Metamorphosen eines Siedlungshauses

#1 von timmi68 , 14.01.2014 14:06

Hallo zusammen,

eben hat mir der nette DHL-Mensch was hübsches neues gebracht:

Das erste Faller Siedlungshaus Nr. 250




In dieser Form kann das Modell nur bis 1953 im Programm gewesen sein, weil im '54er Katalog
bereits die neue Form mit Kunststoffwänden steht, die später zur Nummer 200 wurde.
Das Häuschen hat noch eine Marke mit roter Ziffer, aber bereits Kunststofffenster.
Die Wände sind aus Pappe und der Boden nicht aus Hartfaser sondern aus 2mm Sperrholz.
Das Dach ist aus Kunststoff, die Dachziegel aber feiner als bei Nr. 200
Die Blumen sind aus "Masse"
Ich habe zum Vergleich mal alle 3 Versionen, die ich habe, nebeneinander gestellt:



In der Mitte Nr. 200 mit Hartfaserplatte, Masseblumen und Gardinen aus "Transparentpapier"
Links B-200 mit Kunststoffbodenplatte incl. Terrasse und Zaun, Plastikblumen, Dachrinnen und neuen Gardinen.

Falls noch jemand weitere Varianten hat - immer her damit...

Schöne Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 7.504
Registriert am: 13.11.2013


RE: Metamorphosen eines Siedlungshauses

#2 von CarpeDiem , 31.01.2014 12:04

Hallo Jörg,

sind die Faller-marken auf allen Bodenplatten vorhanden? Das Plaste-Haus dürfte als Faller-Fertigbau entweder noch eine haben oder aber bereits eine Prägung in der Bodenplatte mit Logo und Nr. haben...?

Gruß, Meinhard


CarpeDiem  
CarpeDiem
Beiträge: 140
Registriert am: 01.12.2012


RE: Metamorphosen eines Siedlungshauses

#3 von timmi68 , 06.02.2014 20:12

Hallo Meinhard,

ja, die Marken sind noch vorhanden.
Die erste Version, hat eine rote 250.
Die zweite eine braune 200. Die dritte Version hat als Bausatz keine Marke (von oben zu erkennen
an dem Plastikboden)
Inzwischen habe ich noch zwei weitere Varianten gesehen.
In der Bucht wird eine ganz frühe Version 250 mit Papierfenstern und Holzdach angeboten.

http://www.ebay.de/itm/380813175225?_trk...K%3AMEBIDX%3AIT

Außerdem ist mir noch eine Version von der Nummer 250 zugelaufen, die schon ein Kunststoffgehäuse hat.
Im Prinzip, das gleiche Modell wie Nummer 200.1.
Fotos folgen.

Schöne Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

 
timmi68
Beiträge: 7.504
Registriert am: 13.11.2013


RE: Metamorphosen eines Siedlungshauses

#4 von timmi68 , 11.08.2014 21:12

Hallo zusammen,

inzwischen habe ich auch die erste Version des Hauses:





Holzdach und Papierfenster. Leider war das Haus auf einer Anlage festgeklebt und deshalb fehlt die Marke.
Ansonsten hat es aber einen ganz ordentlichen Zustand.

Schöne Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 7.504
Registriert am: 13.11.2013


RE: Metamorphosen eines Siedlungshauses

#5 von CarpeDiem , 12.08.2014 14:46

Hallo Jörg,

sehr schönes Modell - Glückwunsch ! Schade mit der Marke !

Gruß, Meinhard


CarpeDiem  
CarpeDiem
Beiträge: 140
Registriert am: 01.12.2012


RE: Metamorphosen eines Siedlungshauses hier 250

#6 von ginne2 , 29.09.2014 16:27

Nun habe ich mich doch entschlossen, hier im Forum nicht nur Faller-Objeket-Bilder aus den Auktionen - so wie sie überwiegend derzeit in meinem Foto-Archiv zu finden sind - zu zeigen, sondern die einzelnen Objekte nach und nach selbst aufzunehmen (auf gut schwäbisch: "a Sau G'schäfd). Die Dinge sind m.E. einfach aussagefähiger und die Objekte vergleichbar. Ich zeige die Objekte in aller Rgel so, wie sie in die Sammlung gekommen sind. Bei den kleineren Häusern habe ich mich bislang mit der Suche und dem Kauf zugunsten größerformatiger Objekt zurückgehalten. Deshalb kann hier und da durchaus mal noch eine "schmerzliche" Lücke klaffen. Aber wie heißt es so schön: Kommt Zeit, kommt Faller-Häuschen. Es können (bei den kleineren Häusern) durchaus "Ruinen" sein (die evtl. später mal sanft "restauriert" werden) und auch vor der mehr oder weniger kundigen Hand von Vorbesitzern ist man nicht immer gefeit. Aber seht selbst:






beste Grüße aus dem Schwabenland
Günther


 
ginne2
Beiträge: 1.515
Registriert am: 19.05.2010

zuletzt bearbeitet 14.09.2015 | Top

RE: Metamorphosen eines Siedlungshauses hier 250

#7 von *3029* , 29.09.2014 17:04

Hallo Günther,

die Idee, mehrere "gleiche" Häuser im Bild vorzustellen, finde ich gut
weil die kleinen Unterschiede sofort offensichtlich werden.

Im gewissen Sinne sind die von den Faller-Heimarbeitern montierten Gebäude
eigentlich immer Unikate, was ich aber als durchaus reizvoll empfinde.
Man kann mit diesen Häuschen eine Siedlung gestalten wie es sie im 1:1-Leben
auch geben würde ...

Als Sammler ist es mir natürlich lieb wenn die Modelle dem Original entsprechen,
bei seltenen Objekten wird man da nicht so puristisch denken dürfen -
da bin ich eher froh "überhaupt" ein Stück zu bekommen -
für die Ausgestaltung der Anlage sind aber Häuser bei denen der "talentierte"
Vorbesitzer nicht mit linken Händen zugange war durchaus interessant.

Also: Es ist (von mir) alles gerne gesehen ...

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 29.09.2014 | Top

RE: Metamorphosen eines Siedlungshauses hier 250

#8 von timmi68 , 14.09.2015 17:27

Hier die Plastikversion 250.2 (identisch mit 200.1)











Die Bilder stammen Günther (ginne2)


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 7.504
Registriert am: 13.11.2013


RE: Metamorphosen eines Siedlungshauses hier 250

#9 von metallmania , 12.02.2017 22:48

Hallo zusammen,

heute in Gaggenau entdeckt:

Sommerhaus, als Fertigmodell Nr. 250 mit brauner Marke nur 1954 angeboten. Ab 1955 als Nr. 200 im Katalog aufgeführt.















Die Farbe der Backsteine sind rotorange, so hier noch nicht gezeigt. Diese Farbe kenne ich vom Bahnwärterhaus 131.


Gruß
Werner

Märklin Anlage # 10 aus Heft 0330, Gleisplan neu interpretiert


 
metallmania
Beiträge: 3.776
Registriert am: 03.12.2014


RE: Metamorphosen eines Siedlungshauses hier 250

#10 von Schwelleheinz , 13.02.2017 15:26

Hallo Werner,

das hatte ich auch schon in der Hand aber irgendetwas sagte zu mir "das brauchst du nicht"


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/


 
Schwelleheinz
Beiträge: 3.375
Registriert am: 14.01.2012

zuletzt bearbeitet 13.02.2017 | Top

RE: Metamorphosen eines Siedlungshauses hier 250

#11 von metallmania , 13.02.2017 15:40

Ja Hans-Dieter,

irgendetwas sagte mir Nr. 250, da war was, und gekauft.
Jetzt hab ich 3 x gebaute 200er aus Plastik und dieses 250. Gibt ne schöne kleine Siedlung.
Die 200er gab ich aus nem Konvolut wegen einem anderen Häusle.

Ich brauche jetzt jede Menge Baugrundstücke, puuuh.


Gruß
Werner

Märklin Anlage # 10 aus Heft 0330, Gleisplan neu interpretiert


 
metallmania
Beiträge: 3.776
Registriert am: 03.12.2014


   

Faller Feldscheune B-282 als Model Power Bausatz #435
FALLER 651 Umschalt-Relais

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz