englische Maßstab-Angaben

#1 von Ypsilon , 05.06.2013 22:02

Liebe Freunde der englischen Modellbahnen,

der eine oder andere weiß, dass ich mich mit der frühen Eisenbahn-Modellbaugeschichte befasse. Da kommt man um englische Literatur nicht drumherum. Mit meinen bescheidenen Sprachkenntnissen versuche ich zu lernen. Aber über eine Sache komme ich nicht drüber weg.

Die Engländer beschreiben den Verkleinerungsmaßstab meist nicht wie wir mit 1:32 oder 1:87 oder einfach mit der Spurweite, sondern mit einer Längenangabe. Da lese ich einfach "scale 1 inch" oder "scale 4 mm". Die Spurweite kann es nicht sein.

Wer kann mir eine Erklärung liefern?


Gruß von Ypsilon


 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


RE: englische Maßstab-Angaben

#2 von ElwoodJayBlues , 05.06.2013 22:04

"Scale one inch" heißt, daß ein Zoll ("inch") einem Fuß entspricht.
So konnte man Zeichnungen problemlos nutzen, ohne sie umzurechnen.

Gruß,

Felix


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 5.894
Registriert am: 10.07.2011


RE: englische Maßstab-Angaben

#3 von Ypsilon , 05.06.2013 23:24

Hallo Felix,

OK, also auf das Fuß bezogen.

Bei scale 4 mm wäre die Rechnung 304,8 mm / 4 mm = 76,2, wir würden sagen 1/76. Das könnte in dem Fall hinhauen.

So richtig verstehe ich den Sinn aber noch nicht.


Gruß von Ypsilon


 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


RE: englische Maßstab-Angaben

#4 von ElwoodJayBlues , 06.06.2013 08:33

Nee, das mit den 4mm ist wahrscheinlich nicht auf Fuß bezogen, wohl eher auf cm.
Kann ich aber nicht sicher sagen, da ich noch nie eine englische Angabe mit mm gesehen habe.


Wieso?
Wenn Du einen Waggon bauen willst und hast ein Foto und die Originalpläne, auf denen die Maßangaben in feet sind, dann musst Du nix umrechnen, weil Du die selben Zahlen einfach ablesen kannst. Sie bedeuten für Dich lediglich Zoll und nicht Fuß.

Stell Dir vor, Du hast eine Lokzeichnung vom ALBA Verlag und Du willst die Lok nachbauen.
Dann steht da drin "Gesamtlänge 21,35". In dem Fall wären das Meter.
Du willst aber nur ein Modell bauen, also bedeuten die 21,35 für Dich Zentimeter.

Gruß,

Felix


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 5.894
Registriert am: 10.07.2011


RE: englische Maßstab-Angaben

#5 von kablech , 06.06.2013 09:51

Hallo,
um die Verwirrung komplett zu machen ;-)
Schaut doch bitte mal hier: http://www.morop.eu/de/normes/nem010_d.pdf auf Seite 2 Punkt 3.4

Lange Zeit war mir das auch nicht klar. Bin dann im Internet darauf gestoßen und habe für meine Spur 0 Recherchen unter "7 mm" einige wertvolle Informationen gefunden.

Herzliche Grüße
Karl


Viele Grüße aus dem Südschwarzwald


 
kablech
Beiträge: 1.283
Registriert am: 29.10.2009


RE: englische Maßstab-Angaben

#6 von STUPIDIX , 06.06.2013 13:08

Hallo,

Ganz wichtig ist Scale 10 mm (= 1:32), denn da beginnt das sinnvolle Fahren mit Echtdampf

LG
Heinrich


 
STUPIDIX
Beiträge: 745
Registriert am: 28.01.2009


RE: englische Maßstab-Angaben

#7 von Ypsilon , 06.06.2013 22:06

Danke an Alle, das ging ja schnell mit der Aufklärung. Das NEM-Blatt ist eine perfekte Zusammenfassung.

Scale 4 mm bedeutet 1:76, der alte englische Maßstab für 00.

Danke!


Gruß von Ypsilon


 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


RE: englische Maßstab-Angaben

#8 von rudolfrednose ( gelöscht ) , 19.06.2013 19:05

Zitat von STUPIDIX im Beitrag #6
Hallo,

Ganz wichtig ist Scale 10 mm (= 1:32), denn da beginnt das sinnvolle Fahren mit Echtdampf

LG
Heinrich


Hi Heinrich, hast Du denn auch einen oder mehrere Links oder gar schöne Bilder ( Video ) von Dir i.S. Echt-Dampf ab Maßstab 1/32 ( 10mm ) ?
Da ich auch eine Eisenbahn in 1/32 habe ( und eine Echtdampflok würde sogar meine Lebensgefährtin interessieren ).

Grüße Rudi


rudolfrednose
zuletzt bearbeitet 19.06.2013 19:05 | Top

RE: englische Maßstab-Angaben

#9 von STUPIDIX , 20.06.2013 13:52

Hallo Rudi,

es gibt das Dampf-Forum

http://www.schienendampf.com/index.php?nxu=34487225nx30160

Filmchen hatte ich einmal mit der Else von Regner, wenn ich es finde stelle ich Link ein

LG
Heinrich


 
STUPIDIX
Beiträge: 745
Registriert am: 28.01.2009


   

Dampflok mit Tender - Hersteller und Alter leider unbekannt
Patent für ABJ-Betz-Kupplung bei Carl Zeiss

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz