Bilder Upload

Hilfe zu "schlagender" 3047 BR44 erbeten

#1 von barilla73 , 13.06.2018 21:33

Hallo zusammen

Mein Junior (4) und ich sind am Reaktivieren ( gut 30 Jahre Stillstand)unserer von meiner Mutter geerbten Schätze. Eine FM800 haben wir wieder schön zum Laufen gebracht.

Nun sind wir am Jumbo 3047 dran. Das Problem: In den Kurven "schlägt" die Lok Seitwärts. Ich hab dies im folgenden Video versucht festzuhalten :


Hoffe man erkennt etwas.
Ich vermute mit dem Gestänge stimmt was nicht. Habe aber noch nichts gefunden was nicht passt.
Hier noch zwei Bilder von der Seite:



Könnte mir jemand Tips geben was ich überprüfen könnte? Danke im voraus!

Gruss Luca&Sohn


barilla73  
barilla73
Beiträge: 54
Registriert am: 13.01.2012


RE: Hilfe zu "schlagender" 3047 BR44 erbeten

#2 von Mikka2013 , 13.06.2018 21:38

Hallo Luca, die Gegengewichte der Räder müssen alle in der gleichen Stellung stehen. MfG. Mikka


barilla73 hat sich bedankt!
Mikka2013  
Mikka2013
Beiträge: 945
Registriert am: 26.03.2013


RE: Hilfe zu "schlagender" 3047 BR44 erbeten

#3 von telefonbahner , 13.06.2018 21:45

Hallo Luca,
auf dem unterem Bild das mittlere Rad ist vermutlich auf der Achse verdreht denn auf der Gegenseite sieht es passend aus.

Gruß Gerd aus Dresden


barilla73 hat sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 9.499
Registriert am: 20.02.2010


RE: Hilfe zu "schlagender" 3047 BR44 erbeten

#4 von barilla73 , 13.06.2018 22:13

Jup das war es!!

Vielen dank euch zweien für die rasche Hilfe!

Grüsse aus der Schweiz

Luca&Sohn ( der morgen früh Freude haben wird )


barilla73  
barilla73
Beiträge: 54
Registriert am: 13.01.2012


RE: Hilfe zu "schlagender" 3047 BR44 erbeten

#5 von claus , 13.06.2018 22:20

Hi Luca,

und wie rsp. womit hast du das Rad nach entsprechender Drehung fixiert?


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 14.458
Registriert am: 30.05.2007


RE: Hilfe zu "schlagender" 3047 BR44 erbeten

#6 von klein.uhu , 13.06.2018 23:08

Zitat von barilla73 im Beitrag #1




Moin,

Da scheint mir aber auch die Treibstange (mittlerer Radsatz - Kreuzkopf) verbogen, wahrscheinlich ist das verdrehte Rad die Ursache, oder die verbogene Stange hat das Rad verdreht.

Gruß klein.uhu


| : | ~ analog


klein.uhu  
klein.uhu
Beiträge: 399
Registriert am: 19.09.2009


RE: Hilfe zu "schlagender" 3047 BR44 erbeten

#7 von barilla73 , 13.06.2018 23:09

Hallo Claus

Sobald ich nach dem Urlaub wieder Zugriff zu meinem Werkzeug habe wird es mit 648er Loctite fixiert.


barilla73  
barilla73
Beiträge: 54
Registriert am: 13.01.2012


RE: Hilfe zu "schlagender" 3047 BR44 erbeten

#8 von gn800 , 16.06.2018 10:03

Hallo klein.uhu, die Biegung der Treibstange ist korrekt.

Bei diesen großen Märklin- Dampfloks (BR 01 u. 44) sind die Treibstangen IMMER gekröpft!

Das vergrößert den Abstand zu den Kurbelzapfen (Stangenschrauben), wo die Treibstange sonst hängenbliebe.

Der Kurbelzapfen ist der Ansatzpunkt der Stangen am Rad.

Die Stangen zwischen den einzelnen Rädern heißen "Kuppelstangen", weil sie die Treibachsen "kuppeln". -

Ich habe es schon eimal erwähnt, wir unterschreiben hier (fast) alle unsere Beiträge mit unserem

relaen Vornamen, NICHT mit unserem Usernamen.

Grüße

Johannes


Schrott wird flott - Geht nicht gibt´s nicht. Alles eine Frage des Aufwandes.


Folgende Mitglieder finden das Top: hundewutz und M-Nostalgiker
 
gn800
Beiträge: 3.690
Registriert am: 31.10.2009

zuletzt bearbeitet 16.06.2018 | Top

RE: Hilfe zu "schlagender" 3047 BR44 erbeten

#9 von klein.uhu , 16.06.2018 13:12

Zitat von gn800 im Beitrag #8
Hallo klein.uhu, die Biegung der Treibstange ist korrekt.

Bei diesen großen Märklin- Dampfloks (BR 01 u. 44) sind die Treibstangen IMMER gekröpft!


Moin Johannes,

Das weiß ich, ich habe diese Modelle selbst.
Es kann täuschen, aber auf dem Foto sieht die rechte Treibstange für mich irgendwie verbogen aus. Das sollte auch nur ein Hinweis sein.
Wenn nicht, ist es eben im Ordnung. Vielleicht habe ich ja auch einen "Knick in der Optik"?

Gruß klein.uhu


| : | ~ analog


klein.uhu  
klein.uhu
Beiträge: 399
Registriert am: 19.09.2009


RE: Hilfe zu "schlagender" 3047 BR44 erbeten

#10 von Asterix07 , 17.06.2018 13:04

Hallo Luca,
schau Dir bitte einmal die Haftreifen an. Wenn diese in sich verdreht oder nicht korrekt montiert bzw. bei den Rädern mit Aussparung fehlen kann es ebenfalls zu dem aufgezeigten Fehlerbild kommen. Ich hatte dies schon bei mehreren Modellen (3098, GN800...)

Gruß

Asterix07


barilla73 hat sich bedankt!
Asterix07  
Asterix07
Beiträge: 10
Registriert am: 08.02.2015


   

Anlage Jurandvor
Märklin 3150 Northlander

Xobor Ein eigenes Forum erstellen