Motorparameter Piko/Uhlenbrock

#1 von antenna , 09.10.2019 15:00

Hallo Leute,

das Thema ist im FAM schlecht aufgehoben, aber da es ja ein paar "liberale" Kollegen gibt und ich im Stummi nach fast vier Jahren Abstinenz nicht unbedingt fragen will, das Ganze hier.

Kürzlich habe ich mir eine gebrauchte MS2 gekauft, um das Notwendigste an den Dekodern einzustellen. Ich fahre zwar weiterhin analog, aber die aktuellen Dekoder sind ja auch analog lastgeregelt und in der Geschwindigkeit einstellbar, womit so eine rudimentäre Zentrale schon Sinn macht.

Nun gut, manchmal lese ich Bedienungsanleitungen. Meistens aber zu spät. Daher weiß ich nun sehr genau, dass ein Werksreset bei Piko/Uhl kein Werksreset ist, sondern ein "Produktionsreset". Sprich, Motorparameter, Funktionsmapping usw. sind futsch. Kein Beinbruch, die Uhlendinger finde ich sowieso nicht so prickelnd, der ganz neue 4.1 lässt sich nicht mal zuverlässig mit der MS2 programmieren. Habe ich schon durch ESU 4.0 ersetzt. Den Piko/Uhl-Dekoder #56123 aus der 52731 132 202-3 habe ich nun zum Übungsobjekt erkoren. Nach besagtem Reset lief das Ding wirklich erbärmlich und ich habe dann mal die 5 Motorpresets via CV52 ausprobiert. Mit Wert 2 funktioniert es am besten...



Ich habe den CV52 wieder auf 0 gesetzt und etwas die Parameter variiert, aber ich muss zugeben, die Ergebnisse sind für mich alles andere als plausibel. Ein klein bisschen Ahnung von Regelungstechnik habe ich schon noch.

Jetzt also die Frage, ob jemand die originalen CV aus dieser Lok mit dem Dekoder 56123 kennt, bzw. die für mich auslesen könnte. Also CV 2 bis 6 und 53 bis 58.

Wahrscheinlich gibt es sogar irgendwo eine Datenbank mit Werten verschiedener Loks, aber mein Gegoogel war bisher erfolglos.

Wäre schön, wenn sich jemand mit sachdienlichen Hinweisen melden würde.

Gruß,
Axel


Graswüstingen


1borna hat sich bedankt!
antenna  
antenna
Beiträge: 836
Registriert am: 16.04.2014


RE: Motorparameter Piko/Uhlenbrock

#2 von Bahnbastler , 11.10.2019 22:06

Hallo,

kann dir mit den Motorparametern nicht helfen aber es ist auch nicht gesagt, dass die bei Uhlenbrock und ESU identisch sind. Du solltest die Parameter verwenden die ESU für einen ähnlichen Motor vorschlägt. Von da aufbauend kannst du dann versuchen die CV's weiter zu optimieren.

Wenn die MS2 älter ist, solltest du dir mal ein Update machen lassen...

Gruß
Markus


Bahnbastler  
Bahnbastler
Beiträge: 359
Registriert am: 25.02.2015

zuletzt bearbeitet 13.10.2019 | Top

RE: Motorparameter Piko/Uhlenbrock

#3 von antenna , 12.10.2019 20:16

Hallo Markus,

stimmt, es sind weder die Werte noch die CV selbst bei ESU und Piko/Uhl identisch. Es geht mir auch nicht primär darum, den Piko/Uhl wieder in den Ursprungszustand zu versetzen. Mich hätte nur mal der Unterschied zwischen dem, was ich eingestellt habe und dem Auslieferungszustand interessiert.

Danke für die Antwort und Gruß,
Axel


Graswüstingen


antenna  
antenna
Beiträge: 836
Registriert am: 16.04.2014


RE: Motorparameter Piko/Uhlenbrock

#4 von Bahnbastler , 13.10.2019 16:09

Hallo,

da es sich um unterschiedliche Decoder handelt, dürfte sich das Thema eigentlich schwierig gestalten. Kann dir nicht sagen in wie weit die Parameter überhaupt gleich wären.

Gruß
Markus


Bahnbastler  
Bahnbastler
Beiträge: 359
Registriert am: 25.02.2015


RE: Motorparameter Piko/Uhlenbrock

#5 von Lutz1964 , 13.10.2019 18:29

Hallo Axel,
wie ist es mit diesem Link?
http://www.piko-shop.de/is.php?id=15224
Gruß,
Lutz


Lutz1964  
Lutz1964
Beiträge: 280
Registriert am: 04.03.2011


RE: Motorparameter Piko/Uhlenbrock

#6 von antenna , 13.10.2019 22:48

Danke Lutz,

das ist die Datei für's Mapping. Ich denke, es muss wirklich jemand an einem jungfräulichen Dekoder in dieser Lok die Werte für die Motorregelung auslesen.

Aber ist nicht wichtig, war nur ne Frage und hätte ja sein können.

Wenn ich Langeweile habe, spamme ich mal Piko mit dieser Frage zu.

Gruß,
Axel


Graswüstingen


antenna  
antenna
Beiträge: 836
Registriert am: 16.04.2014


RE: Motorparameter Piko/Uhlenbrock

#7 von SAH , 14.10.2019 00:27

Guten Abend Axel,

jeder Dekoderproduzent hat seine eigene Konzeption, wie die Motorregelung gestaltet wird. Dagegen bleiben die Grundlagen die selben. Uhlenbrock hat eine ausführliche Beschreibung der Programmierung. Diese kann (aus meiner Sicht sollte) auf andere Dekoder übertragen werden. Die Variablen, die beim in Frage kommenden Dekoder fehlen muss man zwangsläufig weglassen.

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Beiträge: 3.491
Registriert am: 19.06.2007


   

Piko 59096 BR 193 "FLIXTRAIN", Ep. VI, 193 813-3 AC
Piko 57900 218 105-5 TEE Lackierung

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz