Bilder Upload

Nochn Restaurationsobjekt...E920

#1 von Holgibo , 29.09.2018 14:54

Hallo Zusammen,







Diese E920 in olivgrüner Ausführung ist mir heute auf einer Börse zugelaufen. Die Lok läuft, es ist aber einiges zu machen. Immerhin ist sie fast komplett. Der Lack ist noch schön, weswegen Lok sanft restauriert wird.

Wie man sieht, ist die Kesseltür mit einer Birne erweitert worden . Hat jemand von euch noch so eine Kesseltür mit Bedruckung E920 und mag sie mir abgeben?

Gruss Holger


Pico Express Chemnitz findet das Top
 
Holgibo
Beiträge: 282
Registriert am: 29.10.2014


RE: Nochn Restaurationsobjekt...E920

#2 von ElwoodJayBlues , 29.09.2018 19:32

Die Rauchkammertüren sind in der Regel nur mit "920" oder "12920" beschriftet.
An der Lok passt auch eine von der R 920 oder R66/ 12920.

Oft sind die Rauchkammertüren der elektrischen Loks auch nur mit 920 beschriftet.

Gruß
Felix


ROMANES EUNT DOMUS!


Holgibo hat sich bedankt!
 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.547
Registriert am: 10.07.2011


RE: Nochn Restaurationsobjekt...E920

#3 von Holgibo , 29.09.2018 21:45

Hallo Felix,
Danke für den Tipp. Ich werde auch mal die üblichen Verdächtigen abfragen.

Gruss Holger


 
Holgibo
Beiträge: 282
Registriert am: 29.10.2014


RE: Nochn Restaurationsobjekt...E920

#4 von ElwoodJayBlues , 30.09.2018 08:51

Ich hab momentan nur 910 im Angebot, soweit ich weiß.


ROMANES EUNT DOMUS!


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.547
Registriert am: 10.07.2011


RE: Nochn Restaurationsobjekt...E920

#5 von ElwoodJayBlues , 01.10.2018 15:16

Hallo,

hab mal nachgesehen, habe nur eine 920er Rauchkammertür, da hat aber auch schon jemand zwei Löcher reingebohrt.

Tut mir Leid.


ROMANES EUNT DOMUS!


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.547
Registriert am: 10.07.2011


RE: Nochn Restaurationsobjekt...E920

#6 von LG , 01.10.2018 17:53

Hallo,

Toll, eine Schwester zur E920, die auch gerade im Instandsetzung in meine Werkstatt liegt :





Neue Vorderräder wurden schon installiert.

Grüße,

Louis


Holgibo findet das Top
 
LG
Beiträge: 229
Registriert am: 19.09.2012


RE: Nochn Restaurationsobjekt...E920

#7 von Holgibo , 03.10.2018 10:53

Hallo Louis,
Prima Sache. Deine ist eher Tannengrün, meine olivgrün. Da sieht man gut das Farbspektrum.

Gruss Holger


 
Holgibo
Beiträge: 282
Registriert am: 29.10.2014


RE: Nochn Restaurationsobjekt...E920

#8 von LG , 18.10.2018 10:07

Hallo,

Ich habe an meine E920 weiter gearbeitet.

Jetzt vollständig und betriebsfähig !

20181017_185802.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

20181017_191156.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Grüße,

Louis


 
LG
Beiträge: 229
Registriert am: 19.09.2012


RE: Nochn Restaurationsobjekt...E920

#9 von ElwoodJayBlues , 18.10.2018 10:48

Super!

Gefällt mir sehr gut!


ROMANES EUNT DOMUS!


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.547
Registriert am: 10.07.2011


RE: Nochn Restaurationsobjekt...E920

#10 von Holgibo , 06.01.2019 18:07

Hallo Freunde der lauten Bahn,
Ein kleiner Zwischenstand zur E920. Zuerst hatte ich eine ToDo Liste erstellt:
1.
Uhrwerk ausbauen und gangbar machen, reinigen.
Dies war zügig erledigt. Die Schwergängigkeit kam vom verbogenen Triebgestänge, dieses wiederum vom vetbogenen Vorbau. Das war schon weit aufwändiger und ich musste zum richten auch richtig Kraft anwenden. Ging aber.

2.
Tender richten. Der war vorne wie hinten und an den Achslagerwangen verbogen, die Achsen srlbst fehlten oder waren unbrauchbar. Aber war lösbar. Einzig die Fehlstellen im olivgrünen Lack bleiben. Ich habe nur das schwarz ein wenig ausgebessert.

3.
Die Rauchkamnertür tauschen. Nach langer Suche habe ich nun letztlich ein Nachbauteil genommen. Zum Tausch habe ich lediglich die Kamnertür abgenommen und die neue eingesetzt. So richtig gut geht das eigentlich nur, wenn man den Kessel abbaut, aber das,wollte ich nicht. Uch fürchtete Laschenbruch am Kesselblech. Letztlich ging es auch so, allerdings waren das 3 Stunden intensiver Arbeit mit aifsetzen, probieren, geht nicht, messen, probieren.... aber es ging ohne Laschenbruch und das Schwarz des Kessels wurde nur minimal angekratzt.
Hier dazu ein oaar Bilder:






Ich konnte so auch gleich eine fehlende Mutter an der Galerie vorne ergänzen. Das wäre anders fast nicht gegangen. In dem Zuge habe ich auch gleich noch die Windleitbleche nachgerichtet und beilackiert, den Vorderbau auch ein wenig mit Schwarz.
Wie man auch schon sieht, wirkt die Lok dank Reinigung und leichtem nachpolieren ganz anders. Wird schön, glaube ich.
4.
Der Vorläufe war mit einer Spax befestigt... hier war die einzige Lösung, eine M3 Gewindestange ins total aufgeweitete Loch mittels 2-Komponenten Klebstoff zu setzen. Anders gings nicht.

Was noch zu tun ist:
5.
Hinten fehlt ein Trittblech und es gibt unterm Führerhaus durch löten mit Lötwasser noch Roststellen.

6.
Dann noch das Rot beilackieren, zusammenbauen und laufen lassen.

Ich werde berichten.
Achso: man sieht auf den Fotos nicht viel, aber arbeitsseitig stecken da schon locker 25 Stunden drin... es war viel Präzision gefragt. Ungeduld ist da ein schlechter Partner. Trotz allem war die Substanz der Lok prima.

Gruss Holger


Folgende Mitglieder finden das Top: Eisenbahn-Manufaktur, achterkreis, spurnullo, LG und geopiri
Knolle und Blech haben sich bedankt!
 
Holgibo
Beiträge: 282
Registriert am: 29.10.2014

zuletzt bearbeitet 06.01.2019 | Top

RE: Nochn Restaurationsobjekt...E920

#11 von Eisenbahn-Manufaktur , 07.01.2019 16:01

Hallo Holger, hallo Louis,

schöne Loks, die grünen Uhrwerk-E's!

da schicke ich doch gleich mal meine "Schwarze" im Original-Zustand zur Begrüßung:






Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


Folgende Mitglieder finden das Top: achterkreis, Holgibo und DOCMOY
LG hat sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.701
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 07.01.2019 | Top

RE: Nochn Restaurationsobjekt...E920

#12 von Holgibo , 07.01.2019 19:30

Hallo Klaus,
Meine schwarze E920 hat zur Zeit noch Arbeitseinsatz aufm Teppich....
Deine ist ja super erhalten, Respekt!

Gruss Holger


 
Holgibo
Beiträge: 282
Registriert am: 29.10.2014

zuletzt bearbeitet 07.01.2019 | Top

RE: Nochn Restaurationsobjekt...E920

#13 von gote , 08.01.2019 11:37

Hallo Leute
Was den Zustand betrifft der Klaus hat auch eine elektrische in grün,
die sieht genauso verdammt gut aus.
Vielleicht kommt da auch noch ein Bild zum Vergleich.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 1.965
Registriert am: 23.06.2012


RE: Nochn Restaurationsobjekt...E920

#14 von Holgibo , 10.01.2019 20:27

Hallo Zusammen,

Nun ist sie zu 99% fertig. Die restlichen Punkte waren leicht zu bewerkstelligen. Ich habe noch ein wenig schwarz und Rot am Stehblech beilackiert und fertig ist sie. Das,Dach habe ich so belassen, die Abplatzer dort finde ich nicht störend. Hier ein paar Bilder:





Hier mit Schwesterlok:


Einfahrt in den Bahnhof:


Die Lok läuft prima, man merkt aber noch etwas von ihrer wohl jahrzehnte langen Ruhe. Aber das wird sich noch geben, wenn sie mal eingelaufen hat.

Gruss Holger


Folgende Mitglieder finden das Top: LG, Knolle, pezim und geopiri
 
Holgibo
Beiträge: 282
Registriert am: 29.10.2014


   

Hier entsteht noch eine Spur 0 Blecheisenbahn :-)
Unterschiede beim 17670 Talbot

Xobor Ein eigenes Forum erstellen