Besuch im Boxenstop-Museum Tübingen 30.12.2022

#1 von Pogo1104 , 04.01.2023 13:36

Hallo

Zwischen den Jahren habe ich es mal wieder in das Boxenstop-Museum nach Tübingen geschafft.
Sehr interessantes Museum.
Z.Zt. findet mal wieder die Sonderaustellung Modellbahn statt.

Hier ein kleiner Rundgang durch das Museum.

Gruß Andreas

















































































































































































P.s.: Bei Interesse kann ich von den den ausgetellten Anlagen, von der Märklin-Messeanlage hatte ich ja schon ausführlich Bilder gezeigt, weitere Bilder zeigen.


Modellbahn-Impressionen


 
Pogo1104
Beiträge: 2.206
Registriert am: 05.08.2013


RE: Besuch im Boxenstop-Museum Tübingen 30.12.2022

#2 von claus , 04.01.2023 13:41

Moin Andreas,

Wahnsinn.... uund DANKE für die top Fotoserie!
Von den Anlagen gerne mehr in entsprechenden Rubriken.


Viele Grüsse,

Claus


Folgende Mitglieder finden das Top: Pogo1104 und Mikka2013
Pogo1104 und UKR haben sich bedankt!
 
claus
Beiträge: 22.802
Registriert am: 30.05.2007


RE: Besuch im Boxenstop-Museum Tübingen 30.12.2022

#3 von Pogo1104 , 07.01.2023 20:56

Hallo

Hier möchte ich ein paar Bilder von einer 50er Jahre-Märklin H0 Anlage zeigen,
die ich auch Ende Dezember 2022 im Boxenstop Museum in Tübingen fotografiert habe.

Sie stammt von einem Herrn Fischer aus Lustnau,
der sie in den 1950er Jahren zu Weihnachten bekommen hat
und sie nun dem Museum übergeben hat.

Gruß Andreas





































Modellbahn-Impressionen


Folgende Mitglieder finden das Top: claus, UKR, hchris, metallmania, hartmut1953, dabbelju, BUZ, Knolle und nodawo
hundewutz, claus, UKR, hchris, metallmania, Redfox1959, hartmut1953, gn800, Micha K, 1borna, Major Tom, Aloe und nodawo haben sich bedankt!
 
Pogo1104
Beiträge: 2.206
Registriert am: 05.08.2013

zuletzt bearbeitet 07.01.2023 | Top

RE: Besuch im Boxenstop-Museum Tübingen 30.12.2022

#4 von Omm33 , 08.01.2023 00:43

Hallo,

danke für's Zeigen.
Gleise mit kleiner Kabelöffnung, Kunststoffbrücke, Bogenweiche, Weiche mit kleiner Laterne und moderne Gebäude sprechen aber nicht unbedingt für die fünfziger Jahre !?

Gruß, Frank


Märklin der 50er und 60er Jahre; Werksanlagen; Gleispläne
Frankenthal 1966


 
Omm33
Beiträge: 507
Registriert am: 12.11.2009

zuletzt bearbeitet 08.01.2023 | Top

RE: Besuch im Boxenstop-Museum Tübingen 30.12.2022

#5 von Pogo1104 , 08.01.2023 11:59

Hallo Frank 😃

Da gebe ich Dir voll Recht.
Die Beschreibung 50er Jahre Märklin habe ich
aus der Beschreibung, die ich an der Eintrittskasse,
zur Modellbahn-Ausstellung dazu bekam.
Die Kunstoff-Häuser, zu mindest die moderneren, sind unpassend.
Das ist ein Beispiel für eine typische Modellbahn-Anlage, wo im Laufe der Zeit
immer wieder etwas neues, vielleicht auch Schienenmaterial, dazugekommen ist.

Eines könnte ich jedenfalls im Museum beobachten,
daß Kinder eher an den alten Modellbahnanlagen verweilten,
die nicht exakt dem Vorbild nachempfunden waren,
als die neuen, digital gesteuerten Anlagen,
die nicht diesen Flair für Kinder ausstrahlten.

Die Modellbahn war ja eigentlich auch mal Spielzeug
und keine teure Wertanlage, die nur in Glasvitrinen vor sich hin fristen
und nur ihren Wert behalten, wenn sie unbenutzt bleiben.

Bei mir ist das zum Glück nicht der Fall
und ich habe immer noch großen Spaß mit meiner Modellbahn
und ich benutze sie auch

Gruß Andreas


Modellbahn-Impressionen


Folgende Mitglieder finden das Top: metallmania und UKR
metallmania, Omm33 und UKR haben sich bedankt!
 
Pogo1104
Beiträge: 2.206
Registriert am: 05.08.2013


RE: Besuch im Boxenstop-Museum Tübingen 30.12.2022

#6 von dabbelju , 08.01.2023 12:09

Zitat von Pogo1104 im Beitrag #5

Eines könnte ich jedenfalls im Museum beobachten,
daß Kinder eher an den alten Modellbahnanlagen verweilten,
die nicht exakt dem Vorbild nachempfunden waren,
als die neuen, digital gesteuerten Anlagen,
die nicht diesen Flair für Kinder ausstrahlten.

Die Modellbahn war ja eigentlich auch mal Spielzeug



Das beobachte ich auch immer wieder. Kinder sind eben Spilbahner ....

Wenn die "ernsten Modellbahner" Nachwuchs suchen, steht oft an erster Stelle: Die Spielbahnerei eden Kindern austreiben. Stattdessen exakt Häuschen kleben, Bäume basteln, etc.

Meine Philosophie: auf einer "elektrischen Eisenbahn muß viel Betrieb sein - also entsprechende Gleisplan! So wie alte Messeanlagen: das sind oft drei oder vier, mehr oder weniger verschlungen Gleisovale. Ohne jedes Digital- oder Computerzeugs können da erstmal vier verschieden Züge ständig fahren, dabei auchnirgendwo in einem Bahnhof, Haltepunkt anhlalten.

Keine Crashgefahr, kein Aufwand, narrensicher. Die TRIX-Expres-Anlagen mit Münzeinwurf, die früher oft in Bahnhofshallen zu finden waren, sind auch nach diesem Muster gestrickt.

Uli


ALTE MODELLBAHN: alles, was veraltet ist
Spielen statt Nieten zählen.


Pogo1104 findet das Top
UKR hat sich bedankt!
 
dabbelju
Beiträge: 1.208
Registriert am: 16.01.2013

zuletzt bearbeitet 08.01.2023 | Top

RE: Besuch im Boxenstop-Museum Tübingen 30.12.2022

#7 von WernerT3 , 08.01.2023 14:31

Hallo,
ich weiß nicht, ob es Euch aufgefallen ist: Die G800 ist eine 3027, also gut zehn Jahre jünger als auf dem Schild. Aber dem "gemeinen" Publikum fällt das nicht auf. Genauso wie in einem Heimatmuseum, das ich neulich besuchte. Da wurde zu einem Lokschild einer 051 behauptet, das wäre ein "Zugschild" einer E-Lok.
Gruß Werner


 
WernerT3
Beiträge: 437
Registriert am: 25.12.2013


RE: Besuch im Boxenstop-Museum Tübingen 30.12.2022

#8 von claus , 08.01.2023 15:12

Zitat von WernerT3 im Beitrag #7
Hallo,
ich weiß nicht, ob es Euch aufgefallen ist: Die G800 ist eine 3027, also gut zehn Jahre jünger als auf dem Schild. Aber dem "gemeinen" Publikum fällt das nicht auf.


Moin Werner,

ich denke, dass mindestens 80% der Besucher nicht wissen, dass 3 Stirnlamgen und Plastetender eine...
Hauptsache ist, dass sehr viele schöne und sehenswerte Stücke ausgestellt sind. Das alles zusammen macht vllt. bei einigen Besuchern Lust auf " Ozean "


Viele Grüsse,

Claus


Pogo1104 findet das Top
Pogo1104 hat sich bedankt!
 
claus
Beiträge: 22.802
Registriert am: 30.05.2007


RE: Besuch im Boxenstop-Museum Tübingen 30.12.2022

#9 von Pogo1104 , 14.01.2023 16:54

Hallo

Hier noch ein paar Bilder von der MÄRKLIN-Hausanlage,
eine Eigen-Kreation des Boxenstop-Museum.

Auszug aus der Beschreibung des Museums:

... Sie wurde ursprünglich im Jahr 2000 von Dieter Walter geplant und errichtet.
Er hat von drei Anlagen die Gleise, Gebäude und Brücken verwendet.
Auf dieser analogen Anlage fahren bis zu 7 Züge gleichzeitig.
Sie ist dem Zeitgeist der 1960er Jahre mit Gleise überfrachtet ...


Gruß Andreas









































































Modellbahn-Impressionen


Folgende Mitglieder finden das Top: claus, hundewutz, Billettle, UKR, papa blech und Knolle
claus, Aloe, Billettle, UKR, dabbelju und schienenbus haben sich bedankt!
 
Pogo1104
Beiträge: 2.206
Registriert am: 05.08.2013


RE: Besuch im Boxenstop-Museum Tübingen 30.12.2022

#10 von Aloe , 14.01.2023 17:08

Hallo Andreas,

wird auf dieser Anlage wirklich mit einem Schnittmodell der BR52 Kondens gefahren ?

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.828
Registriert am: 20.07.2014


RE: Besuch im Boxenstop-Museum Tübingen 30.12.2022

#11 von Pogo1104 , 14.01.2023 18:37

Hallo Ebi

Nein das Schnitt-Modell steht nur als Standmodell
auf der Anlage.

Gruß Andreas


Modellbahn-Impressionen


Aloe und UKR haben sich bedankt!
 
Pogo1104
Beiträge: 2.206
Registriert am: 05.08.2013

zuletzt bearbeitet 14.01.2023 | Top

   

Modellbahn in Bietigheim Bissingen
N anlage Branimir Dolenec aus Koprivnica

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz