Ein fast krimineller Akt

#1 von Fritz P. , 23.04.2021 10:24

Zum ersten Mal seit Jahren ist es in Etwashausen wieder zu einem fast kriminellen Akt gekommen: Unmittelbar vor dem geplanten Aufstelltermin wurde der Maibaum geklaut. Dank günstiger Umstände gelang es jedoch den Ermittlern und der Dorfjugend, ihn wiederzubeschaffen und rechtzeitig aufzurichten. Die Verantwort­lichen für die ruchlose Tat wurden von Bürgermeister Wilhelm Ulrich persönlich amnestiert. https://en.tischbahn.de/nummer-183-ein-fast-krimineller-akt/


Grüße
Fritz P.
http://etwashausen.de
http://en.tischbahn.de


Folgende Mitglieder finden das Top: saxonia, toy-doc, Folkwang, hartmut1953, Droge Dampf und weichenschmierer
klein.uhu, longjohn, berlingo, Folkwang, Droge Dampf und weichenschmierer haben sich bedankt!
Fritz P.  
Fritz P.
Beiträge: 380
Registriert am: 18.07.2009


RE: Ein fast krimineller Akt

#2 von Goenninger-Baehnle , 25.04.2021 03:49

Hallo Fritz,

dann ist es ja nochmals gut gegangen mit dem Baum in Etwashausen ! Tolle Szenerie.


Aber was mir auffällt: Hat die Wirtschaft solch einen Bierverbrauch, daß gleich ein Tausenfüßler-Mercedes LP 333 anrollen muss ? Vielleicht wohnt ja der Fahrer der Brauerei CD zufällig auch nur nebenan.



PS: Bei uns im Ort ist mal vor ca. 15 Jahren ein Maibaum in Richtung einer Bushaltestelle umgefallen, kurz nachdem ein Linienbus aus dieser ausgefahren ist. Der Bus war leer, aber es hätte ihn erwischt. Ich war Augenzeuge.

Also nicht ganz ungefährlich, so ein Maibaum.


Gruß Wolfgang

MÄRKLIN-Fan


longjohn hat sich bedankt!
Goenninger-Baehnle  
Goenninger-Baehnle
Beiträge: 171
Registriert am: 21.09.2020

zuletzt bearbeitet 25.04.2021 | Top

   

Video: Feldbahnbetrieb im Bücherregal
Neues Faller Buch von Ulrich Biene

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz