Liliput

Liliput E94 / 1020 (E94 068, 124, 190?, 1020.17, .32, .42)

 von Krokodil-Tante , 16.11.2019 18:24

Liebe Freunde der Liliput E94 / 1020.
Vielleicht kennt sich da ja jemand von Euch gut aus. Ich habe da so eine kleine Sammlung dieser Liliput Kroko-Teile und könnte dazu Eure Hilfe brauchen:
800_Alle.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Die hintere Reihe ist eigentlich die letzte Gehäuse-Variante mit aufgedruckter Beschriftung, die sich vor allem durch die Beschriftung, die Farbgebung der Gehäuse (unterschiedliche Grüntöne, Orange), die Dachaufbauten, die Räder (Metall oder Plastik) und die Ausklinkung am Übergang zum Vorbau (damit das Gehäuse nach Kurvenfahrt nicht verklemmt) unterscheidet. Gibt es da noch weitere Varianten?
Die E94 124 ganz hinten links passt nicht so ganz in die Reihe, sie könnte auch bei den echten "Oldis" in der vorderen Reihe stehen, denn sie scheint eine "Übergangslok" zu sein von der der 1020.17 mit erhabender Nummer auf die letzte Gehäuse-Variante mit bedruckter Beschriftung (sie hat Metall-Drehgestell-Blenden und eigentlich das ältere Fahrwerk der 1020.17 und ganz andere Pantos). Auch die Dachisolatoren und die Dachleitung entsprechen der 1020.17 und nicht den "neueren" Loks der 70er und 80er Jahre.

Mir geht es vor allem um die vordere Reihe der richtigen "Oldis", die Oldi-Maschinen der 50er und 60er Jahre.

Die E94 068:
800_E94_068_D.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Hierbei handelt es sich um echtes "Heavy metal", so ein Teil wiegt ca. 900g und wurde meines Wissens nach zwischen 1953 und 1957 gebaut. Angetrieben wird die Lok von einem 20 Volt Gleichstrom-Motor (es gab wohl auch welche mit 2 Motoren - aber wohl nicht ausreichend starke Trafos ;-) ) und meist in 3L Ausführung mit nicht isolierten Rädern. Die links im Bild hat isolierte Räder (eventuell ein Umbau?) und Schleifer für 2L, die rechts ist original 3L.
Interessant ist für mich aber vor allem der Unterschied bei den Gehäusen:
800_E94_068_T.jpg - Bild entfernt (keine Rechte) 800_E94_068_F.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Die linke Lok scheint ein früheres Produktionsdatum zu haben, denn das Gehäuse ist weniger fein detailliert. Dies sieht man vor allem im Türbereich (links "nackt" / rechts mit Tür- und Fensterrahmen sowie Türgriff), aber auch an den seitlichen Lamellen am Lokkasten (ohne / mit Rahmen) sowie an den Klappen auf den Vorbauten (nur eine Linie / vollflächige Erhebung). Die rechte Lok scheint durch Nachbearbeitung der Gussform verfeinert worden zu sein, daher vermutlich jünger. Ebenfalls der Dachbereich unterscheidet sich deutlich:
800_E94_068_D1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Oben ist die vermutlich ältere Lok zu sehen, unten die am Gehäuse verfeinerte Variante. Neben den deutlich unterschiedlichen Pantos zeigt auch die Ausprägung der Erhebungen auf dem Dach Unterschiede. Die vermutlich jüngere Form (unten) gibt das Vorbild korrekter wieder, dazu musste aber Material in der Form hingefrickelt werden, oder das ganze Dach wurde angehoben...)
Kann man jemand was dazu sagen? Wann wurde die Form umgewandelt? Ist die gröbere Form noch ein Prototyp? Leider findet man zu diesen netten Hobeln sehr wenig Info. Bis wann wurde welcher Panto verbaut?

1957 wurde dann wohl das "Eisenschwein" durch einen Plaste-Bomber ersetzt und es kam die 1020.17.
Hier habe ich auch 3 unterschiedliche Varianten, dem Alter nach vermutlich von links nach rechts sortiert.
800_1020-17_D.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Die vermutlich älteste Variante hat noch keine Nummer an der Vorbauten, keine eingesetzten Fenster, einen anderen Rahmen und die Befestigung des Gehäuses erfolgt "Kleinbahn-mäßig" mit einer Schraube durchs Dach. Die ältere Lok ist durch den anderen Rahmen mit fast 600g auch noch deutlich schwerer als die jüngeren 1020.17er (370g).
800_1020-17_S.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Bei der ältesten Variante (jetzt unten) sind die kleinen Dach-Tritte ebenso unterhalb mit Stützen durchbrochen modelliert wie der große mittlere Dach-Tritt. Bei den beiden jüngeren Schwestern ist dieses Detail gröber als Massiv-Klotz ausgeführt. Die Pantos der mittleren Lok entsprechen denen der älteren Schwester, die Lok oben hat schon recht häßliche Teile auf dem Dach...;-) Auch bei dieser Modellserie freue ich mich sehr über neue Varianten und Anregungen zur Bauzeit / Details.

Zu guterletzt zu den Verpackungen. Ich habe diese Varianten für die Liliput 1020 / E 94:
800_Verpackung.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Gibt es noch mehr Varianten? Von wann bis wann gab´s welche?

Ich freue mich über jeden Tipp, jede Ergänzung, jede Berichtigung und Bilder von Euren Liliput Krokos.
Danke sehr :-)

Krokodil-Tante
Beiträge: 36
Registriert am: 18.09.2019

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Liliput E94 / 1020 (E94 068, 124, 190?, 1020.17, .32, .42) Krokodil-Tante 16.11.2019
RE: Liliput E94 / 1020 (E94 068, 124, 190?, 1020.17, .32, .42) Alvaro 17.11.2019
RE: Liliput E94 / 1020 (E94 068, 124, 190?, 1020.17, .32, .42) pete 17.11.2019
RE: Liliput E94 / 1020 (E94 068, 124, 190?, 1020.17, .32, .42) Krokodil-Tante 17.11.2019
 

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz