Bilder Upload

RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#26 von telefonbahner , 18.07.2015 21:27

Hallo zusammen,
in der aktuellen BAHNEpoche (15 Sommer 2015) ist ein Artikel über die "Schwarze Jule" - die Forster Stadteisenbahn.
Jetzt weiß ich wohin die in der Nahverkehrsabteilung des VMD aussortierte Stadtbahnlok gelandet ist, sie steht im Feuerwehrgerätehaus in der Innenstadt von Forst !
Da steht sie sicher genau so verloren da wie die elektrische Güterlok der Straßenbahn Meissen. Diese ist an ihre alte Wirkungsstätte zurückgekehrt und steht im ehem. Straßenbahnhof in der Jaspisstraße der jetzt als Bauhof der Stadt Meissen dient.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.723
Registriert am: 20.02.2010


RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#27 von KaHaBe , 19.07.2015 15:53

Zitat von joha30 im Beitrag #11
Gerd, mach mal bitte. Frau Grimm scheint ihren Namen zu recht zu tragen? Tragen wir es mit Fassung. Es ist ja ein Verkehrsmuseum und das hat nun mal mit Fahrzeugen zu tun. Den Vergleich mit dem Hygienemuseum halte ich für herbeigezogen. Den mit dem Bundesmuseum der Bundeswehr erst recht. Da prallen schon bei den verbauten Millionen Welten aufeinander. Hast Du auch die fleißigen Kollegen im Stallhof bewundert? Die laufen sich ja jedes Jahr die Füße wund bei der Hochradschule.


Einspruch,

bei der Bundeswehr prallen nie Welten aufeinander, sie umkreisen sich. Vor allem in Hinblick auf Soldat und Technik...

Ist überzeugt (aus Erfahrung)

Klaus Hinrich


KaHaBe  
KaHaBe
Beiträge: 2.711
Registriert am: 20.11.2012


RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#28 von Pikologe , 22.07.2015 19:05

Hallo Gerd,

gibt es schon Neuigkeiten was aus dem alten Leipziger Bahnhof wird? Baumarkt oder doch VMD?

Gruß Pikologe


Die Deutsche Reichsbahn - sie ist unvergessen!Güter gehören auf die Schiene!

"Kampfaktion Güterwagen"
"Fahren und Bauen"
Wir sind nä"h"mlich vom Bw Gormorgstod !

Berufe mit Zugkraft - bei der Deutschen Reichsbahn

---------------------------------------------------------------------------------
Die Thüringerwaldbahn - die besondere Bahn auf schmaler Spur!
www.thueringer-waldbahn.de
www.waldbahn-gotha.de


 
Pikologe
Beiträge: 4.067
Registriert am: 26.06.2010


RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#29 von united.trash , 22.07.2015 21:45

Hallo,

das Dresdener Museum ist wirklich großes Kino. Da steht noch die alte "Muldenthal"- Lokomotive, die wohl die älteste erhaltene deutsche Lokomotive überhaupt ist und die, man muss sich das vorstellen, bis etwa 1960 100 Jahre in Betrieb war.

Wenn ich mich recht entsinne, habe ich da auch 2004 das Vorbild von Märklins CM 800/ 3003 gesehen!?

Schade fand ich damals, dass die Motorräder irgendwie so ein wenig wie Beiwerk zwischen den Exponaten standen. Einen Tag vorher war ich nämlich in Augustusburg gewesen, wo der legendäre Rudolf Hiller ein ganz grandioses Motorradmuseum nicht nur für MZ- Fans aufgebaut hat.

Nebendran ist ganz hintergründig ein Kutschenmuseum, in dem Mann die Ehefrau den Fuhrpark der Blaublüter aus den bunten Blättern anschauen lassen kann, so dass genug Zeit ist, die alten Moppeds zu genießen!

Martin


united.trash  
united.trash
Beiträge: 1.298
Registriert am: 09.01.2015


RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#30 von KaHaBe , 22.07.2015 22:50

N'Abend allerseits!

Großes Kino habe ich als Eisenbahn-Freak im August 2011 in Mühlhausen im Elsaß erlebt. Im Eisenbahnmuseum einer Staatsbahn, der Französischen.

Das VMD ist allerdings vielseitiger. Aber jetzt weiß ich, was ich bei meinem letzten Besuch ebenfalls im August 2011 nicht gesehen habe.
Die 3000er, äh, CM 800, äh, Gt 33.15 BR 89 008 aus Kassel.

Gerd, steht die jetzt in Altstadt?

Liebe Grüße

Klaus Hinrich


KaHaBe  
KaHaBe
Beiträge: 2.711
Registriert am: 20.11.2012

zuletzt bearbeitet 22.07.2015 | Top

RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#31 von telefonbahner , 23.07.2015 07:32

Hallo ihr Märklinisten,
da müsst ihr mir mal auf die Sprünge helfen.
Die von euch erwähnte und gesuchte Lok ( 3000/ CM 800) sagt mir so gar nichts.
Soll das ein H0- Modell, ein Modell in Spur 0 oder I, ein 1:20 Modell in einer Glasvitrine oder etwa das 1:1 Vorbild sein ?

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.723
Registriert am: 20.02.2010


RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#32 von Blech , 23.07.2015 07:57

Gerd -Kleinzeug! H0.
Schöne Grüße in meine Lieblingsstadt Dresden
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 12.159
Registriert am: 28.04.2010


RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#33 von telefonbahner , 23.07.2015 08:24

Hallo Pikologe,
leider gibt's da nicht neues aus dieser Ecke...

Zitat von Pikologe im Beitrag #28
Hallo Gerd,

gibt es schon Neuigkeiten was aus dem alten Leipziger Bahnhof wird? Baumarkt oder doch VMD?

Gruß Pikologe


Inzwischen ist das nächste Gebäude (hier links im Bild) geräumt und wird sich den Nachbarbauten angleichen...



Ein neues "VMD" ? Das werde ich bestimmt nicht mehr erleben, auch wenn das bisherige VMD sich heimlich still und leise auflöst...

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.723
Registriert am: 20.02.2010


RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#34 von united.trash , 23.07.2015 08:30

Hallo Gerd,

das ist Märklins BR 89!

Martin


united.trash  
united.trash
Beiträge: 1.298
Registriert am: 09.01.2015


RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#35 von Pikologe , 23.07.2015 17:55

Hallo,

danke Gerd!

Die 89 008 steht im Bw Schwerin und gehört m. W. nicht zum Bestand des VMD.
http://static.panoramio.com/photos/large/93966916.jpg
http://www.bahnbilder.de/1024/am-0810200...k-89-473867.jpg

Pikologe


Die Deutsche Reichsbahn - sie ist unvergessen!Güter gehören auf die Schiene!

"Kampfaktion Güterwagen"
"Fahren und Bauen"
Wir sind nä"h"mlich vom Bw Gormorgstod !

Berufe mit Zugkraft - bei der Deutschen Reichsbahn

---------------------------------------------------------------------------------
Die Thüringerwaldbahn - die besondere Bahn auf schmaler Spur!
www.thueringer-waldbahn.de
www.waldbahn-gotha.de


 
Pikologe
Beiträge: 4.067
Registriert am: 26.06.2010

zuletzt bearbeitet 23.07.2015 | Top

RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#36 von telefonbahner , 17.01.2016 17:47

Hallo zusammen,
es ist vollbracht !
Wie in diesem Artikel schon angekündigt ist die Abteilung Schifffahrt im "langen Gang" des Verkehrsmuseum Dresden "abgewickelt".



Die Räumung geht also weiter, was in welcher Nische wieder aufersteht wird die Zukunft bringen.
Auf jeden Fall werden die Anzahl der wunderbaren Museumsexponate, Modelle und Sammlungen immer weniger.

Schade drum, aber nicht zu ändern.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.723
Registriert am: 20.02.2010


RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#37 von telefonbahner , 25.02.2016 22:14

Hallo zusammen,
hier mal ein Artikel aus der heutigen lokalen Tageszeitung:



Kommentare dazu hab ich schon weiter oben abgegeben und weitere verkneif ich mir lieber.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.723
Registriert am: 20.02.2010


RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#38 von telefonbahner , 13.04.2016 08:40

Hallo zusammen,
mal wieder was neues aus dem VMD Dresden:



Für einen außenstehende Beobachter kommt da der Eindruck auf:
Nachdem viele Exponate ihren angestammten Platz für die Einrichtung überdachter Kinderspielplätze in diesem Haus räumen mussten wird es aber auch langsam Zeit das für diesen Service die Familien so richtig zur Kasse gebeten werden.

Ach, noch ein Hinweis:
Wer die bisher neben der Spur 1 Anlage stehende Modellstraßenbahnanlage ansehen will kann sich den Weg sparen.
Die Anlage ist dort nicht mehr zu sehen.



Mal sehen ob sie vielleicht im Dresdener Straßenbahnmuseum wieder auftaucht.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.723
Registriert am: 20.02.2010


RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#39 von MS 800 , 13.04.2016 21:37

"Das Haus am Neumarkt muss sparen"

Unter Sparen verstehte ich im Allgemeinen, dass einer weniger Geld ausgibt als bisher und nicht, dass er versucht, mehr einzunehmen. Aber so sind sie, die Zeitungsfuzzis - "Soo genau nähmwer das nüsssch."

VlG

MS 800


Als Kinder haben wir uns am Rattern unserer Züge auf den Blechschienen erfreut ... heute brauchen Sie dazu Sounddecoder.


 
MS 800
Beiträge: 2.924
Registriert am: 08.01.2011


RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#40 von joha30 , 13.04.2016 23:47

Ich habe mich ja schon oft dazu geäußert. Das VMD kenne ich wie meine Westentasche. Aber es ist Jammern auf recht hohem Niveau. Ich muss, um meinen Kindern solche Museen zeigen zu können, mind. 200 km weit fahren. Und zwar hin und zurück.

Dessen ungeachtet ist es tatsächlich traurig, dass im Stammhaus der Platz immer weiter beschnitten wird. Aber ehrlich, wäre ein passend zugeschnittenes echtes VMD als Neubau auf dem Gelände des BW Altstadt nicht wesentlich besser? Ggf. mit einer Außenstelle Nahverkehr im Straßenbahnmuseum? Dort sieht man auch jeweils was fahren, weil Platz ist und die Umgebung ist authentisch. Modell DTM in Berlin, das wäre für die Museumsarbeit wesentlich besser als die alte Pferderemise der Könige am Neumarkt. Obs die Besucher dann auch mitmachen - wer weiß. Und das Mitmachangebot des Museums für die Jugend ist stark verbesserungsbedürftig.

Ich gebe einen Kasten Sekt aus, wenn das VMD in 15 Jahren noch im Johanneum ist.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.313
Registriert am: 11.02.2013


RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#41 von Blech , 14.04.2016 08:04

MS800 -
ja, der "Zeitungsfuzzi" hat einen Fehler gemacht!
Der Bericht mag ja so im Kern richtig sein -hier aber ist er falsch aufgehängt:
Der Schreiber ging einer Frau auf den Leim, die aus einem vielleicht ganz anderem Grund jammern will.
Denn:
Was ist denn eine Großfamilie?
Die Frau mit dem einen Kind etwa? Eher doch wohl nicht.
Dem Bericht nach zahlt man für die Kinder weiter nichts -nur die Erwachsenen sollen zahlen. Oder?
Übrigens bedeutet "Sparen" auch das: Durch Mehreinnahme (hier Rabattkürzung) die Fremdfinanzierung mindern.
Also ist der Ansatz gar nicht so falsch -nur wäre zu klären: Personenzahl einer "Großfamilie" und kommen davon wirklich viele?
Offenbar gehts ja gar nicht um wirkliche Großfamilien mit vielen Kindern -denn die sind ja nach wie vor frei.
Sogar bei "Kleinfamilien" mit nur einem Kind.
Finale Frage der Planer war sicher auch: Rentiert sich der Aufwand überhaupt -und das Gemecker der üblichen Meckerer?
Die Verantwortlichen(!) haben sich entschieden, vielleicht auch unter Druck "von oben" -und prompt diesen Artikel geerntet.
So ist das eben mit den ewig Unzufriedenen. Die gibs immer -auch bei Gratiseintritt, dann stinkt das Klo.
Du kannst doch sicher sein: Die Museumsfuzzis kämpfen um ihr Haus!
Schöne Grüße aus Hessen
Blech -ein "Zeitungsfuzzi"
Blech


Blech  
Blech
Beiträge: 12.159
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 14.04.2016 | Top

RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#42 von united.trash , 14.04.2016 08:39

Moin,

ich nehme an, dass die meisten Museen dieser Art kaum von den Eintrittsgeldern allein überleben können und somit auf Zuschüsse der öffentlichen Hand angewiesen sind. Außerdem hat erfahrungsgemäß jeder Besucher andere Interessen / Spezialgebiete und ein Gebäude nur beschränkten Platz.

Da wird keines dieser Häuser um Kompromisse herumkommen und ebenso wird es immer Meckerer geben.

Seien wir lieber froh, dass es diese Museen noch gibt!

Martin


united.trash  
united.trash
Beiträge: 1.298
Registriert am: 09.01.2015


RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#43 von Pikologe , 14.04.2016 09:01

Hallo Leute,

ganz unabhängig von den Zeitungsartikeln: Ich bin mit dem VMD nie so richtig glücklich gewesen, wenn ich nach dem Besuch herauskam. Denn die räumliche Enge und der schmale Anriß vieler Themen auf engem Raum haben immer so ein Gefühl des Unbefriedigtsein hervorgerufen. Alle Verkehrszweige unter einem Dach zu vereinen ist auch ein schwieriges Unterfangen. Allerdings muß man den Machern des VMD gerade in schwerster Nachkriegszeit zugute halten, die verbliebenen Reste des Sächischen Eisenbahnmuseums (im Bf. Dresden Neustadt) und der in der DDR aufgespürten sehr wertvollen Exponaten hier einen Raum gegeben und diese zur Erhaltung vereinigt zu haben. Dieser Geist und diese Leistung ist und soll unbestritten bleiben.
Ich kann jetzt mangels Sachkenntnis nur für den Eisenbahnsektor und die aufgelöste Straßenbahnabteilung sprechen. Ich habe mich immer gefragt, wie können bei der Straßenbahn zwei Pferdewagen aus Dresden und Berlin, der Leipziger AEG Triebwagen, der Hecht und die beiden Straßenbahnloks aus Forst und Meißen sowie der Seilbahnwagen den Querschnitt der Straßenbahngeschichte darstellen. Es fehlen wichtigste Elemente, wie der Übergang auf geschlossene Plattformen, die Großserienfahrzeuge der 1920er Jahre, die Einheitswagen der 1930/1940er Jahre, die Entwicklung der Gelenkwagen - die Liste läßt sich noch lange fortsetzen. Ebenso ist der eisenbahnseitige Querschnitt sehr schwierig. Wertvollste Fahrzeuge, wie die "Muldenthal", die E71, der Fahrmotor der E50 und der beiden Schmalspur- bzw. Feldbahnloks können trotz der Ergänzung mit Modellen nicht das zeigen, was man unter Eisenbahn als Museumsbesucher erwartet (erwarten sollte - dies kann nicht einmal Nürnberg). Haben wir überhaupt ein nationales Eisenbahnmuseum, das vergleichbar mit Budapest oder Mülhausen in Frankreich ist? Ich komme sehr schnell zu dem Schluß - nein hat Deutschland nicht und wird es auch aufgrund der dezentralen Eigentümerschaft der Fahrzeuge und Exponate nie haben.

Ich denke das Straßenbahnen stets eine Verbundenheit mit ihrer jeweiligen Stadt haben. So habe ich mich gefreut, als ich laß, daß der Leipziger AEG Triebwagen nun in Möckern im Leipziger Straßenbahnmuseum eingefahren ist. Endlich daheim. Andererseits war ich traurig, daß die Flächen des Dresdener Straßenbahnmuseums so knapp kalkuliert sind, daß kein weiteres Fahrzeug nach dem T6A2 ins Museum einziehen kann, denn die Entwicklung bleibt ja nicht stehen. So landet der Hechtwagen im Lokschuppen in Altstadt. (Wo die beiden anderen Fahrzeuge stehen, ich habe keine Ahnung.) Man muß ja im Straßenbahnmuseum Dresden den Hecht nicht auch betriebsfähig machen, aber passen würde es, wie die "Jule", die wieder zuhause in Forst ist.

Ich denke die Eisenbahnsammlung, die auch auf verschiedene "Depots", auch in Folge der Bahnreform, verteilt ist, sollte gewissermaßen zusammengeführt und an einem neuen Standort gezeigt werden. Ob das Bw Altstadt nach dem Neubau der Regiowerkstatt der richtige Ort ist bezweifel ich. Außerdem hat Dresden eine Übersättigung von Museen und Attraktionen. Ich würde als neuen Standort einen Teil des Bw Leipzig West vorschlagen. Leipzig ist ja bekanntlich der Anfangspunkt der ersten deutschen Ferneisenbahn. Das Rundhaus bietet Platz und Expansionsfläche wie auch die künftige Nachbarschaft zum Leipziger Straßenbahnmuseum, daß in ein paar Jahren in den Straßenbahnhof Wittenberger Str. umziehen wird.

Die Alternative die Reste des alten Bahnhofs zum neuen VMD wird man wohl wegen eines dringend notwendigen Baumarkts nicht mehr aufgreifen...

Soweit mal auf die Schnelle meine Meinung zum VMD.

Pikologe

PS: Das DTM kommt der Sache schon ein wenig näher und hat mehr Platz, aber gewisse Philosphien kann und möchte ich nicht nachvollziehen. Denk ich an die P8, die T9 und gewisse andere Exponate, bin ich außer das sie trocken stehen, um den Schlaf gebracht...


Die Deutsche Reichsbahn - sie ist unvergessen!Güter gehören auf die Schiene!

"Kampfaktion Güterwagen"
"Fahren und Bauen"
Wir sind nä"h"mlich vom Bw Gormorgstod !

Berufe mit Zugkraft - bei der Deutschen Reichsbahn

---------------------------------------------------------------------------------
Die Thüringerwaldbahn - die besondere Bahn auf schmaler Spur!
www.thueringer-waldbahn.de
www.waldbahn-gotha.de


 
Pikologe
Beiträge: 4.067
Registriert am: 26.06.2010

zuletzt bearbeitet 14.04.2016 | Top

RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#44 von telefonbahner , 14.04.2016 13:06

Hallo zusammen,
nachdem es wohl mit dem alten LDE - Bahnhof nichts mehr wird ( noch ein bissel warten und dann kann man die Asche von den Brandstiftungen und die Mauerwerksbrösel mit dem Straßenbesen entfernen) könnte man ja die Brache des ehemaligen Rangierbahnhofs Dresden Friedrichstadt einschl. der dort ehemals angesiedelten Außenstelle des Groß- BW Dresden nutzen. Geht aber leider noch nicht, die Bäume zwischen den Gleisen sind noch nicht groß genug und die Hallen der Lokwerkstatt sehen auch noch zu gut aus.
Naja, gewöhnen wir uns langsam dran das die Museumslandschaft so langsam ärmer wird.
Wenn man da an die große Lokparade anläßlich 150 Jahre LDE in Riesa denkt könnte man heulen. Ist noch gar nicht so lange her und was ist aus den vielen damals präsentierten Fahrzeugen geworden...

Dank Internet muss man ja seinen A.. nicht mehr vom Sofa heben um sich das anzusehen

Ich höre lieber auf und wünsche euch eine schöne Restwoche und nicht vergessen:
Am Wochenende im BW DD-Alt Dampflokfest. Für diejenigen die es noch LIVE erleben möchten.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.723
Registriert am: 20.02.2010


RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#45 von joha30 , 14.04.2016 23:11

150 Jahre LDE - war das nicht zu Zeiten als die Chefeisenbahner noch so einen Bonbon mit zwei Händen trugen?


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.313
Registriert am: 11.02.2013


RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#46 von telefonbahner , 14.04.2016 23:18

Stimmt joha 30,

das war im April 1989 in Riesa

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.723
Registriert am: 20.02.2010


RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#47 von Blech , 15.04.2016 09:30

Joha und Gerd -
Aufklärung bitte für einen Wessi:
Was war mit dem Bonbon
und den Chefeisenbahnern der DDR im April 1989?
Schöne Grüße, meine Herren!
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 12.159
Registriert am: 28.04.2010


RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#48 von telefonbahner , 15.04.2016 09:43

Hallo Botho,
johas Bemerkung bezog sich auf solche "Bonbons":



Ich weiß zwar nicht ob die Organisatoren der beeindruckenden Fahrzeugparade unbedingt danach auserwählt wurden.
Ich vermute aber ohne fachliche Kompetenz wäre es nicht gelungen.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.723
Registriert am: 20.02.2010


RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#49 von Blech , 15.04.2016 09:59

Gerd,
hab Dank für die Aufklärung!
Schöne Grüße nach Dresden
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 12.159
Registriert am: 28.04.2010


RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#50 von joha30 , 15.04.2016 10:06

Die fachliche Kompetenz ist nicht in Abrede gestellt. Man muss die ganze "sächsische" oder "Dresdner"-Eisenbahnlobby im längeren Zusammenhang betrachten. Das war nicht irgendwas. Nicht ohne Grund hat man für das Jubiläum der LDE so etwas auf die Beine bekommen. Aber man konnte es eben auch. Da wurden Loks auf Staatskosten aufgemöbelt. Gerd, Du wirst gleich einhaken, dass es ohne privates Engagement nicht ging, ja das ist richtig. Ich erinnere nur an die Aufarbeitung der E77. Aber letztlich hat man das doch dennoch irgendwo in der Arbeitszeit in den Betrieben gebastelt und nicht am Küchentisch. Und die Strecke sperren für so ein Jubiläum ging auch nur wenn der Entsprechende mit politischem Gewicht am Hebel saß. Das meine ich mit dem Bonbon.
Insofern ist das Verweisen auf "ging doch damals auch" recht unfair gegenüber den heute Agierenden. Denn heute herrscht der Markt und wenn ich auf Arbeit nicht funktioniere, dann sehe ich die Tür schnell nur noch von außen.

Ich würde dich einfach herzlich bitten, deine Grundhaltung von "die Welt ist schlecht" auf "wo wir sind ist vorn" umzuschalten, wenn es um die sächsische Museumslandschaft geht. Denn Du rufst von der Turmspitze und nicht aus dem Erdloch!


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.313
Registriert am: 11.02.2013


   

Miniaturwunderland, mein Besuch 4.10.10
Heute im Boxenstop Museum Tübingen

Xobor Ein eigenes Forum erstellen