RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#26 von volvospeed , 03.01.2021 15:46

Hallo Kristian,

die Skizze hab ich zwar nicht gemeint, aber sie hilft trotzdem weiter. Zumindest kann ich mal erkennen, was da an die Drehscheibe später für Gleise müssen. Die Nummern stehen nicht auf der Toporama.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


 
volvospeed
Beiträge: 2.799
Registriert am: 10.01.2011


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#27 von Moba_Arni , 03.01.2021 16:28

Hallo Manuel,

"großes Kino" - danke für den detaillierten Bericht zum deinem Toporama.
Da hat der Vorbesitzer aber mal ein Stellpult vom Feinsten gebaut.

Mein Voreigentümer war da eher "einfacher" unterwegs... ... ein paar Arnold Anlagen
Aber das Toporama wartet noch auf seine Instandsetzung.

Schön das Du auch die "Umbausünden" wieder behebst und Richtung Original rückbaust.
Das mit dem "doppelten Bahnhof" war ja eher ein Unding
Dein Film ist dann wirklich ein Highlight.
Also... ich schau es mir gerne weiter an...

Grüße - und ein gesundes neues Jahr -
Markus

P.s. Der gesamte Gleisplan mit Stückliste für das Toporama 0140 findet sich auch im Arnold Gleisanlagen Band2
...und verrätst Du mit welcher Kamera Du filmst / bzw. fotografierst?


volvospeed hat sich bedankt!
 
Moba_Arni
Beiträge: 156
Registriert am: 01.12.2016


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#28 von volvospeed , 04.01.2021 00:24

Hallo Markus,

Dir auch ein frohes Neues. Das ganze Projekt ist nun die Arbeit für 2021. Ich wollte sowieso die ganze Zeit schon eine etwas größere Anlage und da kam mir die Arnold eben auch sehr recht. Ich filme einfach mit meinem Handy ( Samsung S7 Galaxy ) und bearbeite das mit Windows MovieMaker


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


 
volvospeed
Beiträge: 2.799
Registriert am: 10.01.2011


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#29 von volvospeed , 04.01.2021 15:49

Hallo zusammen,

im Moment beschäftige ich mich mit dem Rückbau, der "Eigenkreation" des Vorgängers. Inzwischen sind alle Hochbauten auf der rechten Seite verschwunden. Aufgrund der Beleuchtung blieben jedoch einige Löcher zurück, die ich inzwischen auch schon verspachtelt und teils farblich an die Toporama Matte angeglichen habe. Löcher in der Wiese werde ich zum Schluß mit Bäumen und Büschen kaschieren.

Zeitgleich korrigiere ich noch immer die Gleislage und tausche nach und nach defekte Gleisstücke aus. Die Stromeinspeisung der Schienen werde ich wohl auch komplett neu machen. Irgendwie herrscht da doch ein wenig Chaos. Auch die Fehlenden Isolierverbinder habe ich inzwischen weitgehenst ergänzt.



Zum Schliessen der Löcher benutze ich Decofill Holz und MDF Spachtel. Sie läßt sich schnell und einfach verarbeiten. Der größte Vorteil jedoch ist, das sie von der Farbe her fast 100% identisch mit der Toporama Matte ist. An den beiden rot eingekreisten Stellen waren zuvor 5 mm Löcher einer ehemaliger Häuserbeleuchtungen. Noch im feuchten Zustand reibe ich mit einem angefeuchteten Finger über die verspachtelte Stelle. Damit verhindere ich scharfe Kanten. Nach dem Abtrocknen sieht man fast nichts mehr. Außer man schaut ganz genau, dann sieht man die fehlende Pigmentierung des Papieraufdrucks.



Bei der Bekohlungsanlage bin ich noch nicht wirklich fündig geworden, ebenso fehlen mir noch 6490 Ladegut und die aufsteckbaren Prellböcke. Den Wasserkran hab ich jedoch, daher darf er schon mal an seinem späteren Standplatz verweilen. Der Wasserturm muß noch umgedreht werden, also der Turm nach links, entsprechend muß die Beleuchtung noch abgeändert werden. In dem Zug werde ich das Gebäude noch innen Schwarz färben. Das Gleis hinten fungiert im Moment noch als Abstellgleis. Wenn die Drehscheibe und der Lokschuppen angekommen sind ( derzeit irgendwo mit der Post unterwegs ), wird der Bereich natürlich entsprechend umgebaut und ergänzt. In der Weichenverbindung vorne sieht man noch einen Dreier, das wird noch geändert.



Der Bahnsteig ist inzwischen gebaut und darf auch schon mal an seinem Platz stehen. Unschlüssig bin ich mir jedoch wie herum er denn nun richtig steht. Im Katalog 1980/81 ist die Bahnsteigverlängerung rechts, gfällt mir persönlich auch besser. Ich hab das nun aber auch schon links gesehen ? Was meinen die Experten ? Gibt es einen Zusammenhang mit den 3 Wohnhäuser im Hintergrund, das es vielleicht in einem gewissen Zeitraum auch umgekehrt war ? Bei der Anlage des Kollegen hier ist die Verlängerung links ARNOLD TOPORAMA 0140
In der Werbung, im selben Bericht wie im Link, Post 10, ist im Hintergrund die Anordnung der Wohnblocks im Hintergrund, die selbe wie auf meiner Anlage, aber auch hier ist die Verlängerung des Bahnsteigs links. Hmmm?!? Noch ist er nicht mit Fixogum gesichert und kann geändert werden.

Inzwischen stören mich auch die verklebten Bohleneinlagen zwischen den Gleisen, die werde ich wohl doch entfernen, allerdings befürchte ich, das das nicht schadlos von statten gehen wird, die Dinger kleben wie an der Platte wie Hulle. Wahrscheinlich wird dabei die Toporama beschädigt und ich müßte entgegen der Vorlagenbilder doch wieder Bohleneinlagen einbauen. Auch hier bin ich mir nicht sicher, was tun ?



Dafür kam ich am Güterschuppen weiter, die fehlenden Rampenstücke kontte ich aufgrund des Bahnsteigbausatzes ergänzen. Glücklicherweise sind die Bodenplatten für die Bahnsteigdachständer nicht vorbehandelt, So kann ich hier das Dach der Verladerampe weg lassen. Zwar entspricht das nicht 100% der Katalog Abbildungen, gefällt mir persönlich aber wesentlich besser. Wie schon erwähnt, fehlen mir die Aufsteckbaren Prellböcke 1811, weshalb ich mir mit der Beton Version weiterbeholfen habe. Finde auch das paßt optisch sehr gut dahin. Mal sehen, ob ich das so lasse, oder doch irgendwann gegen die 1811er austausche.



Gleisseitig



Straßenseitig



Heute morgen kam per Post bereits meine Verladerampe. Zwar fehlt die Leiter und ein kleines Stück Geländer oben ist ausgebrochen, dafür war sie recht günstig. Die ganze Zeit stellt ich mir die Frage, ob es da zwei Wannen gibt, eine geschlossene und eine mit 2 Schüttungen, anscheinend kann man das wohl wahlweise bauen ? Eine Wann ohne die rückwertigen Schüttungen wäre hier wohl sinnvoller gewesen. Nicht perfekt, aber damit kann ich im Moment noch mit Leben. Naja, mal sehen vielleicht finde ich ja mal ein besseres Exemplar, oder ich baue mir für den Spielbetrieb eine auswechselbare Wanne.



Mit der Verladerampe kam im selben Päckchen noch ein weiterer Mittenkipper Fdz72, Nr.4484, einen hatte ich ja schon. Auf die Sauerei mit echtem Ladegut werde ich jedoch verzichten.

Mittenkipper in Aktion



Kipplore 4480 in Aktion. Die Köf paßt gerade eben durch die Mechanik für Mittenkipper.



so langsam sieht zumindest mal der linke Teil schon grob Katalogmäßig aus...



Güterbereich



Die zwei weiter oben angesprochenen Schütten... So macht das keinen wirklichen Sinn



zumindest macht der Henschel davor einen guten Eindruck



Noch mal eine Übersicht, über den bereits umgestalteten Bereich.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


Folgende Mitglieder finden das Top: Bergstolz, Moba_Arni, *3029*, lutzdampf, hundewutz, Lucky Lutz, papa blech, Eisenfresser und Knolle
 
volvospeed
Beiträge: 2.799
Registriert am: 10.01.2011


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#30 von krkier , 05.01.2021 18:43

Zitat von volvospeed im Beitrag #29
Heute morgen kam per Post bereits meine Verladerampe. Zwar fehlt die Leiter und ein kleines Stück Geländer oben ist ausgebrochen, dafür war sie recht günstig. Die ganze Zeit stellt ich mir die Frage, ob es da zwei Wannen gibt, eine geschlossene und eine mit 2 Schüttungen, anscheinend kann man das wohl wahlweise bauen ? Eine Wann ohne die rückwertigen Schüttungen wäre hier wohl sinnvoller gewesen. Nicht perfekt, aber damit kann ich im Moment noch mit Leben. Naja, mal sehen vielleicht finde ich ja mal ein besseres Exemplar, oder ich baue mir für den Spielbetrieb eine auswechselbare Wanne.


Hier der Waschzettel:

[[File:Arnold_6826_Verladerampe.pdf]]

-Kristian

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Arnold_6826_Verladerampe.pdf

volvospeed findet das Top
krkier  
krkier
Beiträge: 299
Registriert am: 11.08.2019


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#31 von volvospeed , 05.01.2021 19:23

Hallo zusammen,

vielen Dank Kristian für die Anleitung. Im ersten Bild der Beschreibung unten links bestätigt sich meine Vermutung, das man aus der Wanne 2 Teile ausbrechen muß, wenn man die Schüttung einbauen möchte. Sehr interessant sind aber auch die anderen Aufbauvarianten des Bausatzes. Nun ja, meine ist halt gebraucht und war schon so aufgebaut. Auch fehlten Ihr die Haltenasen für die Gleise. Die Nasen selbst sind abgebrochen, aber zumindest war die seitliche Führung dazu noch gegeben.

@all

Ich hab mir dann doch die Mühe gemacht und hab die Gleise komplett neu verlegt. Der Rückbau ging recht flott, wie bereits vermutet blieben ein paar Kampfspuren übrig. Diese kleinen Verbindungen zwischen den Weichen, wurden vom Vorbesitzer wohl mit gut Sekundenkleber gesichert, trotzdem war es sagen wir wie es ist Murks. Also raus damit.



Deutlich und sehr unschön anzusehen, die Stellen, wo Gleisbohlen und Ausgleichsstücke festgeklebt waren.



Inzwischen ist der komplette vordere Bereich neu verlegt und die Schadstellen ausgebessert. Zusätzlich kamen weitere Einspeispunkte sicherheitshalber dazu. Nur 1 Einspeisepunkt pro Fahrkreis ist mir zu wenig, künftig gibt es mindestens an 4 Stellen pro Fahrkreis, und dort wo es noch erforderlich ist Einspeisungen. Was optisch nicht 100% perfekt ist, das die Kabel der Weichenantriebe, jetzt ca 1 cm mehr sichtbar sind. Natürlich hätte ich können neue Löcher bohren und die Kabel neu Verlegen, aber dann hätte ich noch mehr Löcher wieder zu verspachteln und auszubessern. Ich scheue die Arbeit nicht, aber ich hab festgestellt, sollte mal irgendwas am Antrieb sein, läßt er sich so sogar wesentlich einfacher ab / anbauen. Ggf werde ich das zu einem späteren Zeitpunkt korrigieren, unter der Bahn muß ich sowieso die Kabel neu verlegen, da mir die Salat da nicht gefällt. Im sichtbaren Bereich hat sich der Vorbesitzer Mühe gegeben, auf den ersten Blick sah es auch schick aus, aber wenn man mal genauer im Detail schaut, naja...

Optisch, habe ich den gesamten Bereich zwischen den Bashnhofsgleisen retuschieren müssen. Zuerst hab ich die Löcher mit meiner " Spezialspachtelmasse" verspachtelt und dann mit einem sehr wässrigen Braunton ( Tamiya XF64 ) den Bereich lasierend überzogen.



Aus normaler Sichtdistanz würde ich sagen kann man das so lassen. Klar wenn man genau schaut fehlt die Pigmentierung des Papierdrucks, aber das bekomme ich natürlich nicht hin. Insgesamt aber, denke ich kann ich nun mit dem Bereich zufrieden sein und mich die nächsten Tage an den hinteren Bereich Richtung DKw begeben. Verklebte, oder defekte Schienen habe ich gegen neue Schienen ausgetauscht. Zum Glück habe ich noch ein paar. Zumindest sollte es zum Restaurieren der Anlage ausreichen.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


Folgende Mitglieder finden das Top: hundewutz, *3029*, aus_Kurhessen, Lucky Lutz, Moba_Arni und Knolle
 
volvospeed
Beiträge: 2.799
Registriert am: 10.01.2011

zuletzt bearbeitet 05.01.2021 | Top

RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#32 von Moba_Arni , 06.01.2021 21:44

Zitat von volvospeed im Beitrag #28
Hallo ....
... Das ganze Projekt ist nun die Arbeit für 2021.
Ich wollte sowieso die ganze Zeit schon eine etwas größere Anlage und da kam mir die Arnold eben auch sehr recht. .....


Hallo Manuel, danke für die Info,

echt toll was du rund um die 0140 hier zeigst. Sollte ich dann mal mit meiner beginnen drucke ich es mir als " 0140 Reparaturhandbuch" einfach aus.
Bei dem Tempo das Du hier vorlegst wage ich aber zu bezweifeln das es die Arbeit für 2021 wird... Eher bist Du Ende Januar dann fertig
Egal... ich bleibe dran...

Grüße
Markus


volvospeed findet das Top
 
Moba_Arni
Beiträge: 156
Registriert am: 01.12.2016


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#33 von volvospeed , 06.01.2021 21:53

Hallo Markus,

Hm Ende Januar, wäre zu optimistisch. Mir fehlen ja noch einige Kleinigkeiten. Aber die Anlage macht mir sehr viel Spass und daher läuft's...


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


 
volvospeed
Beiträge: 2.799
Registriert am: 10.01.2011


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#34 von *3029* , 06.01.2021 22:47

Hallo Manuel,

es macht echt Freude dir beim in den " Katalogzustand zurückversetzen " dèr 0140-Anlage
über die Schulter zu schauen ...

Deine konsequente Vorgehensweise und das zügige " Abarbeiten der Baustellen " ist bewunderswert.

Die 0140 hatte ich früher, Siebziger Jahre, auch gehabt, irgendwann später aber verkauft.
Übrig geblieben ist das Anbauteil (siehe Arnold 015), derzeit als Probestrecke genutzt.

Viele Grüsse

Hermann



volvospeed hat sich bedankt!
 
*3029*
Beiträge: 11.502
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 06.01.2021 | Top

RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#35 von volvospeed , 07.01.2021 10:11

Guten Morgen zusammen,

kam aus der Nachtschicht und warte ganz gespannt auf die Post, ich hoffe das heute endlich die Drehscheibe, oder der Lokschuppen, idealerweise aber beides kommen wird. Deshalb kann ich schon wieder nicht schlafen, hab Angst die Post / Hermes zu verpassen Hermes hab ich gestern glaub verpasst, irgendwie erinnere ich mich im Unterbewusstsein, es könnte geklingelt haben

@Hermann

Genau genommen, wollte ich mir derzeit eigentlich keine Anlage kaufen, zumal ich kann mir durchaus auch Anlagen selber bauen und mein Auto nun erst mal größere Reparaturen benötigte.
Mit einer Toporama, sowas hatte ich noch nie, liebäugelte ich schon länger, zudem ist das schnell aufgebaut und ich könnte meine analogen Fahrzeuge etwas Auslauf gönnen. Ich wüßte unweit von mir hier, noch eine wunderschöne Spur H0, fast katalogmäßige Vollmer Toporama Anlage 3504, mit Fleischmann Modellgleisen. Der Preis ist völlig ok, aber die Maße 2,35m x 1,25m sind sehr unhandlich. Ich könnte Sie a) nicht transportieren und b) soviel Platz hab ich leider auch nicht mehr. Also, schaute ich einfach mal unter Spur N und Z was es da so gibt und wie sowas überhaupt gebraucht in etwa gehandelt wird. Und so fand ich ca. 120km von mir weg, diese Anlage. Nachts auf der Nachtschicht entdeckt, morgens um 9 Uhr angerufen und um 13 Uhr war sie bereits in meinem Kofferraum gelandet. Das war ganz spontan, ich dachte jetzt oder nie.

Ich habe es bis dato nicht bereut, die Anlage macht einfach Freude, dann steckt man auch gerne seine Energie da rein. Ich bin zwar kein Profi und was Arnold und Spur N angeht noch ein Neuling, aber ich versuche es wenn dann richtig oder gar nicht zu machen. Zum Glück gibt es hier fachkompetente und hilfsbereite Kollegen. Auf dem Weg mal ein Dankeschön an alle die sich für meine Projekte interessieren. Mit Kompromissen und Patina hier und da kann ich vielleicht noch Leben, aber Murks mag ich halt nicht.

Beim Kauf der Anlage hatte ich schon etwas Glück und erkannte recht schnell, das sie Katalogmäßig, mit relativ wenig Aufwand zurück rüstbar ist. Erfreulich im ersten Moment war auch das alles verbaute auch funktionierte. Insgesamt also eine gute Basis und der Bastelspaß kommt trotzdem nicht zu kurz.

Eine Diller oder Lünenschloss Anlage zu besitzen und zu restaurieren würde mich auch sehr reizen, den benötigten Platz dazu bekäme ich auch noch irgendwie hin. Wäre ja nicht das erste Mal, das ich meine Wohnung wegen einer Anlage umgestalte. Leider wohne ich nicht im Raum Nürnberg, die Chance hier in meiner Gegend sowas mal zu ergattern dürfte gleich 0 sein. Allerdings, würde ich mir durchaus auch zutrauen ein Replika in dem Stil der beiden Herren für mich nachzubauen. Ich hätte sogar noch einiges an alten Arnold Schienen und Weichen nebst Antrieben noch aus der alten Serie.

Die Anlage zu dem Du das Anbauteil besitzt würde mir auch zusagen. Naja, mal sehen, erstens kommt es anders, zweitens als man denkt
Fazit derzeit: Die Spur N wird für mich allerdings immer interessanter, vor allem weil ich auch nicht mehr so viel Platz habe.

Aktuell habe ich ja ein paar Anlagen, Themenbereiche:

Spur Z: Eigenbau, im Bau, Thema Testprojekt, erste Erfahrungen sammeln,ggf. Umsetzung zu einer kleiner Anlage
Spur Z: Noch Fertiggelände Cortina ( Restauration noch fraglich , da schlechte Basis und fehlendes Zubehör)
Spur N: die kleine Burgbahn ( System Arnold ), Thema Minilayout 40x30cm
Spur N: Noch Fertiganlage Klausental ( System Fleischmann piccolo ), Thema Fertiganlage
Spur N: Arnold Toporama 0140, hier der Bericht, Thema Marken gebundene Spielanlage
Spur H0e: Nach einem Regentag in den Karpaten, Thema Minilayout 40x30cm
Spur H0e: rumänische Waldbahn, Thema Modulanlage, ca. 15 lfdm
Spur H0: Manuels Rollbahn, Thema Modelleisenbahn nach Vorbild 3,60x 3,60m volldigital, Rechnergesteuert


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


Folgende Mitglieder finden das Top: telefonbahner und Knolle
telefonbahner und aus_Kurhessen haben sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 2.799
Registriert am: 10.01.2011

zuletzt bearbeitet 07.01.2021 | Top

RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#36 von volvospeed , 07.01.2021 13:52

Mahlzeit,

Trallali, trallala, die Post war da, Hermes jedoch noch nicht, jetzt werde ich doch langsam hibbelig, so freu ich mich gerade.

Das Stück, um das ich mir am meisten Gedanken machte, das ich es vielleicht nicht mehr bekommen würde, war der Lokschuppen, der kam vor ca. 30 min. Es waren nur ein paar Scheiben wahrscheinlich vom Transport gelöst, aber dabei und komplett. Alle Türen funktionieren tadellos und insgesamt, ist er einigermaßen gut gebaut. Man sieht nur hier und da kleinere Klebestellen.

Für die Bilder hab ich mal ein paar Gleise reingelegt und Loks aufgestellt.









Nun hoffe ich das die Drehscheibe bald kommt und auch funktioniert.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


Folgende Mitglieder finden das Top: hundewutz, aus_Kurhessen, Moba_Arni, metallmania, Lucky Lutz und Knolle
 
volvospeed
Beiträge: 2.799
Registriert am: 10.01.2011


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#37 von volvospeed , 07.01.2021 17:31

Hallo zusammen,

heute mittag kam die Drehscheibe und Ernüchterung. Die 6 Auffahrteile, 6 Blindstutzen, sowie 8 Abdeckungsteile und die beiden Signale fehlen. Alles andere scheint komplett zu sein. 12 von den V-fömigen Metallklammern, sowie je 6 in L-Form mit und ohne Nase ( Stromversorgung ) sind jedoch komplett vorhanden. Der Drehscheibenschalter war klar, wobei da kann ich mir vorübergehend was selbst bauen und später gegen einen Arnold Schalter ersetzen. Der optische Zustand, ein Teil der Abdeckungsteile wurden offensichtlich mal in hellgrau lackiert. Das wäre aber das kleinste Problem.

Bin jetzt am Überlegen, was tun ? Behalte ich die Bühne, da sie ja zumindest funktioniert ( hab sie vorhin mal eingehend getestet ) und ich versuche die Fehlteile zu besorgen, wobei mit den beiden Signale die auf die Bühne gehören dürfte sehr schwierig sein, oder zurückschicken und ein anderes Exemplar suchen, wo ich nicht weiß, ob diese dann auch funktioniert ? Was würden die Experten in dem Fall tun ? Die Bucht gibt da nicht allzu viel derzeit her. Vielleicht gibts aber hier einen Kollegen, welche über hat ? Hilfäää

So kam sie an



Klammern dürften komplett für 6 Abgänge sein, Geländer 2 lang einmal kurz sind auch ok. Signale fehlen



Die Abdeckung mal zur Kontrolle aufgesteckt. Hier würde ich gerne die Einzelabdeckungen, nach Möglichkeit gegen ganze Riegel austauschen.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


Knolle findet das Top
 
volvospeed
Beiträge: 2.799
Registriert am: 10.01.2011


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#38 von *3029* , 07.01.2021 20:34

Hallo Manuel,

das ist natürlich bedauerlich, schade, dass so etwas passieren muss.

Zu dem Angebot stellt sich mir jetzt die Frage ob und wie weit das Fehlen
dieser Teile aus den Auktionsbildern bzw. der Textbeschreibung zu erkennen
bzw. entnehmen gewesen ist ... ??

Allerdings kann ich mir bei dir kaum vorstellen, dass du so etwas übersiehst.

Ich habe eben mal die beendeten Angebote durchgesehen, es ist wirklich nicht einfach
eine vernünftige DS zu finden.

Die Erweiterung (6383) wird zwar öfter mal angeboten, geht aber bei mehreren Abgängen
ganz schön ins Geld.

Was ich jetzt machen würde ??
Käme auf den Preis, den ich bezahlt hätte, an.
Ob es sich rechnen würde die fehlenden Teile nachzukaufen.

Gegebenenfalls mit dem VK um einen Preisnachlass verhandeln.

Jedenfalls hoffe ich für dich, dass es eine erträgliche Lösung gibt.

Viele Grüsse

Hermann



volvospeed hat sich bedankt!
 
*3029*
Beiträge: 11.502
Registriert am: 24.04.2012


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#39 von volvospeed , 07.01.2021 20:49

Hallo Hermann,

in der Beschreibung stand explizit mit 6 Gleissegmenten, auch war nicht die Rede von Fehlteilen. Es stand drin Funktion geprüft, kann Farb- und Klebereste vorhanden sein. Ich hab den Verkäufer angeschrieben und auf die Fehlteile, ebenso wie auf die als Kopie der Betriebsanleitung die ebenfalls fehlte aufmerksam gemacht. Bei knapp 160 Euro, sollte es passen! Mal sehen was dabei herauskommt. Da es meine erste Drehscheibe ist, wußte ich zu dem Zeitpunkt ja auch nicht was alles drin sein sollte, vor allem an Kleinteile. Auch konnte man am Bild nicht erkennen, ob die Abdeckplatten komplett seien.

1. er schickt mir die Fehlteile zu. Zumindest die Gleissegmente und Blindstutzen
2. er muß mit dem Preis herunter gehen, dann suche ich mir halt 2 Ergänzungssets, es fehlt dann aber immer noch eine Abdeckplatte.
3. ich schicke sie zurück, hab dann aber die Gefahr, das ich vielleicht ein Exemplar erwische, welches nicht Funktioniert.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


 
volvospeed
Beiträge: 2.799
Registriert am: 10.01.2011


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#40 von *3029* , 07.01.2021 21:07

Hallo Manuel,

scheint einsichtig zu sein, der Verkäufer.

Vielleicht war es nur ein Versehen, da hast du Glück gehabt.

Meine Meinung, wenn die DS ansonsten o.k. ist, dazu:
Angemessenen Nachlass und die Erg.-Sets zu kaufen versuchen.
Die Abdeckung kannst du vielleicht sogar aus KS nachbauen ...

Viel Erfolg und Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.502
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 07.01.2021 | Top

RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#41 von volvospeed , 07.01.2021 21:23

... weiter gehts

hilft ja nix. Heute morgen begann ich mit dem Rückbau der Schienen im hinteren Bereich, so konnte ich mir wenigstens die Zeit bis die Post kam sinnvoll vertreiben Auf der Toporama Matte ist der Mittelpunkt für die Drehscheibe eingezeichnet, auch hat man ja immer noch ein paar mm Spiel, von daher beschloss ich mich das Loch für die Drehscheibe gleich zu schneiden. Und weil es bisher zu glatt ging, war heut mal der Wurm drin, erst mit den Fehlteilen der Drehscheibe und dann sitzt da direkt in dem Bereich noch eine Querstrebe. Irgendwas ist ja immer! Genauer ausgemessen ergab, das mindestens halbe Stärke der 20mm Latte stehen bleiben, das sollte reichen. Ist ja kein schweres Gewicht drauf. Das Stück Wiese auf dem ausgeschnittenen Stück hab ich gleich mal gesichert, so kann ich nun andere Löcher damit wegretuschieren. Die Kabel die unter dem Bereich Ausschnitt waren, hab ich sicherheitshalber gelöst. In der Nähe war auch noch ein Kabelbaum, den hab ich eiskalt durchgeschnitten. Ich möchte ja die Elektrik darunter eh neu machen, jetzt hab ich mir selbst noch den Kick gegeben, ich möchte es nicht, sondern nun bin ich dazu gezwungen. So komm ich nicht erst in die Verlegen heit zu sagen, sieht ja eh keiner mache ich später irgendwann. Zudem hab ich ja jetzt sowieso Zeit, bis ich eine Lösung für die Fehlteile habe



Ich denke auf dem Bild kann man gut erkennen, was ich die ganze Zeit meinte. Die Kabel wurden einfach mit Heißkleber wild fixiert Oben hui, darunter, ehm ja. Ne, so soll das nicht aussehen.



Stichsäge und Feuer frei. Rechts der mit Absicht durchtrennte Kabelbaum.



Die Drehscheibe mal probehalber ins Loch gelegt, passt!



So kann man auch gleich erkennen was alles noch fehlt. Die Geländer ( komplett und vorhanden ) montiere ich ganz zum Schluß. Die Gleise hab ich mal so hingelegt. Hier und da ein paar Anpassung, kein großes Ding.



Hier die Teile die Fehlen ( je 2 Stück ) und recht wären mir noch zwei ganze Abdeckplatten, das Gestückel gefällt mir auch nicht.



Dann noch was Positives, 6350 Bekohlungsanlage und 6490 Ladegut habe ich heute gekauft und sollten dann wohl nächste Woche irgendwann eintrudeln. Bis dahin hab ich ja genug zu tun.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


Folgende Mitglieder finden das Top: Lucky Lutz und Knolle
aus_Kurhessen und *3029* haben sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 2.799
Registriert am: 10.01.2011


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#42 von krkier , 07.01.2021 21:37

Hallo Manuel,

für €160,- hätte ich eine kompette Drehscheibe erwartet. - Überhaupt werden diese Drehscheiben von Arnold auf Ebay m.M.n. viel zu Teuer verkauft.

Ich habe es anders gemacht: Ich habe bei Kramm in Hilden einen (gebrauchten?) Umrüstsatz gefunden, gekauft für €35,-, und mir dann in der Bucht einen vollständigen Bausatz der Hand-Drehscheibe für unter Hundert geschossen.

Die Zurüstteile wie Gleisendstücke und Auffahrten sind auch sauteuer... aber ebenso auffindbar. Diese Blenden, da wir es schon schwieriger....

Arnold-Ersatzteile hat noch die Ersatzteillisten für die Komponenten.

Im Anhang was zu lesen.

-Kristian

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Arnold_6381_6388_6389_Elektrische_Drehscheibe_Hand_Drehscheibe_Umruestsatz.pdf Arnold_6385_Steuergerät_fuer_Drehscheibe_6381.pdf Arnold_6387_Steuerschalter_fuer_Elektro-Drehscheibe.pdf

krkier  
krkier
Beiträge: 299
Registriert am: 11.08.2019

zuletzt bearbeitet 07.01.2021 | Top

RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#43 von volvospeed , 07.01.2021 21:51

Hallo Kristian,

Das habe ich allerdings auch! Naja, bin halt Neuling, was Arnold betrifft, da fehlt mir schlichtweg die Erfahrung. Die Handdrehscheibe mit dem Riemenantrieb hab ich erst im später in meinem Katalog gesehen, wie diese funktioniert in einem PDF. Drehscheiben sind ja allgemein nicht wirklich billig, es wird derzeit auch eine Neue für über 300 € angeboten. Den ganz billigen Angeboten traue ich nicht wirklich. Immerhin funktioniert die hier, das ist schon mal das Wichtigste. Was die Abdeckung und die Signale angeht, könnte es kritisch werden. Ganz zur Not, kann ich aber eine Form machen und die Abdeckung in Resin gießen. Wenn ich ein Muster des Signals hätte gänge das auch. Schauen wir erst mal, wie der Verkäufer nun reagiert. Dann sehen wir weiter. Alternativ, vll. finde ich aber auch eine defekte, die günstig ist und als Ersatzteilträger für meine dienen könnte.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


 
volvospeed
Beiträge: 2.799
Registriert am: 10.01.2011


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#44 von krkier , 07.01.2021 21:55

Hallo Manuel,

die mit dem Riemen ist ganz alt, meine muss man von Hand drehen, ohne Drehknopf.

Ich habe einen Link oben zu den Ersatzteillisten hinzu gefügt.

-Kristian


volvospeed findet das Top
volvospeed hat sich bedankt!
krkier  
krkier
Beiträge: 299
Registriert am: 11.08.2019


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#45 von volvospeed , 07.01.2021 22:14

Unglaublich!!! Ihr schafft es doch immer wieder mich sprachlos zu machen. Es ist echt der Wahnsinn, was es für ein geballtes Wissen gibt. Danke Dir


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


 
volvospeed
Beiträge: 2.799
Registriert am: 10.01.2011


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#46 von volvospeed , 08.01.2021 12:41

Moin zusammen,

so Haushalt erledigt und wieder ab an die Bahn, heute Kampftag, sprich alle Kabel unter der Anlage raus, Heißkleberreste so gut es geht entfernen und Kabel von dem selben Kram entfernen, wie schon angekündigt werde ich die Anlage komplett neu verkabeln. Die Computerstecker und das Stellpult werde ich beibehalten, d.h. ich muß nun erst mal die Steckerbelegung herausfinden, sprich Ader für Ader durchmessen und notieren. Zum Glück sind es ja nur 2x 25 Sub D Stecker also 50 Adern. Mal sehen, ob die Steckerbelegung des Vorgängers richtig notiert worden sind, das wäre zumindest hilfreich. Wenn nicht, naja Fleißarbeit halt



Die zwei dickeren Hauptstränge aus den Verbindungsstecker.



So wurden die unter die Platte geklebt. Sieht nicht schön aus, Glücklicherweise lasse sich die Adern aber unbeschädigt auseinanderpuhlen.



Die Deckplatte ist leider bloß 6mm dünn, da läßt sich kaum was anschrauben. Mal sehen was ich da habe und wie ich das lösen kann


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


Knolle findet das Top
Lucky Lutz hat sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 2.799
Registriert am: 10.01.2011


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#47 von dabbelju , 08.01.2021 13:09

Hallo Manuel, mein Vorschlag,
zwar nicht "OLd-School", aber praktisch und professionell: die ganz kleinen Verdrahrungskanäle besorgen (Conrad z.B.). Die sind ähnlich wie Ringbuch-Rücken, aber eckig und formstabil - eben professionel für diesen Zweck. Die kannst Du unten unter die 6mm-Grundplate kleben. Dann hast Du prima "Kabeltrassen", wo Du jederzeit Kabel nachziehen oder entnehmen kannst.
Einzelne Leitungen würde ich ordentlich mit schmalen Tesakreppstreifen (rechtwinklig zum Kabel) unter der Platte festkleben (Zuweg bis zum Verdrahtungskanal).

So entsteht eine ordentliche, übersichtliche Verdrahrung mit wenig Aufwand.
Uli


ALTE MODELLBAHN: alles, was veraltet ist
Spielen statt Nieten zählen.


volvospeed hat sich bedankt!
 
dabbelju
Beiträge: 833
Registriert am: 16.01.2013


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#48 von krkier , 08.01.2021 13:49

Hallo Manuel,

der Zeit entsprechend gingen auch Litzenhalter, hier mal als Beispiel von Conrad. Die gab es auch von diversen Modellbahnzubehörhersteller.
Kann man mit kleinen Schrauben oder Nägelchen befestigen. - Wegen dem Preis mal ein wenig schauen, ich habe jedenfalls keinen Euro pro Stück bezahlt.

-Kristian


volvospeed hat sich bedankt!
krkier  
krkier
Beiträge: 299
Registriert am: 11.08.2019


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#49 von volvospeed , 08.01.2021 14:54

Hallo Kistian,

stimmt, die waren damals "In" kann mich an den Brawa Katalog erinnern, wo sie abgebildet waren. Irgendwo hab ich solche Dinger aber auch noch ?!


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


 
volvospeed
Beiträge: 2.799
Registriert am: 10.01.2011


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#50 von volvospeed , 08.01.2021 16:02

Stromversorgung und Trennstellen

Hab mal einen Plan gemacht, wo ich Stromeinspeisungen und Trennstellen vornehmen werde.... Hoffe hab alles eingezeichnet

Symbolbedeutung:
* Beidseitige Einspeisung je ein Fahrtrafo pro Richtung
* Beidseitige Einspeisung, ein Pol davon abschaltbar
| beidseitig Isolierverbinder
| einseitig Isolierverbinder, immer Herzstückseitig



Zwecks besserer Stromversorgung, sehe ich bei all meinen Anlagen im Abstand von max. 1m Gleislänge auf freier Strecke eine beidseitige Stromeinspeisung vor. Zusätzlich wo es noch erforderlich ist ( abschaltbare Abschnitte, Zusatzeinspeisung bei denkenden Weichen etc. ). Das hat sich die letzen Jahre bei meinen Anlagenbau so bewährt. Gerade wenn man gebrauchtes Material einsetzten möchte, die Schienenverbinder vielleicht schon etwas ausgeleiert sind, macht das Sinn. Statt der Anschlußklemmen, habe ich alle Einspeisung gelötet. Die meistern werden sicher wissen wie es geht, aber ich zeig es halt nochmal, damit ich eine vollständige Dokumentation habe. Arnold Schienen lassen sich selbst nicht, oder nur schwer löten, daher ist es sinnvoll an die Schienenverbinder zu gehen, diese sind aus lötbarem Material hergestellt. Bei Schienen aus Neusilber, oder Messing ( z.b. Fleischmann, oder Piko ) löte ich direkt an die Schiene, geht auch ohne Ausbau der Schiene )

1. Beide Schienenstücke mit Verbinder ausbauen, zwecks besserer Positionierung der Anschlußkabel lasse ich die Schienen beim Löten zusammengesteckt. Schienenverbinder mit Dremel/ Proxxon und Trennscheibe aufrauen



2. Die aufgerauhten Stellen mit Radiolot vor verzinnen



3. Litze ca 2mm abisolieren, verdrillen und dann um 90 Grad biegen, dann erst verzinnen. Ist die blanke Stelle zu lang, vor dem Anlöten entsprechend der Schienenbreite kürzen



4. Kabel an die Schiene anlöten die L-Form der Kabel zeigt nach innen



5. 5mm Loch in die Platte bohren. Kabel durchführen, Gleise befestigen und anschliessen. Fertig. Die 5mm Bohrung ist kaum noch zu sehen es ist trotzdem ausreichend Platz da sollte man das Gleis leicht korrigieren müssen. Ggf. rotes Kabel mit schwarzer Farbe kaschieren.



Stand der Dinge, die Anlage ist nach oben gezeigter Skizze mit Isolierverbinder versehen, sowie alle Stromeinspeisungen neu gesetzt. Anschluß der Drehscheibe muß ich nochmal nachlesen, wegen Umpolung bei 180 Grad Drehung. Ggf muß ich hier noch zwei weitere Isolierverbinder einbauen.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


Folgende Mitglieder finden das Top: aus_Kurhessen, Lucky Lutz, lutzdampf und Knolle
 
volvospeed
Beiträge: 2.799
Registriert am: 10.01.2011

zuletzt bearbeitet 08.01.2021 | Top

   

Manuel´s Fahrzeugsammlung, Arnold Spur N
Manuel´s kleine Arnold Anlage im Stil der 70iger ( neuer Bericht 2021 mit Bilder )

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz