Bilder Upload

Hilfe für Neuan- (h)(f) -änger im Oberleitungsbus-Bereich

#1 von cw658 , 28.04.2018 17:16

Moin,
die Überschrift ist Thema.....

Ich habe mir einen Eheimer geschnappt, der heute bereits kam.
Er hat die neueren Schleifschuhe und passend dazu habe ich mir eine neue runde Oberleitung nebst Masten gekauft, auf die ich noch warte.

Was ich nun gerne wissen würde:


a) (wie) kann man den bei mir nicht vorhandenen Dachhaken zur Arretierung der O-Arme nachbauen (Messing / Druck)

b) ich habe 10 Masten dabei, aber leider keine für den Stromanschluss.
Kann man sich da nachträglich die Leitungen anbauen/löten oder ist man auf die Originale angewiesen?


Wenn da jemand was zu weiß und das auch mitteilen mag.... das wäre schon toll


Gruß
Christoph


 
cw658
Beiträge: 62
Registriert am: 15.11.2014

zuletzt bearbeitet 28.04.2018 | Top

RE: Hilfe für Neuan- (h)(f) -änger im Oberleitungsbus-Bereich

#2 von bibo , 29.04.2018 12:41

Sali Christoph
Gratulation zu deinem Entscheid, dich vertiefter mit den Trolleys von Eheim/Brawa zu beschäftigen. Viel Spass weiterhin damit .
Zu deinen Fragen meine Antworten:

a) Mein Neffe, der in solchen Sachen weitaus bewanderter ist als ich, hat mir im Rahmen seiner Ausbildung an der FH einen Ersatzhaken als 3D-Druck erstellt. Endlich etwas wirklich Praktisches . Allerdings für die älteren Busse mit den Rollenpantos. Ich schliesse aber nicht aus, dass diese Haken auch bei den neueren Bussen verwendet werden können. Bilder 1 und 2 zeigen das Original, in Bild 3 ist der Bus mit dem 3D-Ding bestückt, auf Bild 4 sind von links nach rechts das Original, der grüne Prototyp-Rohling, der mit der Feile passgenau bearbeitete grüne Prototyp sowie ganz rechts der blaue Serie-Druck zu sehen.
Der grüne Prototyp, der mit der Feile sorgfältig bearbeitet wurde, "klemmt" tipptopp in der Bohrung im Dach. Nötigenfalls kann er auch zusätzlich noch eingeklebt werden. Noch crème-farben anmalen und fertig. Schick mir eine PN, dann lasse ich dir ein Teil zukommen.

b) Einen Anschlussmasten kannst du natürlich selber erstellen.

Beste Grüsse
Stephan








 
bibo
Beiträge: 264
Registriert am: 02.08.2008


RE: Hilfe für Neuan- (h)(f) -änger im Oberleitungsbus-Bereich

#3 von cw658 , 29.04.2018 19:03

Hallo Stephan,

danke für Rückmeldung und Angebot; PN ist unterwegs

Nochmal eine Frage bezüglich der Masten:
Fädelt man da ein Kabel durch den Mast und muss es oben dann mit einem der warscheinlich voneinander isolierten Drahtträger(?) anlöten?
Vielleicht hat auch jemand mal ein Foto von einem Original-Mast, auf dem man das gut erkennen kann.

Ich bin noch in der Such-, Sammel- und Findungsphase


Gruß
Christoph


 
cw658
Beiträge: 62
Registriert am: 15.11.2014


RE: Hilfe für Neuan- (h)(f) -änger im Oberleitungsbus-Bereich

#4 von cw658 , 04.05.2018 16:00

Moin,
....und schon wieder eine Frage:

Drähte und Masten sowie das Teil zum Biegen der Drähte ist da.

Juhu soweit...aaaber:
Die Drähte, die ich bekommen habe, sind leicht gebogen (waren die nie ganz gerade?) und bekomme ich die mit dem Biegegerät wieder genau gerade?
Oder macht das nix, das sie eine leichte Vorspannung haben?

Man soll ja mit dem Gerät die Oberleitungen in bestimmten Radien biegen können.
Leider kann ich auf dem Gerät weder eine Skala sehen, noch ist in der OVP eine Anleitung...
...darf ich das selbst ausprobieren oder fehlt da etwas?


Gruß
Christoph


 
cw658
Beiträge: 62
Registriert am: 15.11.2014

zuletzt bearbeitet 04.05.2018 | Top

RE: Hilfe für Neuan- (h)(f) -änger im Oberleitungsbus-Bereich

#5 von cw658 , 06.05.2018 02:49

noch eine Frage hätte ich:

Was nehmt Ihr als Oberleitungsdraht für die Busse (Edelstahl, Stahl, hart oder halbhart).
Wenn man den Originaldraht kaufen möchte, werden da ja teilweise Reichtümer für verlangt.
Das geht ja vielleicht auch günstiger.


Gruß
Christoph


 
cw658
Beiträge: 62
Registriert am: 15.11.2014


RE: Hilfe für Neuan- (h)(f) -änger im Oberleitungsbus-Bereich

#6 von norbi26 , 06.05.2018 15:28

Hallo Christoph,

ich habe sehr gute Erfahrung mit Elektroschweißdraht-- Autowerkstatt gemacht.

bei meiner ersten Anlage habe ich Kupferblech auf drei Millimeter Streifen schneiden lassen und dann
je nach Gebrauch abgelängt ---Grat wegnehmen nicht vergessen--- hat auch gut funktioniert


grüße vom bodensee norbi26

Norbert


norbi26  
norbi26
Beiträge: 624
Registriert am: 16.12.2013


RE: Hilfe für Neuan- (h)(f) -änger im Oberleitungsbus-Bereich

#7 von cw658 , 06.05.2018 15:30

Hallo Norbert,
runden brauche ich...
Was für Anforderungen muss der Schweißdraht erfüllen?
Ich weiß immer nicht, welche Härtegrade solch ein Material haben sollte


Gruß
Christoph


 
cw658
Beiträge: 62
Registriert am: 15.11.2014


RE: Hilfe für Neuan- (h)(f) -änger im Oberleitungsbus-Bereich

#8 von norbi26 , 07.05.2018 13:06

Hallo Christoph,

ich kenne nur einen Schweißdraht vom Automechaniker


grüße vom bodensee norbi26

Norbert


norbi26  
norbi26
Beiträge: 624
Registriert am: 16.12.2013


RE: Hilfe für Neuan- (h)(f) -änger im Oberleitungsbus-Bereich

#9 von cw658 , 07.05.2018 20:28

leider gibt es zig verschiedene Schweissdrähte....

Na, dann bleibt mir wohl nur der Kauf des Originals


Gruß
Christoph


 
cw658
Beiträge: 62
Registriert am: 15.11.2014


RE: Hilfe für Neuan- (h)(f) -änger im Oberleitungsbus-Bereich

#10 von bibo , 07.05.2018 22:02

Ist eh am stilvollsten
Gruss
Stephan


 
bibo
Beiträge: 264
Registriert am: 02.08.2008


RE: Hilfe für Neuan- (h)(f) -änger im Oberleitungsbus-Bereich

#11 von cw658 , 09.05.2018 23:43

Tach,

kleines update:

...Glück gehabt...
Habe Masten gekauft und massig Drähte lagen dann auf einmal auch noch im Paket.

Der Stil bleibt also nun doch gewahrt.


Gruß
Christoph


 
cw658
Beiträge: 62
Registriert am: 15.11.2014


   

Unfall
"Verzogener" EHEIM-Bus

Xobor Ein eigenes Forum erstellen