Grünes aus der DDR

#1 von bernd k , 02.06.2011 12:12

Hallo,
zu den zahlreichen Zubehörherstellern der DDR gehörte auch die in der Hauptsadt ansässige Firma Kuhnert.
Hier nun "unverbaute" Exemplare der kleinen Tanne (109/634), die damals 0,61 DM gekostet hat.



Daneben gab es auch noch ein hochstämmige Tanne für 0,65 DM.
Bekannt ist dieser Baum von den kleinem Geländestück mit Wärterhaus, auf dessen Kartongrundplatte meistens zwei kleine und eine hochstämmige Tannen standen.
Vielleicht könen andere F(l)oristen noch weiteres "Grünzeug" aus DDR-Produktion zeigen, wie z.B. den Scheffler-Baum mit Starenkasten.
Grüße vom
bernd k

Tante Edith ergänzt:
Beim Aufräumen das oben zitierte Wärterensemble noch entdeckt:


bernd k  
bernd k
Beiträge: 125
Registriert am: 29.12.2007

zuletzt bearbeitet 02.06.2011 | Top

RE: Grünes aus der DDR

#2 von austernfischer , 03.06.2011 12:49

Hallo Bernd,

der Baum mit dem Starenkasten ist nicht besonders schön.
Trotzdem ein Bildchen:



Grüße
Axel-Ulrich


 
austernfischer
Beiträge: 55
Registriert am: 04.01.2010


RE: Grünes aus der DDR

#3 von schabbi ( gelöscht ) , 03.06.2011 13:51

Erstaunlich wie teuer die Bäume waren bedenkt man den damaligen Stundenlohn in der DDR.Auf meiner Anlage stehen die Klassiger aus der DDR die Plaste Nadelbäume waren die nicht sogar aus Sebnitz?

Gruss Tino


schabbi

RE: Grünes aus der DDR

#4 von bernd k , 03.06.2011 15:45

Hallo,

die Bäume waren früher wirklich sehr teuer.
Vor allem, wenn man bedenkt welche Mengen verbaut werden müssen, damit der Hügel einigermaßen nach Wald aussieht.
Aber früher wurde auch sehr viel selbst gemacht; auch in der Modell-Forstwirtschaft.

Hier habe ich noch einige OVPs herausgekramt.
Die zweite Schachtel müsste auch von der PGH Treuen sein. Es waren 30 Bäume enthalten für 9,80 M.
Die Verpackung für die Laubbäume stammt von Scheffler. Es waren 10 Bäume zum Selbstbeflocken enthalten für 7,00 M.
Das Laubbeflockungsmaterial zersetzt sich mit der Zeit und bröselt heute sehr stark ab.







Grüße vom
bernd k


bernd k  
bernd k
Beiträge: 125
Registriert am: 29.12.2007


RE: Grünes aus der DDR

#5 von Bastelfritze , 03.06.2011 15:59

Hallo Axel-Ulrich!

Ein toller Baum. Er mag in deinen Augen zwar nicht schön sein, spiegelt er doch aber die Anfänge der Modellbahn Anfang der 1950er Jahre im "Osten" wieder. Ich habe noch ne Menge davon eingemottet im Karton auf Lager. Passend dazu auch Fliegenpilze - zwar halb so groß wie der baum aber man war froh dass es was gab.

LG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


 
Bastelfritze
Beiträge: 1.101
Registriert am: 12.03.2011


RE: Grünes aus der DDR

#6 von austernfischer , 03.06.2011 16:25

Hallo Mirko,

an sich ist der Baum mit dem Starenkasten schon recht schön.
Aber meiner ist nicht mehr so "schön" erhalten. Das wollte ich rüberbringen. :-)
Die Fliegenpilze kenne ich auch noch von kleinen Geländestücken, die aus Hartfaserplatten bestanden.
Begrünt waren die mit Streumehl und dann waren noch kleine Steine aufgeklebt und Holzsatpel.
Vielleicht hat hier im Forum von diesem Zubehörteil auch noch ein Bild.

Grüße
Axel-Ulrich


 
austernfischer
Beiträge: 55
Registriert am: 04.01.2010


RE: Grünes aus der DDR

#7 von Bastelfritze , 03.06.2011 16:29

Da geb ich dir nen Tipp: Mit bisschen Grasgrün / Laubgrün-Sprühlack bearbeiten, dann sieht der Baum aus wie neu, als Alternative zum Airbrush.



LG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


 
Bastelfritze
Beiträge: 1.101
Registriert am: 12.03.2011

zuletzt bearbeitet 03.06.2011 | Top

RE: Grünes aus der DDR

#8 von Dieter Weißbach , 03.06.2011 16:32

Hallo allerseits,

der Baum mit Starenkasten ist wirklich allerliebst, solche Sache gab es im Westen leider nicht.

Bitte mehr davon (besonders die Monster-Fliegenpilze) ;-)


Viele Grüße aus Berlin, Dieter


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008

zuletzt bearbeitet 03.06.2011 | Top

RE: Grünes aus der DDR

#9 von Dieter Weißbach , 03.06.2011 17:47

... sehr schön ist ja auch die Randbeschriftung der mittleren der drei Schachteln vom Bernd K :

Bereits vorbereitet für den Export in das NSW (F, NL, GB, USA), und zum großen Bruder. Kein Wunder, dass man zuhause oft sehr tief unter dem Ladentisch nachsehen musste ...


Viele Grüße aus Berlin, Dieter


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008


RE: Grünes aus der DDR

#10 von schabbi ( gelöscht ) , 03.06.2011 18:18

Das Ding mit den Fleigenpilze hatte ich oder habe ich es noch???Irgendwo bestimmt da war noch ein ganze Beutel voll kann aber sein das ich es mal weggeschissen habe.

Gruss Tino


schabbi

RE: Grünes aus der DDR

#11 von Jena-Ost ( gelöscht ) , 03.06.2011 18:34

Hallo Tino,

was sind Fleigenpilze oder sollten es Fliegenpilze sein?

Viele Grüße
Ludwig


Jena-Ost
zuletzt bearbeitet 14.07.2012 21:19 | Top

RE: Grünes aus der DDR

#12 von austernfischer , 03.06.2011 18:42

Hallo Dieter,
der weiße Karton hat doch auch eine schöne Beschriftung.
"... für Spur klein"
Diese Bäume müssten im Karton enthalten sein:

Eine Birke im Sommerkleid.

Hier etwas herbstliche Atmo vor dem Aussichtsfelsen von Scheffler.

Kein Schnee, sondern als Frühjahrsversion mit Blüten.
Grüße
Axel-Ulrich


 
austernfischer
Beiträge: 55
Registriert am: 04.01.2010


RE: Grünes aus der DDR

#13 von Dieter Weißbach , 03.06.2011 18:49

... stimmt, ich war vom mittleren Karton so gefesselt, dass ich den dritten (weißen) Karton gar nicht mehr richtig würdigen konnte.

Dein Aussichtsfelsen von Scheffler hat eine gewisse Ähnlichkeit mit der Landschaft rund um den Kalksteinbruch und das Zementwerk Rüdersdorf (im Osten von Berlin). Um 1985 herum hatte ich das zweifelhafte Vergnügen, dort durchzufahren. Die Bäume sahen dort im Sommer (!) wirklich so aus. Alles dick eingepudert vom Zementstaub ...


Viele Grüße aus Berlin, Dieter


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008


RE: Grünes aus der DDR

#14 von Trixnachbau , 03.06.2011 20:12

Hallo
Nun will ich doch auch noch meinen Senf dazu geben. Hab doch auch noch`n paar alt-DDR Bäumchen und andere.Zunächst wären da die typischen 50er jahre Teile mit grobem Holzfuß, die es in 4 versch. Größen und Ausführungen(der bunte mit Konfetti beklebte) gab.Die 2Birken mit Fliegenpilz dann die 3 denen man die Äste nach oben gekämmthat mit einem Fuß aus gepresster Pappe und der schöne,mit Masse beklebte und mit echtem Holzstamm.
Vieleicht weis ja jemand die Hersteller zu benennen. Bei den kleinen Hecken,denke ich Faller??.
Gruß Guido

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 100_2999.jpg   100_3000.jpg   100_3001.jpg   100_3002.jpg   100_3003.jpg   100_3004.jpg   100_3005.jpg   100_3006.jpg 

Trixnachbau  
Trixnachbau
Beiträge: 507
Registriert am: 07.03.2011


RE: Grünes aus der DDR

#15 von 101 ( gelöscht ) , 03.06.2011 20:25

Zitat von Trixnachbau

Vieleicht weis ja jemand die Hersteller zu benennen. Bei den kleinen Hecken,denke ich Faller??.



Yepp!

Gruss
Jens


101
zuletzt bearbeitet 13.05.2013 20:12 | Top

RE: Grünes aus der DDR

#16 von CM490 , 20.06.2011 21:42

Zitat von Trixnachbau
und der schöne,mit Masse beklebte und mit echtem Holzstamm.
Vieleicht weis ja jemand die Hersteller zu benennen.....
Gruß Guido



dieser ist vom Herrn Spitaler.
Grüße
Erdal


 
CM490
Beiträge: 186
Registriert am: 16.03.2008


   

MINIDIORAMAS von SCHEFFLER & OWO und anderen !!
Neues Rätselraten: Bahnübergang ????

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz