RE: Meine Taifunbahn

#26 von Gelöschtes Mitglied , 10.12.2013 14:13

Hallo
beim stöbern im Netz bin ich auf ein besonderes Angebot gestossen. Dort wurde eine Taifunbahn angeboten. Nach einigen Recherchen online war schnell klar, das ist was ganz besonderes.
Und da der Preis extremst günstig war und wir nächstes Jahr eine Ausstellung mit alten Bahnen und Spielzeug planen, fand ich diese Bahn sehr passend.
Heute ist sie nun eingetroffen. Das besondere sind die vorhandenem Kreuzungen, die bisher nirgendwo dokumentiert wurden.
Interessant ist auch, das einige Schienen nur schwarz sind, manche aber fast marmoriert. Hier wurde wohl versucht, Schotter nachzubilden.
Der Triebwagen fuhr stotternd und verursachte einen Kurzschluss. Der Fehler war schnell behoben. Es hatte sich ein Kabel gelöst.Leider blieb er nach einigen Runden stehen und ich musste feststellen, das sich eine Kohle gelöst hat.
Frage: Wer hat Ersatz? oder vielleicht einen einzelnen Motor? Ich habe schon mal nachgeschaut, zur Not passt auch ein Mabuchi rein.
Hier nun meine Bilder,Video war geplant, ging aber aus oben genannten Gründen nicht mehr.
Viel Spass
Rei




























































zuletzt bearbeitet 10.12.2013 14:43 | Top

RE: Meine Taifunbahn

#27 von herribert73 , 10.12.2013 22:49

Hallo Rai,
Toller Fang!
Aber du suchst eine Kettwig Kohle? Oder eher, eine Pittmann Kohle? Du als Trixer?
Ok, ohne Quatsch, es giebt auch solche mit, im Gegensatz zu Trix und Lilliput und im Prinzip allem alten Amizeug, quer aufliegender Buerstenbruecke. Also um 90grad gedreht. Nämlich bei Slottcars. Duerfte nicht sowas die Antwort sein? Hier sieht man ein paar Bilder http://slotblog.net/topic/38316-the-can-with-nine-lives/ von einem der Mabuchi und Pittmann mit eben einem solchen, selbstgefertigten "Brushassembly" zusammengebaut hat und hier sind die Unterschiede nochmal genauer zu sehen http://www.theindependentscratchbuilder....5%20&%20196.htm .
Könntest Du nicht vielleicht eine Buerstenbruecke von einem Trixmotor/wahlfreien Pittmann komplett gedreht da aufzusetzen?
Pittmanns duerften bei mir noch rumkullern, was sind denn die Eckdaten Deines Exemplares?
Gruss
fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.208
Registriert am: 26.11.2009

zuletzt bearbeitet 10.12.2013 | Top

RE: Meine Taifunbahn

#28 von Gelöschtes Mitglied , 11.12.2013 00:25

Hallo Fred
danke für die Tipps,
Ich habe aber heute schon einen neuen Motor eingebaut. Und das schöne ist, es geht jederzeit wieder rückgängig.
Läuft Spitze. Allerdings nur mit dem Fleischmann Trafo.Mit dem Taifun ist er sehr flott.
Ich denke das lässt sich aber noch regeln.
Morgen kommt mal ein Video.
Gruss
Rei



RE: Meine Taifunbahn

#29 von *3029* , 11.12.2013 01:12

Hallo Rei,

Glückwunsch zu dem Kauf

Es ist auf jeden Fall ein interessantes Stück Spielzeuggeschichte auf dem Weg zur Modellbahn
und immer wieder schön solche seltenen Teile zu sehen.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 11.12.2013 | Top

RE: Meine Taifunbahn

#30 von Gelöschtes Mitglied , 11.12.2013 10:18

Hallo
hier bekommt man die Motoren anscheinend noch:
http://www.vintageslotcars.com/
Ich habe mal über meinen Kontaktmann in den USA einen Anfrage gestartet.
Wenn ich den Originalmotor bekomme werde ich den Triebwagen darauf zurück rüsten. Damit er mit dem original Trafo auch schön läuft.
Danke noch einmal für die Tipps.
Sollte noch jemand Interesse an den Motoren haben bitte ich um eine PN.
Gruss
Rei



RE: Meine Taifunbahn

#31 von Gelöschtes Mitglied , 11.12.2013 22:18

Hallo
hier nun ein aktuelles Bild mit neuem Motor.


Leider will der Verkäufer des Originalmotors nur mind. 3 Stück verkaufen. Das ist mir dann doch zuviel. Es sei denn, hier würden sich weitere Abnehmer finden.

Hier nun das versprochene Video:

Gruss
Rei



RE: Meine Taifunbahn

#32 von tischbahn , 12.12.2013 10:16

Zitat von knuldes im Beitrag #26
Hallo
Das besondere sind die vorhandenem Kreuzungen, die bisher nirgendwo dokumentiert wurden.
Interessant ist auch, das einige Schienen nur schwarz sind, manche aber fast marmoriert. Hier wurde wohl versucht, Schotter nachzubilden.
Rei




Hallo Rei,

kurze Anmerkungen zu deinen Kreuzungen, diese sind 100%ig aus geraden Gleisen selbst gebastelt! Aber schön gemacht.
Und mit Absicht hat man sicher nicht versucht Schotter nachzubilden, es kam ganz einfach billiger, das Granulat nicht so rein zu verwenden.
Die Bahn musste nach dem ersten "Fehlstart" im Jahr 1948 ganz einfach billiger werden. Die Farben und die "Marmorierung" der Gleise schwanken stark.
Man ersetzte den Motor durch eine DC-Variante, hat den Umschalter entfallen lassen, und sonst noch einige Kleinigkeiten geändert.
Somit war es möglich den Preis der Start-Packung zu reduzieren.

Zitat von knuldes im Beitrag #31

Leider will der Verkäufer des Originalmotors nur mind. 3 Stück verkaufen. Das ist mir dann doch zuviel. Es sei denn, hier würden sich weitere Abnehmer finden.

Gruss
Rei




...was meinst du mit org. Motor? Diese Pittman Dingens?
Oder hast du eine Quelle für die originalen Kettwig Motore? Die würden mich auch interessieren.

Gruß,
Horst


 
tischbahn
Beiträge: 2.986
Registriert am: 23.11.2007

zuletzt bearbeitet 12.12.2013 | Top

RE: Meine Taifunbahn

#33 von Gelöschtes Mitglied , 12.12.2013 11:30

Hallo
ich meine den Pittmann Motor. Der scheint mir durchaus gleichwertig. Wobei die tollen Fahreigenschaften des Mabuchis mich schwanken lassen. Ich habe bei John Schilperoort dazu passend eine Schwungmasse bestellt. Dann wird es noch besser.
Das mit den Kreuzungen habe ich eigentlich auch gedacht. Aber ganz ehrlich, wer kann sich denn sicher sein. Es gibt ja offensichtlich niemanden, der wirklich genaues sagen kann. Vielleicht sind es ja auch Handmuster
Immerhin stammt die Bahn aus den Nähe des Originalherstellers.....

Ich müsste mir jetzt nur mal ein anständiges Gleisbild überlegen. Aber vielleicht kann mir Axel was am Rechner planen
Gruss
Rei



RE: Meine Taifunbahn

#34 von herribert73 , 12.12.2013 12:29

Hallo Rei,
ist doch ok mit dem Mabuchi, sicher allemal besser als das Orginal. Vielleicht kanst du mit einer Diodenbruecke die Spannung noch herabsetzen?

Horst, ich weiss nicht warum Kettwig an sich orginaler sein soll als Pittman, giebt es da irgendwelche Quellen? Klar fuer diesen Triebwagen ist Kettwig korrekt aber diese "open frame DC brushed motors" giebt es wohl mindestens seit 38, kamen unter dem Namen Pittman und Anderen aber erst richtig gross im Hobby bereich raus in den fruehen 50ern (vgl, der letzte Varney Katalog mit dem eigenen V1 (6V) ist 41...der nächtse 47 (?) hat schon einen Pittman, dasselbe gilt fuer Mantua, der Midjet taucht nach 45 nicht mehr auf und ist durch einen Pittman DC60 ersetzt). Der Pittman wird hier http://www.ttnut.com/pittman-dc-60-motor-t284.html als das equivivalent zum deutschen "Wehrmachtsmotor" genannt. Das bekannte Baumuster wurde unter anderem auch von Mabuchi, KM etc kopiert, taucht dann auch in Trix und Liliput auf. Zweifelsfrei den besten Namen dieser "Kopien" hat aber der "Romford Terrier". Die Frage ist also nur wer es erfunden hat. Kettwig? Oder ist Kettwig eher eine Marshal-Plan Geschichte? Ich weiss es nicht, nur das der einzig sichtbare konstruktive Unterschied die Aufhängung der Kohlen betrifft. Ich kenne das Bild des Kettwig Motors aus der Miba, wie du es auch eingestellt hast, ähnliche Bilder gab es in "Hobby" in den späten 40ern, da waren es "Bowser" Motoren. Warscheinlich je nach Zulieferer? Fuer Ersatzteile suchen ist aber Pittman ein besserer Begriff als Kettwig (oder Bowser) aber es währe trotzdem mal interessant zu sehen wo diese Geschichte nun eigentlich herkam, also vor 1941.

Schöne Gruesse
Fred

Edith sagt das hier: http://www.rmweb.co.uk/community/index.p...-is-this-motor/ im letzten Post alles dargestellt wird... ob es stimmt weiss sie aber auch nicht


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.208
Registriert am: 26.11.2009

zuletzt bearbeitet 12.12.2013 | Top

RE: Meine Taifunbahn

#35 von pepinster , 12.12.2013 13:33

Hallo Rei,

gib mir bitte Deine Gleisbestände durch.
Wieviele Bogenstücke (mit welchem Winkel?)? Für gute Gleisfiguren brauchen wir mindestens 24x 30°.
Gibt es verschieden lange gerade Stücke? Sowas wie "halbe" Geraden?
Mit 2 Kreuzungen (90° und 30°) lässt sich vielleicht sowas für 2-Zug-Betrieb machen:



Wer passende Gleise übrig hat: bitte melden...

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.902
Registriert am: 30.05.2007


RE: Meine Taifunbahn

#36 von tischbahn , 13.12.2013 09:36

Zitat von knuldes im Beitrag #33
Hallo
Aber ganz ehrlich, wer kann sich denn sicher sein. Es gibt ja offensichtlich niemanden, der wirklich genaues sagen kann. Vielleicht sind es ja auch Handmuster
Immerhin stammt die Bahn aus den Nähe des Originalherstellers.....
Gruss
Rei


Rei,
...naja, man kann natürlich auch oft und lange genug die Mär von den Handmustern erzählen, dann werden auch irgendwann welche draus

Axel,
...es gibt nur ganze Gerade und Gebogene. Alles andere muss selbst gemacht werden, auch Kreuzungen und Weichen

Gruß,
Horst


 
tischbahn
Beiträge: 2.986
Registriert am: 23.11.2007


RE: Meine Taifunbahn

#37 von Gelöschtes Mitglied , 13.12.2013 10:00

Hallo
ich habe hier noch ein Bild aus einer alten Miba von 1950!



Die Ähnlichkeit zum Pittmann Motor scheint sehr groß.
Vielleicht soilten wir doch einfach mal welche ordern?
Gruss
Rei



RE: Meine Taifunbahn

#38 von *3029* , 13.12.2013 12:00

Hallo zusammen,

dass der Hersteller der Taifun-Bahn die Motore selbst gebaut hat, glaube ich nicht,
die werden zugekauft worden sein. Die Miba-Anzeige weist das "Rheinisch-Westfälische ..."
deshalb wohl auch als "Lieferant" aus ...

Nur ein Gedanke von mir.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012


RE: Meine Taifunbahn

#39 von Gelöschtes Mitglied , 13.12.2013 12:23

Hallo
ich habe auch noch ein Zitat gefunden, was ich beim ersten lesen wohl übersehen habe:

Zitat
The DC-195 was the smallest motor Pittman was manufacturing in 1963. It was originally intended to be a model train motor



Hier geht es zu diesem Bericht:
Pittman DC-195

Und hier zwei Bilder die dies auch belegen:


Gruss
Rei


zuletzt bearbeitet 13.12.2013 12:36 | Top

RE: Meine Taifunbahn

#40 von tischbahn , 13.12.2013 14:18

Zitat von *3029* im Beitrag #38
Hallo zusammen,

dass der Hersteller der Taifun-Bahn die Motore selbst gebaut hat, glaube ich nicht,
die werden zugekauft worden sein. Die Miba-Anzeige weist das "Rheinisch-Westfälische ..."
deshalb wohl auch als "Lieferant" aus ...
Viele Grüsse

Hermann


Hallo Hermann et all,

...wenn die MIBA richtig recherchiert hat, dann schreiben die da ja Hersteller/Lieferant.
Danach gab es diesen Motor noch von einer Firma Wieland und am Ende noch von der Firma MARX. Bei der Firma Marx bin ich mir fast sicher dass die diesen Motor auch selbst gefertigt haben. Bei der Firma Wieland aber nicht, die könnten nur Restbestände vertickert haben?
Zur Firma Marx....
Ich habe mich mal mit Frau Marx unterhalten, deren Aussage war, dass ihr verstorbener Mann bereits kurz nach dem WW2 im Ruhrgebiet als "Kunststoffberater" unterwegs war.
Da liegt es nahe, dass bereits vor Erscheinen der Bahn ca. gegen Ende 1948 eine Geschäftsbeziehung bestanden haben könnte. Ich betone "könnte", denn die Frau Marx war zu diesem Zeitpunkt noch nicht die Ehefrau und weiß auch nur ein bisserl aus Erzählungen ihres Mannes darüber.
Ich gehe sogar soweit, dass das RWK die ersten Bahnen, vertrieben unter dem Namen OTO für den Hrn. Marx gespritzt hat. Das Projekt ging möglicherweise aus finanziellen Gründen in die Hose. Ein Zeitzeuge der Hausbank in Ludwigsburg hat mir berichtet, dass es wohl, vorsichtig ausgedrückt, "Engpässe" gab. Ob es stimmt?
Das lässt weiter vermuten, dass deswegen auch das gesamte Bahnprojekt an das RWK abgegeben, und unter einem neuen Namen vertrieben wurde, nämlich dem Namen TAIFUN. Das RWK hatte bis dato auch absolut keine Beziehung zur Modellbahn! Meine Vermutung stützt sich auf die Tatsache, dass Fertigware im RWK lag mit den Schriftzügen OTO drauf. Bei den ersten Wechselstromtrafos war das Firmenemblem noch OTO, mit erscheinen der Taifunbahn im Jahr 1949, wurde das Wort OTO notdürftig auf der Trafo-Oberseite heraus gekratzt, nicht jedoch die Striche des Firmenemblems links und rechts davon. Die letzten Trafos hatten dann bereits den Schriftzug TAIFUN auf der Oberseite, d.h. die Form wurde später nochmal geändert.
Bei den Gleisen machte man sich nicht gleich die Mühe und entfernte den Hinweis auf OTO, daher existieren viele marmorierten Gleise, also Taifun Gleise mit der Artikel-Nummer und dem Namen OTO drauf. Als Zeitgrenze deutet wohl auch die Farbe der Gleise hin, diese waren Ende 1948 richtig schön gleichmäßig schwarz, erst nach Umstellung auf Taifun im Jahr 1949 begann man mit "Billigwerkstoff" zu produzieren, daher auch die Marmorierung. Und das war nicht gewollt, denn die Farbe schwankte stark von braunschwarz bis braunrot, also ähnlich wie bei frühen Wiking Autos.
Die Firma MARX-Motoren gibt es übrigens immer noch, es ist ein ehemaliger Mitarbeiter, der die Firma im Prinzip übernommen hat, bzw. einen Teil der Motoren weiter produziert. Diesen Kettwig Motor gibt es dort aber nicht!

Ciao,
Horst


 
tischbahn
Beiträge: 2.986
Registriert am: 23.11.2007

zuletzt bearbeitet 13.12.2013 | Top

RE: Meine Taifunbahn

#41 von herribert73 , 13.12.2013 14:56

Hallo Horst,

vor so einem wie Dir muss man echt Angst haben...recherchieren bei der Hausbank .
Toll. Wirklich.

Nur warum und wie Kettwig/Marx nun an die Lizenz oder ueberhaupt auf die Idee gekommen sind genau diese Motoren welche, folgt man den obigen Quellen, eindeutig auf ein amerikanisches Muster Baujahr 1936/37 zurueckgehen, zu produzieren gekommen ist...das wissen wir noch nicht. Wo könnte man da noch weiterforschen?

Ist Marx gleich Marxmotoren aus dem Schiffsmodellbau?

Eine lustige Geschichte ist das die meisten fruehen Baumuster des Pittman et al 5 oder sogar 7 Pol Motoren waren, der 3 Poler war eine spezielle Billiganfertigung. Interessant auch, das sich dann die 5 Poler, ausser in augesuchten Messingjapanern, eigentlich später nur in Jouef wiederfinden.

War eben alles schon mal da, was die Miba heute Fortschritt nennt

Gruss
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.208
Registriert am: 26.11.2009

zuletzt bearbeitet 13.12.2013 | Top

RE: Meine Taifunbahn

#42 von *3029* , 13.12.2013 15:07

Hallo Horst,

auf jeden Fall sehr aufschlussreich was du an Informationen weitergeben kannst.

Bisher habe ich mich betr. Taifun zurückgehalten, obwohl mir einiges im Laufe der Zeit angeboten wurde,
meistens in Verbindung bei der Suche/Kontakten nach Rokal, vielleicht ein Fehler?

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012


RE: Meine Taifunbahn

#43 von tischbahn , 13.12.2013 16:10

Hallo Fred,

..ja, der Hr. Marx von den MARX-Motoren aus dem Schiffsbau. Der gute Mann ist bereits vor einigen Jahren gestorben.
Bei der Hausbank konnte ich nicht recherchieren , die gibts auch schon lange nicht mehr.
Aber ich habe Jemanden gefunden (der lebte 2009 noch!),und der dort angestellt war und behauptete den Hrn. Marx gakannt zu haben.
Seine Aussage damals war aus verschiedenen Gründen recht glaubhaft....
100% sicher sein kann ich aber natürlich nicht!

Es stimmt, die "Kettwigmotore" sind 3-Poler. Dass die Pittman-er optisch passen können, oder sogar besser laufen...., kein Thema.
Obwohl, ... die seitliche Platine für die Kohlenführung/ -befestigung dürfte nicht ohne weiteres passen.
Sicher, passend machen kann man alles, ob mans will ist die 2. Frage

@Hermann,

ich habe mich mit dem Thema vor einigen Jahren beschäftigt, aber mittlerweile kein so großes Interesse mehr dran.


Ciao,
Horst


 
tischbahn
Beiträge: 2.986
Registriert am: 23.11.2007

zuletzt bearbeitet 15.12.2013 | Top

RE: Meine Taifunbahn

#44 von pepinster , 20.12.2013 23:07

Hallo zusammen,

die zwei vorhandenen Kreuzungen unterschiedlicher Winkel und die Stückelung der Gleise (nur "ganze") erschweren die Gleisplanung.
Aus mathematischen (genauer topologischen) Gründen brauchen wir noch "Schienen", und zwar wenigstens 5 "krumme" und 8 gerade, um eine Gleisfigur mit beiden Kreuzungen und nur einer (verschlungenen) Fahrstrecke aufzubauen.
Siehe Gesuche in diesem Forum.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.902
Registriert am: 30.05.2007


Taifunbahn Extratreff

#45 von pepinster , 16.03.2014 23:13

Hallo zusammen,

Beitrag #44 ist inzwischen überholt, da ich einen Plan gefunden habe, der mit weniger gebogenen Gleisen auskommt. Dabei wird ein "Hundeknochen" so gebogen, dass sich die Endschleifen durchschneiden (dazu werden die beiden vorhandenen Kreuzungen mit 30° und 90° Winkel eingesetzt).

Nachdem beim letzten Trix Express Treff die Gleise zur Probe ausgelegt wurden (die letzten fehlenden Stücke hat dankenswerterweise Fritz mitgebracht),



ist inzwischen die Anlagengrundplatte entstanden. Zur Gerauschdämmung und elastischen Gleisbefestigung wurde sie mit einer 3mm Schaummatte belegt (Profi-Teppichunterlage).



Eine freundliche Frozzelei meinerseits wurde direkt schriftlich kommentiert (mit Weissleim)



Rei konnte ausserdem heute auf der Börse in Aachen einen schönen und sehr alten TT-Tunnel erstehen, der durch einen brutalen Sägeschnitt und etwas zukünftige Spachtelarbeit an den Anlagenplan angepasst wird.





Heute haben wir die Kontaktlaschen aller Gleisstücke gereinigt, ausserdem hat Rei eine zweite Fahrstromeinspeisung gelötet, die anschliessenden Probefahrten - auch durch den neuen Tunnel - verliefen sehr zufriedenstellend.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.902
Registriert am: 30.05.2007


RE: Taifunbahn Extratreff

#46 von Gelöschtes Mitglied , 17.03.2014 17:59

Hallo
ich habe heute noch einmal am Gleisplan was "korrigiert".
Somit kann der Triebwagen auch an einem passenden Bahnhof anhalten.
Ich hoffe, die Gleise geben das her, auch nach dem befestigen.
Der Vorteil der Teppich-Rutschsicherungsmatte ist, das man nur sehr wenige Schrauben braucht und alles ist fest und rutschsicher.
Und man kann kleine Höhenunterschiede ausgleichen.
Die Gleise sind nämlich nicht alle gleich hoch. Die mit dem perforierten Muster sind im etwas höher als die durchgehend schwarz gefärbten.
Gruss
Rei





Taifunbahn Toporama "Rothe Erde"

#47 von Gelöschtes Mitglied , 21.03.2014 00:31

Hallo
heute wurde im Rahmen des Clubabend auch wieder an der Taifunbahnplatte gearbeitet.
Es wurde Farbe aufgebracht und die ersten Gebäude plaziert.
Sieht noch etwas kahl aus.
Das Dorf "Rothe Erde" nimmt Kontouren an!









Gruss
Rei


zuletzt bearbeitet 21.03.2014 00:32 | Top

   

Triang TT
TT Modellbahnen aus England?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz