Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#1 von Bahnteddy , 23.01.2021 22:24

Hallo zusammen,

ich bin derzeit auf der Suche nach Inspirationen für meine erste Märklin-Bahn nach über 30 Jahren. Ich möchte dabei mein großes Sortiment an M-Gleisen und K-Gleisen verwenden und habe mich deshalb nach schönen Anlagen der 60er und 70er Jahre mit gutem Landschaftsbau umgeschaut. Neben den Büchern und Artikeln von Bernd Schmid habe ich dabei einige andere Anlagen gefunden, die mit dem alten Gleismaterial aus meiner Sicht einen hervorragenden Eindruck und schöne Atmosphäre vermitteln. Ich habe diese in folgendem Thread zusammengestellt:

Bernd Schmids Erbe: tolle Anlagen mit schöner Landschaft auf alten Gleisen

Leider habe ich zu vier besonders schönen Anlagen, die ich gefunden habe, kein weitergehenden Informationen gefunden. Neben den genannten Artikeln in Zeitschriften und Büchern habe ich auch nach systematischer Suche in der MiBa, im Märklin-Magazin und im Eisenbahnjournal keine weiteren Hinweise oder Bilder gefunden. Deshalb die Frage an Euch: wer kennt zu den weiter unten folgenden Anlagen weitere Zeitschriftenartikel, Bilder oder Bücher, in denen diese Anlagen oder auch andere Anlagen der Erbauer beschrieben oder abgebildet sind? Wenn Ihr dazu was wisst, so schreibt eine Antwort darauf. Ich kann ja dann versuchen, ggf. antiquarisch weitere Zeitschriftenartikel zu finden. Bei den älteren Artikeln ist es leider durchaus möglich, dass die Erbauer der Anlage nicht mehr leben.
Damit Ihr Euch evtl. erinnern könnt, füge ich zu den einzelnen Fundstücken einige Fotos bei.


1) Märklin-Magazin 2/1979, in der Rubrik Märklin-Freunde berichten

Wunderbare Gebirgs-Anlage nach SBB-Motiven von Kurt Landolt aus der Schweiz (damals in CH-8752 Näfels). Es handelt sich um eine „quadratische“ U-Anlage (335 cm X 335 cm).

Eine Abbildung der Anlage befindet sich auf dem Heft-Cover des MM 2/1979:

IMG_20210121_152705 - Kopie.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Der Ungefähre Gleisplan sieht so aus:

IMG_20210121_152926 - Kopie.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


2) Die nächste Anlage ist eine wunderbare Anlage von Fritz Heinz aus Weiblingen. Der Artikel trägt den Titel „Landschafts-Perfektion in H0“ und ist auf S. 25 des Buches „Die Schönsten Märklin-Anlagen“ (Alba-Verlag Düsseldorf, 1979, Hrsg. Gernot Balcke) beschrieben. Die Anlage scheint vollständig mit M-Gleisen aufgebaut zu sein. Und hier einige Bilder und der Gleisplan.

IMG_20210121_153012 - Kopie.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_20210121_153318 - Kopie.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_20210121_153156 - Kopie.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Trotz der Qualität der Arbeit habe ich nirgendwo noch andere Bilder oder Anlagen von Fritz Heinz gefunden.


3) Die Talegg-Gürgaletsch-Bahn von Andreas Schlauch. Es handelt sich um eine fantasievolle Umsetzung einer erfundenen Privatbahn/Fantasiebahn nach Schweizer Hochgebirgsmotiven. Die Anlage ist inspiriert von den Arbeiten des berühmten US-Modellbahners John Allen. Die Anlage wird beschrieben in dem Buch „Die schönsten Modellbahn-Anlagen aus MiBa-Miniaturbahnen“ (MiBa-Verlag, 2000 bzw. Lizenzausgaben Verlagsgruppe Weltbild). Leider konnte ich trotz des Titels des Buches keine Spur der Bahn in der MiBa finden. Besonders interessiert wäre ich an einem Gleisplan dieser tollen Modellbahn.

IMG_20210121_153440 - Kopie.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_20210121_153649 - Kopie.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_20210121_153558 - Kopie.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


4) Verstreut über die MiBa-Ausgaben des Jahres 1965 finden sich einige Fotos einer tollen Märklinanlage (M-Gleis und wohl auch Modell-Gleis) des Niederländischen Modellbauers Speelmann aus Overschie/NL. Leider gibt es keinen vollständigen Artikel oder Gleisplan dieser Anlage in der MiBa.
Ich füge mal einige Bilder vom Titelcover 06/1965 und aus den Ausgaben 14 und 16/1965 bei.

IMG_20210123_173728 - Kopie.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_20210123_173835 - Kopie.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

IMG_20210123_173920 - Kopie.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Bei der Qualität der Arbeit (im Jahre 1965!!!), kann ich mir nicht vorstellen, dass von diesem tollen Modelleisenbahner nicht mehr publiziert wurde.


Anhand der oben aufgeführten Beispiele habt Ihr sicher eine Vorstellung davon, welche Art von Anlagen mir gefallen. Von daher bin ich natürlich auch an Hinweisen zu anderen Anlagen interessiert (auch von anderen Erbauern), die in mein "Beuteschema" passen könnten.


Gruß

Thomas


UKR findet das Top
Bahnteddy  
Bahnteddy
Beiträge: 31
Registriert am: 10.12.2019


RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#2 von aus_Kurhessen , 23.01.2021 23:19

Hallo Thomas,

zur Talegg-Gürgaletsch-Bahn kann ich diesen Link empfehlen: https://www.mb1q.com/mf/anl/talegg-guergaletsch-bahn/index.html. Wenn Du auf eines der Fotos klickst, öffnen sich weitere Fotos.


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


Bahnteddy findet das Top
Bahnteddy hat sich bedankt!
 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.917
Registriert am: 10.01.2014


RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#3 von Bahnteddy , 23.01.2021 23:29

Zitat von aus_Kurhessen im Beitrag #2
zur Talegg-Gürgaletsch-Bahn kann ich diesen Link empfehlen:


HalloJürgen,

danke für den Hinweis. Das sind ja tolle Bilder! Eine Super-Ergänzung zum Buchartikel. Hätte nicht gedacht, dass ich so schnell schon "sachdienliche" Hinweise bekomme. Läuft ja besser als erwartet....

Gruß

Thomas


Bahnteddy  
Bahnteddy
Beiträge: 31
Registriert am: 10.12.2019


RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#4 von Bahnteddy , 24.01.2021 19:39

Zitat von Bahnteddy im Beitrag #1
Leider konnte ich trotz des Titels des Buches keine Spur der Bahn in der MiBa finden.


Hie muss ich mich korrigieren: die Artikel finden sich in der MiBa 11/1997 und 12/1997. Inhaltlich aber ziemlich identisch zum Buchartikel.

Gruß

Thomas


Bahnteddy  
Bahnteddy
Beiträge: 31
Registriert am: 10.12.2019


RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#5 von hartmut1953 , 25.01.2021 20:35

Hallo Thomas,
Eines der ältesten ( Nachkriegszeit ) Modellbahnbücher das ich von
einer großen Märklin - Anlage kenne ist die " HAGEBA - BAHN" von 1958
mit vielen Bildern und Texten.
Hier ein paar Bilder von meinem Buch :
010.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)011.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)012.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)013.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)014.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)16.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)017.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Liebe Grüße Hartmut

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 015.JPG 

Folgende Mitglieder finden das Top: Bahnteddy und Ralf-Michael
Bahnteddy und UKR haben sich bedankt!
 
hartmut1953
Beiträge: 804
Registriert am: 29.02.2020


RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#6 von 60903 , 26.01.2021 12:43

G. Balcke, Die schönsten Märklinanlagen- Alba Verlag 1979; uralt.


Grüße

Martin


60903  
60903
Beiträge: 2.036
Registriert am: 05.06.2007


RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#7 von claus , 26.01.2021 13:17

Moin,

hier noch in paar Anlagenbücher:

3.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

4.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

5.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

6.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Viele Grüsse,

Claus


UKR findet das Top
 
claus
Beiträge: 23.489
Registriert am: 30.05.2007


RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#8 von Bahnteddy , 27.01.2021 08:22

Zitat von hartmut1953 im Beitrag #5

Hallo Thomas,
Eines der ältesten ( Nachkriegszeit ) Modellbahnbücher das ich von
einer großen Märklin - Anlage kenne ist die " HAGEBA - BAHN" von 1958
mit vielen Bildern und Texten.........


Hallo Hartmut,
danke für den Tip! Das Buch kannte ich wirklich noch nicht. Für 1958 sieht das doch echt toll aus.

Gruß

Thomas


Bahnteddy  
Bahnteddy
Beiträge: 31
Registriert am: 10.12.2019


RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#9 von hartmut1953 , 27.01.2021 09:01

Hallo zusammen, Hallo Thomas,
Ein paar Buchtips von mir von alten
Anlageplänen :
000.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)005.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)006.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)007.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Liebe Grüße Hartmut


Gleis3601 hat sich bedankt!
 
hartmut1953
Beiträge: 804
Registriert am: 29.02.2020


RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#10 von Henk , 27.01.2021 09:07

Hallo Thomas,
wenn Du auf der Suche nach Modellbahnen im Vintage-Look bist, dann möchte ich die Threads der User Gleis3601 und Joannes empfehlen, die in diesem Forum einige sehr schöne Beispiele gezeigt haben. Gib in der Suche einfach deren Nutzernamen ein und wühl Dich dann durch deren Threads. Dann findest Du z.B. soetwas:
Metallschienen? 50er Jahre Märklin Nostalgie-Anlage

Viel Erfolg beim Planen und Bauen der eigenen Nostalgie—Anlage.


Henk
Ich bin Märklin- und Mercedes-Fan
http://www.mercedes-fans.de
http://bit.ly/MärklinSchauanlage


UKR findet das Top
 
Henk
Beiträge: 717
Registriert am: 06.02.2010


RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#11 von claus , 27.01.2021 14:12

Moin,

da das zuvor weiter oben vorgestellte Otto Hübchen Buch entfernt wurde, hier nochmal, zusammen mit dem Anlagenbuch von Theo Wittler.

Anlage Huebchen.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Anlage Wittler.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Viele Grüsse,

Claus


FallerFan, Bahnteddy und Cargonaut haben sich bedankt!
 
claus
Beiträge: 23.489
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 30.01.2021 | Top

RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#12 von Bahnteddy , 30.01.2021 11:56

Zitat von hartmut1953 im Beitrag #9

Hallo zusammen, Hallo Thomas,
Ein paar Buchtips von mir von alten
Anlageplänen :


Hallo Hartmut,

die meisten der genannten Bücher kenne ich bereits. Insbesondere die "Schönsten Anlagen"-Bücher von Alba (G. Backe) sind mir in (fast) allen Ausführungen wohlbekannt. Vermutlich ist das das erste aus der Serie. Bin mir nicht sicher, ob es identisch ist mit dem, welches in einem anderen Post in diesem Thread abgebildet ist (anderes Einbandbild) - vermutlich ja.

Eine Frage an Dich (oder andere, die sich da auskennen): von dem Märklin-Buch "Die Märklin-Bahn und ihr großes Vorbild" besitze ich die beiden ersten (von insgesamt 3 erschienen): von 1958 und das zweite von ca. 1970 (E03/103-Prototyp mit einem Lüfterband auf dem Umschlagbild). Weißt Du, ob sich diese mittlere Ausgabe (E03 Prototyp) inhaltlich von der letzten, die auf Deinem Bild zu sehen ist (103 Serienvariante mit zwei Lüfterbändern), unterscheidet?

Gruß

Thomas


Bahnteddy  
Bahnteddy
Beiträge: 31
Registriert am: 10.12.2019


RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#13 von hartmut1953 , 30.01.2021 15:06

Hallo Thomas,
Ich habe nur die zwei Ausgaben und glaube das nur das Titelbild etwas verändert worden ist.
Vieleicht weiß ein Foren - Mitglied mehr oder hat alle drei Bücher.


Liebe Grüße Hartmut


 
hartmut1953
Beiträge: 804
Registriert am: 29.02.2020


RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#14 von dabbelju , 30.01.2021 22:50

Hallo,
im schnellen Durchscrollen dieses Thread sehe ich, dass aus "alten Zeiten" das seltene Privat-Buch von Helmut Großhans (1958) über seine Hage-Bahn enthalten ist.

Aber auch der weinrote, schmale Leinenband "Meine Märklin H0-Nahn" von Ing. Dr. Franz Strauss gehört dazu. Sehr altertümlich anmutende Fotos seiner großen Gleisanlage!
Wenn man den Gleisplan analysiert: der ist für einen sehr intensiven Fahrbetrieb mit langen Zügen geeignet. Interessant (auch heute noch gültig) seine theoretischen Betrachtungen zu Fahrtrichtungen und dem zahlenmäßigen Verhältnis von gebogenen zu geraden Gleisstücken. - Seine Anlagen entstanden zu Zeiten, wo es bei Märklin nur einen Gleisradius gab. Besonders einschränkend war das eigentlich nicht.

Das Buch erschien vor einigen Jahren nochmal als erschwinglicher Reprint (Geramond). Dort ist ein MoBa-historischer Artikel von Hans Zschaler hinten angefügt.
Uli


ALTE MODELLBAHN: alles, was veraltet ist
Spielen statt Nieten zählen.


 
dabbelju
Beiträge: 1.208
Registriert am: 16.01.2013

zuletzt bearbeitet 31.01.2021 | Top

RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#15 von metallmania , 31.01.2021 03:03

Hallo zusammen,

dann will ich mal ein paar Bilder aus dem Originalbuch "Meine Märklin-Modellbahn" von Ing. Dr. Franz Strauss von 1948 beisteuern.

















Zuerst 2002 auf dem Christkindlsmarkt in Nürnberg für 260 € angeboten, später in der Bucht für einen namhaften zweistelligen Betrag geschossen.

Weiter gehts mit einem kleinen Band von 13 Geschichten einer mir nicht bekannten TV-Serie "Sandmännchen in der Modellbahn".
MIt dekorierten Szenen werden kleine Geschichten erzählt, hier "Die neugierige Giraffe" und "Willi rettet die Kleinbahn".
Autor ist Jo Thal aus dem Hoch-Verlag, Düsseldorf, 1985.








Gruß
Werner

Märklin Anlage # 10 aus Heft 0330, Gleisplan neu interpretiert


Folgende Mitglieder finden das Top: hartmut1953 und Ffm-Gleis
hartmut1953, Cargonaut und Bahnteddy haben sich bedankt!
 
metallmania
Beiträge: 4.364
Registriert am: 03.12.2014

zuletzt bearbeitet 31.01.2021 | Top

RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#16 von Einmotorer , 31.01.2021 08:11

Zitat von Bahnteddy im Beitrag #12
Eine Frage an Dich (oder andere, die sich da auskennen): von dem Märklin-Buch "Die Märklin-Bahn und ihr großes Vorbild" besitze ich die beiden ersten (von insgesamt 3 erschienen): von 1958 und das zweite von ca. 1970 (E03/103-Prototyp mit einem Lüfterband auf dem Umschlagbild). Weißt Du, ob sich diese mittlere Ausgabe (E03 Prototyp) inhaltlich von der letzten, die auf Deinem Bild zu sehen ist (103 Serienvariante mit zwei Lüfterbändern), unterscheidet?
Gruß
Thomas


Hallo, Thomas!
Zu dem Buch "Die MÄRKLIN-Bahn H0 und ihr großes Vorbild" gibt es einen eigenen Thread. Ich habe dazu etwas zum Unterschied des Titelbildes zwischen den beiden neueren Auflagen von 1969 und 1980 geschrieben. Inhaltlich unterscheiden sich die beiden Bücher nur wenig. Die Anlagenbilder sind in der Ausgabe von 1980 moderner. Dort findet sich z. B. ein Bild mit den neueren Plastikbrücken, die es 1969 noch nicht gab.
Wenn man die Ausgabe von 1969 hat und nicht unbedingt diese Broschüren sammelt, lohnt sich der Erwerb der 1980er-Edition nicht.
Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes

MÄRKLIN-Nostalgieanlage Johannesthal


 
Einmotorer
Beiträge: 2.400
Registriert am: 10.01.2015

zuletzt bearbeitet 31.01.2021 | Top

RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#17 von Bahnteddy , 01.02.2021 08:34

Zitat von Einmotorer im Beitrag #16
Zitat von Bahnteddy im Beitrag #12
Eine Frage an Dich (oder andere, die sich da auskennen): von dem Märklin-Buch "Die Märklin-Bahn und ihr großes Vorbild" besitze ich die beiden ersten (von insgesamt 3 erschienen): von 1958 und das zweite von ca. 1970 (E03/103-Prototyp mit einem Lüfterband auf dem Umschlagbild). Weißt Du, ob sich diese mittlere Ausgabe (E03 Prototyp) inhaltlich von der letzten, die auf Deinem Bild zu sehen ist (103 Serienvariante mit zwei Lüfterbändern), unterscheidet?
Gruß
Thomas


Hallo, Thomas!
Zu dem Buch "Die MÄRKLIN-Bahn H0 und ihr großes Vorbild" gibt es einen eigenen Thread. Ich habe dazu etwas zum Unterschied des Titelbildes zwischen den beiden neueren Auflagen von 1969 und 1980 geschrieben. Inhaltlich unterscheiden sich die beiden Bücher nur wenig. Die Anlagenbilder sind in der Ausgabe von 1980 moderner. Dort findet sich z. B. ein Bild mit den neueren Plastikbrücken, die es 1969 noch nicht gab.
Wenn man die Ausgabe von 1969 hat und nicht unbedingt diese Broschüren sammelt, lohnt sich der Erwerb der 1980er-Edition nicht.
Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes



Hallo Johannes,

danke für die Rückmeldung. Das ist genau die Info, die ich dazu benötige. Dann lohnt es sich wohl nicht für mich, die neueste Version des Buches zu besorgen.

Gruß

Thomas


Bahnteddy  
Bahnteddy
Beiträge: 31
Registriert am: 10.12.2019


RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#18 von Bahnteddy , 01.02.2021 16:10

Zitat von hartmut1953 im Beitrag #5

Hallo Thomas,
Eines der ältesten ( Nachkriegszeit ) Modellbahnbücher das ich von
einer großen Märklin - Anlage kenne ist die " HAGEBA - BAHN" von 1958
mit vielen Bildern und Texten.
Hier ein paar Bilder von meinem Buch :



Hallo Hartmut, hallo Modellbahner,

habe mir das Buch über die HAGEBA von Herrn Großhans besorgt. Und ich muss schon sagen: für 1958 ist das schon klar ein Vorreiter. Das war ja schon eine richtige Modellbahn und hebt sich wohltuend von dem üblichen Mi….. an Anlagen, den Märklin in seinen Katalogen und Büchern propagiert hat ab. Bezeichnend ist, dass er fast durchgängig das damals neue und nur kurze Zeit lang angebotene Märklin-Modellgleis mit schlanken Weichen und großen Radien nutzt. 1958 wurde das Gleis schon wieder aus dem Programm genommen und fortan gab es nur noch das normale M-Sortiment (jetzt aber mit Punktkontakten statt durchgängigem Mittelleiter). Die Zeit war wohl noch nicht reif dafür in der Nachkriegszeit. Etwas vergleichbares gab es erst wieder mit dem Flexgleis und den schlanken Weichen im K-Gleissortiment ab Ende der 1980er Jahre. Und wenn man sich die Weichenstraßen des Bahnhofsvorfelds ansieht, kann man nur staunen, was damals schon mit diesem Industrieprodukt (Märklin Modellgleis) möglich war. Aber der Preis und der Platzbedarf war für damals wohl noch zu hoch.

Interessant ist auch, dass Großhans bereits einen verdeckten Schattenbahnhof unter dem Hauptbahnhof nutzte, einen interessanten und nicht auf den ersten Blick durchschaubaren Gleisplan gezeichnet hat und sogar sanfte/sehr große Radien durch Ansägen von M-Gleisen bzw. durch Verlegen langer „Geraden“ mit leichten Knicken an den Gleisverbindungen erzeugt hat. All das habe ich später zum ersten mal wieder bei Bernd Schmid gesehen (Märklinbahn + Landschaft).

Die Geländebaumethoden sind auch spektakulär: Ziegelsteine, Natursteine und Beton!!! Das ging auch damals schon leichter. Die Anlage war begehbar – quasi so etwas wie eine Gartenbahn im Keller. Allerdings war diese „Gartenbahn“ in H0 nicht im Keller sondern in der Küche aufgebaut – eine 7 mal 2,60 große Anlage! Was hatte der für eine Küche??? In unsere Küche würde nicht mal die Hälfte reinpassen. Und was würde erst meine Frau dazu sagen……

Eine Frage noch an das Publikum hier im Forum: die abgebildeten und vielen Bilder sind zwar sehr schön, gehen aber sehr ins Detail und haben den Schwerpunkt darauf, die Liebe zum Detail zu dokumentieren. Alles sehr kleine Szenen ohne großes Umfeld. Auch die wenigen Bilder dieser Anlage in der MiBa von ca. 1953 bis 1955 bieten da nicht mehr. Kennt Ihr weitere Bilder dieser Anlage, die etwas mehr vom Gesamteindruck der Anlage vermitteln bzw. von größeren Anlagenpartien? Insbesondere verstehe ich nicht so ganz, wie die übereinanderliegenden Gleispläne der Bergpartie zueinander stehen. Was war verdeckt, was übertunnelt, was liegt offen. Oder hat Großhans bereits eine zweite Anlagenebene in Form eines Regals über der Hauptanlage gebaut?

Gruß

Thomas


Bahnteddy  
Bahnteddy
Beiträge: 31
Registriert am: 10.12.2019


RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#19 von hartmut1953 , 01.02.2021 18:32

Hallo zusammen, Hallo Thomas,
Das Buch hat mein Vater mal in Obersdorf in einem Buchladen mitgenommen
ca. 1964 - ich war damals 11 Jahre alt und wusste vom Anlagenbau und schlanken
Märklin - Gleismaterial noch nicht viel. Kenne das Gleismaterial nur aus meinen
alten Märklin - Katalogen 1953 - 1957, im 1957er Katalog wurden die Gleise nur
noch auf der Seite 32 angeboten, bei uns ging es erst 1958 mit der Märklin - Bahn
los da war ich 6 Jahre alt und bekam zu Weihnachten 1958 die Uhrwerkszugpackung
S 873/2 - Stromlinienlok mit zwei Güterwagen sowie 8 x 5120 mit Punktkontakten.
Ich glaube aber das einige ältere Forumsmitglieder weiterhelfen können.


Liebe Grüße Hartmut


 
hartmut1953
Beiträge: 804
Registriert am: 29.02.2020

zuletzt bearbeitet 01.02.2021 | Top

RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#20 von Einmotorer , 01.02.2021 19:16

Zitat von Bahnteddy im Beitrag #18

Eine Frage noch an das Publikum hier im Forum: die abgebildeten und vielen Bilder sind zwar sehr schön, gehen aber sehr ins Detail und haben den Schwerpunkt darauf, die Liebe zum Detail zu dokumentieren. Alles sehr kleine Szenen ohne großes Umfeld. Auch die wenigen Bilder dieser Anlage in der MiBa von ca. 1953 bis 1955 bieten da nicht mehr. Kennt Ihr weitere Bilder dieser Anlage, die etwas mehr vom Gesamteindruck der Anlage vermitteln bzw. von größeren Anlagenpartien? Insbesondere verstehe ich nicht so ganz, wie die übereinanderliegenden Gleispläne der Bergpartie zueinander stehen. Was war verdeckt, was übertunnelt, was liegt offen. Oder hat Großhans bereits eine zweite Anlagenebene in Form eines Regals über der Hauptanlage gebaut?
Gruß
Thomas


Hallo, Thomas!
Ich saß gerade gemütlich im Sessel und las in meinem heute gekommenen Modellbahnbuch DIE HAGEBA , als ich deinen Beitrag zu eben diesem Buch sah.
Meines ist übrigens ladenneu bis auf eine kleine Schramme oben rechts in der Ecke, und es war sogar noch im originalen Einschlagpapier. Da hatte vor mir noch nie jemand hineingesehen! Hier ist es:



Der Götterbote hat heute aber nicht nur jenes Buch gebracht, sondern zusammen damit auch dieses hier:



Das ist die technische Ergänzung aus dem Jahr 1966 zur HAGEBA. Und so sieht die erste Seite aus:



Das gehört unbedingt zum HAGEBA-Buch dazu. Der Gleisplan ist auch drin:



Fotos der gesamten Anlage sind zwar nicht enthalten, aber wohl Bilder zu technischen Details. Lediglich zwei Fotos geben einen größeren Ausschnitt der Anlage wieder.
Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes


Bahnteddy hat sich bedankt!
 
Einmotorer
Beiträge: 2.400
Registriert am: 10.01.2015

zuletzt bearbeitet 01.02.2021 | Top

RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#21 von metallmania , 01.02.2021 19:18

Hallo Thomas und Hartmut,

ja die Hageba, das Buch muss ich erst mal suchen. Das war/ist ein ganz verzwickter Gleisplan. Soweit ich mich erinnere, gabs da in der Mitte einen endlos möglichen Kreisverkehr und nach außen führte die Strecke zu Bahnhöfen usf. auf mehreren Ebenen.

Ich muss das Buch aber erst finden, insofern Geduld bitte. Ein Foto des Gleisplans füge ich dann hier ein, geht ja noch ein paar Tage.

Ups, Johannes war schneller, ich schau mirs trotzdem mal an.

Hier meine Bilder der Hageba. Habe versucht den Gleisplan größer darzustellen, an Fotos der Gesamtanlage gibt es nichts, nur das Bild der östlichen Bahnhofsausfahrt von Märklingen.















Die östliche, rechte Bahnhofsausfahrt von Märklingen




Gruß
Werner

Märklin Anlage # 10 aus Heft 0330, Gleisplan neu interpretiert


Einmotorer findet das Top
hartmut1953 und Einmotorer haben sich bedankt!
 
metallmania
Beiträge: 4.364
Registriert am: 03.12.2014

zuletzt bearbeitet 02.02.2021 | Top

RE: Suche Infos zu schönen Märklin-Bahnen und deren Erbauern

#22 von Einmotorer , 01.02.2021 19:32

Hallo, Werner!
Ich war nur deshalb schneller, weil ich gerade - fasziniert! - in dem Buch las.
Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes

MÄRKLIN-Nostalgieanlage Johannesthal


Cargonaut findet das Top
 
Einmotorer
Beiträge: 2.400
Registriert am: 10.01.2015


   

"Der Modelleisenbahner" im digitalen Archiv
EK Spezial 140 Die DB V 100

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz