Schwedischer Nebenbahnwagen 1417R

#1 von bibo , 09.06.2009 19:25

Hallo zusammen
Bei meinem Moba-Dealer bin ich auf drei schwedische Personenwagen (für die Nebenbahn) gestossen. Sie haben die Katalog-Nummer 1417R und Gussdrehgestelle.



Alle Wagen haben Innenbeleuchtung und befinden sich in schönem und m.E. originalen (unverbasteltetem) Zustand. Auffallend sind aber zwei Sachen:

1. Am Boden fehlt der typische weisse Nummern-Stempel von Fleischmann.
2. Die spartanische Beschriftung beschränkt sich auf die Klasse "2" und die Drehzapfenzeichen auf der Höhe der Drehgestelle.

Auf Fotos in einschlägigen Websites ist erkennnbar, dass - sofern der Wagen beschriftet ist - der Begriff "Klass" ebenfalls aufgeführt ist. Weiss jemand Näheres zu diesem Wagen? Handelt es sich um die unbeschriftete Version, die mit Abreib-Zahlen und -Zeichen versehen wurden?
Danke für eure Hinweise.
Stephan

PS. Ein Exemplar versteigere ich auf 1-2-3-Hoppla, falls sich jemand für diese Kuriosität interessiert: http://cgi.ebay.ch/ws/eBayISAPI.dll?View...em=320380417083


Für die Freunde von Guss und Blech: www.blechundguss.ch

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

 
bibo
Beiträge: 549
Registriert am: 02.08.2008


RE: Schwedischer Nebenbahnwagen 1417R

#2 von martin67 , 09.06.2009 19:51

Hallo,

ich denke, es könnte sich bei dem Wagen um einen gebauten Bausatz handeln. Diesen Wagenbausätzen lagen Naßschieber für die Beschriftung bei.

Schönen Gruss,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Schwedischer Nebenbahnwagen 1417R

#3 von bibo , 09.06.2009 20:04

Hallo Martin
Danke für deinen Input. Gabs denn diesen Wagen von FLM als Bausatz?
Beste Grüsse
Stephan


Für die Freunde von Guss und Blech: www.blechundguss.ch


 
bibo
Beiträge: 549
Registriert am: 02.08.2008


RE: Schwedischer Nebenbahnwagen 1417R

#4 von martin67 , 09.06.2009 20:26

Ich denke, es gab einen Bausatz von diesem Wagen. Leider kann ich es nicht überprüfen, da ich weder alte Kataloge noch den Mikado besitze. Aber, es dauert sicher nicht lange und die Antwort kommt....

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Schwedischer Nebenbahnwagen 1417R

#5 von plastiklok , 09.06.2009 21:21

Hallo Bibo,

klick mal hier : http://www.effert.de/Album/1417R.htm

Gruss Ralph


 
plastiklok
Beiträge: 1.557
Registriert am: 07.04.2009


RE: Schwedischer Nebenbahnwagen 1417R

#6 von bibo , 09.06.2009 22:23

Hallo Ralph
Danke für den Hinweis, aber die Seite von Peter Effert ist mir bekannt. Sie zeigt genau den Wagen mit der Aufschrift "Klass". Über dieses Detail verfügen meine Wagen nicht. Die Frage ist nun, ob es sich um eine "Bastelarbeit" oder - wie Martin vermutet - um einen offiziellen FLM-Bausatz handelt. Wer weiss mehr?
Schöner Abend, Stephan


Für die Freunde von Guss und Blech: www.blechundguss.ch


 
bibo
Beiträge: 549
Registriert am: 02.08.2008


RE: Schwedischer Nebenbahnwagen 1417R

#7 von Gelöschtes Mitglied , 10.06.2009 09:05

Stimmt, es gab ein Bausatz: 1417 RB.

Im Katalog 1963/64 wird die 1417 R als Neuheit presentiert.
Die Abbildung in Katalog zeigt nur die "2" und die Drehzapfenzeichen
auf der Höhe der Drehgestellen.



RE: Schwedischer Nebenbahnwagen 1417R

#8 von 64krokodil , 10.06.2009 09:08

Hallo Stephan,

das scheint ein Bausatz zu sein,siehe Bilder.Außerdem ist der Hebel der Fallhakenkupplung unten abgeschnitten worden.Ich schätze das wurde gemacht wegen dem Entkupplungsgleis,hat vielleicht nicht richtig funktioniert,jedenfalls habe ich auch einige Wagen,wo das so gemacht wurde.

Gruß,Jürgen.




 
64krokodil
Beiträge: 336
Registriert am: 23.09.2007


RE: Schwedischer Nebenbahnwagen 1417R

#9 von bibo , 10.06.2009 12:14

Hallo Jürgen
Vielen Dank für deine tatkräftige Unterstützung bei der Problemlösung und die Dokumentation des Bausatzwagens.
Sammlergruss, Stephan


Für die Freunde von Guss und Blech: www.blechundguss.ch


 
bibo
Beiträge: 549
Registriert am: 02.08.2008


RE: Schwedischer Nebenbahnwagen 1417R

#10 von Charles , 10.06.2009 14:54

Hallo,

die Fallhaken wurden in der Regel entfernt weil sie an den Pukos der Märklin Weichen hängenblieben.

Wer heute die Fleischmann Profikupplung verwendet und auf Märklin Gleisen ähnliche Probleme hat, kann übrigens die Sonderausführung der Profikupplung für die Zahnradbahn verwenden. Da ist das Entkupplungsstängelchen kürzer.

Der Wagen selbst ist eigentlich ein Typ der SBB Seetalbahn. Außer als Skandinavier wurde er auch für die Edelweiß Lokalbahn und als Mannschaftswagen für den Kranzug zweckentfremdet.


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 4.971
Registriert am: 31.03.2009


RE: Schwedischer Nebenbahnwagen 1417R

#11 von martin67 , 10.06.2009 21:46

Hallo,

ein weiteres Indiz für das Bausatzmodell ist der rote Einstiegsbereich, das fertige Modell müsste da schwarz sein.

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Schwedischer Nebenbahnwagen 1417R

#12 von Gelöschtes Mitglied , 11.06.2009 00:00

Aus Katalog 1963/64:



RE: Schwedischer Nebenbahnwagen 1417R

#13 von Empedokles , 16.06.2009 13:49

Der Wagen ist original Fleischmann in seiner Bausatz-Version. Der Vorzug der ersten wenig beschrifteten Bausätze war, dass man sie verfremden konnte, z.B. aus diesem roten "Seetaler" einen Wagen der schweizerischen "Val de Traverse" oder "PB" (Le Ponte - Le Brassus) machen konnte. Die Fertigmodelle liessen solche Veränderungen nur noch erschwert zu.
Die ersten Modelle wiesen auch eine sehr lose "angelaschte" Kupplung auf, die nicht nur bei Märklin, sondern auch auf original Fleischmann-Weichen sehr leicht hängen blieb und deshalb häufig gekürzt wurde.

Empedokles


 
Empedokles
Beiträge: 425
Registriert am: 02.01.2009


RE: Schwedischer Nebenbahnwagen 1417R

#14 von adlerdampf , 06.10.2010 21:30

Hallo Leute,
warum ich dieses Thema noch mal hervorhole?
nun, gestern kam der Postbote mit einem Päckchen mit diesem Inhalt:






auf den ersten Blick gleich, aber:

der rechte hat Kunststoffdrehgestelle, der linke aus Guß. Der mit den Gußdrehgestellen ist mit 2.KLASS beschriftet, der mit Kunststoffdrehgestellen mit 2 KLASS (der Punkt nach der Zahl fehlt!). Der Mikado schweigt sich hierüber aus. Dort gibt es nur unbeschriftet und beschriftet. Was sagt denn der Dr.Hut dazu? Kann da mal jemand nachschauen?


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


 
adlerdampf
Beiträge: 3.128
Registriert am: 10.03.2010


RE: Schwedischer Nebenbahnwagen 1417R

#15 von Gelöschtes Mitglied , 07.10.2010 00:03

Karsten, gratuliere mit deine Neuerwerbungen !

Aus dr. Hut (2006/07 Teil 2):



Ich habe eine 1417R mit Aufschrift "2. KLASS" und Kunststof Drehgestellen:


zuletzt bearbeitet 07.10.2010 00:05 | Top

RE: Schwedischer Nebenbahnwagen 1417R

#16 von Ochsenlok , 07.10.2010 00:28

Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Roten Oktober !!
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.701
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 07.11.2012 | Top

RE: Schwedischer Nebenbahnwagen 1417R

#17 von herribert73 , 07.10.2010 11:23

mhhh.

ist ja interessant. Bei mir: Suche Fleischmann Pantograph/Pufferbohle, 1333/DA

2.Klass mit Punkt, aufgedruckt, also kein Schiebebild, Gussdrehgestellen mit genieteter Strohmabnahme fuer Innenbeleuchtung, einseitig isolierte Radsätze, Stempel 25/3 Einstigsbereich unter dem Schwarz rot.
(und es fehlt ein Luefter)

der andere:

Rot, keine Anschrift, Gussdrehgestelle festgeschraubt mit Federingen, kein Stempel, rote Buehnen

gemeinsam (ausser der auf einem Pertinaxplätchen abenteuerlich befestigten Kupplung) mit dem Wagen in Dennisses Link haben die dass nur ein echtes Wunder und magische Kräfte helfen werden um Zitat: "Will clean up to LN condition" zu veranstalten. Fuer das Geld könnt Ihr meine beiden morgen haben....
Was genau ist denn nun Bausatz und was ist Fabrik?

Gruss Fred


PS: Edith mekert und meint das war fies und langweilig mit nur dem Link einstellen, den lass ich aber drin
damit sie Ruhe giebt:


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.208
Registriert am: 26.11.2009

zuletzt bearbeitet 07.10.2010 | Top

RE: Schwedischer Nebenbahnwagen 1417R

#18 von adlerdampf , 07.10.2010 14:22

Hallo Bart,

Danke für die Info. Aber wie man sieht, sind auch dort nicht alle Varianten aufgelistet, welche sich hier bei uns schon angefunden haben. Somit würde ich folgende Behauptung aufstellen:
Die Wagen, bei denen die Einstiegstreppen NICHT in schwarz sondern in Wagenfarbe sind, sind Bausätze.
Die Wagen, welche die Einstiegstreppen in schwarz lackiert haben, sind Fertigprodukte.
Was beiden Typen gemein sein dürfte, ist der Altersunterschied. Die mit Gußdrehgestellen sind die Älteren, die mit Kunststoffdrehgestellen die Neueren und dürften somit in die letzten Produktionsjahre dieses Modells gehöhren. Wann da die jeweilige Ausführung geändert wurde, nun ja, das dürfte wahrscheinlich nicht mal mehr Fleischmann wissen. Aber wir wissen nun das es nun mindestens fünf Varianten von diesem Wagen gibt:
1. rote Einstiegstreppen, ohne jegliche Beschriftung (Guß-Ds)
2. schwarze Einstiegstreppen, mit "2" beschriftet (Guß-Ds)
3. schwarze Einstiegstreppen, mit "2 KLASS" beschriftet (Kunststoff-Ds)
4. und 5. schwarze Einstiegstreppen, mit "2.KLASS" beschriftet (Guß-Ds und Kunststoff-Ds)
nicht berücksichtigt sind nun noch die Drehgestellvariationen, von denen es nun ja auch noch zwei gibt. Welche Drehgestellvariante nun unter welcher Bedruckungsvariante war, ??? Daher in Klammern die, welche durch unsere Fotos gesichert sind.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


 
adlerdampf
Beiträge: 3.128
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 07.10.2010 | Top

RE: Schwedischer Nebenbahnwagen 1417R

#19 von Empedokles , 08.10.2010 19:03

Deinen Behauptungen stimme ich aufgrund der eigenen Sammelkenntnisse zu. Empedokles


 
Empedokles
Beiträge: 425
Registriert am: 02.01.2009


   

Frage zu BR E 10 + Bwumz237 (Zugbildung)
Speisewagen 5162

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz