Bilder Upload

RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#26 von roland6670 , 17.12.2016 16:53

Wieder ein paar Fortschritte. Die Holzarbeiten sind ziemlich aufwendig, aber ich glaube es lohnt sich die Sache solide zu bauen.






Beste Grüße
Roland

Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17
Anlage 12


 
roland6670
Beiträge: 81
Registriert am: 30.06.2015


RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#27 von roland6670 , 30.12.2016 18:54

Mit den Holzarbeiten bin ich in den letzten Tagen ganz gut vorangekommen, sodass ich bereits in der Lage war die Gleise einmal probehalber aufzulegen. Mich hat einfach interessiert ob ich die Teile exakt genug gearbeitet habe, damit die Gleise auch dort zu liegen kommen, wo sie laut Plan hin sollen. Seht selbst:





Schön zu erkennen ist, dass ich die Bahnhofseinfahrt im Gegensatz zu Originalplan etwas abgeändert habe - ich mag keine Dreiwegweichen - und so hat sich auch das eine Bahnhofsgleis etwas verlängert. Die Signale fehlen noch und ja, die Anlage soll, anders wie beim Original, auch eine Oberleitung bekommen, da mein Sohn einige E-Loks hat, die natürlich auf der Anlage laufen sollen.

Noch ein paar Impressionen mit den ersten Gebäuden und Zügen.















Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!!


Beste Grüße
Roland

Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17
Anlage 12


 
roland6670
Beiträge: 81
Registriert am: 30.06.2015


RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#28 von roland6670 , 17.05.2017 14:03

Liebe Forumskollegen!

Es war jetzt länger Pause; nicht beim Anlagenbau, aber mit den Fotos. Und auch bei diesen Fotos war ich mir nicht ganz sicher, ob ich sie einstellen soll, da der offensichtliche Baufortschritt wesentlich geringer ist, als der dazugehörige Arbeitsaufwand.

Was ist passiert? Zunächst habe ich die Gleistrassen mit Dämmmaterial beklebt und dann die Gleise nach und nach verklebt. Da die Anlage, wie bereits erwähnt, digital gefahren werden soll, musste ich jedes Gleis so bearbeiten, dass es rückmeldefähig ist. Also habe ich die Schienenstränge elektrisch voneinander getrennt (Kontaktgleis). Dazu wurden dann die entsprechenden Rückmeldekabel verlegt (trotz der kleinen Anlage sind es 24 Rückmeldeabschnitte). Gleichzeitig musste natürlich die Stromversorgung der Gleisanlage hergestellt werden und die Magnetartikel verkabelt und programmiert werden. Die Steuerzentrale ist eine Märklin CS3 plus.

Viel Zeit hat mich die Erprobung vom Bremsmodulen gekostet, weil ich nicht sicher war, ob ich welche einsetzen soll, oder nicht. Nach der technischen Beschreibung und Einsetzbarkeit schienen die bogobit Module die für mich geeignetsten zu sein, was auch soweit stimmte, weil sie absolut zuverlässig arbeiten und relativ unkompliziert zu verkabeln sind. Vor allem die Funktionalität der oneway-Module faszinierte mich, da bei einer eingleisigen Strecke das "verkehrte" Überfahren eines Signals keiner zusätzlichen Programmierung bedarf und die Signalstellung vorbildgerecht ist. Ein Problem war jedoch das punktgenaue Halten der Züge, welches mit diesen Modulen (im übrigen mit den meisten anderen ebenso) nicht wirklich realisierbar ist, da je nach erreichter Geschwindigkeit des Zuges sich der Haltepunkt verändert. So entschloss ich mich, die Module doch nicht einzusetzen und überlasse das punktgenaue Halten der eingesetzten Software (Win Digipet 2015). Der angenehme Nebeneffekt dieser Entscheidung war der nochmal reduzierte Verkabelungsaufwand und der Wegfall von isolierten Gleisabschnitten (Bremsabschnitte).

Beim Häuserbau ist auf den Fotos auch ein gewisser Fortschritt erkennbar, wenn auch noch ein paar Kleinigkeiten fehlen. Demnächst werde ich mit dem Landschaftsbau beginnen und der Aufbau der Oberleitung steht auch noch an. Davon wird es selbstverständlich wieder Fotos geben.












Beste Grüße
Roland

Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17
Anlage 12


 
roland6670
Beiträge: 81
Registriert am: 30.06.2015


RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#29 von Pogo1104 , 17.05.2017 19:19

Hallo Roland
Sieht gut aus.
Die Alterrung vom Bahnhofsgebäude gefällt mir gut .

Gruß Andreas



Modellbahn-Impressionen - Eine Modellbahnanlage entsteht

Neues Projekt: 1 Modellbahnzug durchfährt 100 Bahnhöfe
Früher ... Bilder von einer längst vergangenen Zeit ...
Modellbahn-Besuch
Sonntagsbilder


 
Pogo1104
Beiträge: 1.223
Registriert am: 05.08.2013


RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#30 von *3029* , 17.05.2017 19:26

Hallo Roland,

auch wenn es auf den "ersten Blick" nicht danach ausschauen mag,
hast du ein gutes Stück Arbeit hinter - aber auch noch vor dir,
weiss doch jeder der schon mal eine Anlage gebaut hat wieviel Zeitaufwand
in den am wenigsten sichtbaren Fortschritten steckt ...

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 7.603
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 17.05.2017 | Top

RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#31 von Francois55 , 15.10.2017 18:30

Hallo Roland,

Wie ist das Anlage?

Grüsse

Francois


Francois55  
Francois55
Beiträge: 4
Registriert am: 13.12.2016


RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#32 von 60903 , 15.10.2017 19:31

Die S-Kurve in de Einfahrt muss weg. Das ist weder besonders schön, noch betriebssicher.


Grüße

Martin


60903  
60903
Beiträge: 590
Registriert am: 05.06.2007


RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#33 von Gleis3601 , 15.10.2017 20:06

Hallo ,

leider vom Roland schon längere Zeit nichts mehr gehört ...


Gruß
Andreas

MÄRKLIN die 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER


 
Gleis3601
Beiträge: 1.227
Registriert am: 07.12.2015


RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#34 von boehmi59 , 16.10.2017 11:13

Welche S-Kurve ?

Bin ich blind

Ich muss für diesen Beitrag ein Lanze brechen ! Schade ist, was mir schon an anderer Stelle leider aufgefallen ist, dass solche Themen offenbar nicht viele interessieren. Jedenfalls ist die Resonanz auf Roland‘s perfekt bebildertes und interessantes Vorhaben recht dünne

Dabei zeigt er den Bau einer wunderschönen Anlage. Diese habe ich bereits damals in den 80ern im Gleisplanbuch und im MM sehr bewundert.

Ein Nachbau wäre zwar platzmäßig machbar, aber ich scheue mich vor mehreren Ebenen. Nicht nur wegen den sehr aufwändigen Holz - Arbeiten... Die meisten Strecken sind notwendigerweise verdeckt. Das möchte ich nicht und liegt mir nicht.

Aber was Roland hier geleistet hat, ist perfekte Anlagenbauarbeit. Beim Betrachten bekomme ich richtig Lust auf diese Anlage. Wobei ich sie nicht im Winterkleid bauen würde. Ich mag zwar Winter, aber die Zeit ist so kurz, dass es mir zu aufwändig wäre, auf Dauer aller Häuser und Bäume weiß zu behandeln.

Ansonsten wie gesagt: Perfekt gebaut. Weiter so !

Grüße
Martin


 
boehmi59
Beiträge: 1.856
Registriert am: 08.04.2010

zuletzt bearbeitet 16.10.2017 | Top

RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#35 von roland6670 , 16.10.2017 12:39

Danke für Eure Rückmeldungen. Was leider stimmt ist, dass ich mich tatsächlich schon länger nicht gemeldet hab. Das hat aber zwei Gründe. Nämlich das Zusammentragen diverser Teile für diese Anlage und auch meine derzeitige berufliche Auslastung. Aber ich hoffe, dass ich in Bälde wieder neue Fortschritte präsentieren kann.

Wie ich bereits am Beginn dieser Anlagenvorstellung festgelegt habe, wird diese Anlage keine Winterlandschaft erhalten. Da bin ich nämlich derselben Meinung wie Martin.

Sobald es Neuigkeiten gibt, werde ich hier wieder ausführlich Berichten. In der Zwischenzeit freue ich mich natürlich über jede Anregung und über jeden Kommentar.


Beste Grüße
Roland

Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17
Anlage 12


 
roland6670
Beiträge: 81
Registriert am: 30.06.2015

zuletzt bearbeitet 16.10.2017 | Top

RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#36 von 60903 , 16.10.2017 16:17

Die S-Kurve in Gleis 1 am Anlagenrand. Das würde ich so nicht lassen. Diese Beiträge interessieren sehr wohl- man muss ja nicht zu jedem Bild einen Kommentar schreiben. Das sieht ansonsten sehr gut aus. Gute Arbeit.


Grüße

Martin


60903  
60903
Beiträge: 590
Registriert am: 05.06.2007


RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#37 von Francois55 , 16.10.2017 18:41

Vielen Dank Roland.
Ich bin sehr gefreut Ihre Nachricht zu lesen !

Grüsse von der Far West Brittanien


Francois55  
Francois55
Beiträge: 4
Registriert am: 13.12.2016


RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#38 von Gleis3601 , 16.10.2017 18:46

Hallo Martin ,

... keine Sorge , ich habe die Projekte von Roland schon auf dem Schirm . Und Martin hat da völlig Recht, man muss nicht zu jedem Bild etwas schreiben , und die Bilder sprechen ja oft auch für sich ...
Die Anlagen Projekte sind bisher sehr gut verwirklicht , gerade auch was die Holzarbeiten betrifft , da hier keine OSB- oder Spanplatte verwendet wird , wie oft an anderer Stelle in diesem Forum .

PS.: Schön das du dich gemeldet hast , Roland ... und bin gespannt auf die weitere Entwicklung.


Gruß
Andreas

MÄRKLIN die 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER


 
Gleis3601
Beiträge: 1.227
Registriert am: 07.12.2015

zuletzt bearbeitet 16.10.2017 | Top

RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#39 von Wellnessi , 16.10.2017 19:17

Moinsen Roland und FAMsler,

Prima Baubeschreibung und Photos (!)- meine steht ja erst in den Startlöchern.

Wenn ich mich recht erinnere, gab es in einem Faller-Modellbau leicht gemacht - "Profi" eine ähnliche Anlage, konnte das Heft aber nicht finden. Vielleicht demnächst ?

Zur S-Kurve würde ich Martin unterstützen wollen und Dir raten dort eine Bogenweiche zu verwenden, ist echt schöner anzusehen und "entschärfter".

Was aber gar nicht geht : Das Sofa steht falsch rum.

LG
Wolfgang - und immer mit Blick auf meine Taten.


Märklinist - Fallerist - Gitarrist - und das gnadenlos Analog ( geht das noch ? ) - FuBa


 
Wellnessi
Beiträge: 126
Registriert am: 05.04.2012


RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#40 von Gleis3601 , 16.10.2017 19:46

Hallo ,

solange sich Roland an den original Gleisplan dieser Schaufensteranlage hält ... muss da gar nichts entschäft werden ,da die Anlagen Bauabteilung der "Company", so etwas damals ausgiebig vorab getestet hatte .

Die Optik ,ist ja wie bei vielen Dingen "Ansichtssache".


Gruß
Andreas

MÄRKLIN die 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER


 
Gleis3601
Beiträge: 1.227
Registriert am: 07.12.2015


RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#41 von *3029* , 16.10.2017 22:29

Hallo zusammen,

Roland zeigt uns hier den Beginn und Ausbau einer sehr interessanten Anlage
in mustergültiger Arbeitsweise wie man es nicht so häufig zu sehen bekommt.
Ich bleibe auch bei den weiteren Beiträgen dabei.

Martin's (boehmi59) Ausführungen schliesse ich mich an, denke da ähnlich.
So schön die Anlage im Endstadium ist, die aufwändigen Holzarbeiten schrecken (leider) mich ab.

Ich werde wohl auf der überwiegend ebenen Fläche bleiben, wo ich durch Teilauflage einer zweiten Platte
auf das Grundbrett etwas Höhendimension einbringen werde.

Ausserdem müssen zwei Züge permanent gleichzeitig fahren.
Das ist eine Vorgabe aus meiner Kindheit als ich nur eine Lokomotive hatte -
und bei den Schaufenster-Anlagen den Mehrzugbetrieb sehnsüchtig erlebte.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 7.603
Registriert am: 24.04.2012


RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#42 von boehmi59 , 17.10.2017 09:55

Hallo,

ja ja... Der unabhängige 2-Zugbetrieb... Ein Kindheitstrauma Muss bei mir aber auch unbedingt sein.

Dennoch: Ich sag's nochmal... Hier wird eine absolut perfekte Anlage wie aus dem Bilderbuch präsentiert.

Jetzt weiß ich auch was Ihr mit der S-Kurve meint...
Ob da eine Bogenweich Abhilfe schafft, glaube ich aber nicht. Die Weiche, so wie sie eingebaut ist, ist ein klassischer Verlauf für ein Ausweichgleis. Da sehe ich keine betrieblichen Problem. Im Original - Gleisplan befindet sich dort aber allerdings eine Dreiwegweiche

Grüße
Martin


 
boehmi59
Beiträge: 1.856
Registriert am: 08.04.2010


RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#43 von roland6670 , 17.10.2017 10:09

Hallo Martin!

Ja, im Originalplan befindet sich dort eine Dreiwegweiche. Aber aus 'persönlichen' Gründen - ich mag keine Dreiwegweichen - hab' ich hier eine Änderung vorgenommen, mit dem Nebeneffekt, dass jetzt Gleis 1 etwas länger ist, was mir bei der Zusammenstellung von Zügen etwas mehr Flexibilität bietet (die drei Bahnhofsgleise sind jetzt alle ziemlich gleich lang). Betriebssicher ist die Kombination mit Einfahrtskurve und anschließender Weiche (Gegenbogen). Ich hab es mit ca. 70 Loks und unzähligen Waggonkombinationen ausprobiert, es gab keinen einzigen Unfall. Sogar die langen Schnellzugwagen mit Kurzkupplungskinematik hatten kein Problem.

Die Anlage hält sich zugegebenermaßen nicht hundertprozentig an das Original (da hätte ich ja dann auch K-Gleise verwenden müssen), aber diese Freiheit nehm' ich mir einfach!

Schön, dass jetzt eine so rege Diskussion entstanden ist, das motiviert mich sehr!


Beste Grüße
Roland

Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17
Anlage 12


 
roland6670
Beiträge: 81
Registriert am: 30.06.2015


RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#44 von boehmi59 , 17.10.2017 11:10

Hallo,

ich kann Dir zu der Änderung nur beipflichten Die dadurch entstandene Verlängerung von Gleis 1 macht Sinn...

Die Anlage muss sich auch nicht 100 % an das Original halten. Die Wirkung und Gesamterscheinungsbild ist dennoch 100 % ig

Gruß
Martin


 
boehmi59
Beiträge: 1.856
Registriert am: 08.04.2010


RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#45 von Charles , 17.10.2017 11:11

Zitat von roland6670 im Beitrag #43
hab' ich hier eine Änderung vorgenommen, mit dem Nebeneffekt, dass jetzt Gleis 1 etwas länger ist, was mir bei der Zusammenstellung von Zügen etwas mehr Flexibilität bietet


Hallo Roland,

bei Verwendung einer normalen Rechtsweiche wäre der Gleisverlauf dennoch sicherer und das Gleis noch länger. Man hätte dann sogar die anschließende Weiche/DKW Kombination eine Gleislänge nach rechts verschieben können. Aber die Änderung ist natürlich kein Muss, in Deiner Badewanne bist Du der Kapitän.


Grüße aus dem Odenwald

Charles


 
Charles
Beiträge: 3.695
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 17.10.2017 | Top

RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#46 von roland6670 , 17.10.2017 11:24

Hallo Charles!

Wenn ich dich richtig verstehe, hättest du die Rechtsweiche bereits im Bogen verlegt, damit hätten sich dann alle Gleise im Bahnhof verlängert. Klingt logisch und der Verlauf wäre dann harmonischer, stimmt.
Ich hab' mich nur darauf konzentriert die Dreiwegweiche zu 'ersetzen', um trotzdem so nah wie möglich am Originalplan zu bleiben. Nachdem aber alles schon verklebt ist, werd' ich es so belassen. Außerdem würde sich durch die Änderung auch die Geometrie ein wenig verändern, da ja die Weiche einen anderen Radius und Winkel hat, als die Kurve, sodass zumindest ein Gleis 24206 notwendig gewesen wäre um auf die vollen 30° zu kommen.


Beste Grüße
Roland

Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17
Anlage 12


 
roland6670
Beiträge: 81
Registriert am: 30.06.2015

zuletzt bearbeitet 17.10.2017 | Top

RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#47 von roland6670 , 17.10.2017 16:01

Alles klar!

Variante 1, wie von dir skizziert,


oder Variante 2


Bei Variante 2, wären alle drei Bahnhofsgleise um 188,3mm länger.


Beste Grüße
Roland

Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17
Anlage 12


 
roland6670
Beiträge: 81
Registriert am: 30.06.2015


RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#48 von Charles , 17.10.2017 17:03

Hallo,

so war es gemeint, Bahnsteiggleise können bekanntlich nie lang genug sein. Wobei ich ja nur den Vorschlag von Martin (im Beitrag #40) aufgegriffen habe.


Grüße aus dem Odenwald

Charles


 
Charles
Beiträge: 3.695
Registriert am: 31.03.2009


RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#49 von Omm33 , 17.10.2017 20:30

Hallo Roland,

sehr gut gebaut - aber auch sehr aufwendig...
Du hast die Gleise verklebt ??? - ist das bei dem Material so üblich ?
Die vorgeschlagene Lösung sieht allerdings schon etwas gefälliger aus - und ich muß Charles beipflichten:

Zitat von Charles im Beitrag #48
...Bahnsteiggleise können bekanntlich nie lang genug sein.

Ich finde es in jedem Fall sehr gut, dass du auf die "Dreiwegweiche" verzichtet hast. Diese unsäglichen "Dreiwegweichen" sind mir stets ein Dorn im Auge - und außerdem gibt es die nicht bei regelspurigen Eisenbahnen, die nach der EBO betrieben werden.
Was mich etwas wundert, ist, dass du keinen Schattenbahnhof eingeplant hast. Bei soviel Hohlraum im Untergrund wären problemlos 8-10 Gleise unterzubringen. In Anbetracht deiner ca. 70 Loks nebst Wagenmaterial wäre es doch sinnvoll, wenigstens einige Zuggarnituren zum Betrieb vorzuhalten ?

Gruß, Frank


Märklin der 50er und 60er Jahre; Werksanlagen; Gleispläne
Frankenthal 1966


Omm33  
Omm33
Beiträge: 255
Registriert am: 12.11.2009


RE: Anlage 12 aus Gleisplanbuch 0700

#50 von MMichael ( gelöscht ) , 17.10.2017 20:42

Hallo Roland,

wunderschöne Anlage, die B.Stein ja damals zur Erstellung des Gleisplanbuches 0700 für Märklin gebaut hat. Die original Anlage wurde später in die USA verkauft - ob sie wohl noch existiert ??? Schön finde ich, dass Du keine Winterlandschaft gestalten willst. Da ist man doch zu eingeschränkt und eine Rückwandlung in eine andere Jahreszeit ist so gut wie unmöglich.
Viel Spaß beim Weiterbau - ich bin gespannt !
Auf jeden Fall eine blitzsaubere Arbeit von Dir auf handwerklich hohem Niveau - da macht allein das "Zuschauen" Spaß . Danke, dass Du uns daran teilhaben lässt !

MfG Michael


MMichael

   

Mass bei Wagenachsen
Teile früherer Produktion günstig

Xobor Ein eigenes Forum erstellen