Weihnachtszeit ist Hochkonjunktur bei Einbrechern

#1 von noppes , 18.12.2022 18:33

Hallo zusammen,

da wird jemand kein schönes Weihnachtsfest haben....

300 Modellbahnloks gestohlen

Passt auf Euch auf!

Gruss Norbert

Edit: hier wird ein wenig mehr an Details verraten =>Blaulicht News Trier


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


Blechnullo, Eisenbahn-Manufaktur und Major Tom haben sich bedankt!
 
noppes
Beiträge: 11.936
Registriert am: 24.09.2011

zuletzt bearbeitet 18.12.2022 | Top

RE: Weihnachtszeit ist Hochkonjunktur bei Einbrechern

#2 von Blechnullo , 18.12.2022 18:50

Hallo Norbert,

das war dann garnicht so weit weg von mir.

Ein Glück das unsere Hütte nicht unbewohnt ist.

Jedoch passieren kann es überall, sogar im Märklin-Museum.

Gruß Rolf


 
Blechnullo
Beiträge: 2.770
Registriert am: 25.12.2014

zuletzt bearbeitet 18.12.2022 | Top

RE: Weihnachtszeit ist Hochkonjunktur bei Einbrechern

#3 von maeflex , 18.12.2022 20:33

Zitat von Blechnullo im Beitrag #2
Hallo Norbert,

das war dann garnicht so weit weg von mir.

Ein Glück das unsere Hütte nicht unbewohnt ist.

Jedoch passieren kann es überall, sogar im Märklin-Museum.

Gruß Rolf



...und sogar im gruenen Gewoelbe ( allerdings kein Modellbahnen) ..klein...haesslich...weg..


 
maeflex
Beiträge: 2.388
Registriert am: 13.05.2010


RE: Weihnachtszeit ist Hochkonjunktur bei Einbrechern

#4 von bulli66 , 19.12.2022 07:02

Aber wer seine 100.000 € Sammlung im Haus zurück lässt und es renovieren lässt, handelt meiner Meinung durch aus fahrlässig. Wäre spannend zu erfahren, wie das die Versicherung sieht.
Mal abgesehen von Staub der alle Ritzen kriecht.
Stephan


 
bulli66
Beiträge: 1.239
Registriert am: 02.11.2016

zuletzt bearbeitet 19.12.2022 | Top

RE: Weihnachtszeit ist Hochkonjunktur bei Einbrechern

#5 von Heinz-Dieter Papenberg , 19.12.2022 08:20

Hallo Leute,

Moba, Handwerker und klauen, das kommt mir doch sehr bekannt vor und mein Zorn steigt schon wieder ganz gewaltig an wenn ich da nur dran denke. OK das ist zwar nicht vor Weihnachten geschehen, aber trotzdem.

In den Schuljahren 2001 / 2002 und 2002 / 2003 habe ich an der Gesamtschule meines Sohnes eine Modellbahn AG ehrenamtlich geleitet und alles war mit der Schulleitung nur mündlich abgesprochen, ein Fehler der mir heute nicht mehr passieren würde. Ich hatte damals 8 Jungs in der AG von denen ich alle 3 Monate einen gewissen Geldbetrag einfordern konnte. Mit diesem Geld wurde Zubehör angeschafft das Geld für die Schienen kam von der Schule. Im Jahr 2003 mußten wir die AG fast ein Jahr ruhen lassen weil die Schule Asbest verseucht war und saniert werden mußte.

Ich habe damals die Schulleitung gefragt ob ich die Loks, Wagen, und Zubehör für die Zeit nicht besser zu mir nach Hause nehmen sollte, denn es war auch einiges dabei das mir gehörte und das ich nur mit gebracht hatte damit die Jungs auch mal was zum Fahren hatten. Die Schulleitung sagte mir aber das ja alles in einem verschlossenen Kellerraum stehen würde und nur der Hausmeister einen Schlüssel zum Keller und auch zu dem Raum hätte wo die Sachen untergestellt waren. Also habe ich mich darauf verlassen, aber wie schon Oma immer sagte "wer sich auf andere verläßt der ist verlassen". Leider habe ich damals diesen Spruch nicht beherzigt.

Nach dem wir wieder weitermachen konnten haben wir mit erschrecken feststellen müssen das aus dem, wie man mir versichert hatte, abgeschlossenem Kellerraum, alles geklaut war bis auf die Platten mit den Schienen, selbst die Böcke auf denen die Platten lagen waren geklaut. Natürlich bin ich dann wütend zur Schulleitung gegangen und die haben mich dann erst einmal beruhigt mit den Worten das die Schule ja versichert wäre und ich das Geld für die Dinge die mir persönlich gehört hatten zahlen würden.

Aber nach einem Monat hatte ich noch nichts gehört, also wieder zur Schule und ich wurde wieder vertröstet. Das Spiel ging dann über mehrere Monate, bist ich die Geduld verlor und ich mich direkt an das Schulamt der Stadt Moers gewendet habe und die reagierten sehr schnell, denn man schrieb mir das die Schule keinen Diebstahl gemeldet hätte.

Als ich dann vom Schulamt auch noch erfahren mußte das die Schulleitung angeblich meinem Sohn gesagt hätten das ich die Sachen abholen sollte, was aber nicht gestimmt hat und außerdem hatte die Schule meine Telefon - und Handynummer, aber die haben es nicht für nötig gehalten mich anzurufen. Nach dieser Auskunft habe ich am selben Tag den Vorsitzt der Klassenpflegschaft und den Sitz in der Elternpflegschaft der Schule niedergelegt und habe mir geschworen das Gelände der Schule nie mehr zu betreten und das habe ich bis heute eingehalten. Zu Elternsprechtagen mußte sich meine Frau immer frei nehmen und einmal rief mich der Lehrer meines Sohnes an und fragte ob ich ihm nicht das Klassenbuch bringen könnte das mein Sohn wohl zu Hause liegen gelassen hatte. Ich habe dem Lehrer geantwortet das er sich das auf dem Parkplatz der Schule abholen könnte weil ich eine Schule nicht mehr betreten würde die mich belogen und betrogen hätte.

Das war für mich damals ein verdammt teures Lehrgeld das ich gezahlt hatte, denn ich war damals schon über 3 Jahre arbeitslos und bekam keinen Pfennig mehr von Vater Staat weil meine Frau dafür zu viel verdiente. Ich habe auf jeden Fall über 900 € in den Sand gesetzt weil ich zu gutgläubig war.

PS:

Noch ein Nachtrag

Es konnte auch nicht mehr ermittelt werden welche Handwerker in der Schule gearbeitet haben, denn es waren 3 Firmen von denen 2 Pleite gingen. Handwerker die diese Sanierung beendet haben sagten allerdings das die Kellertüren über einige Wochen nicht nur nicht verschlossen, sondern weit offen gestanden hätten so daß jeder Tag und Nacht in den Keller hätte gehen können.


Gruß

Heinz-Dieter



http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 25.889
Registriert am: 28.05.2007

zuletzt bearbeitet 19.12.2022 | Top

RE: Weihnachtszeit ist Hochkonjunktur bei Einbrechern

#6 von SJ-Express , 19.12.2022 12:51

Hallo zusammen,
Hausratversicherungen lassen sich nur für bewohnte Gebäude/Wohnungen abschließen.
Hausratversicherungen erlöschen mit dem Tod des Versicherungsnehmers (Frist findet sich im Vertrag oder AGB der Versicherung).
Das Nichtbewohnen des Hauses während der Revovierung kann eine "Verletzung der Obliegenheitspflichten des Versicherungsnehmers" sein,
wenn der Versicherungsnehmer diesen Sachvehalt (oder ähnliches , wie monatelange Weltreise) laut Versicherungspolice zu melden hat.

Nur so als Hinweis für Erbfälle und Häuslebauer, mancher steht ja teils unerwartet vor Problemen und hat dann keinen Kopf für sowas.

Gruß Manfred.


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.


Blechnullo findet das Top
Einmotorer, mitropa und gs800 haben sich bedankt!
 
SJ-Express
Beiträge: 2.811
Registriert am: 12.08.2011

zuletzt bearbeitet 19.12.2022 | Top

RE: Weihnachtszeit ist Hochkonjunktur bei Einbrechern

#7 von ET426 , 20.12.2022 18:07

Hallo zusammen,

genau aus dem Grund und weil vor 4 Jahren bereits ein Einbruch (zum Glück ohne Diebstahl, nur Sachschaden - trotzdem wünsche ich das niemandem) bei uns stattgefunden hat, ist mein Haus gegen Einbruch geschützt und sowohl sichtbar als auch unsichtbar alarmgesichert.
Das war die beste Investition. Zwar nicht billig, aber das Gefühl, halbwegs beruhigt schlafen zu können, ist es wert.

Und ja, auch die Versicherungen wissen die zusätzlichen Absicherungen zu schätzen .

Und ansonsten ist die beste Versicherung, wenn niemand weiß, was im Keller liegt und man nicht oder nur sehr eingeschränkt von seinen Schätzen - in welcher Form auch immer - erzählt.

Beste Grüße
Flo



Folgende Mitglieder finden das Top: czfrosch, erikelch, Droge Dampf und hartmut1953
erikelch und konstanz haben sich bedankt!
 
ET426
Beiträge: 4.183
Registriert am: 06.06.2007


RE: Weihnachtszeit ist Hochkonjunktur bei Einbrechern

#8 von gote , 20.12.2022 20:14

Hallo,
mir schwillt die Zornesader.
Die Hände sollten denen abfallen.
Frank


Folgende Mitglieder finden das Top: Redfox1959, Blechnullo und claus
gote  
gote
Beiträge: 3.634
Registriert am: 23.06.2012


RE: Weihnachtszeit ist Hochkonjunktur bei Einbrechern

#9 von claus , 20.12.2022 21:33

Zitat von gote im Beitrag #8
Hallo,
mir schwillt die Zornesader.
Die Hände sollten denen abfallen.
Frank


Hallo Frank,

und wenn sie dann mal erwischt werden sollten.... Wattebällchentaktik garantiert, und nicht nur zu Weihnachten!


Viele Grüsse,

Claus


Folgende Mitglieder finden das Top: Redfox1959, Droge Dampf und Thor
Redfox1959, Blechnullo, gote und Thor haben sich bedankt!
 
claus
Beiträge: 23.502
Registriert am: 30.05.2007


RE: Weihnachtszeit ist Hochkonjunktur bei Einbrechern

#10 von Gelöschtes Mitglied , 21.12.2022 11:14

Immerhin ist der Wohnungseinbruch seit 2017 ein Verbrechen und kein Vergehen mehr.

Viele Grüße, Markus



   

Grüße zum Weihnachtsfest
Grüße zum Advent

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz