T16.1

#1 von ET426 , 30.12.2007 21:31

Hallo Freunde,

heute habe ich zum ersten Mal nach längerer Zeit wieder ein paar Stunden mit meiner Moba verbracht und dabei auch ein paar Bewegungsfahrten von Modellen durchgeführt, die sonst nur in den Vitrinen stehen.

Dabei kam auch meine 94er an die Reihe, ein schönes Modell, zwar nicht ganz so alt, aber 10 Jahre hat sie mindestens auf dem Kessel.

Dabei sind auch Fotos dieser tollen Maschine entstanden, welche ich euch nicht vorenthalten möchte....

Hier kommt sie mit einem Übergabegüterzug am Haken in die Einfahrt von Dü-Walsum und passiert gerade den Posten 121





Die Frontansicht der beeindruckende Maschine aus einer ungewöhnlichen Perspektive....



Im BW vor der Lokleitung....





Ich hoffe, die Bilder gefallen euch genauso gut wie mir. Kommentare sind ausdrücklich erwünscht..

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.151
Registriert am: 06.06.2007


RE: T16.1

#2 von pepinster , 30.12.2007 22:26

Hallo zusammen,

die 94 / T16.1 ist eine sehr schöne Lok, früher hatte ich sogar mal zwei davon, allerdings in meiner Spur N Phase. Die Maschinen waren von Fleischmann piccolo.
Wenn die Exportvariante in H0 für Belgien nicht so verflixt teuer wäre...
Als die Fleischmann H0-Lok neu erschien (das dürfte auch schon reichlich 25 Jahre her sein, oder?), stellte sie die meisten damaligen Märklin-Loks in Sachen Detaillierung ziemlich in den Schatten.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.888
Registriert am: 30.05.2007


RE: T16.1

#3 von ET426 , 31.12.2007 00:34

Hallo Axel,

das stimmt wohl - die 94er ist immer noch eine Maschine, welche ich mir von Märklin wünsche, genau wie die 64er. Ich bin mir sicher, die kommen auch noch.

Grüße,
Flo

PS: Die 64er eilt nicht, ich hab ja die TP..



 
ET426
Beiträge: 4.151
Registriert am: 06.06.2007


RE: T16.1

#4 von pepinster , 31.12.2007 00:48

Hallo zusammen,

als Märklin die 94 für Spur 1 ins Programm genommen hatte, kochten die Gerüchte über eine H0 Lok von Märklin natürlich wieder hoch. Bin gespannt, ob die sich da 'rantrauen, denn die Messlatte liegt hoch...

Trotzdem ist die 94 ein seit langem gewünschtes Vorbild, vor allem bei AC-Kunden, die von den "Fremdherstellern" nichts wissen oder die von denen nichts kaufen mögen.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.888
Registriert am: 30.05.2007


RE: T16.1

#5 von raily , 31.12.2007 01:06

Hallo Axel,

Zitat
Trotzdem ist die 94 ein seit langem gewünschtes Vorbild, vor allem bei AC-Kunden, die von den "Fremdherstellern" nichts wissen oder die von denen nichts kaufen mögen.



ja, du sagst es, die fehlt mir auch noch und mit "Fremdherstellern" im Lokbereich tue ich mich auch schwer, auch wenn es keinen logischen Grund dafür gibt, aber seit Ruckelsinus und SDS werde ich mich für meine Wunschmodelle wohl oder übel bald überwinden müssen...

Viele Grüße,
Dieter.

PS.: @Florian:

Super Bilder, da sehe ich, wofür ich noch sparen muß....


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.


 
raily
Beiträge: 4.197
Registriert am: 30.05.2007


RE: T16.1

#6 von sulka , 31.12.2007 01:45

moinmoin,

also sich in diesem segment - modellbahn der gegenwart - nochmals eine T16.1 von der hausmarke zu wünschen ist ein unfug den wohl nur märklinisten pflegen. und ich unterstelle mal märklin würde die meßlatte nicht erreichen ) ganz einfach wegen des verdammt knappen radstandes, da ist kaum platz für spurkränze. gfn hat, meine ich, die grottenhäßliche pufferbohle der T16 mittlerweile renoviert und damit ist diese schöne lok wieder up to date - und damit eigentlich hier off-topic :-O

gruß
klaus



 
sulka
Beiträge: 592
Registriert am: 19.11.2007


RE: T16.1

#7 von ET426 , 31.12.2007 01:48

Hallo Dieter,

ich denke, das Modell wird man nur noch gebraucht bekommen, die Lok ist wohl schon etwas älter.

Aber die haben erst ne neue 94er auf dem Markt gebracht. Mich würde sie in der Version mit PC-Nummer reizen. Und die 39 und 65 sind auch noch fällig...

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.151
Registriert am: 06.06.2007


RE: T16.1

#8 von sulka , 31.12.2007 02:00

hallo florian,

aus diesem segment hab ich mich ausgeklinkt, bin nicht mehr auf dem laufenden.
ich hatte mal die S6 als AC-digital, da mußte man von märklin schon die S10 daneben rangieren um ihr etwas (allerdings wenigstens) ebenbürtiges entgegen zu stellen. die gebrüder wissen schon wie man schöne dampfloks baut
ich hatte mal eine ganze reihe solcher modelle in aktueller qualität. piko (SAI) rollwagen als 230 der SNCF oder das sächsische 94er pendant, die sä XI HT als 050TA. die haben mich hacken ablaufen und gutes geld gekostet und haben heute alle die dienststelle verlassen. die gfm-franzosen im reimport aus frankreich haben allerdings preislich immer das faß ausgeschlagen.
moderner schnickschnack )

gruß
klaus



 
sulka
Beiträge: 592
Registriert am: 19.11.2007


RE: T16.1

#9 von ET426 , 31.12.2007 02:23

Hallo Klaus,

ja die GFN-Maschinen sind meistens eben die teuersten, aber wenn es nach der Detaillierung geht, dann sind sie wohl nicht zu toppen.

Deswegen stehen sie bei mir nur in der Vitrine - schön zum Anschauen, wenn ich Fahren möchte, nehme ich aber die alten, göppingischen Rumpeln... - die Qualität stimmt da einfach, sie laufen und es bricht auch nichts ab.

In meiner Brust schlagen da zwei Herzen....

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.151
Registriert am: 06.06.2007


RE: T16.1

#10 von Pete , 31.12.2007 09:52

Zitat von Dr. Florian Krautheim

In meiner Brust schlagen da zwei Herzen....

Grüße,
Flo



Hallo Flo,

der Spruch kommt mir irgendwie bekannt vor, kenne da noch so einen. Aber zur 94er, da glaub ich ehrlich gesagt nicht dran, daß Märklin die besser hinbekommt als die aktuelle GFN-Maschine und selbst die hat falsche Achsstände! Deshalb hat sie mein Nietenzählerherz auch wieder verkauft : und für das Altmodellbahnerherz war sie mir noch nicht reif genug (da bin ich halt Älteres und Größeres von GFN gewohnt ).

Grüße,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 12.066
Registriert am: 09.11.2007


RE: T16.1

#11 von sulka , 31.12.2007 09:54

moin florian,

in meinen 'wilden tagen' hatte ich die GFN 01 neukessel und 50kab jeweils in wechselstromausführung. die waren zwar 'dick' aber damals in den 70rn top von der detaillierung. da ist nichts abgebrochen und es waren brot & butter fahrer. von märklin "verwöhnt" mußte ich mich damals erstmal an den seidigen lauf der loks gewöhnen

rückblickend verglichen, gefällt mir die märklin guß-01 aus jener zeit allerdings besser. nicht nur weil sie aus metall ist und daher eine ganz andere haptik besitzt, sondern auch weil sie abstrakter modelliert ist und damit zeitloser ist. bei der besser detaillierten GFN-01 fällt einem heute eher die klobigkeit auf und details die heute einfach noch feiner gemacht werden. und genau das denke ich, wird einem in 10-15 jahren an den heutigen "supermodellen" wieder so gehen. so hat mich an vielen aktuellen dampfloks von märklin immer die schlechte frontpufferbohle gestört und die ohne not klobigen lampen. das macht beispielsweise die 44er und die 01.10 kaputt. ich erfreue mich lieber wieder an zwei dicken glühbirnen in gußwülsten und an gekröpften treibstangen. das ist fernab des versuches das vorbild sklavisch nachzubilden, das ist einfach spielzeug und mehr will es nicht sein )
letztlich finde ich die alten modelle kreativer weil sie mir selbst mehr platz für phantasie lassen.

gruß
klaus



 
sulka
Beiträge: 592
Registriert am: 19.11.2007


RE: T16.1

#12 von dieKatze , 31.12.2007 15:46

Hi,

ja die 94 ist kult. Erscheinungsjahr war 1979, das sind zwar noch nicht ganz 30 Jahre, aber so gesehen ist das schon ein altes Modell.
Diese hier in knallgrün müßte von 1986 sein, Einmalserie, aber damals gingen selbst von solchen Einmalserien richtig große Stückzahlen über den Tresen, selten ist die Lok nicht.





Später in den Neunzigern kam dann nochmal eine preußische Version, dieses mal in etwas korrekterem preußisch-grün, also so olivmäßig.



Guten Rutsch,

Ralf


 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


RE: T16.1

#13 von ET426 , 01.01.2008 21:51

Hallo Klaus, abstrakt, das trifft es - die 94er musste damals aus 2 Gründen sein, erstens weil ich kurz zuvor die 94 1292 live erlebt hatte und ich jetzt unbedingt und sofort eine 94er wollte und zweitens war sie damals neben den sehr teuren Kleinserienmodellen das einzige Modell in H0. Und eigentlich gebe ich niemehr was her - so wohnt sie heute noch bei mir..

Ralf, Du hast schon eine Maschine, welche vom Vorbild älter als meine sein muss, denn diese hat noch ein rundes Führerhausdach. Ist bei der 78er glaube ich auch so...

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.151
Registriert am: 06.06.2007


   

Schraube von Fleischmann Treibgestänge gesucht

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz