Bilder Upload

Frage zur Anleitung Märklin 3051

#1 von oinkees , 30.05.2018 22:14

Guten Abend zusammen,

ich habe mal eine Frage an die Spezialisten zu der abgebildeten Anleitung.

Hat jemand eine Anleitung mit einem anderen Druckdatum außer 03 65?

Ich habe bislang jedenfalls noch keine gesehen. Was mich nicht ganz verwundern würde, weil z. B. für die 3022 auch alle Anleitungen - wie auch Kartons - ein Druckdatum aus 1964 haben.

Meines Wissens hat es für die 3022 niemals ein anderes Druckdatum hierfür gegeben.

Meine Frage läuft darauf hinaus, daß ich eine 3051 aus 1970 habe - leider ohne Anleitung aus dieser Zeit.

Ich habe aber mittlerweile das Gefühl, daß es diese auch nicht gibt.

Kann jemand dazu nähere Infos geben?

Ich wünsche einen schönen Abend mit Gruß vom Oliver



oinkees  
oinkees
Beiträge: 73
Registriert am: 27.01.2008


RE: Frage zur Anleitung Märklin 3051

#2 von 3063 , 30.05.2018 22:43

Hallo Oliver,

doch, die Anleitung der 3051 wurde 1970 nochmals gedruckt. Ich kann gerne morgen ein Foto davon posten. Einmal hatte ich sogar eine Anleitung der 3051 von 1971 in der Bucht gesehen, aber die muss wirklich selten sein. Meistens sieht man die Anleitung von 1965, weil diese Lok sich nur in den ersten Produktionsjahren gut verkaufte.

Gruß,

Mark


oinkees hat sich bedankt!
 
3063
Beiträge: 207
Registriert am: 13.11.2014


RE: Frage zur Anleitung Märklin 3051

#3 von oinkees , 30.05.2018 22:48

Hallo, Mark!

Danke für die Info!

Dann muß ich doch noch danach suchen.... und ja, ich denke, daß das dann eine der seltensten Anleitungen sein dürfte...

Vor einiger Zeit ist mal eine - wirklich originale - 3051 mit der Betriebsnummer 1211 und dem Doppelpfeil in ebay verkauft worden. Das Teil ist superselten; ich habe bislang nur zwei gesehen - aber auch hier war "nur" die Lok und der dunkelblaue Originalkarton im Angebot.

Eine Anleitung war nicht dabei. Insofern ist das für mich die spannende Frage.

Gruß vom Oliver


oinkees  
oinkees
Beiträge: 73
Registriert am: 27.01.2008


RE: Frage zur Anleitung Märklin 3051

#4 von 3063 , 30.05.2018 22:55

Hallo,

die Anleitung der 3051 wurde im März 1970 in einer Auflage von 3000 Exemplaren sowie im Februar 1971 in 2000 Exemplaren nachgedruckt. Die richtige Anleitung für die 3. Variante (1211 mit Doppelpfeil) wäre eher die von 1970, zur 4. Variante passen beide.

Gruß,

Mark


oinkees hat sich bedankt!
 
3063
Beiträge: 207
Registriert am: 13.11.2014

zuletzt bearbeitet 30.05.2018 | Top

RE: Frage zur Anleitung Märklin 3051 / 3022

#5 von M-Nostalgiker , 31.05.2018 23:41

Hallo Oliver,


hier mal eine Anleitung 3051 aus einer anderen Zeit :




und vom Waschzettel der 3022 gibt's sehr wohl mehrere Druckcodes :


Gruss, Serge :-)

die 60er waren schön !

Spass an meinen Foddos ? Meine Bilder haben kein © :-)


Folgende Mitglieder finden das Top: hundewutz, claus und Gleis3601
oinkees hat sich bedankt!
 
M-Nostalgiker
Beiträge: 2.574
Registriert am: 17.09.2012


RE: Frage zur Anleitung Märklin 3051 / 3022

#6 von oinkees , 01.06.2018 11:40

Servus, Serge!

Coolo....

Das mit der 3022 ist interessant - ich kannte bislang nur Anleitungen aus 1964. Auf Januar oder Juni als Druckdatum habe ich in diesem Zusammenhang nicht geachtet.

Meines Erachtens stellt Deine 1965er-Anleitung auch eine Seltenheit dar - ich habe bislang noch nie eine gesehen, obwohl die 3022 eine meiner Liebslingsloks ist und sicherlich schon ein paar Dutzend Stück, oftmals mit Waschzetteln, durch meine Hände gegangen sind. Und wenn man in ebay reinschaut, sieht man auch immer die 64er-Zettel.

Man lernt ja nie aus...

Gruß vom Oliver


oinkees  
oinkees
Beiträge: 73
Registriert am: 27.01.2008


RE: Frage zur Anleitung Märklin 3051 / 3022

#7 von M-Nostalgiker , 01.06.2018 15:15

Zitat von oinkees im Beitrag #6

Man lernt ja nie aus...
Gruß vom Oliver

stimmt, und hier sowieso nicht,


Gruss, Serge :-)

die 60er waren schön !

Spass an meinen Foddos ? Meine Bilder haben kein © :-)


Folgende Mitglieder finden das Top: hundewutz und papa blech
 
M-Nostalgiker
Beiträge: 2.574
Registriert am: 17.09.2012


RE: Frage zur Anleitung Märklin 3051 / 3022

#8 von 3063 , 01.06.2018 15:15

Zitat von oinkees im Beitrag #6

Meines Erachtens stellt Deine 1965er-Anleitung auch eine Seltenheit dar


nein, der Druckcode YN, der uns die Auflage verrät, ist identisch mit den Anleitungen von 1964. Y=3000, N=0, also wurde die Anleitung von 1965 ebenfalls in 30.000 Exemplaren gedruckt.

Hier ist noch ein Foto der Anleitung der 3051 von 1970:



Gruß,

Mark


oinkees hat sich bedankt!
 
3063
Beiträge: 207
Registriert am: 13.11.2014

zuletzt bearbeitet 01.06.2018 | Top

RE: Frage zur Anleitung Märklin 3051 / 3022

#9 von oinkees , 01.06.2018 15:22

Servus,

danke für Eure Infos. Und tatsächlich hab ich grad in ebay bei einem Angebot eine 65er-Anleitung einer 3022 gefunden... Das ist echt an mir vorbeigegangen.

Jetzt wäre es noch spannend zu wissen, ob es jemals Kartons der 3022 mit Druckdatum nach 1964 gegeben hat. Meines Wissens nach nicht.

Dann bis bald und Gruß vom Oliver


oinkees  
oinkees
Beiträge: 73
Registriert am: 27.01.2008


RE: Frage zur Anleitung Märklin 3051 / 3022

#10 von 3063 , 01.06.2018 19:06

Zitat von oinkees im Beitrag #9

Jetzt wäre es noch spannend zu wissen, ob es jemals Kartons der 3022 mit Druckdatum nach 1964 gegeben hat. Meines Wissens nach nicht.



Hallo Oliver,

doch, da gab es zumindest den Hippiekarton der frühen 70er Jahre mit 3022-Aufkleber, nachdem die Bilderkartons aufgebraucht waren, sowie den Klarsichtkarton mit demselben Aufkleber ein paar Jahre danach, weil diese Lok bis 1981 hergestellt wurde. Ich habe soeben im Schrank nachgeschaut und einen Leerkarton der 3022 von November 1964 mit der Anleitung von 1965 sowie einem Warnhinweis von 1971 gefunden. Offensichtlich hatte Märklin in den beiden ersten Produktionsjahren zuviele Kartons und Anleitungen geordert. Bei der F7 wars auch so. Im Jahr 1969, als die Union Pacific erstmals angeboten wurde, wurden neue Kartons gedruckt, aber ich habe schon öfters Union-Pacific-Loks in Kartons von 1963 mit 3061-Aufkleber gesehen, von denen es offensichtlich noch Restbestände gab.

Gruß,
Mark


 
3063
Beiträge: 207
Registriert am: 13.11.2014

zuletzt bearbeitet 02.06.2018 | Top

RE: Frage zur Anleitung Märklin 3051 / 3022

#11 von Märklin3047 , 01.06.2018 19:27

Zitat von 3063 im Beitrag #10
[quote=oinkees|
Jetzt wäre es noch spannend zu wissen, ob es jemals Kartons der 3022 mit Druckdatum nach 1964 gegeben hat. Meines Wissens nach nicht.



Hallo Oliver,

doch, da gab es zumindest den Hippiekarton der frühen 70er Jahre mit 3022-Aufkleber, nachdem die Bilderkartons aufgebraucht waren, sowie den Klarsichtkarton mit demselben Aufkleber ein paar Jahre danach, weil diese Lok bis 1981 hergestellt wurde. Ich habe soeben im Schrank nachgeschaut und einen Leerkarton der 3022 von November 1964 mit der Anleitung von 1965 sowie einem Warnhinweis von 1971 gefunden. Offensichtlich hatte Märklin in den beiden ersten Produktionsjahren zuviele Kartons und Anleitungen geordert. Bei der F7 wars auch so. Im Jahr 1969, als die Union Pacific erstmals angeboten wurde, wurden neue Kartons gedruckt, aber ich habe schon öfters Union-Pacific-Loks in Kartons von 1963 mit 3061-Aufkleber gesehen, von denen es offensichtlich noch Restbestände gab.

Gruß,
Mark[/quote]
Äh, was ist denn F7? Ich meine, ich kenne mich ganz gut aus mit M. Aber mit dem Kürzel F7 kann ich jetzt nichts anfangen. Oder hat das was mit Fanta See zu tun. Lacht mich aber bitte nicht aus wenn die Antwort so einfach ist. Stefan aus Duisburg-Laar am Rhein



Märklin3047  
Märklin3047
Beiträge: 562
Registriert am: 21.10.2012


RE: Frage zur Anleitung Märklin 3051 / 3022

#12 von M-Nostalgiker , 01.06.2018 20:27

Niemand lacht,
und F 7 = u.a. Santa Fee

https://de.wikipedia.org/wiki/EMD_F7


Gruss, Serge :-)

die 60er waren schön !

Spass an meinen Foddos ? Meine Bilder haben kein © :-)


 
M-Nostalgiker
Beiträge: 2.574
Registriert am: 17.09.2012

zuletzt bearbeitet 01.06.2018 | Top

RE: Frage zur Anleitung Märklin 3051 / 3022

#13 von oinkees , 01.06.2018 22:21

Servus zusammen,

die 70er nehm ich von den Kartons jetzt mal aus - da gibt`s ja auch einiges an Interessantem zu berichten. So z. B. Klarsichtkartons mit 3014-Aufklebern für die Export-Version des Teilesatzes in die Schweiz um 1977 herum - ABK hat in ebay grad eine Anleitung dafür drin. Recht selten, das Teil.

Ich hab auch 57er-Loks mit grünem Siegel, das erst im Jahre 1960 aufkam - da sind auch Restbestände eingepackt und vermarktet worden.

Aber bei den hellblauen 3022-Kartons scheint sich zu manifestieren, daß es diese nur mit Druckdatum 1964 gibt. Einen dunkelblauen z. B. hab ich noch nie gesehen :-)

Gruß vom Oliver


oinkees  
oinkees
Beiträge: 73
Registriert am: 27.01.2008


RE: Frage zur Anleitung Märklin 3051 / 3022

#14 von 3063 , 02.06.2018 15:13

Zitat von oinkees im Beitrag #13

Ich hab auch 57er-Loks mit grünem Siegel, das erst im Jahre 1960 aufkam - da sind auch Restbestände eingepackt und vermarktet worden.

Aber bei den hellblauen 3022-Kartons scheint sich zu manifestieren, daß es diese nur mit Druckdatum 1964 gibt. Einen dunkelblauen z. B. hab ich noch nie gesehen :-)

Gruß vom Oliver


Hallo Oliver,

es gab tatsächlich keinen dunkelblauen Bilderkarton für die 3022. Wie oft der hellblaue Karton in den 60ern gedruckt wurde, kann ich nicht sagen. Bei den Prüfsiegeln ist generell Vorsicht geboten. Meistens werden die von gewissen privaten Ebay-Verkäufern einfach an Loks befestigt, zu denen sie ursprünglich gar nicht gehörten, dann werden die Preise von einigen Freunden in die Höhe getrieben, damit irgendein Sammler mehr dafür zahlt. Ist dir schon aufgefallen, dass gewerbliche Verkäufer eher selten Loks mit Prüfsiegeln verkaufen, während es ein paar Privatverkäufer gibt, die seit Jahren regelmäßig Loks mit Prüfsiegeln und ohne Gebrauchsspuren "aus ihrer eigenen Sammlung" anbieten? Meistens handelt es sich da um Ware mit Lackausbesserungen und nicht dazugehörigen Siegeln. Öfters werden sogar Fahrwerke ausgetauscht. Von wegen original ...

Gruß,

Mark


oinkees hat sich bedankt!
 
3063
Beiträge: 207
Registriert am: 13.11.2014

zuletzt bearbeitet 02.06.2018 | Top

RE: Frage zur Anleitung Märklin 3051 / 3022

#15 von oinkees , 02.06.2018 17:30

Servus, Mark!

Bei den erwähnten Loks ist ein Irrtum ausgeschlossen. Die Siegel sind so nebenbei ein Steckenpferd von mir - in das Thema hab ich mich gründlich eingearbeitet. Ich kenne das mit der Nach- und falschen Umrüstung der Siegel zur Genüge; so z. B. auch die Feinheiten bei den roten und orangefarbenen Siegeln, wann und vor allem: An welchen Loks.... Das ist ein Thema für sich.. Und was kommt so aus Italien und Frankreich - teils auch noch echte Siegel nachträglich und grottenfalsch verstempelt und somt unbrauchbar...grrrr...

Da bin ich sehr sattelfest.

Umso mehr freut es mich, wenn Du und Serge mir Klarheit über die Anleitungen bringen konntet.

Macht immer wieder Spaß.

Noch ein schönes Wochenende und Gruß vom Oliver


M-Nostalgiker und 3063 haben sich bedankt!
oinkees  
oinkees
Beiträge: 73
Registriert am: 27.01.2008


   

BR 53 (3302) zu schwach?
passende LED-Beleuchtung für 4050 ( franz. D-Zugwagen aus rostfreiem Stahl )

Xobor Ein eigenes Forum erstellen