BR 80 Kurzschluß wo?

#1 von fwb , 15.02.2018 20:00

Hallo zusammen,
habe meine alte Fleischmann Anlage vom Speicher geholt, da mein Sohn jetzt das Alter hat in dem er etwas mit Modelleisenbahnen anfangen kann.
Vor kurzem habe ich eine BR80 bei ebay ersteigert, alte Version mit gußeisernem Gehäuse. Hab sie bis auf die Achsen komplett auseinandergebaut inkl. Motor und gereinigt. Hier ein paar Bilder:









Soweit so gut. Der Motor läuft einwandfrei, wenn ich die Spannung an die Kohlenkappen direkt anlege.
Beim Anlegen von 9V zieht er gut 0.2A. Wenn ich die Spannung aber an die Räder legen, zieht er deutlich
mehr Strom, es kommt zum Spannungseinbruch, da ich die Spannung am Labornetzgerät auf 0.5 A begrenze.
Der Effekt tritt in der Regel erst nach wenigen Sekunden auf. Er ist stärker, wenn ich mit den Bananensteckern
auf die Räder drücke.
Es ist auch ein deutlicher Unterschied, ob ich die Spannung über die Vorder-, Mittel- oder Hinterachse
anlege, der Kurzschluß entsteht eher an der Vorderachse.
Ich habe die Vermutung, dass etwas mit der Isolierung der Achsen nicht stimmt. Ich habe die Räder nicht abgezogen,
weil ich keinen Abzieher habe.
Bin mir auch nicht sicher, ob es doch an den Lämpchen bzw. deren Stromversorgung liegt, sind noch die originalen alten Lämpchen drin!
Was empfehlt ihr mir als nächsten Schritt?

Danke für Eure Antworten,

Gruß,

Friedrich


fwb  
fwb
Beiträge: 6
Registriert am: 04.02.2018

zuletzt bearbeitet 15.02.2018 | Top

RE: BR 80 Kurzschluß wo?

#2 von toy-doc , 15.02.2018 20:15

Moin Friedrich!
Kann nur ich die Fotos nicht sehen?
Sind die Radsätze/Achsen alle in gleicher Richtung eingesetzt und ist diese die richtige?


Gruß
toy-doc


 
toy-doc
Beiträge: 3.926
Registriert am: 28.08.2011


RE: BR 80 Kurzschluß wo?

#3 von claus , 15.02.2018 20:31

Moin auch,

ich sehe auch nur kleine Kreuzchen und keine Fotos.
Wie man diese hier direkt einstellt:
BILDERUPLOAD mit PICR.DE


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 23.502
Registriert am: 30.05.2007


RE: BR 80 Kurzschluß wo?

#4 von fwb , 15.02.2018 21:05

Hallo nochmal,

habe die Bilder jetzt von Dropbox auf picr (danke für den Link) geschoben. Jetzt müssten die Bilder zu sehen sein!

Sorry, Gruß Friedrich


fwb  
fwb
Beiträge: 6
Registriert am: 04.02.2018


RE: BR 80 Kurzschluß wo?

#5 von fwb , 15.02.2018 21:11

Zitat von toy-doc im Beitrag #2
Moin Friedrich!
Kann nur ich die Fotos nicht sehen?
Sind die Radsätze/Achsen alle in gleicher Richtung eingesetzt und ist diese die richtige?

Radsätze und Achsen habe ich nicht ausgebaut. Habe keine Abzieher. Habe Sorge, dass die Kunststoffisolierung darunter leidet und die Räder dann eiern.


fwb  
fwb
Beiträge: 6
Registriert am: 04.02.2018


RE: BR 80 Kurzschluß wo?

#6 von toy-doc , 15.02.2018 23:51

Ist das Gestänge samt Befestigungen, Gleitbahn usw isoliert?
Oder sitzt der Kurze in der Beleuchtung?


Gruß
toy-doc


 
toy-doc
Beiträge: 3.926
Registriert am: 28.08.2011


RE: BR 80 Kurzschluß wo?

#7 von Charles , 16.02.2018 00:16

Hallo Friedrich,

berührt der mit einem Pfeil markierte Lötpunkt das Fahrgestell (das darf nicht sein) und sitzt der Isolierring unter der Schraube richtig ?



Außerdem sind die Treibstangen (vor allem in Fahrtrichtung links) etwas nach innen gedrückt und sollten gerade gebogen werden. Das hat aber nichts mit dem Kurzschluß zu tun.


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 5.023
Registriert am: 31.03.2009


RE: BR 80 Kurzschluß wo?

#8 von fwb , 16.02.2018 01:29

Zitat von toy-doc im Beitrag #6
Ist das Gestänge samt Befestigungen, Gleitbahn usw isoliert?
Oder sitzt der Kurze in der Beleuchtung?



Zitat von Charles im Beitrag #7
Hallo Friedrich,

berührt der mit einem Pfeil markierte Lötpunkt das Fahrgestell (das darf nicht sein) und sitzt der Isolierring unter der Schraube richtig ?
...
Außerdem sind die Treibstangen (vor allem in Fahrtrichtung links) etwas nach innen gedrückt und sollten gerade gebogen werden. Das hat aber nichts mit dem Kurzschluß zu tun.



Hallo zusammen,
der Lötpunkt hat keinen Kontakt.
Habe das Gestänge gerade gebogen, sieht jetzt besser aus.

Motor ausgebaut zieht bei 9V ca. 0.24 A, Kontakt an Kohlekappen.
Eingebaut mit Kontakt über die Räder und montierter Beleuchtung zieht er ca. 0.4 A und läuft holperig.
Eingebaut, aber mit demontierter Beleuchung zieht er ca. 0.31 A. Der Isolierring unter der Schraube ist kniffelig zu montieren, da das Kabel knapp ist, scheint aber nicht das Problem zu sein.

Gruß, Friedrich






fwb  
fwb
Beiträge: 6
Registriert am: 04.02.2018


RE: BR 80 Kurzschluß wo?

#9 von Startset1000 , 16.02.2018 15:57

Hallo Friedrich,

noch mal auf Anfang: Bist Du sicher, dass ein Kurzschluss vorliegt? Bei Belastung nimmt der Motor deutlich mehr als 250 mA auf, bei blockiertem Motor habe ich bei 9 V über 400 mA gemessen, dazu kommt noch das Licht. Ist die Mechanik leichtgängig? Gegenprobe: Wie ist die Stromaufnahme ohne Motor (demontiert, dadurch Masseverbindung unterbrochen) bei Stromzufuhr über die Räder?

Wenn es ein sporadischer Kurzschluss durch schleifende Teile ist, dann sollte ein charakteristischer Geruch zu bemerken sein. Im abgedunkelten Raum müsste man auch die Funken sehen. Ach ja, irgendjemand in diesem Forum hatte schon mal ein Problem mit einer fehlenden Isolierscheibe auf der Motorachse (Kollektorseite).

Gruß
Harald


 
Startset1000
Beiträge: 598
Registriert am: 26.03.2013


RE: BR 80 Kurzschluß wo?

#10 von vwlucas , 16.02.2018 16:34

Hallo,

Möglicherweise haben Sie einen Kurzschluss zwischen dem Rad und dem Fahrgestell.
Dies ist ein ziemlich häufiges Problem auf dem 1380 oder 1316.



Für mich ist Fleischmann immer Recht!
Selbst wenn er falsch ist.


 
vwlucas
Beiträge: 533
Registriert am: 05.01.2013

zuletzt bearbeitet 16.02.2018 | Top

RE: BR 80 Kurzschluß wo?

#11 von fwb , 17.02.2018 15:09

Zitat von Startset1000 im Beitrag #9
Hallo Friedrich,

noch mal auf Anfang: Bist Du sicher, dass ein Kurzschluss vorliegt?



Beim Fahren leuchtete die Kurzschlußanzeige des Trafos und bei Stromabgabe über mein Labornetzteil zog die Lok Strom bis zur Strombegrenzung (hatte 0,5A eingestellt).

Zitat

Bei Belastung nimmt der Motor deutlich mehr als 250 mA auf, bei blockiertem Motor habe ich bei 9 V über 400 mA gemessen, dazu kommt noch das Licht. Ist die Mechanik leichtgängig? Gegenprobe: Wie ist die Stromaufnahme ohne Motor (demontiert, dadurch Masseverbindung unterbrochen) bei Stromzufuhr über die Räder?
Wenn es ein sporadischer Kurzschluss durch schleifende Teile ist, dann sollte ein charakteristischer Geruch zu bemerken sein. Im abgedunkelten Raum müsste man auch die Funken sehen. Ach ja, irgendjemand in diesem Forum hatte schon mal ein Problem mit einer fehlenden Isolierscheibe auf der Motorachse (Kollektorseite).

Gruß
Harald


Zitat von vwlucas im Beitrag #10
Hallo,

Möglicherweise haben Sie einen Kurzschluss zwischen dem Rad und dem Fahrgestell.
Dies ist ein ziemlich häufiges Problem auf dem 1380 oder 1316.


Danke für die Anregungen.
Die Pappscheibe hat nichts gebracht.

Ich habe nicht isolieren können, woran das Problem nun tatsächlich lag. Habe nochmals alles gereinigt, das Gestänge sorgfältig geradegebogen, den Anker mit Kollektorscheibe im Ultraschallbad, die Kollektorscheibe mit Glasfaserbürste gesäubert (da waren schon wieder deutliche Kohlenablagerungen drauf, gestern hatte der Motor auch zu quietschen angefangen). Ich vermute, dass ich doch zu großzügig geölt und gefettet hatte. Wobei nach meinem Verständnis durch Überölung kein Kurzschluss entstehen sollte.

Jetzt läuft der Motot wieder ohne störende Geräusche. So ist jetzt der Stromverbrauch:

Anlage 9 V an Kohlekappen, bei:
ausgebautem Motor: 0.16A
eingebautem Motor, angelötet, Antriebsritzel noch nicht drauf: 0.22A

Mit Antriebsritzel (also angetriebenen Achsen) und Strom über Räder angelegt : 0.36 A

Die Lock läuft jetzt gut, ich denke die Werte sind in Ordnung.

Gruß und Danke,

Friedrich

p.s.: Vor erneuter Reinigung des Kollektors:



fwb  
fwb
Beiträge: 6
Registriert am: 04.02.2018

zuletzt bearbeitet 17.02.2018 | Top

RE: BR 80 Kurzschluß wo?

#12 von Startset1000 , 18.02.2018 16:38

Hallo Friedrich,

so wie ich es auf den Fotos sehe, hatte vwlucas recht: Im rot eingekringelten Bereich hat es Kurzschlüsse zwischen Rad und Polschuh gegeben. Das Problem ist u.A., dass der Motor beim Einbau etwas "Spiel" hat, sich beim Festschrauben ein wenig mitdrehen kann und dann nicht mehr parallel zum Fahrgestell eingebaut ist, sondern hinten rechts "überhängt" .


Gruß
Harald


 
Startset1000
Beiträge: 598
Registriert am: 26.03.2013


RE: BR 80 Kurzschluß wo?

#13 von fwb , 18.02.2018 23:41

Hallo Harald, hallo vwlucas,

in der Tat, da hab ich nicht exakt geschaut! Da die Achse ja doch etwas seitliches Spiel hat, kam das Stromabnehmerblech wohl zeitweise doch nahe an den Rahmen. Habe jetzt eine Kunststoffscheibe vorgelegt.

Danke nochmals,

Gruß, Friedrich


fwb  
fwb
Beiträge: 6
Registriert am: 04.02.2018


   

E10-134
Make my day.....

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz