Märklin in Reutlingen

#1 von Vau100 , 29.12.2019 18:51

Hallo,

durch ein anderes Thema inspiriert, möchte ich etwas zu den "Ehemaligen" in Reutlingen schreiben.


Es gab früher reichlich Märklin-Händler in Reutlingen, meines Wissens nach schon vor dem Krieg. Alteingesessene waren u. a. die Firma Fehl unterhalb der Marienkirche (bis Anfang der 90er); Schuler an der späteren Müllergalerie (bis ca. 1966); Optik Ackermann in der Wilhelmstraße sowie Elektro Klein am Burgplatz. Aktuell führt nur noch die Fa. Müller Märklin-Eisenbahnen in RT.


Dann gab es noch die Firma Panne mit ihrer "Modellbahnstation", seit den 60er Jahren ... Dieses Geschäft war ein Ableger vom Listhaus (Haushaltswaren, Porzellan etc. in der oberen Wilhelmstraße). Die Modellbahn-Abteilung war erst in unterschiedlichen Stockwerken im Hauptgebäude (Spielwaren, in der unteren Wilhelmstraße/Fußgängerzone) untergebracht, ab ca. 1984 dann ausgesiedelt in der Metzgerstraße gegenüber. Kennzeichen war ein echtes Flügel-Vorsignal vor dem Laden ( wie Märklin Nr. 7038). Nach Geschäftsaufgabe bei Panne Ende 2006 wurde zum Jahresanfang 2007 die Moba-Abteilung von einem ehemaligen Angestellten weitergeführt, wiederum bis September 2010. Ab Winter 2010 bis Frühjahr 2015 wurde die Modellbahnstation noch von Schweickardt (ETS) aus Waiblingen weitergeführt. Dann war ganz Schluss an diesem Standort.



PS: Zur Firma Panne hatte ich eine besondere Beziehung, daher ist der Bericht etwas ausführlicher. Bin dort recht häufig hingekommen, ebenso hat meine Mutter ab ´71 bei Panne eine Ausbildung gemacht - und recht gut vorgesorgt für einen zukünftigen Sohn, der es ihr heute dankt. Welche Weitsicht das war ! ;-)


Gruß Wolfgang


koef2 hat sich bedankt!
Vau100  
Vau100
Beiträge: 396
Registriert am: 30.12.2016

zuletzt bearbeitet 29.12.2019 | Top

   

Puppenkönig in Bonn - geschlossen
Carl Hilpert sperrt zu

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz