Bilder Upload

etwas Geschichte zur HAMO Straßenbahn

#1 von Heinz-Dieter Papenberg , 08.02.2009 11:05

Hallo Leute,

der Name HAMO dürfte wohl vielen von Euch bekannt sein, nicht nur als zwei Leiter Ausführung von Märklin Loks, sondern auch als Straßenbahn Hersteller.Ich habe mal ein wenig in der HAMO Geschichte gegraben und dabei folgendes erfahren:

Bereits Ende der 40er Jahre entwickelte der Nürnberger Elektro- und Spielwarenhändler Georg Dörfler die ersten Straßenbahn Modelle in der damals gängigen Spur 00 / H0 in zwei Leiter Gleichstrom. Da er diese auch vermarkten wollte, gründete er um 1950 mit dem Ingenieur A. Feldgiebel die Firma FEMO in Feucht bei Nürnberg. Das erste öffentliche Auftreten der Straßenbahn war im Jahr 1951 auf der Nürnberger Spielzeugmesse. Es wurde schon ein kleines Sortiment angeboten, bestehend aus einem Triebwagen mit Beiwagen, Rillengleisen aus Blech, Oberleitung und einem - der echten Straßenbahn nachempfundenen - Fahrregler.

Obwohl die Fachpresse begeistert war fand das Angebot jedoch beim Fachpuplikum keine, bzw. nur eine sehr geringen Resonanz, worauf hin die Serienproduktion erst einmal zurückgestellt wurde.

Die Firma Alfred Hannemann Modellbau ( HAMO ) kaufte Ende 1952 die Pläne und Werkzeuge, überarbeitete alles und stellte die HAMO Bahn im Jahre 1953 erneut dem Fachpuplikum auf der Nürnberger Spielwaren Messe vor, dieses Mal mit dem erhofften Erfolg.

Ab 1963 setllte HAMO seine Straßenbahnen aus Zinkdruckguß in der bekannten Baugröße 00 / H0 her. Der Maßstab war erheblich größer als 1 :87. Außerdem wurde noch ein neues Kunststoff Rillen Gleissystem geschaffen, somit wurde - nicht nur für die damalige Zeit - ein einzigartiges Straßenbahn Sortiment angeboten.

Das HAMO Sortiment wurde von 1954 bis 1962 sehr zügig ausgenaut und in den Jahren1959 und 1960 gab es sogar zwei Dieselloks, eine V 80 und die bekannte Lollo V 160. Beide Loks gab es auch als Bausatz im Programm. Außerdem gab es auch Fahrgestelle und Einzelteile für den Selbstbau von Straßenbahnen. Was ganz bemerkenswert war das waren die Kupplungen, die der Scharfenberg Kupplung sehr ähnelten.

Als letzte Triebwagen Neuheit kam 1962 der Oldtimer Triebwagen T 204 und ein Jahr später der Beiwagen A 204 auf den Markt.Im Oktober 1963 schloß Alfred Hannemann seine Firma aus persönlichen Gründen. Daraufhin trat die Firma Märklin als Gescellschafterin ein und brachte das HAMO Sortiment im Februar 1964 wieder unter dem Namen "HAMO Modellfahrzeuge GmbH" auf den Markt.

Im Jahr 1964 wurde dann auch neben dem Straßenbahn Programm eine Märklin E 44 als HAMO Modell angeboten. Im Katalog 1965/66 wurden dann das HAMO Wechselstrom Programm noch um andere Loks ergänzt. So gab es die 3023, 3024, 3052 und 3063 unter dem Titel "HAMO-Liebhaber-Modelle - etwas Besonderes für Ihre Anlage". Das Straßenbahn Programm erhielt neue Bestellnummern und die Dieselloks gab es nicht mehr.

Schon ein Jahr später, schrumpfte das Märklin Lok Programm auf nur noch 3 Modelle zusammen, die jetzt unter dem Titel Märklin-Liebhaber-Modelle liefen.Im Februar 1966 erschien dann das Faltblatt TA 02 66 Ka, in dem der Name HAMO für das Zweischienen-Gleichstrom-Angebot der Firma Märklin geprägt wurde. Märklin übernahm den direkten Vertrieb der Straßenbahnen. Gleichzeitig lief jedoch die Straßenbahn-Produktion bereits aus. Im besagten Faltblatt wurden außer Triebwagen und Beiwagen keinerlei Schienen, Zubehör oder Geschenkpackungen mehr angeboten und nach 1967 verschwand die Straßenbahn vollständig aus den Katalogen.

Und nach dem trockenen Text noch 3 HAMO Modelle.







Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.865
Registriert am: 28.05.2007

zuletzt bearbeitet 24.01.2017 | Top

RE: etwas Geschichte zur HAMO Straßenbahn

#2 von pepinster , 03.06.2012 16:54

Hallo zusammen,

weiss jemand, wo ich finden kann, welche Gleistücke (Strassenbahn Kunststoffgleis) es zur Hamo Strassenbahn gab?
Radien, Winkel, Längen, Weichen, Kreuzung?

Dank und Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.803
Registriert am: 30.05.2007


RE: etwas Geschichte zur HAMO Straßenbahn

#3 von olli74 , 03.06.2012 18:38

Hallo Axel,

ich hab Dir hier mal Bilder von meinem 1964er Katalog gemacht.
Mehr hab ich leider nicht.









Und hier noch die Seiten der Fahrleitung







Hoffe Du kannst damit was anfangen.
Gruß Olli


Meine Anlagen Märklin wie in den 50er, 60er Jahren
Noch ´ne kompakte Altanlage


 
olli74
Beiträge: 796
Registriert am: 14.03.2010


RE: etwas Geschichte zur HAMO Straßenbahn

#4 von pepinster , 03.06.2012 19:06

Hallo Oli,

prima Fotos von Deinem Bleistift , danke! Sehr hübscher Hintergrund.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.803
Registriert am: 30.05.2007


RE: etwas Geschichte zur HAMO Straßenbahn

#5 von pepinster , 03.06.2012 23:12

Hallo zusammen,

wer die Bilder aus diesem DSO-Beitrag nicht mag, der tritt auch Katzen, Hunde und kleine Kinder...

http://www.drehscheibe-foren.de/foren/re...569235,page=all

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.803
Registriert am: 30.05.2007


RE: etwas Geschichte zur HAMO Straßenbahn

#6 von sonnigstmichel , 10.08.2012 21:47

Auch Hallo zusammen , d.h.: Der tritt auch Singvögeln vors Schienbein !!!


sonnigstmichel  
sonnigstmichel
Beiträge: 13
Registriert am: 04.11.2009


RE: zur Geschichte der HAMO-Straßenbahn

#7 von Dieter Weißbach , 10.08.2012 22:33

Hallo allerseits,

zum Thema HAMO-Straßenbahn hatte Peter Roster auf seiner Homepage einiges zusammengetragen. Dort gibt es auch Bilder weiterer Fahrzeuge:

http://tischbahn.web261.server-drome.info/hamo_2.html

Im Modellbahnarchiv von Michael Gerke gibt es auch eine Beschreibung, leider derzeit nicht erreichbar:

http://www.modellbahnarchiv.de/Deutschland/Hamo/index.shtml


Viele Grüße aus Berlin, Dieter

Nächste Termine der TRIX EXPRESS Freunde Berlin (Infos unter www.trixstadt.de):
- Sa 12.01.2013: TRIX EXPRESS-Stammtisch in der Gustav-Heinemann-Oberschule
(diesmal mit Fahrmöglichkeit auf der Anlage der Schüler-AG: "Plandampf auf der Stadtbahn")


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008


   

Mit dem O-Bus rund um die Zuckerhut-Anlage (Trix-Express-Anlage)
Hammer Busse 1/87 H0 identisch mit den Eheim bzw. Brawa Bussen?

Xobor Ein eigenes Forum erstellen