Lassen sich N Fertiggelände auch für TT verwenden ?

#1 von Gerhard , 29.03.2016 13:52

Moin,
neidisch gucke ich auf eure schönen H0-Fertiggelände, die ich nun mal nicht gebrauchen kann, da der Platz für die 2.Anlage nur 88 x 149cm groß ist.

Nun gibt es ja auch schöne Fertiggelände für kleinere Spuren als H0. Ob sich ein Fertiggelände wie z.b. Silbertal auch für TT eignen würde möchte ich gerne mal wissen.


 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


RE: Lassen sich N Fertiggelände auch für TT verwenden ?

#2 von Flanders , 30.03.2016 22:44

Hallo Gerhard,
interessante Frage... eine Antwort habe ich leider nicht. Aber ich interessiere mich auch für Fertiggelände bzw. Toporama-Matten der 70'er Jahre. Ich würde die Frage mal anders stellen: Wer kennt die Radien der Fertiggelände bzw. Toporama-Matten? Gibt es irgendwo Herstellerangaben dazu? Oder zumindest genaue Angaben betreff des zu verwendenden Gleismaterials? Dann kann man ja Rückschlüsse auf die Radien ziehen und selber rechnen ob es passt. Gibt es womöglich spezielle Fertiggelände für TT? Ich werde die Frage mal in der Rokal-Rubrik stellen.
VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 2.040
Registriert am: 02.02.2010


RE: Lassen sich N Fertiggelände auch für TT verwenden ?

#3 von aus_Kurhessen , 30.03.2016 23:52

Hallo Gerhard, hallo Frank,

soweit ich mich erinnere gab es Fertiggelände oder Toporamamatten für Spur TT im Westen nicht und schon gar nicht in den 70ern, da ja TT im Westen zu der Zeit auf der "Roten Liste" der aussterbenden Modellbahnen stand. Ob es sowas in der DDR gab, kann ich nicht sagen. Nach der Wende wurden dann geignete HO-Fertiggelände auch für TT angeboten.
Ein N-Fertiggelände für TT zu verwenden dürfte schwierig werden. Meist wurden für Fertiggelände die kleinsten Radien verwendet, die dann für TT zu klein sein dürften. Das Ergebnis wäre dann ähnlich wie bei dieser für Spur N bestimmten Lünenschloss-Anlage (kein Fertiggelände!), die auf TT umgebaut wurde, indem die Radien der Gleise durch Aufschneiden der Gleisbetten enger gebogen wurden, mit der Folge, dass sie nur mit zweiachsigen Fahrzeugen befahrbar ist.

Tunnelportale könnte man vergrößern aber bei Unterfahrungen könnte es mit der Höhe hapern. Auch die Breite von Bahndämmen oder Einschnitten könnte knapp werden, insbesondere, wenn man längere Fahrzeuge verwenden will. Selbst wenn man mit viel Bauaufwand ein N-Fertiggelände für Spur TT befahrbar machen könnte, ginge der Sinn des Fertiggeländes, weniger Bauaufwand zu haben, verloren. Warum nicht ein kleines HO-Gelände verwenden?

Viele Grüße
Jürgen


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.550
Registriert am: 10.01.2014


RE: Lassen sich N Fertiggelände auch für TT verwenden ?

#4 von Flanders , 31.03.2016 00:05

Hallo Jürgen,
danke für die Ratschläge. Ich tendiere auch eher zu Fertiggelände in Spur H0. Ich mag diesen "old-school" Stil. Wenn es nach der Wende im gleichen Stil TT Fertiggelände gab, ist das evtl. auch eine Option. Mal sehen...
VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 2.040
Registriert am: 02.02.2010


RE: Lassen sich N Fertiggelände auch für TT verwenden ?

#5 von Heinrich , 31.03.2016 02:20

Hallöchen Miteinander,

Hallo Flanders/Frank es gibt von Noch einige Fertiggelände die sowohl für H0, N und TT ausgelegt. Je nach Spur müssen dann die entsprechenden Brückensätze bzw. Tunnelportale eingesetzt werden. Die Fertiggelände die für TT einsetzbar sind, sind meines Wissens für das sogenannte Pilzgleis ausgelegt. Ich habe mich recht intensiv mit Fertiggeländen befasst und habe schon ältere rein für N ausgelegte Gelände gesehen. Diese Alten rein für N ausgelegten Gelände bieten viel mehr Fahrmöglichkeiten, als die Neueren die für mehrere Baugrößen gleichzeitig ausgelegt sind. Für TT habe ich bis heute nichts interessantes gefunden. Vorallem sind die dort oft vorkommenden Steigungen und Gefälle nicht zu vernachlässigen. Da kommen schon H0- Loks an ihre Grenzen, ob das für TT dann reicht?

Euer Heinrich

p.s. ich habe noch die alte Seite von Noch auf der die gesamten Fertiggelände gelistet waren irgendwo auf dem PC liegen. Ich kann dir diese gern einmal per Email zu kommen lassen.


Heinrich  
Heinrich
Beiträge: 148
Registriert am: 18.09.2008

zuletzt bearbeitet 31.03.2016 | Top

RE: Lassen sich N Fertiggelände auch für TT verwenden ?

#6 von Flanders , 31.03.2016 07:29

Hallo Heinrich,
ja gerne - bitte schick mir die Noch-Seite oder veröffentliche sie bitte hier. Ich möchte eine Anlage bauen, die KEINE mit Gips und Farbe durchgestaltete Landschaft hat. Fertiggelände mit Spielbahncharakter ist genau richtig. Nur noch Schienen und Häuser drauf und fertig. Ich überlege auch, ob es evtl. reicht, auf einer Grundplatte ein paar lose Geländeteile wie z.B. Tunnel, Steigungen, Seen usw. auszulegen. Aber auch da stellt sich mir die Frage nach den Radien für TT.
VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 2.040
Registriert am: 02.02.2010


RE: Lassen sich N Fertiggelände auch für TT verwenden ?

#7 von peter schäfer , 31.03.2016 10:06

https://www.google.de/search?q=DDR+TT+Fe...KHSv4ArIQsAQIOg

Hier müsste was dabei sein ?

Gruß aus dem Westerwald Peter


 
peter schäfer
Beiträge: 637
Registriert am: 10.07.2008


RE: Lassen sich N Fertiggelände auch für TT verwenden ?

#8 von mitch67 , 31.03.2016 10:28

da die Fertiggelände zumindest im Innenkreis auf dem 192mm Kreis der N Hersteller basieren würde ich das ausschließen..

die für H0 ausgelegten Fertiggeländen sind da passender, alleine weil du etwas mehr Länge bei Bahnhofsgleisen gewinnst


mitch67  
mitch67
Beiträge: 182
Registriert am: 18.09.2012


RE: Lassen sich N Fertiggelände auch für TT verwenden ?

#9 von Skl , 02.04.2016 19:18

Hallo allerseits,

an Fertiggelände a la Noch aus der DDR kann ich mich nicht erinnern. Wenn, gab es Fertiganlagen. Da Gleise relativ billig waren, wurden die dann gleich mit aufgenagelt. Eine N-Anlage im Koffer wurde mal in den späten 60ern bei Hinkel und Kutschbach in Leipzig angeboten. Größe ca. 50x100cm, keine Weichen, etwas Landschaft. Vorn eine Ablagebox für einen Zug. Der "Koffer war aus roter Pappe, wenn ich recht erinnere, mit einer gedruckten Kulisse und eigentlich eher als Staubschutz für die Ewigkeiten auf dem Schrank. Ob es die Platte noch woanders gab, weiß ich nicht, das lag außerhalb meines Horizontes als Schulbengel. Bei H&K gab es öfter Dinge, die es eigentlich nicht gab. Ein Cousin hatte jedenfalls eine, seine Eltern waren nicht sehr kundig. Die Zielgruppe waren offenbar Leute, die sich im Bastlerland DDR gar nicht anders helfen konnten. Das war eine rare Spezies mit 5 Daumen an der Hand und unter den gegebenen Umständen ganz arme Schweine. Die scheinen aber heutzutage wesentlich besser klarzukommen und sich stark zu vermehren.

Im Süden in der Biedermannstraße gab es einen Laden (ob da jemals geöffnet war) in dem ein Einzelkämpfer kleine Fertiganlagen schmiedete. Der kam irgendwie mit dem System nicht klar und brauchte eine Arbeit.. Da eine Selbstständigkeit für ihn nicht in Frage kam (Kein Handwerksmeister, vorbestraft, ?? oder so). hat ihn die Stein KG (eigentlich Personenwagen Spur N) als Mitarbeiter geführt und er war versorgt. Individualität der Anlagen war nicht vorgesehen. Drei oder vier Weichen, Streumehl, was so üblich war. Auf fast allen Anlagen unabhängig von der Spurweite war der Bahnhof Reifland (TT) verklebt. Andere Ausstattungsteile hättten Trödel mit der Steuer bedeuten können. Der Mitarbeiter soll irgendwann ausgereist sein und der Laden gammelte noch eine Weile mit einer Schauanlage vor sich hin.
Das war mal ein Exkurs in die bunte Konsumwelt, hilft aber unserem Gerhard leider auch nicht weiter.

Gerhard, mit einem abgeräumten Fertiggelände ohne passende Brücken und vor allem unterirdischen Trassenbrettchen tust du dir sicher auch keinen Gefallen, wenn du keinen Heimwerker in der Familie hast.


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.


 
Skl
Beiträge: 698
Registriert am: 09.07.2010

zuletzt bearbeitet 04.04.2016 | Top

RE: Lassen sich N Fertiggelände auch für TT verwenden ?

#10 von Gerhard , 04.04.2016 13:39

Tach,
ich danke euch, ich glaube, das ich meine Finger von Fertiggeländen lasse.


 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


RE: Lassen sich N Fertiggelände auch für TT verwenden ?

#11 von Flanders , 04.04.2016 14:52

Hallo Forum,
in Sachen Fertiggelände bzw. Toporamamatten bin ich für Spur-TT ja auch am Ball. Es gab von BTTB die "Geländematte-Topofix". Im Netz findet man darüber wenig bis gar keine Info. Eine Abbildung gibt es im Banner der Seite "Berliner-tt-bahnen.info". Hier der link: Topofix Es ist das vierte Bild. Entweder etwas auf die Diashow warten oder aber das vierte kleine Quadrat anklicken. Für weitere Infos über die Topofix-Matte würde ich mich freuen.
VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 2.040
Registriert am: 02.02.2010


RE: Lassen sich N Fertiggelände auch für TT verwenden ?

#12 von Gerhard , 04.04.2016 17:04

hallo frank,
kennst du diese seite http://as.rumia.edu.pl/tt/ ?


 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


RE: Lassen sich N Fertiggelände auch für TT verwenden ?

#13 von Flanders , 04.04.2016 17:25

Hallo,
danke für den Tip. Ja - die Seite kenne ich... die baut sich bei mir nur unendlich langsam auf. Deswegen bin ich da fast nie unterwegs.
VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 2.040
Registriert am: 02.02.2010


   

Kleine Hütte (Lima)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz