Bericht von der Börse in Gisikon-Root/Luzern 28.03.2015

#1 von gs800 , 28.03.2015 18:45

Hallo zusammen,

heute Morgen habe ich mich bei strahlendem Sonnenschein mit einem Kollegen zusammen nach Gisikon-Root zur dortigen Börse aufgemacht.
Wir waren dann auch pünktlich zur Öffnung um 10:00 vor Ort. Die Börse wird einmal im Frühjahr und einmal im Herbst vom EMBL veranstaltet.

Das Angebot war recht vielfältig und das Preisniveau von günstig bis teuer.
Die Börse war wie immer gut besucht.


Die Ausbeute:

etwas Wiking




eine homöophatische Menge Egger/Jouef




ein SMCF Bausatz (habe ich vorher auch noch nie gesehen)







last but not least - Märklin und Primex




Eine Packung 3264 noch ganz gut beieinander, ein 391/2 mit OVP sehr schön, ein 4611 gelb, ein 4550 und ein 4642
2 3900er Modellgleisweichen in ordentlichem Zustand mussten auch mit, die bekommt man ja sonst kaum.




Nach 1,5 h haben wir dann wieder den Heimweg zünftig per SBB angetreten.


Gruss
Rei


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)
Dampf im Sihltal: https://www.museumsbahn.ch/


 
gs800
Beiträge: 3.422
Registriert am: 26.02.2012


RE: Bericht von der Börse in Gisikon-Root/Luzern 28.03.2015

#2 von gn800 , 29.03.2015 11:59

Hallo Rei, das ist für 1,5 Std. eine beachtliche Ausbeute.

Grüße

Johannes


"Klinik" für alte Märklin- Krokodile, andere "Patienten" werden natürlich auch kompetent versorgt.


 
gn800
Beiträge: 4.251
Registriert am: 31.10.2009


RE: Bericht von der Börse in Gisikon-Root/Luzern 28.03.2015

#3 von koef2 , 29.03.2015 12:38

Hallo zusammen,

und danke für den Bericht.

Es hilft ab und zu anhand kurzer Bericht zu erkennen, ob die Börsen sich für einen Besuch lohnen.

Viele Grüße
Kai
Koef2


 
koef2
Beiträge: 1.819
Registriert am: 30.10.2010


   

Börsentermine April 2015
Börsentermine März 2015

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz