Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#1 von Omm33 , 22.01.2017 23:32

Hallo zusammen,

ich habe eine kleine Sammlung von Stempeln und Aufklebern von Spielwarengeschäften zusammengetragen, die sich auf Katalogen und Kartons verewigt haben.
Nicht alle der gezeigten Geschäfte habe ich persönlich kennengelernt; einiges gelangte aus anderen Beständen in meine Sammlung.
Eine Gemeinsamkeit haben jedoch alle: sie existieren heute nicht mehr - oder zumindest nicht mehr als Händler für die kleinen Eisenbahnen.
So ist das eine Erinnerung an Zeiten, als man nicht nur in Großstädten sondern auch in der Provinz Spielwaren-Eisenbahnen kaufen konnte - und dort u.U. sogar mehrere Geschäfte zur Auswahl hatte.
Ich schreibe bewußt nicht "Modellbahnen", denn der Begriff war seinerzeit nicht so üblich - man hatte eben eine "Eisenbahn".
Das waren meist auch keine reinen Spielwarengeschäfte, sondern alteingesessene Fachgeschäfte verschiedenster Art, die dann irgendwann ihr Geschäftsfeld mit Spielwaren ergänzten.

Wer auch noch Kartons oder Kataloge mit solchen Firmenwerbungen hat, kann ja diesen Thread gerne ergänzen - vielleicht mit kleinen Anekdoten dazu.


Ich beginne mit meinem früheren Lieblingsgeschäft 'Gerecke'. Das Reich der Kinderträume befand sich im Obergeschoß; wenn man die geschwungene fünfziger-Jahre-Treppe mit dem roten Handlauf
erklommen hatte, stand man bereits vor einer Glasvitrine, gut gefüllt mit Wiking und Siku-Erzeugnissen. Hier gab es von meiner Mutter gelegentlich eine Belohnung nach einem tapfer überstandenen Zahnarztbesuch. Hinter der Treppe befand sich ein langer Thresen und im Regal dahinter lagerten neben diversen Fabrikaten auch die begehrten hellblauen Kartons. Eine eigene Reparaturwerkstatt wurde von einem Herrn im grauen Kittel betreut.
Natürlich gab es auch jedes Jahr zur Weihnachtszeit eine hervorragende, selbstgebaute (Märklin-) Schaufensteranlage mit automatischem Mehrzugbetrieb. Leider mußte das Geschäft mangels Nachfolger 1973 schließen.

Hier ein Arnold-Katalog mit eigenem Aufdruck



Als Kontrast dazu der recht einfache Stempel



Ein recht kleines Geschäft war Ueckermann. Dort sah ich zum ersten Mal die Fleischmann 01 220 im Schaufenster, als diese gerade neu herauskam.
Ich war begeistert von der Filigranität und dem freien Durchblick zwischen Kessel und Fahrgestell - Das Gegenteil der eher robusten Märklin 01.
Abgesehen davon, daß ich mir die hätte nicht leisten können - war es leider nicht der richtige Hersteller...
Aber für ein paar Groschen ließ sich ab und zu mal ein Wiking-Auto erstehen. Ueckermann verschwand auch irgendwann in den siebziger Jahren.


Meinerseits früher nicht so geschätzt die Spielwarenabteilung von Hottenrott. Nach zwei Insolvenzen erlosch die Firma vor ca. zehn Jahren.



Braunschweig hatte mehrere Geschäfte zu bieten.

Gerschler war wohl der Bekannteste...



...und wurde m.W. später als 'Spielwaren-Ecke' von Tiebe übernommen.



...nicht zu verwechseln mit der 'Spielzeug-Ecke' Kattreppeln.
das Logo recht modern als Tesaband:



Störig am Kohlmarkt hatte schon Jahre vor Geschäftsaufgabe keine Spielwaren mehr im Sortiment.


Eine Postkartenansicht des Geschäfts am Kohlmarkt.
Der Montblanc-Füller hängt immer noch an der Fassade, leider sind die herrlichen Neon-Schriften längst verschwunden.



Der 'Grüne Löwe' war auch bei Heimwerkern sehr beliebt



Recht unspektakulär ging die Auszeichnung bei Karstadt zu



Auch bei Zeh gab es mal Märklin...




Nun einige weitere Läden aus der Provinz.

Eher unauffällig war der Aufkleber bei Helmig - immerhin gibt es das Geschäft noch.



Schön gestaltet war der Aufkleber von Bruns in Hildesheim:



Dettmer in Alfeld hat sich dieses Andenken geschaffen



Meines Wissens der einzige Spielwarenhändler im kleinen Herzberg



Gar nichts weiß ich über dieses Geschäft:




Nun noch einige außer-niedersächsische:

Hatte dieses Geschäft etwas mit dem gleichnamigen Inhaber der Waagenfabrik 'Bizerba' in Balingen zu tun ?



In Berlin gibt es noch ein Modellbahn Pietsch, allerdings an ganz anderer Stelle; vielleicht gibt es einen Zusammenhang ?



Bufe ist mittlerweile auch verschwunden



In Karlsruhe waren in den achtziger Jahren diese beiden Geschäfte die Hauptanlaufstelle:


Tja, ..."wie genau und sauber hier gearbeitet wird..."
Über dieses Fachgeschäft in Neustadt habe ich keinerlei Informationen




Gruß, Frank


Märklin der 50er und 60er Jahre; Werksanlagen; Gleispläne
Frankenthal 1966


3063 findet das Top
Omm33  
Omm33
Beiträge: 416
Registriert am: 12.11.2009


Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#2 von noppes , 23.01.2017 00:02

Hallo Frank,

den Beitrag finde ich mal richtig gut und denke das da noch so einiges an "altbekannten" Läden zusammen kommt. Ich muss die Tage mal sehen was ich da so finde.

Von Mai 2005 bis September 2006 war ich in Stetten am kalten Markt auf der schwäbischen Alb an der Bundeswehr Feuerwehrschule als Ausbilder und habe dort diverse Modellbahngeschäfte abgeklappert. Auch Kraut hatte ich dabei besucht, allerdings ist er mir nicht all zu tief in Erinnerung geblieben.

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 9.056
Registriert am: 24.09.2011


Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#3 von Pico Express Chemnitz , 23.01.2017 09:13

Hallo Frank,

ein schöner Beitrag, da kommen definitiv Kindheitserinnerungen hoch ...
Bei mir zum "Grünen Löwen". Wenn mich meine frühkindliche ( 3-6 Jahre alt ) Erinnerung nicht täuscht ging es zu den Eisenbahnen
eine Treppe hinunter und in der linken Treppenwange waren Vitrinen eingearbeitet. EDIT: müsste Salzgitter gewesen sein ?
Stimmt das so ? Dort hat mein Vater damals Fleischmann H0 gekauft. Bestimmt habe ich dazu in den Kartons auch noch Stempel/Aufkleber :-)


LG aus Wrocław
Martin


 
Pico Express Chemnitz
Beiträge: 510
Registriert am: 21.12.2016

zuletzt bearbeitet 23.01.2017 | Top

Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#4 von ho-oldtimer , 23.01.2017 10:58

Hallo Frank,

ein wirklich interessanter Beitrag.

Ich habe meine Katalogsammlung nach mehrere Jahrzehnte umfassender Sammlertätigkeit vor zwei Jahren verkauft.
In Erinnerung geblieben sind mir allerdings auch die Stempel und Aufkleber der Händler, die ein Zeugnis meiner
Reisetätigkeit kreuz und quer durch die Bundesrepublick und darüber hinaus ablegten.

Nun habe ich jedoch noch eine Frage: Bei den Egger-Katalogen sind zwei Güterwagen abgebildet, offenbar in grauer oder grüner Farbgebung.
Da ich noch solche Wagen für meine Schmalspuranlage suche, möchte ich anfragen, ob diese Wagen evtl. verkäflich sind
und wenn ja, zu welchen Bedingungen.

Schöne Grüße
Reinhard


ho-oldtimer  
ho-oldtimer
Beiträge: 136
Registriert am: 02.10.2008

zuletzt bearbeitet 23.01.2017 | Top

Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#5 von henrik , 23.01.2017 19:09

Hallo Frank,

sehr schöne Zusammenstellung, vielen Dank!
Einen Stempel von Gerecke habe ich auf einer Rückseite eines Faller-Kartonsgefunden:


Und ich mach einfach mal mit dem Geschäft Schürmeyer aus Höxter weiter:


Gruß, Henrik


 
henrik
Beiträge: 1.398
Registriert am: 07.09.2014


Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#6 von Wikingbub , 23.01.2017 20:10

Moin
Guter Beitrag, muss mal in die Tiefen der Mappen gehen (die Tage)
Lutz


Wiking-Autos ...weil man sich mit ihnen jeden automobilen Traum erfüllen kann DWSLF


 
Wikingbub
Beiträge: 483
Registriert am: 02.07.2012


Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#7 von Omm33 , 23.01.2017 22:04

Hallo,
freut mich, wenn die Zusammenstellung gefällt.

# Martin,

Zitat von Pico Express Chemnitz im Beitrag #3
Bei mir zum "Grünen Löwen". Wenn mich meine frühkindliche ( 3-6 Jahre alt ) Erinnerung nicht täuscht ging es zu den Eisenbahnen
eine Treppe hinunter und in der linken Treppenwange waren Vitrinen eingearbeitet. EDIT: müsste Salzgitter gewesen sein ?

die Filiale in Salzgitter kannte ich nicht. Wenn ich mich recht erinnere, war die Spielwarenabteilung in BS eine (halbe?) Treppe tiefer - aber das ist lange her, und ich konnte noch nicht ahnen, daß ich fünfzig Jahre später einmal darüber schreiben würde...

# Reinhard,
Zitat von ho-oldtimer im Beitrag #4
Da ich noch solche Wagen für meine Schmalspuranlage suche, möchte ich anfragen, ob diese Wagen evtl. verkäflich sind
und wenn ja, zu welchen Bedingungen.

...ich möchte die Wagen noch ein Weilchen behalten !

Gruß, Frank


Märklin der 50er und 60er Jahre; Werksanlagen; Gleispläne
Frankenthal 1966


Omm33  
Omm33
Beiträge: 416
Registriert am: 12.11.2009


Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#8 von SJ-Express , 23.01.2017 23:50

Hallo zusammen,
ein sehr interessantes Thema......


Wie es dem Geschäft aus Liepzig wohl ergangen sein mag und wie es zum Namen Knoop kam, kann man hier nachlesen:
Blechbüchse Leipzig (auf WIKIPEDIA)

viele Grüße Manfred


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.


3063 findet das Top
 
SJ-Express
Beiträge: 1.491
Registriert am: 12.08.2011


Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#9 von SJ-Express , 24.01.2017 00:03

Hallo,
oder hier ,
englisch sprachiger Katalog 1964/65 mit gedruckter Händleradresse:


Gruß Manfred


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.


3063 findet das Top
 
SJ-Express
Beiträge: 1.491
Registriert am: 12.08.2011

zuletzt bearbeitet 24.01.2017 | Top

Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#10 von Eisenbahn-Manufaktur , 24.01.2017 07:21

Hallo Leute,

neben den Stempeln und Aufdrucken auf Katalogen und ähnlichem Papier gab es auch noch die Stempel, die auf die Eisenbahnen direkt aufgebracht wurden.

Hier ein schönes Beispiel unter einem Märklin-Güterwagen der 30er Jahre:





Bekannt sind auch die Stempel des Kölner Geschäfts Moog in der Passage. Ich meine, ein so signiertes Märklin-Teil zu besitzen, finde es aber im Augenblick nicht.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Folgende Mitglieder finden das Top: LG und 3063
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.070
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 26.01.2017 | Top

Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#11 von Wikingbub , 26.01.2017 10:50

Moin
zwar viele Katerloge, aber nur ein Händler

Lutz


Wiking-Autos ...weil man sich mit ihnen jeden automobilen Traum erfüllen kann DWSLF


 
Wikingbub
Beiträge: 483
Registriert am: 02.07.2012


Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#12 von kk , 26.01.2017 11:50

Hallo Leute,

und hier noch zwei Aufkleber...





Gruß
Kersten


3063 findet das Top
 
kk
Beiträge: 532
Registriert am: 01.02.2013


Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#13 von gs800 , 27.01.2017 11:18

Hallo zusammen,

hier mal ein paar gesammelte Stempel und Etiketten aus meinem Fundus.

Dauth in Tübingen kenne ich aus den 80ern. Habe dort ab und an etwas gekauft.



In Tübingen gab es auch noch einen Optiker in der Neckargasse, der montierte Teilesätze anbot.
Am Bahnhof ist mir auch noch ein Geschäft in Erinnerung.



Wippermann in Siegburg ist mir kein Begriff, aber dafür prominent auf einem 1970er Wiking Prospekt gestempelt.






Karl Dehn in Nürnberg - Stempel auf einem 57er Wiking Prospekt
Mir ist der Laden nicht bekannt








Neisser in Zürich heute in der Birmensdorferstrasse.

Der heutige laden hat noch den Flair der 70er.






Bodmer in Schaffhausen - war bis Mitte 80er eine gute Adresse

Von Bodmer habe ich einige Märklin Modelle der 50er.






so far
Rei

Franz Carl Weber in Luzern
ist mir noch gut in Erinnerung aber auch schon seit min. 10 Jahren nicht mehr existent






Nochmal FCW - Stempel auf einem 55er Wiking Prospekt

damals mit 10 Geschäften in den 60ern mit 20 in der ganzen Schweiz vertreten







Beltrami in Basel - Geschäft in der Altstadt
bin ich nur einmal gewesen



Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)
Dampf im Sihltal: https://www.museumsbahn.ch/


3063 findet das Top
 
gs800
Beiträge: 3.490
Registriert am: 26.02.2012


Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#14 von metallmania , 28.01.2017 00:33

Hallo zusammen,

bei meinem Faller # 100 Bahnhof Longtown hab ich folgenden runden Aufkleber gefunden:





SPIELWAREN HEROLD LERCHENFELDERSTR 4 C WIEN 8


Gruß
Werner

Märklin Anlage # 10 aus Heft 0330, Gleisplan neu interpretiert


 
metallmania
Beiträge: 3.003
Registriert am: 03.12.2014


Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#15 von Hein Lok , 28.01.2017 14:18

Hallo,

Ende der 60er Jahre haben wir in Bad Schwartau (Nachbarort von Lübeck) gewohnt. Dort gab es das "Bürohaus Engel" in einem Neubau mit viel Glas, soweit ich mich erinnere.
Im der oberen Etage war die Spielwarenabteilung zu finden, in der ich zuerst Autos (Siku, Matchbox, Corgi) und Plastikbausätze (Revell - Flugzeuge und Schiffe) gekauft habe,
später dann auch Häuser-Bausätze von Faller und Märklin Schienen und Weichen, noch später dann auch Faller ams. Es gab da eine Verkäuferin, bei der ich immer besonders
gern eingekauft habe ...





Das Bürohaus Engel existiert schon seit vielen Jahren nicht mehr.

In Lübeck gab es zu der Zeit das "Spielwarenparadies Warter" und das "Technische Kaufhaus Warter", ursprünglich in zwei getrennten Häusern in der Breiten Straße untergebracht.
Das Spielwarenparadies erstreckte sich über mehrere Etagen, die Modellbahnabteilung war im Keller angesiedelt.





Später wurde das Haus mit dem Spielwarenparadies aufgegeben und nach einem Umbau in das andere Haus integriert; möglicherweise kam zu diesem Zeitpunkt das Nachbargebäude hinzu.
Von da an nur noch eine Adresse.



Warter gehörte (später) zu Brinkmann, behielt aber den eigenen Namen bis zum Ende.


In der Lübecker Innenstadt gab es ein weiteres Spielwarengeschäft: Brandes in der Königstraße. (existiert auch nicht mehr)




Auf einem Märklin-Katalog von 1969 habe ich einen Aufdruck von "Spielzeug-Rentsch" in Hamburg gefunden. Ich glaube, hier hat meine Tante Geschenke für mich eingekauft.




Nachdem ich 1982 nach Hannover gezogen war, habe ich (sehr schnell) das "Technische Kaufhaus Brinkmann" entdeckt, dessen Name mir schon aus Hamburg bekannt war.
Auch hier war die Modelleisenbahn im Keller untergebracht.







Das Unternehmen Brinkmann existiert auch nicht mehr (was aber wohl nicht an der Modelleisenbahnabteilung liegt).


Peter
--------------------------
Born to be child
(Für eine glückliche Kindheit ist es nie zu spät)


 
Hein Lok
Beiträge: 285
Registriert am: 27.02.2011


Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#16 von U 406er , 28.01.2017 16:52

Hallo
Ich habe auch ein paar gestempelte Proskekte ... von Wiking.
Bei Helmert in Duisburg Hamborn hatte Ich als Knirps " eingekauft " .
Deshalb habe Ich mich gefreut diesen Prospekt etliche Jahre später
ersteigern zu können.









Gruß
Uwe



 
U 406er
Beiträge: 1.061
Registriert am: 18.08.2011


Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#17 von dieKatze , 28.01.2017 22:14

Köln.


Die Siebziger, als ich zur Zielgruppe gehörte und nach dem fürchterlichen Anziehsachenkaufen irgendwie belohnt werden musste gab es dazu in unserer Heimatstadt diverse Möglichkeiten. Am besten gleich da, wo man eine Etage tiefer noch ein paar "hübsche" Pullunder anprobieren musste. Genervt bis zum geht nicht mehr dann noch ganz nach oben, in die Fachabteilung:



Heute gibt es dort keine Modellbahnen mehr.



Mehr oder weniger gleich gegenüber der Klassiker unter den Kölner Spielzeughäusern, vom Plüschtier übers Karnevalskostüm bis zum Modellbahn-Kleinserienmodell:



2006 geschlossen.



Das mindestens zweitbekannteste Spielzeuggeschäft in der Fußgängerzone:



Als Kind eigentlich mein Lieblingsladen, in der leicht versteckten Passage und dann die Modellbahnen im Keller. Mitte der Neunziger geschlossen.



Angefangen hat Lindenberg als Roco-Importeur für die BRD, den Laden glaube ich erst um 1980 eröffnet:



Gibt es heute noch.



Auf der Venloer, Lypold. Da war ich selten. Um die Jahrtausendwende geschlossen:





Das Umland, Carrie' in Frechen, dort standen bis zum Schluß schöne alte Fleischmann Modelle in einer Wandvitrine. Vor ca. zehn Jahren ausgebrannt und danach nicht mehr wiedereröffnet:






Spielzeugtruhe Linz, das letzte Spielwarengeschäft in der Dürener Innenstadt, hat lange durchgehalten und ist erst vor einigen Jahren eingegangen:






Schönen Gruß,
Ralf


 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#18 von U 406er , 28.01.2017 22:44

Zitat von dieKatze im Beitrag #17
Köln.


Die Siebziger, als ich zur Zielgruppe gehörte und nach dem fürchterlichen Anziehsachenkaufen irgendwie belohnt werden musste gab es dazu in unserer Heimatstadt diverse Möglichkeiten. Am besten gleich da, wo man eine Etage tiefer noch ein paar "hübsche" Pullunder anprobieren musste. Genervt bis zum geht nicht mehr dann noch ganz nach oben, in die Fachabteilung:

Schönen Gruß,
Ralf


Hallo Ralf
Kenne Ich auch so.In den 1970er Jahren mit meinen Eltern und Geschwistern von Dinslaken mit der Straßenbahn
nach Duisburg gefahren zum " Klamottenkauf " für die Familie.Bei Karstadt und Horten war es o.K. weil die eine Spielwarenabteilung hatten,
wo mein Bruder und Ich fast zwei Stunden stöbern konnten.
... aber bei Clamotten Aton ( C & A ) war es die Hölle.Die hätten den Laden Abends abschließen können,meine Mutter hätte es
garnicht mitbekommen.
Gruß
Uwe



 
U 406er
Beiträge: 1.061
Registriert am: 18.08.2011


Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#19 von SR-Fahrer , 29.01.2017 21:12

Guten Abend zusammen,

eine sehr schöne Thread-Idee.
Eigentlich viel zu schade für den OT-Bereich.
Aber wo soll man so einen allgemeinen Thread auch ein ordnen...mhm... egal.
Hier mein bescheidener Beitrag:
Anzumerken wäre übrigens noch, dass die folgenden Modell über einen Umweg von Holland wieder zurück, in die Nähe von Stuttgart (zu mir) gekommen sind.
Unter den Fotos ist jeweils der Link zu dem Orginalbeitrag, über das passende Häuschen.



RS 417 kleine Ladengeschäft




RS 481 kleine Bergkapelle mit rundem Turm




RS 418 kleine Rathaus (ein kleiner Traum wird wahr)




Faller 259 Haus mit Holzverschalung und Laube


Modellbahnergrüße
Klaus

Mod für Vau-Pe und Wiad Indizes

Bericht zu meiner Ausstellungsanlage:
Restaurationsbericht einer historischen Anlage aus den 50ern


 
SR-Fahrer
Beiträge: 962
Registriert am: 09.06.2011

zuletzt bearbeitet 29.01.2017 | Top

Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#20 von Eisenbahn-Manufaktur , 30.01.2017 08:10

Hallo Leute,

hier ein Geschäft aus meiner Heimatstadt -Angermann in der Poststraße-. Vorne im Laden jede Menge Angler-Bedarf, hinten halt die Eisenbahnen. Und das Schaufenster! Ich habe mir als Kind die Nase dran platt gedrückt, bei all den Biller-Bahnen und Fleischmann Spur 0 ..... Märklin Spur 0 war da schon aus dem Handel verschwunden, Ende der 50er Jahre....

Das Geschäft gibt es immer noch, allerdings nicht mehr in der Poststraße.





Hier drei HAMO-Kataloge aus Osterode, Düsseldorf und Frankfurt:







Und schließlich noch ein Eheim-Katalog aus Zülpich:


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.070
Registriert am: 11.02.2012


Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#21 von Swiss-Tinplater , 07.02.2017 14:19

Hallo

Auch ich möchte noch meinen Senf dazugeben.

Ehemaliges kleines aber feines Modellbahngeschäft mit guter Beratung:


Ein ganz spezieller Laden aber für Modellbauer interessant:


Auch das war ein Traditionsgeschäft:


Neben dem Grossverteiler Migros bot auch die Warenhauskette ABM Lima zu sensationell günstigen Preisen an:


Das Warenhaus Jelmoli in Zürich hat vor vielen Jahren seine stets gut dotierte Spielwarenabteilung aufgegen:


In den 1940er und 1950er Jahren DAS Modellbahngeschäft in Zürich (war der Nachfolger des 1942 tödlich verunglückten O. Hoppler):


Bald gibt es keine Modellbahngeschäfte mehr!

Beste Grüsse
Swiss-Tinplater


 
Swiss-Tinplater
Beiträge: 1.028
Registriert am: 11.02.2010


Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#22 von Einmotorer , 07.02.2017 22:11

Hallo, FAMuli!
Da möchte ich doch auch einen Beitrag leisten. Ich habe einen Märklin-Katalog von 1965 in englischer Sprache, der aus einem Spielzeuggeschäft in Hongkong stammt. Hier der Stempel der "Sonnigen Gesellschaft" (SUNNY COMPANY) aus der britischen Kronkolonie:



Den Katalog habe ich mal für kleines Geld in der Strombucht geangelt.

Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes

PS: Den Märklin-Katalog 1968 habe ich in Deutsch, Niederländisch und Französisch. Macht Spaß, darin zu lesen und zu vergleichen.


 
Einmotorer
Beiträge: 1.761
Registriert am: 10.01.2015

zuletzt bearbeitet 07.02.2017 | Top

Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#23 von KlausK , 07.02.2017 22:27

Hallo Omm33
Schönen guten Abend
Ein Thema das ich recht interessant finde .Das Vergangene hat einen Reiz der einen schon sehr in den Bann ziehen kann.
Ich versuche seit einiger Zeit (ca 1 Jahr) etwas über eine Barrel Mehrzugsteuerug herrauszufinden. Muß änlich wie Trix ems funktionieren
Es ist enttäuschen das man im Internet nichts dazu findet. Auch Telefonische Recherchen haben mich nicht weiter gebracht.
Ich hoffe das ich vieleicht hier im Forum einig Infos bekommen kann. Habe von dieser Steuerung (Trafo)auch noch den Orginalkarton
mit Ladenanschrift.
Mfg
KlausK


KlausK  
KlausK
Beiträge: 2
Registriert am: 26.02.2015


Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#24 von Swiss-Tinplater , 09.02.2017 16:42

Hallo
Hier noch eine weitere Auswahl:

Renommiertes Fachgeschäft in St. Gallen.


Auch Troendle war viele Jahre lang ein bekanntes Spielwarengeschäft.


Die Warenhausgruppe Jelmoli/Grand-Passage/Innovation führt meines Wissens heute keine Spielwaren mehr.


Loepfe war ein weit herum bekanntes Geschäft in Winterthur, das bereits vor Jahrzehnten von Franz Carl Weber übernommen worden ist


Diesen Aufkleber findet man oft auf Elettren-Wagen.


Jouets Boller existriert immer noch im Zentrum von Genf.


Schöne Grüsse
Swiss-Tinplater


Märklin 3021 und knockando haben sich bedankt!
 
Swiss-Tinplater
Beiträge: 1.028
Registriert am: 11.02.2010


Spielwarengeschäfte - Stempel und Aufkleber

#25 von noppes , 11.02.2017 16:34

Hallo zusammen,

ich habe gerade auch mal einen Hamo und einen Märklin Katalog (1957) in die Finger genommen und diese beiden Fachgeschäfte abgelichtet. Das Berliner Geschäft sagt mir nichts, "Lütgenau" in Düsseldorf sagt mir natürlich um so mehr. 1876 eröffnet, wurde es leider 2010 geschlossen.





Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 9.056
Registriert am: 24.09.2011


   

Gibt es in GAP noch Märklin-Händler ?

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz