RE: Sammlerleitfaden: die Erzwagen

#26 von Siegstrecke , 08.01.2020 18:53

Hallo,

unabhängig von den Katalogversionen des Waggons "Fals183", gab es auch Sonderserien oder Einmalserien. Was nach dem Jahr 2008 herausgekommen ist, kann ich persönlich nicht mehr nachhalten (irgendwie ist mir das bei der Modelleisenbahn AG zu unübersichtlich geworden - geht das nur mir so?). Beim alten Unternehmen kann ich mich noch an eine Sonderserie dieses Waggontyps erinnern. Es waren zwei Waggons in einer Styroporbox, die ja damals eigentlich nur für Lokomotiven verwendet wurden. Die Artikelnummer bekomme ich leider auch nicht mehr heraus. Ich glaube, dass die Waggons das "Eva"-Emblem trugen. Der Heimatbahnhof war entweder Frechen oder Brühl. Ein damaliges großes Kölner Spielzeuggeschäft hatte einen ganzen Stapel dieser Zwei-Waggon-Sets.


Gruß Martin


Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.678
Registriert am: 23.07.2019


RE: Sammlerleitfaden: die Erzwagen

#27 von Startset1000 , 08.01.2020 19:01

Hallo Martin,

ich glaube, Du meinst 95 5521.

Foto gehört mir.

Gruß
Harald


Siegstrecke findet das Top
 
Startset1000
Beiträge: 550
Registriert am: 26.03.2013


RE: Sammlerleitfaden: die Erzwagen

#28 von Siegstrecke , 08.01.2020 19:13

Hallo Harald,

hättest Du für mich noch bitte den Heimatbahnhof der Waggons? Mich würde es interessieren. Vielen Dank!


Gruß Martin


Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.678
Registriert am: 23.07.2019


RE: Sammlerleitfaden: die Erzwagen

#29 von Startset1000 , 08.01.2020 20:08

Hallo Martin,

hier der entsprechende Ausschnitt (aus einem anderen Foto) der Beschriftung:

Der Heimatbahnhof ist also Brühl Ost.

Gruß
Harald


Siegstrecke hat sich bedankt!
 
Startset1000
Beiträge: 550
Registriert am: 26.03.2013

zuletzt bearbeitet 08.01.2020 | Top

RE: Sammlerleitfaden: die Erzwagen

#30 von Siegstrecke , 08.01.2020 20:40

Hallo zusammen,

so sieht mein Eimerchen dann wieder aus, wenn die 18 Waggons entleert sind. Natürlich bleibt bei der Beladung immer ein Rest im Eimer (Bodenbedeckung in Daumenstärke). Doch es ist schon bemerkenswert, was so ein Zug wegschafft.
IMG-20200108-WA0009.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Gruß Martin


Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.678
Registriert am: 23.07.2019


RE: Sammlerleitfaden: die Erzwagen

#31 von Ochsenlok , 08.01.2020 22:01

Den hier gab es noch unter der Nummer 5524 06, inclusive Alterung und Ladungsattrappe:

DSCN6442.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Interessant sind die hier nicht montierten, beigefügten Entladungshebel zur automatischen Entladung auf der Bühne; optional ansteckbar.
Damit kam man aus der Predouille, endgültig wählen zu müssen, ob es funktionell oder vorbildgerecht sei soll
(durch Absägen wie beim 5520 ).

Gruß
Dennis


*3029* findet das Top
longjohn hat sich bedankt!
 
Ochsenlok
Beiträge: 2.705
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 09.01.2020 | Top

RE: Sammlerleitfaden: die Erzwagen

#32 von adlerdampf , 23.02.2020 15:39

Hallo zusammen,

da hätte ich noch ein paar...















Gruß Karsten


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech und Ochsenlok
 
adlerdampf
Beiträge: 3.152
Registriert am: 10.03.2010


RE: Sammlerleitfaden: die Erzwagen

#33 von frankenmafia , 23.02.2020 19:59

Hallo,
warum kleckern, wenn man auch klotzen kann (Bloß nicht das l vergessen) !





Für die SNCB soll es was ähnliches gegeben haben, mehrere ViererPacks (?).

frankenmafia


papa blech findet das Top
frankenmafia  
frankenmafia
Beiträge: 979
Registriert am: 02.02.2012


RE: Sammlerleitfaden: die Erzwagen

#34 von adlerdampf , 23.02.2020 22:26

Servus zusammen,

nein, das nicht. Es gab da mal ein Karton mit 10 oder 12 Selbstendladewagen. Die Wagen hatte alle unterschiedliche Wagennummern. Etwas später gabs dann in der selben Machart einen Karton voll EAOS.

Gruß Karsten


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


frank bertram hat sich bedankt!
 
adlerdampf
Beiträge: 3.152
Registriert am: 10.03.2010


RE: Sammlerleitfaden: die Erzwagen

#35 von Silbergräber , 05.11.2020 09:04

Moin,

welche der GFN-OOt kann man mit dem Entladegleis leeren? Nur 1489/5520 + Derivate oder auch die Nachfolger?

Grüße

Jörn


Silbergräber  
Silbergräber
Beiträge: 232
Registriert am: 17.12.2014


RE: Sammlerleitfaden: die Erzwagen

#36 von Startset1000 , 05.11.2020 09:12

Hallo Jörn,

auch die Nachfolger des 5520 haben bewegliche Klappen. Mit den ansteckbaren Hebeln ausgerüstet, sollten sie sich auf dem Entladegleis entleeren lassen (habe es nicht selbst ausprobiert).

Gruß
Harald


Silbergräber findet das Top
Silbergräber hat sich bedankt!
 
Startset1000
Beiträge: 550
Registriert am: 26.03.2013


RE: Sammlerleitfaden: die Erzwagen

#37 von BW-Werner , 05.11.2020 10:48

Hallo,

GFN Katalogtext zum modernen Fals 183 Artnr. 5521 und dessen Varianten:
"Mit beweglichen Seitenklappen zur automatischen Schüttgutentladung auf der Entladebühne 6482 oder dem Entladegleis 6485."
Katalog 2004/05


Gruß Werner


Folgende Mitglieder finden das Top: Silbergräber, Knolle und Startset1000
Silbergräber hat sich bedankt!
 
BW-Werner
Beiträge: 469
Registriert am: 11.07.2011


RE: Sammlerleitfaden: die Erzwagen

#38 von Silbergräber , 05.11.2020 11:04

Hallo Werner & Harald,

vielen Dank fürs Licht ins Dunkel bringen. Wenn man sich nicht mehr regelmäßig damit beschäftigt, verliert man den Überblick.

Grüße

Jörn


Silbergräber  
Silbergräber
Beiträge: 232
Registriert am: 17.12.2014


RE: Sammlerleitfaden: die Erzwagen mit Entladung.

#39 von Charles , 05.11.2020 15:30

Hallo,

zum Entladen gab es für die alten Fleischmann Wagen im Modellgleissortiment ein einfach zu verwendendes Gleiselement. Außerdem war die oben abgebildete Rampe mit Schubladen erhältlich. Auch Vollmer bot eine Entladebrücke mit und ohne Förderband an.

Der Lima ist tatsächlich dem Fleischmann Modell nachempfunden, in den ersten Jahren hatte er eine Entlademöglichkeit durch Drücken einer großen, mittigen Taste, eine kindgerechte Lösung. Diese entfiel später.

Der Roco ist m.E. das schönste Modell eines Erzwagens (ohne Funkt.), der Märklin ist leider etwas zu klein (ohne Funkt.) und auch Piko hatte vor Urzeiten einen Erzwagen mit Entladefunktion und hübscher Entladebrücke. Da konnte der oben fahrende Erzwagen den unten fahrenden beladen. Und so etwas ist jetzt sogar wieder im Programm :

https://www.piko-shop.de/index.php?vw_ty...tail&vw_id=9278


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 5.010
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 05.11.2020 | Top

RE: Sammlerleitfaden: die Erzwagen mit Entladung.

#40 von Siegstrecke , 05.11.2020 16:06

Hallo,

hier habe ich ein Bild der seitlich ansteckbaren Verladehebel für das Modell mit der Artikelnummer 5521.
IMG-20201105-WA0000.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Zur Präsentation habe ich die Hebel mal am Waggon angebracht. Genutzt und ausprobiert habe ich sie nie. Eine Entladestelle ist nicht in meinem Besitz und das Thema Schüttgutumschlag war nie Teil meiner Modellbahn (auch aus Platzmangel). Den schweren Schüttguttransport stelle ich aber sehr gerne nach.
IMG-20201105-WA0001.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Gruß Martin


Silbergräber findet das Top
longjohn hat sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.678
Registriert am: 23.07.2019


RE: Sammlerleitfaden: die Erzwagen mit Entladung.

#41 von Droge Dampf , 07.11.2020 21:15

Guten Abend Allerseits,

Die 4000 t Erzzüge die von Emden bis in das Ruhrgebiet fuhren, wurden von uns Eisenbahner und Eisenbahnfreunden Langer Heinrich genannt und mit zwei Dampfern bespannt.

Das waren 50 Waggons, die je ein Gesamtgewicht von 80 t hatten und da Eisenerz sehr schwer ist nie vollbeladen waren.
4000 t waren immer mit 2 44er bespannt, es gabe verschiedene Möglichkeiten der Bespannung: 2 Öl 44er oder 2 Kohle 44er oder eine kohlegefeuerte und eine ÖL-Lok

Halbzüge, 2000t wurden mit einer Lok bespannt, 25 Waggons. 2160 t sprich 27 Waggons wurden auch problemlos von einer Lok befördert.

Die einzige Herausforderung war die Anfahrt aus dem Rbf Emden, Weichenstraße ( daher nicht sanden ) leichte Kurve in der Steigung.
Wurde aber stets gemeistert, ein Liegenbleiben ist mir nicht bekannt geworden, sind halt Jumbos und solch ein Drillig hat nun mal Kraft

Gefahren wurde volles Rohr, 80 km/h, wobei die Lok ruhig lief ohne das der Kessel überlastet wurde.

Viele Grüße
Horst


 
Droge Dampf
Beiträge: 2.326
Registriert am: 17.03.2020


   

Drehschemelwagen (Wagen für Gleisjoche)
Güterzgbegleitwg. 1466, 1468, 1469, 5300ff

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz