Interessantes neues Buch - Eisenbahnknotenpunkt Jünkerath

#1 von dneuman , 24.09.2020 06:14

Hallo Zusammen,

im November erscheint ein sehr interessantes Buch für alle Fans der Eifel-Eisenbahn. Nachfolgend der Link mit weiteren Informationen vom Eisenbahb-Museum Jünkerath:

https://www.eisenbahnmuseum-juenkerath.d...j%C3%BCnkerath/


Viele Grüße aus Südhessen
Detlef


longjohn, Power, weichenschmierer, koef2 und FrankM haben sich bedankt!
 
dneuman
Beiträge: 262
Registriert am: 26.03.2020


RE: Interessantes neues Buch - Eisenbahnknotenpunkt Jünkerath

#2 von Einmotorer , 24.09.2020 08:00

Hallo, Detlef!
Danke für die Info. Von den Eisenbahnfreunden Jünkerath habe ich bereits einige Bücher. Der Name bürgt immer für Qualität. Dies hier wird natürlich auch in meine Bibliothek wandern.
Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes


 
Einmotorer
Beiträge: 2.083
Registriert am: 10.01.2015


RE: Interessantes neues Buch - Eisenbahnknotenpunkt Jünkerath

#3 von dneuman , 25.09.2020 06:37

Hallo Johannes,

gerne doch. Bin auch sehr gespannt auf dieses Buch, zumal Jünkerath ab 2021 mein neuer Lebensmittelpunkt wird.


Viele Grüße aus Südhessen
Detlef


 
dneuman
Beiträge: 262
Registriert am: 26.03.2020


RE: Interessantes neues Buch - Eisenbahnknotenpunkt Jünkerath

#4 von FrankM , 25.09.2020 20:27

Hallo Detlev,
Jünkerath ab 2021 neuer Lebensmittelpunkt, sehr cool!
Das neue Buch über den Eisenbahnknoten Jünkerath habe ich gleich auf meine Weihnachtswunschliste gesetzt!
Nebenbei: die Eifelbahn ex KBS 430 gehörte immer zu meinen Lieblingsstrecken. Die Dampflokzeit habe ich dort zwar nicht mehr erlebt. Aber Ende der Siebziger bei der Rückfahrt aus dem Süden zu unserem damaligen Familienwohnort Meckenheim habe ich immer gerne einen der Schnellzüge bis Euskirchen benutzt( Naja, so richtig schnell waren diese Züge nicht, gut 2,5 Stdt. von Trier nach Köln, die 216er hatten gut zu tun bei der Topographie der Strecke). Der letzte Zug abends war oft recht leer, Licht aus im Abteil und in Jünkerath habe ich beim Blick aus dem Fenster zum alten Lokschuppen immer von den 39igern (P10) geträumt, die hier vor sehr langer Zeit mal den Ton angaben. Mich hat erstaunt, dass dazu gar nichts steht auf der HP der Eisenbahnfreunde Jünkerath. Aber das Kapitel über die 44iger ist auch schon recht interessant und sicher kommen die 39iger im Buch ausreichend vor. Ich bin gespannt.

Schöne Grüße
Frank

Oh, ich hab das Kapitel P10 übersehen bei den Eisenbahnfreunden Jünkerath, hier der Link: https://www.eisenbahnmuseum-juenkerath.d...3%9Fische-p-10/


Grüße
Frank


dneuman findet das Top
frank bertram und dneuman haben sich bedankt!
FrankM  
FrankM
Beiträge: 425
Registriert am: 19.08.2008

zuletzt bearbeitet 25.09.2020 | Top

RE: Interessantes neues Buch - Eisenbahnknotenpunkt Jünkerath

#5 von dneuman , 26.09.2020 11:34

Hallo Frank,

habe leider meine Liebe zur Eisenbahn erst spät entdeckt, sonst hätte ich bereits ab Ende der 70er die Eisenbahnwelt in Jünkerath erleben können.
Dafür wird es heute über die Literatur nachgeholt. Habe übrigens vorhin auf der Webseite der Bahn nachgeschaut und festgestellt, dass die Strecke Trier Köln auch heute nicht schneller ist als damals. Auf deser Strecke ist zumindest bei der Fahrtdauer kein Forschritt erkennbar.


Viele Grüße aus Südhessen
Detlef


frank bertram hat sich bedankt!
 
dneuman
Beiträge: 262
Registriert am: 26.03.2020


RE: Interessantes neues Buch - Eisenbahnknotenpunkt Jünkerath

#6 von Cargonaut , 07.10.2020 22:48

Zitat von dneuman im Beitrag #5

Habe übrigens vorhin auf der Webseite der Bahn nachgeschaut und festgestellt, dass die Strecke Trier Köln auch heute nicht schneller ist als damals. Auf deser Strecke ist zumindest bei der Fahrtdauer kein Forschritt erkennbar.


Fortschritt gab es schon in Form von Neigetechnik. Die Eifelstrecke ist dafür ertüchtigt, die Aufgabenträger/ Besteller schreiben jedoch Neigetechnik nicht in die Ausschreibungen. Man munkelt dies würde aus Wettbewerbsgründen nicht getan. Ggf werde ich nächste Woche von der Ville nach Trier fahren.

Gruss Kai-Nils


Bei der Heberlein Bremse geht die Leitung durch die Luft, bei der Knorr- Bremse geht die Luft durch die Leitung.


dneuman findet das Top
FrankM hat sich bedankt!
 
Cargonaut
Beiträge: 204
Registriert am: 30.12.2016


   

Film Die Geschichte der Deutschen Eisenbahn / Die Zeit der Reichsbahn 1918-1945
Sound am schienestrang

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz