktion.

Ein paar Fragen hab ich dennoch:



Weiß jemand, welche Brücken das sind (1-5)? Sind 2 und 4 die selben, sowie 3 und 2x die 5? In welcher Epoche ist der Bahnhof Stuttgart-Rohr (6) ein zu ordnen,
welcher auf dieser Bahn "nur" ein Haltepunkt ist?

Würdet Ihr original wie damals bauen, oder so wie man es (auch früher) gerne verändert hätte ? Ich tendiere zu letzterem, wahrscheinlich weil ich jetzt die

Möglichkeiten habe, die mir als kleiner Bub fehlten. Beim Gleisplan wie auch auf dem Foto fällt mir auf, das auf meiner Bahn damals die 2 Weichen auf der Brücke (5)

und an der Blockstelle fehlten, so das der Zug immer rückwärts ausfahren musste

gruß, der Chris


 
5toffi
Beiträge: 9
Registriert am: 06.12.2013

zuletzt bearbeitet 04.01.2014 | Top

   

S - Bahn Station Heinhausen
Meine (N)ostalgieanlage

Xobor Ein eigenes Forum erstellen