Wann gibt es endlich wieder Epoche III Bausätze für uns...

#1 von uk1969 , 15.07.2012 12:04

Hallo zusammen...

liegt mir schon länger auf der Seele, warum gibt es von Vollmer, Kibri & Faller eigentlich keine Epoche III Bausätze mehr...
Wiking macht es schon vor und legt die alten Modelle wieder auf, wann ziehen die anderen nach?

Eure Meinung hierzu?

Gruß Uwe


 
uk1969
Beiträge: 379
Registriert am: 11.02.2012


RE: Wann gibt es endlich wieder Epoche III Bausätze für uns...

#2 von Rokal-Bahner ( gelöscht ) , 15.07.2012 22:49

Hallo Uwe,

bei Faller ist es ja so, dass viele Bausätze unverändert schon über 30 Jahre im Programm sind. Generell denke ich, das der Bedarf an Wiederauflagen doch relativ gering ist. Die Modelleisenbahner, die wirklich auf den Maßstab achten, werden sich keine Wiederauflage die nicht genau 1:87 ist auf die Anlage stellen. Und wir Nostalgiebahner können uns aus einem doch noch recht großen Altbestand vom Gebrauchtmarkt bedienen.
Desweiteren ist die Sammlergemeinde von Wikingautos größer als die von Gebäudemodellen.
Ich wäre darüber hinaus aber auch an Neuauflagen von alten 50/60er Jahre Bausätzen interessiert. Doch wie gesagt, es wäre wahrscheinlich kein großer Markt dafür da.

Gruß

Richard


Rokal-Bahner

RE: Wann gibt es endlich wieder Epoche III Bausätze für uns...

#3 von uk1969 , 16.07.2012 10:01

Hallo Richard,
so ähnlich dachte ich mir das auch schon, dass es am Maßstab scheitern würde...obwohl mir der nun völlig egal ist.
Es hat früher auch keiner gemeckert und da gab es eben nur das zu kaufen. Ich finde schon, das die Modelle prima passen,
denn würde man auf den Maßstab achten, ufert so eine Anlage ja ins unermessliche aus...es kommt irgendwie auf das Flair an.

Ich bin ja Aktuell auf der Suche nach einem schönen "hässlich" Bahnhof, Faller kommt dafür nicht in Frage, da habe ich ja auch fast alle
zur Verfügung. Eben die Bahnhöfe von Vollmer fände ich Klasse...die findet man sogut wir garnicht auf dem Markt, komischerweise.

Gruß Uwe


 
uk1969
Beiträge: 379
Registriert am: 11.02.2012


RE: Wann gibt es endlich wieder Epoche III Bausätze für uns...

#4 von telefonbahner , 16.07.2012 20:27

Hallo ihr beiden,
habt ihr schon mal über die Modelle der Marienberger Firma Auhagen nachgedacht ?
Da gibt es doch einige sehr schöne Gebäudemodelle aus der Ep. III .

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 14.556
Registriert am: 20.02.2010


RE: Wann gibt es endlich wieder Epoche III Bausätze für uns...

#5 von retep , 16.07.2012 22:09

Hallo Leute.
Eine interessante Diskussion habt ihr da.

Mir ist im Moment nur nicht klar, was hier unter Epoche-3 verstanden wird:
- Reichsbahnzeit bis 50er Jahre ?
- Nachkriegszeit bis 70er-Jahre / Einführung der Computernummern ?
- oder ganz simpel: der "moderne" Bau(satz)stil der 60er Jahre bei Vollmer und Faller ?

Modernes gab es z.B. bei Kibri in den 60ern
den Bahnhof "Neu-Ulm" 0496
den Lokschuppen 9930
die Stellwerke 9480/9484
das Fabrikgebäude 9918
die Stadthäuser 8200/8210/8111/8113
die Wohnblocks 8101/8102
die Landhäuser 8120/8122/8140/8330/8340
Ende der 60er die Bahnhöfe "Kehl 9514" und "Altburg 9512"
das "Postamt Badenweiler 8150"
die "Siedlerhäuser 8060/8062/8064/8070/8072"
die "Einfamilienhäuser 8082/8084/8088".

Bei Vollmer
die Bahnhöfe "Rheinburg 3030/Hochstadt 3040/Emswald 3050" und "Seeburg 3000/Kreuzeck 3010/Büsnau 3020"
den "Ellok-Schuppen 5260"
die Stellwerke "Blockstelle Süd 5235/ Stellwerk West 5237/ Befehlsstellwerk Ost 5239"
Lagerhaus 5104, Verwaltungsgebäude 5105, Lagerhaus 5121
die Villa "Haus am See 3211", den "Bungalow 3212", das "Haus im Park 3214", das "Landhaus 3213".

Faller hatte
bahnhofsmässig "Lindental 99", "Neustadt/Goch 111", und das "moderne Stellwerk 122"
die "modernen Wohnhäuser 208/221/222/223/224"
die "Post 211"
die "Villa im Tessin 271"
ab Mitte der 60er-Jahre die Häuschen 247/248/257
und nicht zu vergessen: die "moderne Kirche 235".

Die sind alle "späte Epoche 3" und alle inzwischen "Klassiker".

Die frühen (Anfang der 60er) Teile findet man inzwischen auf Börsen, die Teile Ende 60er/Anfang 70er Teile noch kaum.
Die warten noch auf den Erbfall.

Das sind jedenfalls die Sachen, die meines Erachtens zur Zeit einer Wiederauflage harren sofern die Formen noch existieren. Was ich zumindest im Fall KIBRI nicht wirklich erwarte: da hatte es Anfang der 70er doch gebrannt.

Also warten wir auf die Erbfälle, sei es bei Ebay oder auf den Börsen.

Geht da noch jemand kondom mit mir ?

Viele liebe Grüsse
Peter (reteP)


retep  
retep
Beiträge: 196
Registriert am: 16.09.2009


RE: Wann gibt es endlich wieder Epoche III Bausätze für uns...

#6 von uk1969 , 17.07.2012 09:27

Moin Jungs,

@Gerd: joo, die sind mir bekannt...aber nicht das was ich meinte, da hat es Peter genau getroffen...;)

@Peter: Kennen tue ich die Alle, habe auch sehr viele von den Modellen, bis auf die Bahnhöfe...außer Faller, da ist fast alles bei mir vorhanden und auch oft greifbar.

Schade ist es eben, das die begehrtesten Modell wie Vollmer "Seeburg" eben nicht mehr so oft, bis garnicht vorkommen.
Aber Vollmer macht es vor: RetroSerie - ein schlauer Zug von denen, denn die Bausätze verkaufen sich in der Tat sehr gut,
wie mir Vollmer persönlich bestätigt hat und, das Beste: der Seeburg soll in der Tat eventuell wieder aufgelegt werden!
Die sind derzeit mit der Reaktivierung der alten Formen beschäftigt, wie mir mitgeteilt wurde - und warum sollten die mir etwas erzählen was nicht den
Tatsachen entspricht...

Ich hoffe doch sehr, das auch Faller das versucht - der Markt ist eben doch vorhanden...

Gruß Uwe


 
uk1969
Beiträge: 379
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 17.07.2012 | Top

RE: Wann gibt es endlich wieder Epoche III Bausätze für uns...

#7 von retep , 17.07.2012 13:33

Boah ey,
da hat sich Frau Tochtermann (Vollmer) aber was vorgenommen.
Der "Seeburg" ist ja nicht gerade klein...
Schaun wir mal in den Katalog '67/68 Seite 5:
3000 Bahnhof "Seeburg" (494 x 185 x90 mm) DM 48,-
3500 dito Bausatz DM 24,20
3010 Bahnhof "Kreuzeck" (247 x 185 x 90 mm) DM 25,80 - die eine Hälfte von "Seeburg"
3510 dito Bausatz DM 13,50
3020 Haltepunkt "Büsnau" (247 x 185 x 70 mm) DM 23,70
3520 dito Bausatz DM 12,70
(und im 70/71er Katalog war er schon nicht mehr drin...)
Eine Wiederauflage wird wohl kaum für einen Bausatzpreis von DM 24,20 ./. 1,964825 = € 12,32 zu machen sein.
Da können wir locker eine Eins davorsetzen.
Wie sang Rudi Carell doch immer: "Lass Dich überraschen... "
Viele liebe Grüsse
Peter (retep)
PS: Vielleicht mag jemand hier mal ein Foto von der genannten Katalogseite einstellen, Bilder sagen ja bekanntlich mehr als Worte...


retep  
retep
Beiträge: 196
Registriert am: 16.09.2009


RE: Wann gibt es endlich wieder Epoche III Bausätze für uns...

#8 von uk1969 , 17.07.2012 14:08

Hallo Peter,
aufgrund der Tatsache, das vergleichbare Modelle ja so um die 70-90 € kosten,
wir das sicher ähnlich liegen...aber wäre mir das durchaus wert ;)

Katalogseite? kein Problem...gibt es aber schon.

Gruß Uwe...der gerade seinen Wiad "Schönbuch" Bahnhof bekommen hat..*freu*


 
uk1969
Beiträge: 379
Registriert am: 11.02.2012


RE: Wann gibt es endlich wieder Epoche III Bausätze für uns...

#9 von retep , 17.07.2012 14:17

Hallo Uwe.
1. Herzlichen Glückwunsch zum WIAD-Bahnhof
2. bitte Bilder zeigen, hier oben (NRW) ist bezüglich WIAD nämlich Diaspora
3. ja ich weiß, Vollmer ist im Katalogarchiv (ist möglicherweise sogar meiner...), kennt aber nicht jeder der hier mitliest
4. machen wir doch ruhig ein wenig Reklame für die 60er-Jahre-Bausätze - und für Vollmer...
Viele liebe Grüsse
Peter (reteP)


retep  
retep
Beiträge: 196
Registriert am: 16.09.2009


RE: Wann gibt es endlich wieder Epoche III Bausätze für uns...

#10 von uk1969 , 17.07.2012 14:23

Hi Peter,
Wiad ist ja mein besonderer Sammelpunkt, da auch nicht jedem bekannt
und auch nicht sonderlich beliebt, aber ich mag eben diese "Nischen-Modelle"

Katalog, ok...dürfen wir den den hier im Thread einstellen???

Bilder vom Bahnhof sind schon da...

Gruß Uwe


 
uk1969
Beiträge: 379
Registriert am: 11.02.2012


RE: Wann gibt es endlich wieder Epoche III Bausätze für uns...

#11 von retep , 17.07.2012 19:33

Hallo Uwe.
Du bekommst diesbezüglich eine PM von mir.
Peter (reteP)


retep  
retep
Beiträge: 196
Registriert am: 16.09.2009


RE: Wann gibt es endlich wieder Epoche III Bausätze für uns...

#12 von Railmops , 27.07.2012 21:38

Hallo Uwe,

das Angebot an Epoche III Bausätzen ist wirklich sehr dünn im Moment. Da ich ja gerade dabei bin den Bahnhof Rheinburg, der zum Glück viele Jahre einigermaßen unbeschadet überstanden hat, mit Gleisen zu versehen, habe ich mich nach passenden Gebäuden umgesehen. Von Vollmer gibt es noch das Parkhaus als Wiederauflage.
In der Bucht habe ich dann durch Zufall die Urversion gefunden und auch geangelt. Die moderne Feuerwache und die beiden Future-Line Großstadthäuser sind noch seit fast ewigen Zeiten erhältlich und das war es dann auch, wobei die eher in die 80er anzusiedeln sind.

Von Kibri gab es mal einige passende Modelle (Wohnhaus, Geschäftshaus). Die sind aber auch in der Buch kaum zu finden.

Anscheinend ist die Nachfrage aber dennoch vorhanden. Sonst würde eine Wiederauflage wohl nicht gemacht. Auch die Zubehörhersteller existieren vom Geld verdienen, sonst werden sie vom Markt verschwinden.

Ich kann mich noch gut an die Zeiten erinnern, als diese Modelle vor zig Jahren in den Katalogen enthalten waren. Damals war ich noch Schüler und habe die wildesten Anlagen geplant, die niemals realisiert wurden. Nun kann ich (endlich) doch das eine oder andere in die Tat umsetzen.

Eine Frage noch, gibt es vom Bahnhof Seeburg irgendwo ein Bild, der Gockel findet nichts. Den Katalog habe ich leider (noch) nicht.


Gruß
Railmops


Railmops  
Railmops
Beiträge: 10
Registriert am: 03.07.2010

zuletzt bearbeitet 27.07.2012 | Top

RE: Wann gibt es endlich wieder Epoche III Bausätze für uns...

#13 von uk1969 , 28.07.2012 20:29

Hallo Railmops,
das Parkhaus von Vollmer ist zwar ganz hübsch, passt aber vom Stil her nicht so wirklich, auch diese komischen 80'er Bauten sind nicht der Hammer und auch viel zu groß, meiner Meinung nach...zwar genau 1:87, aber das sprengt jede Anlage.
Sicher passten vor 50 jahren die Modelle nicht im Masstab, aber das hatte ja auch seinen Grund, denn Damals waren die Wohnungen eben viel kleiner, wie auch die Anlagen. Und wären die Häuser genau gewesen, hätte man sicher auch nur
drei Einfamilienhäuser und nen Bahnhof unterbringen können...das ist meine Meinung dazu. Außerdem finde ich, fehlt den heutigen Bausätzen das gewisse Etwas...leider. Die sind irgendwie zu plastisch, es gab mal von Faller in den 80ern so eine Serie von Stadthäusern glaube ich, Lindenstraße oder so ähnlich, die waren furchtbar, das Material und die Farben...ebenso einfach viel zu groß. Davon bekam ich ne Menge anfang der 90er angeboten, als: Alte Modelle aus den 60ern - toll zur AMS passend. So der Händler, der sie mir andrehen wollte, dafür bin ich damals ohne Ende Kilometer durch's Land gefahren...und dann angekommen, präsentierten sich mir tolle braune Verpackungen mit diesen "Dingern" grrrrrrrrrrrrr...aber so war das eben in den "Vor-Internet Zeiten"

Als ich in den 70'ern als eben 10 Jähriger die Chance gehabt hätte, mir diese Modelle, die Damals schon Ladenhüter waren zu kaufen, scheiterte das ganz klar am Geld! Heute, wo das dass kleinere Problem darstellt ist eben kaum noch etwas zu bekommen, und dann eben zu völlig überzogenen Preisen - aber es gibt ja gottseidank auch noch nette Forenkollegen, die auf dem Boden geblieben sind. Gerne zahle ich für solche Bausätze die "Marktüblichen Preise" aber 150€ für einen B-905 Faller-Hochaus Bausatz finde ich dann doch viel zu hoch...

Tja, die Nachfrage ist tatsächlich da, wie es Vollmer ja auch schon vormacht - RetroModelle verkaufen sich sehr gut, wie mir Vollmer bestätigt hat. Mal sehen wann Faller nachzieht, obwohl es ja dort viele alte Bausätze in der Hobby Serie oder eben als TT Bausätze wieder als Neuauflage gibt. Formen sind sicher noch alle vorhanden und wenn die schlau sind, hauen die endlich mal rein...und gelbe Verpackungen wäre Klasse!

So, hier nun das Objekt meiner Begierde:



Gruß Uwe


 
uk1969
Beiträge: 379
Registriert am: 11.02.2012


RE: Wann gibt es endlich wieder Epoche III Bausätze für uns...

#14 von Railmops , 28.07.2012 21:49

Hallo Uwe,

erst mal vielen Dank für das Bild.

Bei den Preisen ist mir ganz anders geworden, gibts nicht eine Regelung, das Nostalgiemodellbahner auch die Preise von damals zahlen dürfen?

Der Platzbedarf der Gebäude ist in der tat schon recht anspruchsvoll. Habe einmal versucht, mit dem Parkhaus, und den beiden anderen Gebäuden plus Feuerwache "etwas Großstadt" darzustellen. Der Platzbedarf geht schon fast in m² Regionen. Bei den Architekturmodellen ist der Platzbedarf noch größer. Die sind auf einer von der Größe her durchschnittlichen Anlage nicht mehr unterzubringen. Das war dann auch einer der Gründe, warum ich mich dann dafür entschieden habe, alles als Module aufzubauen. Da kann ich dann doch einige wenige maßstäbliche Gebäude auf ein Modul unterbringen. Vieles ist noch in der Planung. Gleichzeitiges aufbauen aller Module geht dann aber nicht. So kann jeder entscheiden welchen Weg er gehen will.

Einer der Gründe warum die Retros so gut laufen durfte den Grund darin haben, dass es jetzt den älter gwordenen finanziell möglich ist, das zu realisieren, was damals nicht ging. Und das Flair der "alten" Gebäuden fehlt den meisten neuen einfach. Viele Neuheuten sind heute ja nur noch Abwandlungen von bestehenden Bausätzen. Hier ist in letzter Zeit auch Vollmer nicht ganz untätig geblieben. Was aus dem Fabrikgebäuden (5610 & Co.) alles gemacht worden ist, ist schon erstaunlich.

Die Preisvorstellungen so mancher sind nur noch als abenteuerlich zu bezeichnen. Jeder muß aber selber entscheiden, ob er sich auf darauf einlässt. Ich bin auch nicht bereit, jeden Preis zu zahlen. Da warte ich dann lieber auf ein vernünftiges Angebot. In der Bucht sieht man dann oft, das überteuerte Angebote ohne Kauf zu ende gehen. Aber wie Du schon geschrieben hast, gibt es ja auch noch realisten. Durch das Internet hat man jetzt die Möglichkeit, einen Einkaufsbummel am Sonntag mittag quer durch die Republik zu machen und das eine oder andere zu kaufen. Ich bin froh dass das heute möglich ist. Geradejetzt, wo ich mit dem Bau so richtig losgelegt habe, und mir manchmal einfach ein Teil fehlt zum weitermachen muss ich nicht bis zur nächsten Börse warten oder sämtliche Händler durchtelefonieren, ob das passende gerade da ist.


Gruß
Railmops


Railmops  
Railmops
Beiträge: 10
Registriert am: 03.07.2010

zuletzt bearbeitet 28.07.2012 | Top

RE: Wann gibt es endlich wieder Epoche III Bausätze für uns...

#15 von foxkilo ( gelöscht ) , 28.07.2012 23:25

Hallo Railmops,

ich kann dir nur zustimmen was die Grössen angeht, hinsichtlich des "rebadgen " von Modellen sprich sie in in neuer Verpackung kleimem Änderungen wieder auf den Markt zu bringen ist nun wahrlich nicht neu. Schau mal wo Faller früher ganze Baugruppen neu verbraten hat. Beispiel gefällig Fallers Sägewerk beinhaltet, den Holzlagerschuppen, Teile des einteiligen Bauernofs, oder einzelen Häuser aus der Altstadt oder der Burgturm. Und in neuerer Zeit, das Wilhelminische Fabriggebeäude aus der Erbmasse von Pola, es taucht in unzähligen Permutationen wieder auf. Macht euch mal den Spass und schaut euch die alten Kataloge unter diesem Aspekt an, hoch interessant.

Mario


foxkilo

   

WIAD Frachtkahn Nr. 26
Noch 958 Bienenstock vom Flohmarkt

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz