Bilder Upload

Defekte Kunststoff-Isolierstücke im M-Gleis

#1 von hundewutz , 04.06.2018 17:15

Hallo allerseits,

ich hatte beim Anlagen-Rückbau 2016 recht viele Gleise unterschiedlicher Länge mit defekten Isolierstücken des Mittelleiters, das heißt das schwarze Plastik zerbröselte ohne mechanische Einwirkung. Es betraf gerade Stücke wie auch Kurvengleise und meist waren dann alle Isolierstücke des betreffenden Gleises betroffen, zumindest aber gerissen.
Im Internet habe ich absolut nichts darüber gefunden und nach meiner Erfahrung waren nur Gleise der alten Version (von oben sichtbare Isolierstücke jeweils am Gleisende und große Löcher unten für Kabeldurchführung) betroffen.

Ist darüber etwas bekannt und gibt es (außer dem Austausch) Möglichkeiten, solche Gleise zu retten?


Gruß Sebastian


H0-Märklin analog mit M-Gleisen, Epoche III ohne E-Loks


 
hundewutz
Beiträge: 82
Registriert am: 04.05.2017


RE: Defekte Kunststoff-Isolierstücke im M-Gleis

#2 von Alvaro , 04.06.2018 21:07

Hallo Sebastian,
waren die betroffenen Gleise irgendwelchen Belastungen ausgesetzt (intensive Sonneneistrahlung, Wärme oder gar irgendwelche Dämpfe) ?
Waren die Teile ggf. vor dem Einbau falsch gelagert oder sind sie vor der Verwendung behandelt worden, z.B. mit einem aggressiven Mittel gereinigt worden?
Ich kenne bei meinen Schienen derartige Zerfallszustände nicht.
Das Thema könnte aber durchaus interessant werden, da hier viele auf M-Gleisen unterwegs sind.

Gruß

Heiner


Alvaro  
Alvaro
Beiträge: 11
Registriert am: 16.03.2018


RE: Defekte Kunststoff-Isolierstücke im M-Gleis

#3 von hundewutz , 04.06.2018 21:50

Hallo Heiner,

die Gleise waren 1957 bis 1978 weitgehend verbaut in einem geheizten Raum mit normaler Luftfeuchtigkeit. Dann waren sie auf einem Dachboden bis 1982 gelagert und bis 1987 in einem trockenen aber unbeheizten Keller. Seit 1987 dann wieder in einem beheizten Raum, wo sie bis 1990 aufgebaut wurden.
Sie wurden nur gelegentlich mit einem Schienenreinigungswagen gereinigt und ab und zu abgesaugt, ansonsten nicht mehr angefaßt. Geschätzt waren ca. 20% aller Gleise dieses Alters betroffen.

Gruß Sebastian


H0-Märklin analog mit M-Gleisen, Epoche III ohne E-Loks


 
hundewutz
Beiträge: 82
Registriert am: 04.05.2017


RE: Defekte Kunststoff-Isolierstücke im M-Gleis

#4 von Eugen & Karl , 05.06.2018 14:31

Hallo,

die alte Isolierplatte für die Gleisenden ist vergriffen. Heute ist noch die Kontaktzunge 352040 und die Isolierplatte 352020 (Pappstück zur Fixierung des Mittelleiters in der Gleismitte) im gut sortierten Spielwarenhandel zu haben.

Ebenso ist die neuere Isolierplatte 353510 für die Gleisenden der späten M - Gleise (ab ca. 1981) noch verfügbar.


Viele Grüße


hundewutz hat sich bedankt!
 
Eugen & Karl
Beiträge: 2.469
Registriert am: 06.02.2011


RE: Defekte Kunststoff-Isolierstücke im M-Gleis

#5 von 459MG , 05.06.2018 17:27

Hallo Heiner,

so wie du die Lagerung beschrieben hast, dürften die Gleise eigentlich keine Schaden nehmen. Ich habe bisher viele hundert Gleise in der Hand gehabt, aber zerbröselnde Isolierplatten habe ich bis heute nicht gesehen.
Lässt sich eventuell rekonstruieren mit welcher Flüssigkeit der Schienenreinigungswagen befüllt wurde? Vielleicht kannst du ja ein Bild von den defekten Gleisen einstellen.

Viele Grüße

Matthias


Wohlmeinende Kritik ist kostenlose Beratung.
Böswillige Kritik offenbart, mit wem Sie es zu tun haben.


 
459MG
Beiträge: 26
Registriert am: 05.05.2012


RE: Defekte Kunststoff-Isolierstücke im M-Gleis

#6 von hundewutz , 05.06.2018 20:00

Hallo Matthias,

ich bin zwar nicht Heiner, aber ich antworte mal, weil ich auch das Problem habe.

Der Reinigungswagen wurde mit SR24 befüllt. Fotos kann ich momentan nicht machen, weil meine Kamera vor einem halben Jahr verstorben ist und ich noch keine neue habe.
Aber aufgefallen ist es mir schon bei einigen 5120-Gleisen in den frühen 90er Jahren, als Loks plötzlich keinen Strom mehr bekamen, weil der Mittel-Leiter nach unten wegtauchte durch die zerbrochenen Isolierplatten. Das sind dann kleine Stücke, in die diese Platten zerfallen.


Gruß Sebastian


H0-Märklin analog mit M-Gleisen, Epoche III ohne E-Loks


 
hundewutz
Beiträge: 82
Registriert am: 04.05.2017

zuletzt bearbeitet 05.06.2018 | Top

   

Märklin TEE 3071 und 4071
Mein kleiner Märklin-Testkreis Grünstein

Xobor Ein eigenes Forum erstellen