Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#1 von Ochsenlok , 13.04.2010 18:42

Hallo Kollegen,

heute erinnere ich mal an eine Lok, die ich jahrelang nicht gekannt habe, um sie dann irgendwann zufällig im Mikado-Katalog zu finden.


GFN #1302 R (1963 - 1970)

Obwohl so unscheinbar, hat sie irgendwie auf mich einen Reiz ausgeübt, so dass mir vor einiger Zeit so ein armes Hündchen in einer Bucht zugelaufen ist.
So ganz ungetrübte Liebe auf den ersten Blick war es allerdings nicht:
Ich hatte mich schon gefragt, ob das Bild aus der Bucht nur so schlecht fotografiert war, oder ob das Hündchen in der Mauser ist und sich tatsächlich das gesamte rote Fell ablöst. Optimistisch auf unsachgemäße Bedienung der digitalen Wahrnehmungsprothese getippt... leider verloren.
Die gesamte Außenhaut (Farbe) auf dem ebenfalls wie bei GFN üblich durchgefärbtem rotbraunen Gehäuseaufbau war abgeblättert wie nach einem Sandsturm; Glück im Unglück war nur, dass die sowieso sehr schwache Beschriftung noch halbwegs intakt war.



Sammlerisch wertlos, aber zum Entsorgen zu schade. Einzige "Rettung": vorsichtig mit Klarlack airbrushen (leider ein bisschen zu glänzend geworden; naja.. frisch aus dem AW der Statensk Järnvagar).

Leider fehlen die passenden Abteilwagen (1406 R) mangels Kleingeld, da hab ich nur die grünen (und "unsportlich" möchte ich ja auch nicht sein...).

Einen schönen Abend noch

Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.705
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 17.10.2011 | Top

RE: Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#2 von herribert73 , 13.04.2010 20:11

Schöne Lok Dennis.
Die fanden auch Lima (siehe Martins Seite) und, etwas weniger unverbluehmt, Roco so gut das sie die gleich nachmachten. Deine Rettung ist Dir gut gelungen! Eine Verkstad der SJ könnte es nicht besser
Lass die Abteilwagen sein, und schaff dir einen ASG 1470 S, einen Gullfiber 1467G und einen Nynäs 1475N oder Koppertrans 1465K und schwubs hast Du eine echte Fleischmann Rangierabteilung der SJ.
MFG
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.208
Registriert am: 26.11.2009


RE: Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#3 von pepinster , 13.04.2010 22:40

Hallo zusammen,

welche schwedische E-Lok Baureihe kommt denn dem gelungenen Modell am nächsten?

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.896
Registriert am: 30.05.2007


RE: Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#4 von martin67 , 13.04.2010 22:48

Hallo,

dazu hat Martin in seinem Bahnwahn eine Idee:

http://www.bahnwahn.de/rocodb169/

Schöne Grüsse,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#5 von herribert73 , 13.04.2010 23:08

Nein die Baureihe U (Ua, Ub Uc Ud Ue) ist es nicht. Hier mal ein Bild: http://nitton.fotopic.net/p58505959.html die Lok giebt es aktuell von Mä/Trix.
Die schlichte Antwort ist: Keine. Es gab eine kleine Serie Akkumulatorloks die ähnlich aussahen. Macht aber nix, es gab auch sehr lange ueberhaupt keine HO Grosserienloks fuer die SJ, und wenn dann nur "Grosse". Rangierloks in richtiger Farbgebung und angenäherten Stil wurden gerne entgegen genommen.
MFG
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.208
Registriert am: 26.11.2009


RE: Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#6 von herribert73 , 14.04.2010 13:05

Ich habe nochmal nachgeschaut. Die Ackuloks (ähnliches Princip wie bei der E 80) hatten die Baureihe Öa/Öb, waren insgesamt 10 Stueck und, ja, sehen der Fleischmann/Lima/Roco Konstruktion.... ähnlich, sagen wir mal. Piko hatte es leider nie geschnackelt das Ihre E69 die Öb von allen oben genannten am besten wiedergiebt. Die Ähnlichkeit ist kein Wunder, orientierte sich man doch in Schweden zu der Zeit elektrotechnisch vollständig an Deutschland und der Schweiz. Mein Sicherungsschrank im Haus (1932) ist auch noch von AEG/Siemens und auf Deutsch beschrifted.
Ach ja: die Fleischmann fährt mit Abstand am besten (und schnellsten)! Ist das bei Euch auch so?
MFG
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.208
Registriert am: 26.11.2009


Nachtrag zur schwedischen Rangierabteilung:

#7 von Ochsenlok , 22.04.2010 20:23

Zitat von herribert73
Schöne Lok Dennis.
Die fanden auch Lima (siehe Martins Seite) und, etwas weniger unverbluehmt, Roco so gut das sie die gleich nachmachten. Deine Rettung ist Dir gut gelungen! Eine Verkstad der SJ könnte es nicht besser
Lass die Abteilwagen sein, und schaff dir einen ASG 1470 S, einen Gullfiber 1467G und einen Nynäs 1475N oder Koppertrans 1465K und schwubs hast Du eine echte Fleischmann Rangierabteilung der SJ.
MFG
Fred



Hallo Fred,

wenigstens zwei Schweden konnte ich an Land ziehen.
Also hier noch ein Nachschuss:



Hier übrigens noch ein interessanter Link zur Entstehung der E69 und ähnlicher Fahrzeuge (eine Lieferung nach Schweden konnte ich allerdings nicht recherchieren):

http://www.rail.lu/indexde.html

Dann in der linken Sidebar "Motorisierte Fahrzeuge" wählen und ganz unten auf der sich öffnenden Seite das zweitunterste Feld "Lokfabriken" anklicken, dort "Katharinahütte Rohrbach/Pfalz": auswählen ! (Bisschen kompliziert, aber interessant!)
Oder direkt "Katharinahütte Rohrbach" in die Suchmaschine tippen.

Gruß Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.705
Registriert am: 03.04.2010


RE: Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#8 von 60903 , 25.04.2010 11:41

Noch eine Schwedin:



Leider fehlt der orginale Panto mit den Isolatoren und einseitig bekam sie Licht. OL Betrieb für Märklin DC. Aber die Lackierung ist ok.


Grüße

Martin
Märklin Lehrschau neu interpretiert


60903  
60903
Beiträge: 2.013
Registriert am: 05.06.2007


RE: Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#9 von pepinster , 25.04.2010 13:32

Hallo zusammen,

bislang ist es mir nicht gelungen, dem Internet ein Foto einer Öa oder Öb zu entlocken, hat jemand einen Bilderlink?

Dank und Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.896
Registriert am: 30.05.2007


RE: Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#10 von herribert73 , 25.04.2010 19:16

Hallo Axel,
die Bilder gab es frueher hier: http://hem.passagen.se/plf66/ allerdings steht jetzt nur noch da, dass er die Bilder wegen Copyrightproblemen weggenommen hat. Ein Bild der 4achsigen Nachfolgerin Litt Öc findet sich hier: http://www.jarnvag.net/index.php/lokguide/utgangna-ellok/ob
Auf jeden Fall gibt es ausfuehrliche Info in diesem Buch: http://tifo2.btj.se/6845499748185674 wenn gewuenscht leih ich mir dass mal und mach ein paar Bilder.
@Dennis: sehr schöne Wagen! Den Gullfiber habe ich immer noch nicht als GFN, nur die zwei Lima Versionen. Lima hatte ja im Gegensatz zu Fleischmann geschnackelt das Gulfiber Isolierungsmaterial ist (Glaswolle) und sowas wird nicht in Kuehlwagen rumgefahren...
MFG
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.208
Registriert am: 26.11.2009


RE: Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#11 von Ochsenlok , 25.04.2010 20:04

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Info zu der kleinen Lok und die Links.
Viele Grüße
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.705
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 17.10.2011 | Top

RE: Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#12 von martin67 , 25.04.2010 21:26

...und bisher hat noch keiner den dazu passenden 4-achs Plattformwagen (SBB Seetalbahn)in "skandinavischer" Ausführung erwähnt!

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#13 von Ochsenlok , 25.04.2010 22:38

Solche exklusiven Sachen sind in meinem kleinen BW leider nicht enthalten.
Glaube nicht, dass mir der mal irgendwann genehmigt wird.
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.705
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 17.10.2011 | Top

RE: Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#14 von Empedokles , 26.04.2010 18:09

Du brauchst das nicht glauben, aber von früher mehreren "skandinavischen" Seetalwagen besitze ich noch einen, den ich aber vorläufig nicht abgeben möchte.

Einige sind noch in der Schweiz zu finden, wo umtriebige Leute sie für PB (LePont - LeBrassus, Vallée de Joux) oder für für RVT (Regional Val de Travers) umfrisiert haben.

Ähnliche Modifikationen sind auch auf Basis des (viele Jahre jüngeren) Roco-Seetalers durchgeführt worden, und zwar für die beiden obengenannten Bahnen und in Blau für die OeBB (Oensingen - Balsthal - Bahn).
Bei Roundhouse in Zürich-Wiedikon sind diese (garnicht billigen!) Umbauversionen noch verfügbar.

Empedokles


 
Empedokles
Beiträge: 425
Registriert am: 02.01.2009


RE: Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#15 von herribert73 , 27.04.2010 10:35

Empedokles beschreibt in sehr wohlgewählten Worten die "krimminellen Machenschaften" von einigen Bundesgenossen.
Ich habe auch so ein Opfer:



Hier wurde sogar brutal nach Erleuchtung gesucht :
Sind aber meistens Bausatzwagen die so behandelt wurden, oder nicht?
Der "skandinavische" wurde auch meines Wissens nach nicht mit dahingehender Beschriftung geliefert, oder ist das wieder so ein Irrglaube?

MFG
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.208
Registriert am: 26.11.2009


RE: Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#16 von Empedokles , 27.04.2010 11:12

Mir gefällt dieser Wagen sogar sehr gut! Ich finde, er wurde moderat "kriminell" behandelt. Mich interessiert natürlich, welche Bahngesellschaft mit dieser speziellen Farbgebung gemeint ist.

Weil die Bausatzmodelle teilweise unbeschriftet waren, anderenfalls ihre geprägten Beschriftungen nicht farblich hervorgehoben waren, eigneten sie sich besser für nachträgliche Bearbeitungen, und vermutlich wurden sie deshalb häufiger dazu verwendet.
Auch ich besitze noch zwei völlig unbeschriftete grüne Seetalwagen, die ich mir für künftige "Inspirationen" aufbewahre.

Empedokles


 
Empedokles
Beiträge: 425
Registriert am: 02.01.2009


RE: Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#17 von herribert73 , 27.04.2010 11:38

Mir gefällt er ja auch
Es war ein sehr gewiefter international gesinnter "Bundesgenosse" der den gebaut hat: je nach Seite ist er zwischen Köln und Amsterdam, oder Utrecht und Bruessel unterwegs
egal. So weit weg von etwaigen skandinavischen Vorbildern war der Wagen ja gar nicht: http://nitton.fotopic.net/p34670651.html
Auf jeden Fall passt er offiziell nicht hinter die Öa/Öb, aber das kann uns ja zum Glueck egal sein und die Zusammenstellung hat ihren Reiz. Fleischmann hat sich auf dem schwedischen Markt ja mit einer ganzen Reihe Fakies beruechtigt gemacht, ausser der E69 wurden auch die Ee 3/3, E 44 und der Triebwagen in braun als "Schweden" angeboten....bis auf die E44 ist die Wahl sogar ganz ok, aber mit Erscheinen der 1333 (Da) war dann Schluss mit angelehnten Vorbildern. Leider auch mit Fleischmann, trotz Nachschuss mit RC 2 und Ga (55er) sowie einer Neuauflage der Personenwagen und einiger G Wagen war Märklin fest als das Mass aller Dinge etabliert. Warum man ausgerechnet auf Paralellentwicklungen gesetzt hat ist mir unbegreiflich, die 3 letzgenannten gab es eben auch von Märklin, und teilweise von Lima, Roco und Piko, besser und/oder billiger. Noch idiotischer wird es wenn man bedenkt dass Fleischmann im N Bereich dann alles anders gemacht hat, hier kam die RC 4, die es bis heute in H0 nicht giebt und die D in Stahlausfuehrung, eine mit 332 Exemplaren sehr prominente Lok die es Dito bis heute nicht fertig zu kaufen giebt, sowie richtig schöne Personenwagen.
MFG
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.208
Registriert am: 26.11.2009


RE: Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#18 von pepinster , 27.04.2010 16:13

Zitat von herribert73
...
Es war ein sehr gewiefter international gesinnter "Bundesgenosse" ...


Hallo zusammen,

vielleicht was es ja ein Eidgenosse. Die Farbgebung könnte ich mir gut vorstellen zu Triebwagen der EBT Gruppe,
denn bei der Nachfolgebahngesellschaft RM gab es noch den
http://www.seak.ch/images/bart_rm_524.jpg

oder bei der BT passend
z.B. zum HAG http://static.marktplaza.nl/images/1/62/10068762.jpg

Zitat

... So weit weg von etwaigen skandinavischen Vorbildern war der Wagen ja gar nicht: http://nitton.fotopic.net/p34670651.html ...


na ja...

Trotzdem, irgendein Foto der Öa oder Öb möchte ich immer noch gern sehen, wenn es nicht zu viel Aufwand ist.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.896
Registriert am: 30.05.2007


1417R

#19 von GFN-Franke , 27.04.2010 18:57

Der 1417R hat als Beschriftung "2 KLASS" an beiden Enden.

Martin


 
GFN-Franke
Beiträge: 46
Registriert am: 16.02.2010


RE: Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#20 von Empedokles , 27.04.2010 19:12

Zitat
Die Farbgebung könnte ich mir gut vorstellen zu Triebwagen der EBT Gruppe



Der originale Seetalwagen der EBT war oben wie unten grün (wie SBB): Fleischmann's Seetalwagen 1417G benötigt daher nur die Aufschrift EBT (Abreibebuchstaben von WABU), um von Liliput's Be 4/4 103 EBT vorbildgerecht gezogen werden zu können!

Empedokles


 
Empedokles
Beiträge: 425
Registriert am: 02.01.2009


RE: Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#21 von herribert73 , 27.04.2010 20:15

Na jetzt schweitzen wir aber vom Thema ab
Bilder sind in diesem Buch zu finden:

http://t360.idg.se/polopoly_fs/1.232949!.../3254520258.jpg

SJK bok 67. Av T Nordin, L Wretman
wer diesen Skandie Ellok Porno unbedingt braucht kann Ihn hier bestellen:
http://www.jarnvag.net/sjk/default.asp[/size]

Hier noch als Modell
http://www.wnj.se/evenemang/kalasbilder/...kalasbilder.htm
und von einem Messingpapst aus Schweden
http://hakang.zmn.se/P760354 oder http://hakang.zmn.se/A36384

Die Nummer der GFN Lok ist uebrigens gemopst von einer völlig anderen Lok. Die Öb' s hatten Nummern um die 270 rum. Man sollte die Öa oder Öb auch nicht mit Oa oder Ob verwechseln, dass ist eine ganz andere Geschichte.

MFG
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.208
Registriert am: 26.11.2009


Fleischmann Loknummern

#22 von GFN-Franke , 28.04.2010 01:31

Zitat von herribert73


Die Nummer der GFN Lok ist uebrigens gemopst von einer völlig anderen Lok. Die Öb' s hatten Nummern um die 270 rum. Man sollte die Öa oder Öb auch nicht mit Oa oder Ob verwechseln, dass ist eine ganz andere Geschichte.

MFG
Fred



Schoene Loks!

Wie so oft bei Fleischmann: die Betreibsnummer 1302 ist die Katalog nummer - oder im Fall der ganz fruehen Loks, das Jahr 1952.

Warum GFN das so gemacht hat, und so lange, ist mir nicht ganz klar. Bei der E44 oder der Ee3/3 versteh ich's ja noch: Eine Lok - zwei Farben - zwei Vorbilder (oder zumindest aehnliche Loks). Aber warum zum Beispiel bei der Baldwin Diesellok 1340 die Loknummer auf's Fuerherhaus gegossen wurde ist mir nicht klar. Da haetter mit einem Abziehbildchen viel einfacher die richtige Nummer draufkommen koennen.

Den Wandel der Sinne sieht man bei der "BR01/BR03" 1361 und bei der BR41 1364. In ihren letzten Auflagen wurden die angegossenen nummern auf den Fuehrerhaeusern gegen richtige gedruckte Nummern getauscht, allerdings blieb das Lokschild der Rauchkammer unveraendert...

Martin

Martin


 
GFN-Franke
Beiträge: 46
Registriert am: 16.02.2010


RE: Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#23 von pepinster , 28.04.2010 06:23

Hallo Freb,

besten Dank für die Bilder, da hat man mal eine Vorstellung, was es mal an schönen kleinen Loks in Schweden gegeben hat. Und Abbildungen davon sind wirklich schwer aufzutreiben.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.896
Registriert am: 30.05.2007


RE: Altes "Schwedisches" Hündchen... 1302 R

#24 von adlerdampf , 20.05.2010 21:31

hallo Leute,

wenn auch etwas spät, aber aus gegebenen Anlass ein weiteres Zugbeispiel für die kleine Lok:

ein GmP:

den roten Personenwagen habe ich heute an Land ziehen können.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


 
adlerdampf
Beiträge: 3.154
Registriert am: 10.03.2010


1306R Abteilwagen

#25 von Ochsenlok , 22.05.2010 16:31

Ei da isser ja!!!

1306R Du Traum meiner schlaflosen Nächte!
Baujahr 1958 (?).

Gruss (nicht ohne Wehmut)
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.705
Registriert am: 03.04.2010


   

Fleischmann Et-Blatt E 19 Wechselstrom
Fleischmann 4147

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz