Neue Lok für die Brohltal Eisenbahn

#1 von dieKatze , 26.05.2008 19:39

Hallo zusammen,


gestern auf dem Flohmarkt endlich mal wieder Schrott gekauft, eine Fleischmann O&K Diesellok, Zustand kurz vor Müll, fährt nicht und zerkratzt, aber komplett. Kaufpreis 8 Euro.





Auf dem Rückweg habe ich dann das Gehirn eingeschaltet und überlegt was ich mit dem Ding überhaupt soll, ich habe bessere (okay, ist nicht schwierig) und zum Spielen brauche ich so ein Ding eigentlich auch nicht.
Aber dann - der rettende Gedanke: Die grüne Sprühdose!!! ( Einigen Mitlesern hier bereits bekannt...)
Zuhause die Lok also gleich nach dem oberen Foto zerrupft.

mhhh lecker...:





Gehäuse gereinigt und sofort unter die Srühdose, sieht doch gleich besser aus:





Während der Trockenphase die Innereien gereinigt:





Danach noch schnell (fast zu schnell, der Lack war kaum trocken) das Fensterband weiß lackiert, den Kleinkram und die Zierlinien angepinselt und fertig ist die Brohltallok, na ja fast aber vom Erscheinungsbild jedenfalls so ähnlich:






Übrigens kein einziges Ersatzteil verbaut und die Lok fährt auch wieder problemlos.

Dafür habe ich dann den Sonntag bei bestem Sonnenschein in der Bude verbracht. Na ja etwas bescheuert muß man schon sein...


Schönen Gruß,

Ralf


 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007

zuletzt bearbeitet 06.03.2022 | Top

RE: Neue Lok für die Brohltal Eisenbahn

#2 von Pete , 26.05.2008 20:04

hallo Ralf,

bist du schon wieder in deiner grünen Schaffensperiode?

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 12.064
Registriert am: 09.11.2007


RE: Neue Lok für die Brohltal Eisenbahn

#3 von raily , 26.05.2008 20:48

Hallo Ralf,

Zitat von Ralf
Dafür habe ich dann den Sonntag bei bestem Sonnenschein in der Bude verbracht. Na ja etwas bescheuert muß man schon sein...



...aber dafür ein nun sehr schönes Lokmodell erhalten, die anderen müssen nun ohne Lokmodell ihren Sonnenbrand salben...

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.


 
raily
Beiträge: 4.196
Registriert am: 30.05.2007


RE: Neue Lok für die Brohltal Eisenbahn

#4 von martin67 , 26.05.2008 21:21

Hallo,

da fehlt nur noch da Gruppenbild mit der grünen 80er und der Kleinbahn 52er (wie ich das noch weiss...) :

Die ist wirklich schön geworden, die Kleine! Glückwunsch! Beim Aufschrauben hatte die ja richtig Haare auf den Zähnen.

Schöne Grüsse,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Neue Lok für die Brohltal Eisenbahn

#5 von Willoughby , 20.08.2008 20:44

Hallo,
habe auch eine solche Lok erworben und dazu folgende Fragen:
1. Wie bekommt man das Gehäuse ab.
2. Kann man die scheinbar mit einem Plastikniet angebrachtaen Hakenkupplungen gegen Bügelkupplunhegn tauschen.
3. Ist ein Umbau auf 3 Leiter Wechselstrom ohne größere Probleme möglich?

Vielen Dank


 
Willoughby
Beiträge: 1.269
Registriert am: 07.08.2008


RE: Neue Lok für die Brohltal Eisenbahn

#6 von martin67 , 20.08.2008 20:48

Hallo,

Zitat
1. Wie bekommt man das Gehäuse ab.



Puffer rausschrauben!

Zitat
2. Kann man die scheinbar mit einem Plastikniet angebrachtaen Hakenkupplungen gegen Bügelkupplunhegn tauschen.



Ja! Gibt´s als ersatzteil bei Fleischmann. Vorsicht, die Stellfederbleche fallen leicht raus!

Zitat
3. Ist ein Umbau auf 3 Leiter Wechselstrom ohne größere Probleme möglich?



Um Gottes Willen....

Schönen Gruss,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Neue Lok für die Brohltal Eisenbahn

#7 von Willoughby , 20.08.2008 20:53

Hallo Martin, danke für die prompte Antwort.

Ein Stellfederblech scheint schon eh zu fehlen.....
An dem Smiley gemessen nehme ich an, daß 3. ein Ding der Unmöglichkeit ist?

Naja, dann muß sie halt als Einzelstück alleine ihre Kreise mit Gleichstrom drehen, ich hoffe ich habe überhaupt Wagen mit Gleichstromradsätzen...habe glaube ich noch so ein paar Trixexpress-Altertümer...


 
Willoughby
Beiträge: 1.269
Registriert am: 07.08.2008


RE: Neue Lok für die Brohltal Eisenbahn

#8 von ET426 , 20.08.2008 20:57

In der Lok selber dürfte dafür wohl zu wenig Platz sein.... - vor allem die Bodenfreiheit wird wohl dem Schleifer Probleme bereiten.

Aber vielleicht kann man die Technik in einen fest angehängten Wagen verfrachten und den Schleifer da drunter frickeln?

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.151
Registriert am: 06.06.2007


RE: Neue Lok für die Brohltal Eisenbahn

#9 von 64krokodil , 21.08.2008 17:27

Zitat
1. Wie bekommt man das Gehäuse ab.



Puffer rausschrauben!

Hallo miteinander,
das mit den Puffern rausschrauben ist nicht so ganz richtig,sorry.Das Gehäuse ist nur aufgeklipst.Auf dem Bild mit dem grünen Gehäuse sieht man es recht gut,daß das Gehäuse nichts mit den Puffern zu tun hat.Vielmehr muß man das Gehäuse etwas zur Seite ruckeln,dann geht es ab.Die Nasen sind jeweils vorne und hinten,linker - und rechterseits.

Gruß,Jürgen.


 
64krokodil
Beiträge: 336
Registriert am: 23.09.2007


RE: Neue Lok für die Brohltal Eisenbahn

#10 von Willoughby , 21.08.2008 19:58

Das mit dem Geisterwagen ist natürlich auch eine Lösung, habe jetzt aber eine eigene gefunden: Trix-Expressgleise. Da ich eh nur einen Zug fahren lassen kann tausche ich halt den Trafo von Wechselstrom gegen Gleichstrom.

Ich habe sie jetzt mal probegeafhren mit einem zufriedenstellenden Ergebnis. Da jedoch der Kollektor schon einige Riefen ausweist wäre ein Bürstenwechsel wohl angebracht. Ich wage den Händler bei mir auf der Straße fast gar nicht danach zu fragen, er scheint eh schon etwas genervt von meinen Fragen nach exotischen Ersatzteilen.


 
Willoughby
Beiträge: 1.269
Registriert am: 07.08.2008


RE: Neue Lok für die Brohltal Eisenbahn

#11 von Gelöschtes Mitglied , 21.08.2008 22:23

Zitat von 64krokodil

Puffer rausschrauben!



Puffer rausschrauben: 1306-Modellen von 1958-1966

Einklipsen: Modellen ab 1966 (bis 1979)



RE: Neue Lok für die Brohltal Eisenbahn

#12 von 64krokodil , 22.08.2008 16:56

Hallo miteinander,da war ich wohl ein wenig vorschnell,daß das Gehäuse nur draufgeklipst war.Hiermit Entschuldige ich mich,ich weiß es nur so.Bin auch gerade dabei eine O & K herzurichten,dauert aber noch ein wenig.Gruß,Jürgen.


 
64krokodil
Beiträge: 336
Registriert am: 23.09.2007


RE: Neue Lok für die Brohltal Eisenbahn

#13 von Willoughby , 23.08.2008 14:49

Zum Stand der Dinge:
Das Gehäuse wird nur geklippst, ein Bürstenwechsel war m.E. nicht unbedingt notwendig (die Bürsten sahen noch ganz ok. aus), Bügelkupplungen angebaut, Kollektor, so weit ich sowas kann, gereinigt und sie fährt mit einem dezenten "Tuckern".
Gestern ist allerdings das Ritzel von der Motorachse abgefallen...sowas ist mir bislang auch noch nie passiert.
Ich habe es wieder draufgesteckt und beobachte den Fall weiter.
Kann man sowas eigentlich mit Sekundenkleber bspw. dauerhaft befestigen?


 
Willoughby
Beiträge: 1.269
Registriert am: 07.08.2008


RE: Neue Lok für die Brohltal Eisenbahn

#14 von martin67 , 23.08.2008 15:19

Hallo,

das ist eine alte Fleischmann-Krankheit, dass sich dieses Zahnrad lockert. Bei schweren Zügen bleibt dann die Lok mit laufendem Motor stehen.

Mit einem kleinen Tropfen Sekundenkleber hält das ganze eigentlich recht dauerhaft.

Schönen Gruss,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Neue Lok für die Brohltal Eisenbahn

#15 von Thilo , 23.08.2008 18:40

Hallo,

Zitat
... und sie fährt mit einem dezenten "Tuckern".


das "Tuckern" macht auch meine 50 849.

Ich habe es bisher auf abgenutzte Zahnräder geschoben. Oder kann man da auch noch etwas machen (ohne das ganze Getriebe auszutauschen .

Viele Grüße und Danke

Thilo


Mein Flickr-Photoalbum


 
Thilo
Beiträge: 668
Registriert am: 26.12.2007


RE: Neue Lok für die Brohltal Eisenbahn

#16 von 64krokodil , 21.01.2009 14:33

Hallo miteinander,meine O & K ist bis auf die Beschriftung soweit fertig.Ich habe eine Led-Stirnbeleuchtung eingebracht,was aber ein ziemliches Gepoppel ist.Die Farbe vielleicht auch etwas eigenwillig,aber es paßt schon so.Anbei ein paar Fotos,teilweise etwas "Dynamisch" .Gruß,Jürgen.








 
64krokodil
Beiträge: 336
Registriert am: 23.09.2007


RE: Neue Lok für die Brohltal Eisenbahn

#17 von martin67 , 21.01.2009 16:05

Sieht gut aus!
Ich würde jetzt nich das Dach silbern machen und die erhabenen Beschriftungen und Zierlinien in, sagen wir mal, weiss. Und fertig ist die MV9 der TAG*.


Martin

* Tegernseebahn


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


   

Fleischmann 1341 Union Pacific

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz