Bilder Upload

...und jetzt auch noch WESA

#1 von Flanders , 20.02.2017 15:26

Hallo Forum,

oh jeh - und jetzt auch noch WESA. Als ob ich nicht schon genug Zeug im Keller habe. Die Geschichte fängt wie so oft an: Ein akuter Schwächeanfall auf einer Spielzeugbörse. Bei einem zweistelligen Eurobetrag für das abgebildete WESA-Konvolut waren meine Abwehrkräfte am Ende und der Virus hat mich erwischt.

Die Suche hier im Forum bringt nicht wirklich viel bzgl. WESA. Daher mal ein neuer Thread zum Thema dieser kleinen, großen, schweizer Modellbahn. Man kann einiges diskutieren: Modell? Spielzeug? Maßstab? Spurweite? usw. Ich stehe erst am Anfang meiner Beschäftigung mit WESA. Ich würde mich freuen, wenn sich hier einige WESA-Fans outen und Beiträge und Fotos einbringen.

Ich mache mal den ersten Aufschlag. Hier ein paar Fotos von meinem Einkauf im "Fundzustand". Ich werde demnächst vom Aufbau und (hoffentlich) Betrieb berichten. Das wird noch etwas dauern. Andere Projekte haben noch Priorität.

VG, Frank
















ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.363
Registriert am: 02.02.2010


RE: ...und jetzt auch noch WESA

#2 von Udo , 20.02.2017 16:00

Hallo, Frank,

hier im Forum stand doch schon jede Menge über die 13-mm Spur WESA. Und bei eBay werden im Moment auch solche Teile angeboten.

Schönen Gruß
Udo


 
Udo
Beiträge: 3.908
Registriert am: 10.02.2014


RE: ...und jetzt auch noch WESA

#3 von Flanders , 20.02.2017 16:24

Hallo Udo,
über die "Menge" von WESA hier im Forum können wir ja heute Abend beim Wittener Stammtisch diskutieren. Die FAM-Suche ergibt jedenfalls keine nennenswerte "Menge", sondern nur einige wenige Treffer. Egal wie - ein Update tut dem WESA-Thema hier im FAM auf jeden Fall gut!
VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.363
Registriert am: 02.02.2010


RE: ...und jetzt auch noch WESA

#4 von Blech , 20.02.2017 16:56

Frank,
beste Adresse:
"Schweizerische Spielzeugeisenbahnen"
In diesem Goldach-Buch findest du die ganze Geschichte
mit allen Teilen. Wirklich gut!
Schönen Abend!
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 12.117
Registriert am: 28.04.2010


RE: ...und jetzt auch noch WESA

#5 von Flanders , 20.02.2017 17:41

Hallo Botho,
danke für den Buch-Tip. Leider ist der Schmöker antiquarisch etwa doppelt so teuer wie meine ganze Bahn... Da muss ich mir das Buch wohl mal irgendwo zum Lesen ausleihen. (äh... Arne?!)
VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.363
Registriert am: 02.02.2010


RE: ...und jetzt auch noch WESA

#6 von gs800 , 20.02.2017 18:10

Hallo Frank,

die Stofer Bibel, die Botho schon treffend erwähnte, ist selten unter 130 CHF zu haben.Es geht aber auch günstiger.
Beim Mikado Verlag gibt es einen Mikado Schweiz, der hier erhältlich ist.

Ich war auch schon in Versuchung mit Wesa anzufangen.
Da das aber inkompatibel zu meinem Rokal Bestand ist, lasse ich die Finger davon.


Gruss aus Züri
Rei


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)


 
gs800
Beiträge: 3.114
Registriert am: 26.02.2012

zuletzt bearbeitet 20.02.2017 | Top

RE: ...und jetzt auch noch WESA

#7 von horst-dieter , 20.02.2017 18:31

Hallo Frank, jedenfalls ist das ein schöner Fund,
im guten Zustand.
Die E-Lok habe ich schon ewig nicht mehr gesehen.


Grüße aus Langen Rhein-Main


 
horst-dieter
Beiträge: 1.176
Registriert am: 20.11.2014


RE: ...und jetzt auch noch WESA

#8 von Charles , 20.02.2017 18:41


Grüße aus dem Odenwald

Charles


 
Charles
Beiträge: 3.704
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 20.02.2017 | Top

RE: ...und jetzt auch noch WESA

#9 von Flanders , 20.02.2017 22:22

Hallo Rei, Charles und der Rest der Truppe natürlich auch...

danke für die Tips. Mikado-Schweiz ist eine Option. Das Buch werde ich mir wohl bei Gelegenheit besorgen.

Ja, die Spurweite von 13mm ist aus Sicht eines Rokal-Sammlers problematisch. Das ist im Betrieb nicht wirklich kompatibel. Muss aber auch nicht. Mir gefällt die stilistische Nähe von WESA zu Rokal sehr gut. Es ist ein ähnliches bzw. alternatives Sammelgebiet zu Rokal. Mal sehen ob, und wenn ja wie, sich das Thema WESA bei mir neben Rokal und meinen anderen Interessen so entwickelt.

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.363
Registriert am: 02.02.2010


RE: ...und jetzt auch noch WESA

#10 von Blech , 21.02.2017 08:00

Ja, Frank,
der Mikado ist wohl ausreichend.
Nicht aber der Bericht in der AS über Wesa,
der ist arg geschönt.
Schöne Grüße aus Hessen
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 12.117
Registriert am: 28.04.2010


RE: ...und jetzt auch noch WESA

#11 von united.trash , 21.02.2017 08:44

Hallo Frank,

für einen zweistelligen Betrag hast Du hier keinen Fehler gemacht! Ich kenne die Marke auch nicht und hätte das Konvolut ebenfalls blind mitgenommen. Sieht doch alles noch gut aus und scheint einigermaßen vollzählig zu sein. Gut, das ist eher ein Kaufhausbähnle, aber was soll's, es ist selten und in einer Vitrine hübsch anzuschauen. Wenn es noch fährt, ist es auch nicht negativ.

Jetzt hast Du dann nebenher ein nettes Forschungsgebiet und wirst aller Wahrscheinlichkeit nach auch noch mehr davon finden. So fängt es doch immer an, gell?

Martin


united.trash  
united.trash
Beiträge: 1.275
Registriert am: 09.01.2015


RE: ...und jetzt auch noch WESA

#12 von aus_Kurhessen , 22.02.2017 01:38

Hallo Frank,

bei dem Preis und dem schönen Zustand (die Holzwagen ganz ohne Abrieb!) wäre ich, glaube ich, auch schwach geworden, obwohl ich derzeit so gar keine Kapizitäten für was Neues frei habe. Die für mich schönste Wesa-Seite ist die hier: http://www.wesa-trains.ch/.
Übrigens: Die Rokal-T 3 macht auch als Tigerli auf Wesa-Gleisen eine gute Figur.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.702
Registriert am: 10.01.2014

zuletzt bearbeitet 22.02.2017 | Top

RE: ...und jetzt auch noch WESA

#13 von tischbahn , 22.02.2017 17:51

Zitat von united.trash im Beitrag #11
Hallo Frank,

Ich kenne die Marke auch nicht und hätte das Konvolut ebenfalls blind mitgenommen. .....Gut, das ist eher ein Kaufhausbähnle, aber was soll's, es ist selten und in einer Vitrine hübsch anzuschauen. Wenn es noch fährt, ist es auch nicht negativ.


Martin


Hallo Martin,

....manchmal sollte man vielleicht lesen, staunen und lernen, wenn man nix weiß.
Wesa ist weder ein "Kaufhausbähnle", noch selten! Wesa hat in ca. 70 Länder weltweit exportiert, dabei auch nach Nord- und Südamerika und Afrika.
Gut, verglichen mit den selbsternannten H0-Marktführern aus "good old germany" schon seltener anzutreffen, aber mind. so weit verbreitet wie Rokal. Wenigstens in der Schweiz
Außerdem war WESA zeitlich früher am TT-Markt, als die deutschen Hersteller, von denen ja sowieso die meisten nach kurzer Zeit wieder aufgaben. Ausnahme Rokal und Zeuke/ BTTB.
Zudem hat man noch von 13mm auf 12mm umgespurt, um besser am internationalen TT-Markt mitmischen zu können. Hat aber auch nichts mehr genutzt.
Wesa erging es ähnlich wie Rokal, Hauptgrund mag die aufkommende Spur N gewesen sein. Zudem haben alle westdeutschen H0 Hersteller zu Beginn der 50er Jahre wieder alles liefern können, was das Herz begehrt,
gerne auch in die Schweiz.


@Frank,

wie bereits weiter oben erwähnt, wirst du alles wissenswerte unter http://www.wesa-bahn.ch/ finden, vor allem auch entsprechende Links auf andere Seiten.
Glückwunsch zu dieser schönen Bahn, da hast du alles richtig gemacht.

Ciao,
Horst


 
tischbahn
Beiträge: 2.276
Registriert am: 23.11.2007

zuletzt bearbeitet 22.02.2017 | Top

RE: ...und jetzt auch noch WESA

#14 von Flanders , 22.02.2017 18:13

Hallo Leute,
danke noch mal für die Tips und Hinweise auf Literatur und Internetseiten zum Thema WESA. Das Buch steht auf meinem Wunschzettel für Geburtstag oder Weihnachten. Beides dauert noch etwas... Im Netz habe ich aber schon einige Seiten gelesen und viele schöne Fotos und Videos betrachtet. Nach meinem derzeitigen Wissen stammt der Kern meines Konvoluts wohl aus 1947. WESA gefällt mir optisch sehr gut. Auch die Qualität erscheint auf einem hohen Niveau. Die Vorbilder für WESA stammen natürlich primär aus der Schweiz. Ich bleibe am Ball und werde das Thema für mich noch vertiefen. Erstmal aber nur mit gemäßigtem Engagement, denn Rokal, speziell mein Fertiggelände Schwarzenbach, hat Priorität. Ach ja, da war ja auch noch Spur-0...
VG, Frank (...und jetzt auch noch WESA - Nein!!! Ich verzettel mich nicht!!!)


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.363
Registriert am: 02.02.2010


RE: ...und jetzt auch noch WESA

#15 von tischbahn , 22.02.2017 18:32

Hallo Frank,

es gäbe da noch ein paar "richtige" Exoten am TT-Himmel, wäre das nix für dich

Gruß,
Horst


 
tischbahn
Beiträge: 2.276
Registriert am: 23.11.2007

zuletzt bearbeitet 22.02.2017 | Top

RE: ...und jetzt auch noch WESA

#16 von Flanders , 22.02.2017 19:03

Hallo Horst,
ich habe gar keine Ahnung was du meinst... Wenn mir solche Exoten mal in den Schoß fallen, sage ich bestimmt nicht nein. Aber gezielt danach suchen werde ich nicht. Außerdem habe ich noch ein weiteres exotisches Projekt im Keller liegen. Durch Zufall habe ich ein sehr gut erhaltenes Konvolut Löhmann/Europa Gleise bekommen. Es sind sogar die seltenen Weichen dabei. Was noch fehlt ist das rollende Material. Bisher waren mir die angebotenen Löhmann Sachen entweder zu teuer, oder der Zustand zu schlecht. An eine bezahlbare Europa-Lok mag ich gar nicht denken. Auch Lytax usw. ist eher nicht in Schlagdistanz - leider... Was mich aber noch reizt, ist H.P.Products aus den USA. Da lässt sich evtl. noch dran kommen. Auch Triang-TT ist bezahlbar und erreichbar. Bei Zeuke/BTTB bin ich raus. Das ist mir zu "modern" und zu wenig "Spielzeug". Obendrein bin ich "Wessie". Da reizen mich schon eher die Spur-0 Ost-Bahnen...
NEIN, ich verzettel mich doch nicht! ICH doch nicht! Nein, nein!!!
VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.363
Registriert am: 02.02.2010


RE: ...und jetzt auch noch WESA

#17 von Udo , 22.02.2017 19:08

Hallo, Horst,

du hast in #13 geschrieben, dass Wesa zum Schluß noch versucht hat, umzuspuren, um auf dem internationalen Markt noch mitmischen zu können. Das hatte ich vorher noch nie gehört und ist sehr interessant.

Nun dazu die Frage: Gab es auch Überlegungen, einen Teil der schon in 13-mm Spur gefertigten Fahrzeuge mit anderen Achsen usw. auf 12-mm umzurüsten ? Ich weiß es nicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass so etwas grundsätzlich möglich gewesen wäre, zumindest bei den Waggons.

Schönen Gruß
Udo


 
Udo
Beiträge: 3.908
Registriert am: 10.02.2014


RE: ...und jetzt auch noch WESA

#18 von Flanders , 22.02.2017 20:34

Hallo Udo,
in schweizer Modellbahnforen findet man die Info, dass WESA ab 1958 Exportfahrzeuge in 12mm ausgeliefert hat. Offensichtlich gab es also das komplette Programm an Rollmaterial in 12mm Ausführung. Angeblich sollen die 12mm Fahrzeuge auch auf den unveränderten 13mm Schienen fahren können.
VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.363
Registriert am: 02.02.2010


RE: ...und jetzt auch noch WESA

#19 von tischbahn , 23.02.2017 08:34

Hallo Udo,

...nicht gegen Ende, aber so ab der Mitte der Produktionszeit gab es auch 12mm! Frank hat dazu das geschrieben, was ich auch weiß.

@Frank,

Ich nehme an, du sprichst von den Alu-Löhmann/Europa Gleisen? Ich wusste nicht, dass die Weichen selten sein sollen? Ich habe meine Löhmann Bahn, waren mehrere Loks und Wagen (Güter- und Personen)
vor vielen Jahren verkauft. ( wegen Verzetteln und so ). Da hatte ich nicht das Gefühl, dass die selten gewesen wären.
Und überhaupt "selten"? Was ist selten? Wenn wenig im Angebot ist, aber noch weniger Nachfrage danach ist, ist es dann selten? Ich glaube nicht.
Beispiel Wesa, ... so ne riesige Nachfrage in Deutschland ist da nicht. Und wer da unbedingt was haben will, der bedient sich sowieso in der Schweiz.

Und zu Lytax? Da ist es wohl weniger die "Schlagdistanz" (für viel Geld gibt es ja fast alles), sondern eher das Angebot! Das heißt, du musst erstmal was finden.


Gruß,
Horst


 
tischbahn
Beiträge: 2.276
Registriert am: 23.11.2007

zuletzt bearbeitet 23.02.2017 | Top

RE: ...und jetzt auch noch WESA

#20 von Blech , 23.02.2017 08:46

Horst,
ja, Wesa (und auch Löhmann) ist nun nicht gerade selten.
Die Preise halten sich in Grenzen:
Ein Frankfurter Stammtisch-Kollege hat gerade eine ziemliche Portion Wesa gekauft
-wir würden sagen "fürn Appel un en Ei".
Und auch das noch:
Wer sich verzettelt, kommt selten zu einer profunden Sammlung.
Das habe ich in allen meinen Büchern geschrieben.
Und ich halte mich dran, heute noch.
Von jedem Dorf einen Hund, würde die Omma vom Cheffe jetzt sagen.
Doch es gilt: Machen, was Spaß bringt!
Oder nach dem Alten Fritz: Jeder soll nach seiner Fasson selig werden.
Schöne Grüße aus Hessen
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 12.117
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 23.02.2017 | Top

RE: ...und jetzt auch noch WESA

#21 von gs800 , 23.02.2017 08:58

Hallo Frank,

hier gibt es viel Wesa.

Wenn du damit weitermachst, kommen noch die Kibri Blechgebäude für Wesa dazu.

Wegen der 12 mm TT Kompatibilität werde ich auf einer der nächsten Börsen mal bei der Wesa Fraktion nachfragen.

Das war mir bisher nicht bekannt.


Gruss aus Züri
Rei


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)


 
gs800
Beiträge: 3.114
Registriert am: 26.02.2012


RE: ...und jetzt auch noch WESA

#22 von Flanders , 23.02.2017 23:58

Hallo Forum,

@ Botho: Sag deinem Stammtischkollegen doch mal, dass ich zwei Äppel und Eier für WESA biete. Das sind dann immerhin hundert Prozent Gewinn.

@ Horst: Löhmann bzw. Europa wird nicht oft angeboten. Im guten Zustand würde ich gerne kaufen - falls bezahlbar. Weichen habe ich bisher noch nie gesehen. Nur auf Fotos im Netz. Vermutlich sind die wirklich selten. Die WESA Angebote bei Ricardo sind auch sehr übersichtlich. Soooo groß ist die WESA Sammlerschaft wohl auch nicht.

@ Alle: Neigen wir nicht alle dazu, uns zu verzetteln? Der Eine mehr, der Andere weniger? Für mich ist Rokal die Kernsammlung im Bereich TT. So ein paar "Sidekicks" wie WESA, Triang oder Löhmann finde ich als Ergänzung sehr passend. Konsequent sammeln möchte ich diese Marken aber nicht. Doch wenn mal was "für'n Appel und Ei" angeboten wird, werde ich wohl nicht "Nein" sagen...

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.363
Registriert am: 02.02.2010


RE: ...und jetzt auch noch WESA

#23 von Blech , 24.02.2017 08:12

Frank,
es ist seit über 40 Jahren ein Grundsatz beim Frankfurter Stammtisch,
dass niemand einen Kollegen über den Tisch zieht.
Die Frankfurter Stammtischler lesen hier (fast) alle mit,
vielleicht...
Wenn mir bislang Wesa in die Hände kam,
habe ich das Material immer repatriiert.
Schöne Grüße aus Hessen
Blech

Erinnerung:
Trotz Rosenmontag treffen wir uns im HIRSCH
zum Februarstammtisch!
Gäste willkommen!
bgsw


Blech  
Blech
Beiträge: 12.117
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 24.02.2017 | Top

RE: ...und jetzt auch noch WESA

#24 von joha30 , 24.02.2017 16:41

Also ich verzettel mich nicht. Ich sammle einfach breit.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.277
Registriert am: 11.02.2013


RE: ...und jetzt auch noch WESA

#25 von *3029* , 25.02.2017 00:22

Hallo zusammen,

Joha, genau, so isses ...

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 7.728
Registriert am: 24.04.2012


   

LYTAX-COMET-MODELLBAHN-CLIP neu
Fleischmann BR 38

Xobor Ein eigenes Forum erstellen