Das war meine "Frühkindliche Prägung"

#1 von DOCMOY , 28.11.2019 13:15

Liebe Forianer,

habe gerade beim Kellerräumen mein erstes Lexikon, "Die Kinderwelt von A bis Z", wieder gefunden. Stammt aus dem Jahr 1963 und wurde den österreichischen Kindern beim Eintritt in der Volksschule überreicht, 1964 wurde ich eingeschult.

Da gibt es diese nette Tafel zum Thema Eisenbahn. An Hand einer "Brezelförmigen Anlage" wird das Thema Eisenbahn erklärt. Hat mich immer fasziniert dieses Bild, fast schon wie in der MIBA die Zeichnungen von Pit-Peg.

Viel Spaß mit dem Bild



Liebe Grüße an alle "Kinder im Manne"; "Alt werden ist unausweichlich -Erwachsen werden kann man sich aussuchen!" :-)

Auf Wunsch die Bilderklärungen:



Fritz


DOCMOY  
DOCMOY
Beiträge: 1.056
Registriert am: 02.03.2015

zuletzt bearbeitet 28.11.2019 | Top

RE: Das war meine "Frühkindliche Prägung"

#2 von waldgeistweg8 , 28.11.2019 18:18

Danke für das schöne Bild.
Gibt es zu den Nummern auch den passenden Text?
Wäre bestimmt interessant.
Gruß
Wolfgang


 
waldgeistweg8
Beiträge: 1.714
Registriert am: 05.08.2011


RE: Das war meine "Frühkindliche Prägung"

#3 von Droge Dampf ( gelöscht ) , 28.11.2019 18:49

Guten Abend Fritz, guten Abend Allerseits

vielen Dank für das Einstellen dieses wunderbaren Bildes.
Bin einmal gespannt ob ein Forenmitglied dieses Bild als Vorlage für seine Nostalgieanlage nimmt! Das würde eine tolle und vorallen Dingen ganz besondere Anlage werden

An die Eisenbahn wurden wir zum Anfang der Schulzeit auch heran geführt und das von unserer Lehrerin !
Wir wurden damals gefragt, welche Waggons es denn bei der Eisenbahn gibt und haben diese dann aufgezählt .
Als Besitzer einer Märklineisenbahn war ich den anderen Kindern etwas im Vorteil, denn ich hatte ja alle Waggons die im Katalog abgebildet waren im Kopf.
Bei einem Waggon wollte mir die Lehrerin nicht glauben das es einen solchen gibt, nämlich einen Waggon mit einem Stromabnehmer, wie ich es damals nannte, auf dem Dach.
Da ich aber darauf bestannd, das es solch einen Waggon auch beim Vorbild, sonst hätte Märklin diesen doch nicht im Modell nachgebaut, gibt, durfte ich in den nächsten Tagen auf den Bahnhof gehen und sollte nachfragen warum den an der Lokomotive vorn solch komische Bleche angebracht sind.
Leider kam es mir damals nicht in den Sinn, Mutters Lichtfalle mitzunehmen, um die mächtige Lok abzulichten. ( Die Lok war eine 03 )
Vom Lokführer erfuhr ich dann das die Bleche Windleitbleche genannt werden und er beschrieb mir deren Funktion!
Das war mein erster persönlicher Kontakt mit den "Schwarzen Männern " auf der Lok.

Viele Grüße
Horst


Folgende Mitglieder finden das Top: 459MG und RailFun
longjohn, DOCMOY und Einmotorer haben sich bedankt!
Droge Dampf

RE: Das war meine "Frühkindliche Prägung"

#4 von Siegstrecke , 28.11.2019 19:22

Hallo zusammen,

das ist für ein Schulbuch ein sehr durchdachter Gleisplan. In meinem Schulbuch gab es so etwas leider nicht. So detailliert schon mal ganz und gar nicht. Im nächsten Leben bemühe ich mich, in Österreich eingeschult zu werden. Danke für's einstellen!


Gruß Martin


DOCMOY hat sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.304
Registriert am: 23.07.2019


RE: Das war meine "Frühkindliche Prägung"

#5 von Droge Dampf ( gelöscht ) , 28.11.2019 19:32

Guten Abend Martin,

ich auch!!!!!!!!!!!


Viele Grüße
Horst


Droge Dampf

RE: Das war meine "Frühkindliche Prägung"

#6 von DOCMOY , 28.11.2019 23:41

Servus in die Runde,
auf Wunsch die Bildunterschrift mit den Erklärungen und der Text zum Thema Eisenbahn.





Quelle: Kinderwelt von A-Z, Verlag f. Jugend und Volk, Wien 7. Auflage 1963, Mit Erlaß des Bundesministeriums für Unterreicht v. 1. Oktober 1959 zum Unterrichtsgebrauch an Volksschulen 1.-4. Schulstufe zugelassen.

Das Buch findet sich heute noch häufig in österr. Antiquariaten und auch auf Amazon


Folgende Mitglieder finden das Top: Siegstrecke und hundewutz
459MG hat sich bedankt!
DOCMOY  
DOCMOY
Beiträge: 1.056
Registriert am: 02.03.2015

zuletzt bearbeitet 29.11.2019 | Top

RE: Das war meine "Frühkindliche Prägung"

#7 von DOCMOY , 28.11.2019 23:58

Liebe Leut, die rege Reaktion auf das Bild freut mich, hier noch ein kleines Extra aus dem Buch zum Stichwort "Lokomotive".

Die E-Lok 1041 ist Märklinisten ja bekannt, die Dampflok soll offenbar eine Reihe 78, ex 729 sein, hat in der Zeichnung etwas zu kleine Triebräder. Die 78 gab/gibt es von Kleinbahn.

Viel Spaß
Fritz


Folgende Mitglieder finden das Top: Siegstrecke, Blechnullo, Ffm-Gleis, hundewutz, binneuhier, Einmotorer und RailFun
Blechnullo hat sich bedankt!
DOCMOY  
DOCMOY
Beiträge: 1.056
Registriert am: 02.03.2015

zuletzt bearbeitet 28.11.2019 | Top

RE: Das war meine "Frühkindliche Prägung"

#8 von Einmotorer , 30.11.2019 20:30

Hallo, Fritz!
Vielen Dank für das Einstellen der Bilder aus diesem herrlichen Buch. Als Junge habe ich sehr gern in dem Buch gelesen und die tollen Bilder betrachtet. Ich hatte es nicht selber, sondern es gehörte meinem Freund aus der Nachbarschaft.
Vor zwei Jahren bin ich durch Zufall wieder auf dieses Buch gestoßen und habe es mir über ein Online-Antiquariat besorgt. Wenn du die Eisenbahnseite 71 umblätterst, folgt als Nächstes auf Seite 72 der Eintrag "Elektrizität".
Hier das Bild dazu:



Und wie wunderbar ist das denn? Ganz oben ist die FALLER-Trafostation B-143 zu sehen bzw. das BUSCH-Freileitungssystem! Klasse. Jede Wette, dass der Graphiker das FALLER-Trafohäuschen als Vorbild für seine Zeichnung genommen hat. Die Straßenbahn und der O-Bus unten sind auch nicht zu verachten.
Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes


Folgende Mitglieder finden das Top: Blechnullo, Alvaro, Eisenbahn-Manufaktur und DOCMOY
DOCMOY, FrankM und Ffm-Gleis haben sich bedankt!
 
Einmotorer
Beiträge: 2.005
Registriert am: 10.01.2015


RE: Das war meine "Frühkindliche Prägung"

#9 von STUPIDIX , 02.12.2019 15:10

Hallo Martin,

Zitat von Siegstrecke im Beitrag #4

das ist für ein Schulbuch ein sehr durchdachter Gleisplan. In meinem Schulbuch gab es so etwas leider nicht. So detailliert schon mal ganz und gar nicht. Im nächsten Leben bemühe ich mich, in Österreich eingeschult zu werden. Danke für's einstellen!


Ich wurde 1972 und meine Schwester 1970 in Niederösterreich eingeschult ....

Das Buch gab es da offensichtlich nicht mehr

LG
Heinrich


 
STUPIDIX
Beiträge: 726
Registriert am: 28.01.2009


RE: Das war meine "Frühkindliche Prägung"

#10 von Heiligsblechle , 02.12.2019 17:32

Hallo Fritz,
vielen Dank fürs zeigen der Bilder etc.
Klasse Buch mit schönen Erklärungen und Beschreibungen. Sowas findet man heute kaum noch....
Der Gleisplan wäre echt ne Überlegung für ne Nostalgieanlage, die wäre wohl allerdings raumfüllend aber sicher mit viel Spielspass etc.

Grüsse Markus


DOCMOY hat sich bedankt!
Heiligsblechle  
Heiligsblechle
Beiträge: 327
Registriert am: 29.04.2013


   

gestern im SWR ein Bericht über FREMO
Neuer Koll 2020 erschienen - und keiner hat es gemerkt ?

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz