mein neuer Wilkinson O-Bus

#1 von Heinz-Dieter Papenberg , 03.07.2008 17:24

Hallo Leute,

Heute kam der Postmann und hat mir den Solinger O-Bus gebracht. Leider habe ich es immer versäumt diesen Bus, den es als Zugabe bei Schlecker in Verbindung mit einem Wilkinson Rasierer gab, zu kaufen. Jetzt habe ich ihn endlich über Ebay erhalten, zwar ohne Rasierer aber recht günstig.

Überrascht war ich über die recht aufwendige Verpackung.

Hier der Deckel und die unterseite des Deckels.





in diesem Deckel steckte in einer Plastiklasche noch ein kleines Heftchen mit einmnal Wilkinson Werbung und Seiten über das große Vorbild. Ich finde das sehr gutgemacht.

Diese Bilder, wie auch alle Bilder von dem Modell, findet ihr auf meiner HP unter http://www.modellbahnboerse.org/o-bus.htm

ich finde das dieses Modell das Original sehr gut wiedergibt.







Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA


Folgende Mitglieder finden das Top: koef2, Deutzfahrer und saxonia
koef2 und Fritz Erckens haben sich bedankt!
 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 24.642
Registriert am: 28.05.2007


RE: mein neuer Wilkinson O-Bus

#2 von ET426 , 04.07.2008 09:56

Ich hab ihn damals mit Rasierer gekauft, aber in einer anderen Ausführung, nämlich mit Wilkinson-Werbung.

Weiß denn jemand, ob es den Bus als Zugabe zu den Rasierern mit verschiedenen Werbungen gab?

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.154
Registriert am: 06.06.2007


RE: mein neuer Wilkinson O-Bus

#3 von Heinz-Dieter Papenberg , 04.07.2008 10:15

Hallo Flo,

wenn ich mich recht erinnere müßte es 3 verschiedene Busse gegeben haben. einmal der den ich habe und diese beiden





die ich leider noch nicht habe. Ich bin aber noch auf der Suche danach und irgendwann werde ich die wohl auch noch bekommen. Es hat ja Zeit und ich kann gut warten

Übrigens diese beiden gezeigten Busse fahren digital. Die Straßenführung erfolgt genauso wie beim Faller Car System und der Strom kommt durch die OL.

So sieht das von innen aus




Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA


saxonia findet das Top
Fritz Erckens hat sich bedankt!
 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 24.642
Registriert am: 28.05.2007


RE: mein neuer Wilkinson O-Bus

#4 von Jerry ( gelöscht ) , 04.07.2008 12:13

Wo gibt es denn die Oberleitungen für den Bus?


Jerry

RE: mein neuer Wilkinson O-Bus

#5 von ET426 , 04.07.2008 16:18

Hallo Heinz-Dieter,

den mit der blauen Werbung hab ich, den "modernen" auch - aber es gibt neben deiner roten auch noch eine grüne Werbung glaube ich.

Und dann die Sondermodelle, welche Fleischmann mit einem Zug und Faller mit einem Busdepot vertrieben haben...ich weiß nur nicht, ob diese sich von den genannten unterscheiden...

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.154
Registriert am: 06.06.2007


RE: mein neuer Wilkinson O-Bus

#6 von Marko , 07.02.2010 18:06

Habe das Thema jetzt erst gefunden. Vor einigen Minuten habe ich dieses Thema eröffnet:
http://alte-modellbahnen.foren-city.de/t...nger-o-bus.html


 
Marko
Beiträge: 29
Registriert am: 12.08.2009


RE: mein neuer Wilkinson O-Bus

#7 von Bärchen , 07.02.2010 20:00

Wie ich Heinz-Dieter kenne, hat der bald die beiden Threads zusammengeführt ...

Schönen Abend noch!


Bärchen  
Bärchen
Beiträge: 93
Registriert am: 13.06.2007


Trolley Bus

#8 von strandloper , 24.02.2010 16:05

Hallo liebe Freunde,
mein Wissensstand nach, gab es 2 Ausführungen bei Schlecker, leider nur im Internet bestellbar.
Der Erste war mit der Werbung "Solinger Tageblatt" und der zweite mit "Löhmer Kaffee".
Wo es den mit der Wilkinson-Werbung gab, entzieht sich meiner Kenntnis.
Den mit der Kaffeewerbung habe ich in einer mehrfachen Auflage und bin gerne bereit, an Interssenten welche abzugeben. Komplett mit Schachtel, Beschreibung und Rasierer.
Heinz-Dieter, wer hat die Busse so wunderbar umgebaut?
Viele Grüße ins Modellbahnland
Manfred


 
strandloper
Beiträge: 104
Registriert am: 20.01.2010


RE: mein neuer Wilkinson O-Bus

#9 von ET426 , 24.02.2010 20:47

Komisch, ich habe damals in Regensburg bei Schlecker den Wilkinson-Bus gekauft...mit Anhänger...

Vielleicht sind die verschiedenen Werbungen geographisch verteilt verkauft worden?

Ich Depp hab damals natürlich nur einen gekauft.... - naja.

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.154
Registriert am: 06.06.2007


RE: mein neuer Wilkinson O-Bus

#10 von Zitröhn , 02.03.2010 12:14

Moinmoin zusammen,

der ÜHIIIs ist wirklich ein tolles Modell, ich habe ihn auch zweimal. Wieviele verschiedene Werbeversionen es gibt weiß ich nicht, aber es gibt den (Modell-)Bus in zwei technischen Ausführungen: schmale Mitteltür und breite Mitteltür. Die Version mit der breiten Mitteltür ist menes Wissens nach nur in Solingen gefahren (und auch erhalten, eben Wagen 59), die Variante mit der schmalen Mitteltür war die "Standardausführung" und somit in fast allen Städten zu finden, in denen eben auch der ÜHIIIs lief, und das waren fast alle westdeutschen O-Busbetriebe. Die nächste Generation war dann der HS 160 OSL, als Standard und auch als Gelenkbus (das EHEIM-Modell). Und als Henschel in der ersten Hälfte der 60er den O-Busbau einstellte ging es auch mit fast allen noch vorhandenen Betrieben in Westdeutschland den Bach hinunter. Drei haben in Deutschland überlebt: Solingen, Esslingen und Eberswalde. Möge dies auch bitte so bleiben, denn der O-Bus ist ein geniales System!

Viele Grüße

Nils


meine MÄRKLIN: Gußklumpen und Blechgedöns, das macht mir Freude :-)


 
Zitröhn
Beiträge: 1.462
Registriert am: 11.01.2009


RE: mein neuer Wilkinson O-Bus

#11 von UlfHaN , 02.03.2010 14:18

Zitat von Zitröhn
Und als Henschel in der ersten Hälfte der 60er den O-Busbau einstellte ging es auch mit fast allen noch vorhandenen Betrieben in Westdeutschland den Bach hinunter. Drei haben in Deutschland überlebt: Solingen, Esslingen und Eberswalde. Möge dies auch bitte so bleiben, denn der O-Bus ist ein geniales System!


Hallo Nils,

erlaube mir eine Ergänzung zum Niedergang des Systems. Natürlich wurde es nicht aufgegeben, weil Henschel die Produktion von O-Bussen einstellte (das hast Du wahrscheinlich auch nicht so gemeint). Es war wohl eher umgekehrt, daß aus anderen Gründen das System aufgegeben wurde und Henschel keine Bestellungen mehr bekam.
Diese "anderen Gründe" sind meines Wissens (man korregiere mich, wenn ich Blödsinn oder unvollständiges schreibe):
1) Änderung der Straßenverkehrsordnung, wonach keine Busanhänger mehr erlaubt waren; dies erforderte eine umfangreiche Neuinvestition in die Flotte (Gelenkbusse);
2) Drastischer Preisverfall beim Diesel, auch durch Reduktion (oder Streichung?) der Mineralölsteuer für kommunale Fahrzeuge. Damit war der Weg frei, die unter 1) genannte Flottenerneuerung mit Dieselbussen vorzunehmen.

Soweit mein bescheidener Kenntnisstand.

Im Herbst 2008 bin ich mal in Biel O-Bus gefahren. War angenehm, kein Dieselmotorbrummen.

Grüße
Ulf


AC oder DC?
Dumme Frage, natürlich AC/DC - Rock'n'Roll Train!
-----------
Hast Du nix als Stress? Brauchst Du TRIX Express!


Major Tom hat sich bedankt!
 
UlfHaN
Beiträge: 711
Registriert am: 04.12.2007


RE: mein neuer Wilkinson O-Bus

#12 von Zitröhn , 02.03.2010 15:54

Hallo Ulf,

ich denke, es waren mehrere Faktoren, die zum Niedergang des O-Busses im "Westen" führten.
Zum einen war es der Niedergang der Straßenbahn als solcher und die generelle Aversion gegen spurgebundenes und den "Drahtverhau" am Himmel.
Dazu kam, daß die Stromversorgung des O-Busses meist am vorhandenen Straßenbahnbetrieb hing. Straßenbahn weg - O-Bus weg. So zu mindest in Aachen, wenn auch zeitlich umgekehrt, O-Bus im Frühjahr 1974, die Straßenbahn im Herbst. Ausgedehnte O-Busnetzte hat es auch wenige gegeben, Solingen ist da eigentlich schon bald das beste Beispiel, wurde doch dort die Straßenbahn konsequent auf O-Bus umgestellt. Das große O-Bussterben war ab Mitte der 60er zu beobachten, da hatte Henschel den Omnibusbau generell bereits eingestellt. Schade eigentlich, der HS 160 OSL ist ein sehr schönes Fahrzeug und macht auch als Dieselbus eine gute Figur. Letztendlich war dieser Typ als Gelenkbus der erste Gelenkbus, der zu einer weiteren Verbreitung gekommen ist.
Die Fahrzeuge waren (und sind) im Vergleich zu Dieselbussen natürlich sehr teuer und auch die Vorhaltung einer Infrastruktur (Fahrleitung, Stromversorgung) verursacht auch Kosten.

Ich denke, es gibt da verschiedene Kategorien, die zum Niedergang geführt haben:
- "Weg mit dem Stromkram, dem Diesel gehört die Zukunft", also der politische Wille
- Die Aufrechterhaltung kleiner Netze/ von Einzellinien war wirtschaftlich nicht zu rechtfertigen
- Die Nichtverfügbarkeit von Neufahrzeugen im eigenen Lande, es sei denn, man baut mit hohem Aufwand selber (siehe Solinger "TS")

Was solls, ich hoffe halt nur, daß die noch bestehenden Betriebe eine gute Zukunft haben.

Viele Grüße

Nils


meine MÄRKLIN: Gußklumpen und Blechgedöns, das macht mir Freude :-)


norbertt hat sich bedankt!
 
Zitröhn
Beiträge: 1.462
Registriert am: 11.01.2009


RE: mein neuer Wilkinson O-Bus

#13 von collect-60 , 02.03.2010 16:23

Hallo,

nochmals zu den Modellen. Als Werbemodelle von Wilkinson wurden folgende Modelle hergestellt und verkauft (am Anfang Motorwagen und Anhänger getrennt, später als Set).

MAN SL 172 Oberleitungs-Bus SWS "Wilkinson"
Orion Busanhänger WH 112 SWs "Wilkinson" (einzeln)
Uerdingen Henschel ÜH IIb O-Bus SWS "Wilkinson" (einzeln)**
Uerdingen Henschel ÜH IIIs O-Bus m. Anh. SWS (Set, ohne Werbung)*
Uerdingen Henschel ÜH IIIs O-Bus m. Anh. SWS "Löhmer's Kaffe" (Set)
Uerdingen Henschel ÜH IIIs O-Bus m. Anh. SWS "Solinger Tageblatt" (Set)


*ähnlich den Fleischmann-Ladegutmodellen, diese haben wahrscheinlich andere Betriebsnummern
**ähnlich, möglicherweise identisch mit dem Modell von Faller/O-Bus-Depot

Ausserdem gab es noch ein vereinfachtes Modell als Bierkastenmodell:

Uerdingen Henschel ÜH IIIs O-Bus m. Anh. "Hartmannsdorfer Braugut"

Soweit mein Wissensstand. Evtl. sind mittlerweile noch andere Versionen dazugekommen, mir sind aber keine bekannt.

Gruss

Kurt

PS: alle o.a. Modelle befinden sich in meiner Sammlung


Ralf-Michael findet das Top
collect-60  
collect-60
Beiträge: 725
Registriert am: 09.01.2008


RE: mein neuer Wilkinson O-Bus

#14 von tiefbau , 07.07.2022 13:07

Themen Erfrischung.

20220707_115005.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
20220707_114606.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
20220707_114531.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
20220707_114515.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
20220707_114452.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


 
tiefbau
Beiträge: 52
Registriert am: 25.11.2018


RE: mein neuer Wilkinson O-Bus

#15 von Deutzfahrer , 16.07.2022 16:59

Moin,


diese O - Busse haben was !

Henschel und Krupp Busse fuhren damals auch in meiner Heimatstadt Münster, nachdem die Straßenbahn verschwunden war.

Sie nutzten weiterhin das vorhandene Oberleitungssystem, erwiesen sich aber als Flop und wurden auch bald wieder abgeschafft.

Die Straßenbahn voreilig abzuschaffen erwies sich im nachhinein als großer Fehler....

ein Krupp am Hbf:







ich hoffe, das Foto stört nicht...


Gruß aus Münster

Jürgen

Meine ROCO Lokomotiven


Folgende Mitglieder finden das Top: mitropa, hartmut1953 und UKR
*3029*, UKR und aus_Kurhessen haben sich bedankt!
 
Deutzfahrer
Beiträge: 1.746
Registriert am: 12.08.2014

zuletzt bearbeitet 16.07.2022 | Top

   

Eheim Trolleybus, Schrott oder Kult?
Mehanotehnika Tram Set T360

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz