Rokal

Es war einmal

 von aus_Kurhessen , 11.01.2014 21:51

Einen schönen guten Tag,

da ich auch mal Rokal hatte, habe ich im Internet gestöbert um mal zu sehen, was es heutzutage noch gibt und bin dabei u. a. auf dieses schöne Forum gestoßen. Rokal habe ich zwar nicht mehr aber noch Fotos meiner bis Anfang der 80iger bestandenen Modellbahnanlage, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Fangen wir mal an mit Aufnahmen im Gebirge:



Da wäre zunächst die 24 mit einem Personenzug.



Hinterher kommt gleich der Schienenbus,



gefolgt von der 80 mit einem Güterzug.
Aus der Vogelperspektive in Gegenrichtung sieht (oder besser sah) es dann so aus:



Der Wagen hinter der Lok ist übrigens nicht von Rokal sondern wurde anlässlich eines Besuches in der DDR erworben (neben anderen BTTB-Wagen). Über eine Anzeige im Eisenbahmagazin gelangte ich dann später an die Rokal-Tauschkupplungen von Harro Klüssendorf in Remscheid.

Hier nun die Auffahrt zur Bergstrecke mit einer Steigung, die einer Zahnradbahn alle Ehre gemacht hätte. Aber die Rokalfahrzeuge bewältigten sie klaglos.





Unterhalb der Steigung befand sich der Personenbahnhof. Rechts zweigt ein Gleis zum Güterbahnhof ab.



Den Wassertrurm habe ich als Teene selbst gelötet. Die Umbauwagen stammen von Krüger, die es auch bei Harro Klüssendorf gab.
Die Hohlprofilgleise stammen übrigens auch nicht von Rokal. Was soll man als Teene machen, wenn der Modellbahnladen kein Rokal mehr hat (das EM mit der Anzeige von Harro Klüssendorf kam erst später). Die Lösung war der Quelle-Katalog mit einer Gleispackung von Uniropa (BTTB). Aber o Schreck, die Rillen an den Weichen waren zu eng. Aber mit einer feinen Feile wurde dieser Missstand schnell behoben und alle Fahrzeuge (auch BTTB-Fahrzeuge) fuhren klaglos über die Weichen.



Ein Blick vom Personenbahnhof über die Dorfstraße zum Bahnübergang. Man beachte den realen aber nicht realistischen Hintergrund.

Zm Schluss die ganze Anlage im Überblick



Den Unterbau mit Regalfach hatte mir mein Vater gebaut, die Gardine stammte von meiner Mutter.
Die rechte Steigungsstrecke und den Berg hatte mein Vater ebenfalls gebaut, aus Spanten die mit Stoff überzogen wurden, der dann mit Spannlack aus dem Flugmodellbau gestrichen wurde. Der Rest stammt von mir, wobei es sich bei dem meisten Zubehör um Geschenke handelte, die ich dann fantasievoll eingebaut habe.

Ja, so war das damals.

Viele Grüße
Jürgen


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de

aus_Kurhessen
Beiträge: 2.685
Registriert am: 10.01.2014

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Es war einmal aus_Kurhessen 11.01.2014
RE: Es war einmal telefonbahner 11.01.2014
RE: Es war einmal Gerhard 11.01.2014
RE: Es war einmal peter schäfer 12.01.2014
RE: Es war einmal aus_Kurhessen 14.01.2014
RE: Es war einmal Erich-Ludwig 12.06.2015
 

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz