ein Umspannwerk

#1 von adlerdampf , 01.12.2012 15:18

Hallo Leute,

heute und morgen war/ist eine Modellbahnausstellung der Eisenbahnfreunde Kulmbach e.V. mit Moba-Börse.
Auf eben dieser Börse habe ich zwei neckische Sachen bekommen:


ein Bierkühlwagen von Roco, Auflage sagenhafte 250 Stück





und eben ein Umspannwerk. Hat irgendjemand dieses schon einmal gesehen? Nach Eigenbau sieht es nicht gerade aus (was aber auch möglich wäre).
Der Transformator hatte wahrscheinlich mal ein Fundament oder etwas anderes auf dem er stand. Im Trafo sind zwei Metallgewinde vorhanden für die beiden auf dem letzten Bild zu sehenden Schrauben.
Es ist nirgendwo eine Nummer, ein Abzeichen/Emblem oder sonst eine Angabe auf den Teilen zu finden.
Auch sind die Einzelteile für 1:87 etwas zu groß, es sei denn, man wollte eine Höchstspannungsanlage nachbilden (=ab 380.000Volt und höher), dann würde es passen.
Wenn einer da weitere Infos haben sollte, so lass mich nicht ganz dumm sterben.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


 
adlerdampf
Beiträge: 2.978
Registriert am: 10.03.2010


RE: ein Umspannwerk

#2 von Keili , 01.12.2012 15:37

Hallo,
der Transformator dürfte von einem Trix Tiefladewagen stammen. In der älteren Ausführung (Katalog 1964) stand dort tatsächlich "Siemens" drauf. Im Katalog von 89/90 gibt es den Wagen immer noch allerdings mit der Beschriftung "Trafo-Union". Mit den Schrauben wird er auf dem Wagen befestigt.
Gruß
Jens


Hauptsache es fährt


 
Keili
Beiträge: 144
Registriert am: 25.10.2012


RE: ein Umspannwerk

#3 von Nick , 01.12.2012 16:13

Also ich kann ausschließen das es sich bei Deinen Teilen um das Umspannwerk 9925 von Kibri handelt. Die Masten, Isolatoren und der Trafo sehen da anders aus. Zudem hätte das Gerätehäuschen noch gefehlt.


 
Nick
Beiträge: 448
Registriert am: 13.11.2007


RE: ein Umspannwerk

#4 von eisenbahnstube , 02.01.2013 21:50

Hallo und ein gutes neues Jahr!

Also aus meiner Sicht ist das ein Versuch der "Resteverwertung" von übrigen Teilen aus der Bastelkiste. Da steckt eventuell Kibri dahinter, seltsam sind die Befestigungslöcher in den Füßen der Träger.

Unter dem Strich hat die Sache weder Hand noch Fuß, weder elektrisch gesehen noch handwerklich ...

Wenn es Euch interessiert: schaut mal auf mein Projekt Stromfabrik (oder Kraftwerk) im Stummiforum:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=84266#p899824

oder besser noch auf meiner Homepage, Bilder gibt es da genug:

http://www.fuessener-modellbaublaetter.c...ukasten%202.htm



Viel Spaß, Gruß, Wolfram


mfx-, sinus- und soundfreie Zone. DCC - alles Andere ist Behelf.
Füssener Modellbaublätter


 
eisenbahnstube
Beiträge: 69
Registriert am: 27.04.2011

zuletzt bearbeitet 03.01.2013 | Top

   

2 Wohnhäuser, eines sehr klein, eines mit Walmdach und Terasse
(Unbekanntes) Haus à la Schwarzwald stammt von Faller

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz