Bilder Upload

RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#51 von telefonbahner , 15.04.2016 12:19

Okay,
ich krabbele von der Turmspitze runter und halte in Zukunft meine Klappe zum Thema VMD.
Ich werde mich da an den Spruch von Dieter Nuhr halten:
"Wenn man keine Ahnung hat einfach mal Fresse halten"
und von dem Zukunftsplänen des VMD habe ich nun mal wirklich keine Ahnung.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.496
Registriert am: 20.02.2010

zuletzt bearbeitet 15.04.2016 | Top

RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#52 von Pikologe , 15.04.2016 20:45

Ne Gerd rede nur weiter, der Joha hat immer recht, dank seiner aggressiven Art. Interessant ist was zum Bsp. die Rbd Schwerin in den 1980iger Jahren gemacht hat. Aber das kann man ja im Internet nicht nachlesen.

Ein gewisser alter Hase der HvM wäre bald in den Knast gegangen...(-nicht Rbd Schwerin)


Die Deutsche Reichsbahn - sie ist unvergessen!Güter gehören auf die Schiene!

"Kampfaktion Güterwagen"
"Fahren und Bauen"
Wir sind nä"h"mlich vom Bw Gormorgstod !

Berufe mit Zugkraft - bei der Deutschen Reichsbahn

---------------------------------------------------------------------------------
Die Thüringerwaldbahn - die besondere Bahn auf schmaler Spur!
www.thueringer-waldbahn.de
www.waldbahn-gotha.de


 
Pikologe
Beiträge: 3.995
Registriert am: 26.06.2010

zuletzt bearbeitet 15.04.2016 | Top

RE: Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#53 von telefonbahner , 21.04.2016 16:38

Ohne Kommentar:



Heute vor meiner Haustür gesichtet.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.496
Registriert am: 20.02.2010


Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#54 von telefonbahner , 22.05.2016 14:53

Hallo zusammen,
heute war in Dresden der Eintritt ins VMD frei, also die Gelegenheit sich mal die neuesten Dessingideen anzuschauen.
Museumstag und freier Eintritt bedeutet natürlich nicht das da die große Modellbahnanlage öfter als sonst üblich in Betrieb ist.
Die Straßenbahnanlage ist ja inzwischen ausgewandert.
Der Kinoraum in dem die histrischen Filmaufnahmen gezeigt wurden ist geschlossen und auf der Fläche wo sich sonst Sonderausstellungen präsentierten ist jetzt Bobbycar- Verkehrsgarten:

In dem Durchgang zwischen Neumarkt (Eingang zum VMD) und Stallhof in dem sich vor der letzten Umgestaltung die PKW drängelten ist jetzt Wellness oder Tristesse angesagt.

Dies sind die traurigen Überbleibsel der Schifffahrtsabteilung die ja den Waffennarren weichen musste.

Diese Vitinen stehen jetzt in der ersten Etage an der Stelle wo bei meinem letzten Besuch noch die Bobbycar-Landschaft war.

Auf Grund des freien Eintritts waren natürlich die Räume im EG gut besucht. Die "Hochstrassenhalle" mit den Kfz habe ich mir gleich geschenkt, dort herrschte bei den Besuchern der gleiche Stau wie bei den ausgestellten Exponaten.

Auch die Eisenbahnhalle war gut besucht

Vor dem VMD hatten sich ein paar alte Schätzchen in Positur gestellt.

Den Moment wo mal mehr als drei Autos aus den Menschenmassen auftauchten musste man dann aber auch gleich zu nem Schnappschuss nutzen.

Irgendwo im VMD muss ich wohl meinen Rucksack mal aus den Augen gelassen haben. Als ich mich zu einer Pause im Schatten eines Biergarten niedergelassen habe kam da außer den bekannten Profis plötzlich ein neuer hervor.

Nachdem Ede und Beatrix beschlossen hatten das dem armen Mäusi geholfen werden muss ist wohl nun der nächste Gast in meinem Rucksack verschwunden. Da werde ich wohl mal ein ernstes Wörtchen mit Ede wechseln müssen, irgendwann ist mal Schluss damit das sich die ganze BBande rumtragen lässt und mir mein Bier wegpichelt.


Gruß Gerd aus dem sonnigem Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.496
Registriert am: 20.02.2010

zuletzt bearbeitet 22.05.2016 | Top

RE: Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#55 von KaHaBe , 22.05.2016 16:43

Hallo Gerd,

da opfert man also der Verweichlung der Blagen wertvolle überdachte Räumlichkeiten. Bei der Dortmunder Bundesgartenschau 1959 fand sowas noch, ohne Siepersche Bobbycars, im Freien im Kinderverkehrsgarten statt, gesponsert (damals hieß das wohl anders: Reklame) von Nestlé...

Zu johas Beitrag 150 Jahre LDE fällt mir noch ein, war ja wie bei uns; ohne die Erfahrung und das Wollen staatlicher Mitarbeiter hätte es die Geburtstagsfeier "150 Jahre Pferdebahn Nürnberg - Fürth" nicht gegeben. Es sei nur als Beispiel an den Bundesbahner Horst Trochowski erinnert...

Noch was, danke für das Zeigen der Hillman Minx Parade, Gerd. Sowas fuhr bei uns sehr sehr selten. Öfter schon in Österreich; oder auf Madeira. Wo sie mir über den Weg liefen...

Grüße nach Elbflorenz

Klaus Hinrich


 
KaHaBe
Beiträge: 2.606
Registriert am: 20.11.2012


RE: Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#56 von joha30 , 22.05.2016 20:01

Den weißen Hillman fuhr der Vater meines Schulkumpels. Ein, zwei Mal durfte ich mitfahren. Das Auto war in Dresden immer eine Sensation, so um 1980 rum.

@ Klaus-Hinrich: Wer die Kinder ("Blagen" mit Deinen Worten) ins Museum bekommen will, der muss die Mütter überzeugen. Das sind im Schnitt Frauen um die 33. Die finden ein Museum mit angerosteten alten Dampfloks oder aufgeschnittene Motoren von 1920 usw. ja total sexy.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.217
Registriert am: 11.02.2013

zuletzt bearbeitet 22.05.2016 | Top

RE: Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#57 von Pikologe , 23.05.2016 09:21

Hallo Klaus Hinrich,

der Kollege hieß Horst Troche - er ist voriges Jahr verstorben.


Die Deutsche Reichsbahn - sie ist unvergessen!Güter gehören auf die Schiene!

"Kampfaktion Güterwagen"
"Fahren und Bauen"
Wir sind nä"h"mlich vom Bw Gormorgstod !

Berufe mit Zugkraft - bei der Deutschen Reichsbahn

---------------------------------------------------------------------------------
Die Thüringerwaldbahn - die besondere Bahn auf schmaler Spur!
www.thueringer-waldbahn.de
www.waldbahn-gotha.de


 
Pikologe
Beiträge: 3.995
Registriert am: 26.06.2010


RE: Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#58 von KaHaBe , 23.05.2016 10:55

Hallo Ronny,

stimmt absolut! Mein Namensgedächtnis war noch nie gut (ich kann da Dinge erzählen...). Hätte man besser vorher noch mal nachschlagen sollen in meinen Buchbeständen...

Zu dem Nestlé-Verkehrskindergarten habe ich stets ganz alleine hingefunden 1959. Gut, wir wohnten nebenan und ich hatte eine Dauerkarte für die Gartenschau. Es bedurfte es keiner Mutter, oder Vater, oder Oma (Witwe eines Lokführers, die mir den Eisenbahnvirus eingeimpft hat, ausnahmsweise mal kein unmittelbar lebensbedrohender, aber nachvollziehbar schon gefährlich, gell).

Fröhliche Grüße

Klaus Hinrich


 
KaHaBe
Beiträge: 2.606
Registriert am: 20.11.2012


RE: Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#59 von telefonbahner , 23.05.2016 12:11

Hallo joha,
das ist doch relativ einfach:

Zitat von joha30 im Beitrag #56

Wer die Kinder ("Blagen" mit Deinen Worten) ins Museum bekommen will, der muss die Mütter überzeugen. Das sind im Schnitt Frauen um die 33. Die finden ein Museum mit angerosteten alten Dampfloks oder aufgeschnittene Motoren von 1920 usw. ja total sexy.


Solange direkt neben/unter/über der "Hütte" ein Parkplatz für den SUV vorhanden ist und das I-net im Hause funktioniert ist es egal ob da Dampfloks oder trockene Brotscheiben ausgestellt sind.
Hauptsache die Kinder haben ihren Spaß, die KraftfahrerInnen/ BetreuerInnen sind eh in ihrer Welt abgetaucht.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.496
Registriert am: 20.02.2010


RE: Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#60 von rolfuwe , 23.05.2016 12:52

Zum Verkehrsmuseum habe ich auch die gleiche Meinung wie Gerd. Die machen neuerdings ein Familienevent daraus. Das hat zwar auch seine Berechtigung, ist nun aber für mich uninteressant. Damit hat sich die Zielgruppe für das Verkehrsmuseum aber minimiert auf junge Familien, die mit ihren Kindern auch (z.B.) zum Eselreiten gehen. Und solche vergleichbaren Veranstaltungen gibt es in Dresden nun mal sehr viele u. damit wird das Verkehrsmuseum 3x besucht, bis die Kinder größer sind u. am ?-Phon hängen.
Es gab mal Zeiten, da hatte ich eine Jahreskarte, weil das Verkehrsmuseum zum Lieblingsspielplatz meines Sohns gehörte, obwohl es nichts zum Spielen, nach den Vorstellungen der modernen Kinder-Psychologen, gab.
Natürlich war der Preis einer Jahreskarte damals noch in der Größenordnung der aktuellen Eintrittspreise u. alle Leute mußten Geld verdienen u. konnten am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Diese gesellschaftlichen Änderungen machen es den Museen nicht leichter. Ich sehe da eher eine Zukunft für die spezialisierten kleineren privaten Museen, die nicht von irgendwelchen politischen Ebenen gesteuert werden bzw. von denen abhängig sind.


Gruß aus Dresden, Uwe (Rolf-Uwe)


 
rolfuwe
Beiträge: 559
Registriert am: 24.02.2012


RE: Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#61 von Skl , 23.05.2016 21:01

Hallo Gerd, guten Abend allerseits,

ich bin ziemlich entsetzt. Deine Bilder aus dem Johanneum mit der gähnenden Leere sind ja erschreckend. Als wir noch am Sternplatz wohnten, hatte ich auch eine Jahreskarte und war immer mal da. Jetzt nur noch gelegentlich. Zum letzten mal. als Andreas mal seine Modellbahnbörse im Museum abhielt und das VMD wohl seine aufhielt). Es ist deutlich, die Stadt des Barock und der schönen Künste hält nichts von technischen Dingen. Das war auch beim Umgang mit den Schächten in Gittersee und ist allgemein mit der Verfahrensweise mit der Windbergbahn zu sehen. So was häßliches wie Bergbau und Technik gehört nicht zu Dresden, damit sollen sich die Landeier in Freital. Freiberg und sonstwo abgeben. . Woher das Geld für schöne Künste kommt, scheint an der Elbe niemand zu interessieren, solange es fließt.

Es ist schon so, wie im Sprichwort: In Chemnitz wird das Geld mit Arbeit verdient, in Leipzig durch Handel vermehrt und in Dresden mit Feiern auf den Kopf gehauen.


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.


 
Skl
Beiträge: 546
Registriert am: 09.07.2010


RE: Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#62 von KaHaBe , 24.05.2016 13:32

Moinsen,

ja das waren noch Zeiten. Z. B. in Dortmunder Museen (Geschichte, Naturkunde, Kunst etc.) für jedermann Eintritt frei. Anfang der Neunziger war dann Schluss mit lustig...

Erinnert sich

Klaus Hinrich


 
KaHaBe
Beiträge: 2.606
Registriert am: 20.11.2012


RE: Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#63 von telefonbahner , 24.05.2016 14:05

Hallo Wolfgang,
an die Moba-Börse im VMD kann ich mich auch noch erinnern.
Sie sollte ja wohl den Ersatz für den weggefallenen Standort Kulturpalast bieten.
Der Kulturpalast wird ja zur Zeit zur "Heimstätte der Dresdener Philharmonie" umgebaut.
Es war schon seltsam das man im VMD neben dem Eintritt zur Börse auch noch den vollen Eintritt zum Museum zahlen sollte.
Man könne sich ja beim Börsenbesuch auch die Museumsexponate anschauen.
Heute wäre diese Börse dort kaum noch möglich da alle Lücken zwischen den Großexponaten mit den aus den oberen Etagen umgesiedelten Vitrinen vollgestellt wurden. Aber man könnte ja die ungenutzte Mittelhalle dazu verwenden.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.496
Registriert am: 20.02.2010


RE: Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#64 von joha30 , 24.05.2016 20:52

Gerd, mach doch den Vorschlag. VMD-Alte-Technik-Börse mit Material vor 1970. Im Mittelgang. Da kommt jeder hin. Ohne Eintritt. Du bist der Vorturner und dann wird allein das Forum schon das erste Mal füllen! Eine stilvollere Location bekommst Du in Dresden dafür nicht. Wenn Du das am 24.9. machst bin ich sogar dabei.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.217
Registriert am: 11.02.2013


RE: Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#65 von telefonbahner , 02.06.2016 20:04

Hallo zusammen,
heute in unserer Tageszeitung:



Ich hab im ersten Moment gedacht die "Muldenthal" soll aus dem VMD rausfliegen als ich nur die Überschrift gelesen habe

Mal sehen ob ich das morgen packe mir dies mal anzusehen.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.496
Registriert am: 20.02.2010


RE: Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#66 von telefonbahner , 03.06.2016 12:25

Hallo zusammen,
trotz des angekündigten Regen durfte die "Muldenthal" heute mal ins Freie.
Nachdem die im Weg hängende Beleuchtung angehoben wurde und die Spurrillen des Gleises gereinigt waren konnte die Fahrt beginnen.

Der Gabelstapler wurde vorgespannt und die Lok etwa zur Hälfte aus dem Tor gezogen. Wie immer gab es natürlich die allseits beliebten "Bildlatscher" die der Meinung sind sollen sich doch die Deppen da alle in einer Linie aufstellen um schöne Bilder zu machen, ich latsche euch trotzdem vor die Linse

Von der Seite war leider kein vernünftiges Bild zu machen da dort die Wischifontruppe wie ein Haufen aufgescheuchter Hühner sich schon selber im Wege stand.

Die dekorativen Fahrräder da links im Bild ließen sich auch nicht durch die Museumsmitarbeiter da entfernen da sie am Ständer angeschlossen waren.
Ich will nicht wieder über den Intelligenzgrad mancher Pedalisten urteilen aber wenn da ein "Flatterband" die Ständer absperrt und auf dem daran befestigtem Zettel darauf hingewiesen wurde das das Abstellen von Fahrrädern am 03.06. nicht gestattet ist kann man das ja beruhigt ignorieren.


Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.496
Registriert am: 20.02.2010


RE: Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#67 von telefonbahner , 03.06.2016 19:00

Hallo zusammen,
noch ein Bildnachtrag:





Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.496
Registriert am: 20.02.2010


RE: Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#68 von Skimble , 03.06.2016 20:28

Hätten sie das Schmuckstück nicht nochetwas weiter herausziehen können, damit man sie ganz sieht?
Naja, wenigstens ist sie überhaupt mal in halbwegs fotografierbarer Position. In der engen Halle ging ja garnichts.


If brute force does not work....you are just not using enough of it!


 
Skimble
Beiträge: 1.168
Registriert am: 15.12.2009


RE: Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#69 von roggalli , 03.06.2016 20:46

Hallo alle zusammen,
Ich bin auch heute nachmittag mal da gewesen, und hab ein par Bilder gemacht

da standen aber diese Plasteteile rum.


Viele Grüße aus Dresden Uwe



Es wird behauptet, es seien Menschen auf dem Mond gelandet-mit Raketenantrieb.
Wir spielen mit der Eisenbahn-ich glaube wir alle wissen warum!!!


 
roggalli
Beiträge: 1.495
Registriert am: 05.04.2016


RE: Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#70 von pmtfan , 03.06.2016 21:37

Hallo,

interessante Beiträge zur „Muldenthal“, danke an alle!

Gruß Wolfram


 
pmtfan
Beiträge: 781
Registriert am: 19.07.2012


RE: Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#71 von telefonbahner , 03.06.2016 21:42

Hallo Uwe,
diese standen heute gg. 10 Uhr noch an der Seite herum:





Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.496
Registriert am: 20.02.2010


RE: Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#72 von aus_Kurhessen , 03.06.2016 22:13

Hallo Gerd und Uwe,

Danke für die Fotos. So eine uralte Lok ist doch etwas ganz besonderes.
Ich habe mal eine Frage an die Spezialisten:
Was ist das für ein Schornstein auf dem Tender der Muldenthal? Hat sie eine Kondensationseinrichtung?

Viele Grüße
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.683
Registriert am: 10.01.2014


RE: Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#73 von Pikologe , 06.06.2016 11:11

Ich würde sagen, es handelt sich um das Kesselhauptventil. Dort geht alles ab, was Du so an "Verbrauchern" hast. Ebenso müsste dort der Stutzen zum Anflanschen des Prüfmanometers für den Kesselprüfer sein. Oder ist es ein Abdampfkondensation "Bauart Kirchweger", ich müsste näher ran. Oder beides eigentlich zusammen.
Das habe ich noch nie untersucht.


Die Deutsche Reichsbahn - sie ist unvergessen!Güter gehören auf die Schiene!

"Kampfaktion Güterwagen"
"Fahren und Bauen"
Wir sind nä"h"mlich vom Bw Gormorgstod !

Berufe mit Zugkraft - bei der Deutschen Reichsbahn

---------------------------------------------------------------------------------
Die Thüringerwaldbahn - die besondere Bahn auf schmaler Spur!
www.thueringer-waldbahn.de
www.waldbahn-gotha.de


 
Pikologe
Beiträge: 3.995
Registriert am: 26.06.2010

zuletzt bearbeitet 06.06.2016 | Top

RE: Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#74 von Skl , 10.06.2016 09:38

Hallo allerseits,

das Rohr auf dem Stehkessel der "Muldenthal" wird eine Verkleidung der Sicherheitsventile sein. So eng nach oben weg ist zwar (neuerdings) ungewöhnlich, aber der Kessel wird wohl kein Dampfriese gewesen sein. Immerhin hatte die Lok früher einen offenen Führerstand und da sollte der Dampf schon weg vom Personal geleitet werden. Bei Länderbahnloks ist oft auch ein Becher um die Ventile und auf Lokbildern aus dem 19. Jhd. sind oft solche Rohre zu sehen, ohne daß wir darüber nachgedacht haben.

Schönes Wochenende uns allen und den Fans viel Spaß bei der EM!


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.


 
Skl
Beiträge: 546
Registriert am: 09.07.2010

zuletzt bearbeitet 19.07.2016 | Top

Wieder mal was Neues aus dem (ehemaligem ?) VMD (Verkehrsmuseum Dresden)

#75 von telefonbahner , 18.07.2016 21:03

Hallo zusammen,
was so mancher unter VERKEHS-Museum versteht:



(Heute in unserer Lokalpresse entdeckt)

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.496
Registriert am: 20.02.2010


   

Miniaturwunderland, mein Besuch 4.10.10
Heute im Boxenstop Museum Tübingen

Xobor Ein eigenes Forum erstellen