RE: Vergessene Klassiker: Der "Rheingold" von Hornby

#26 von martin67 , 01.01.2008 22:22

Hallo,

die Fa. Ruco existiert heute auch noch, bin mir aber nicht ganz sicher, ob das der Hersteller der Rheingoldwagen ist.

http://www.walter-waibel-ag.ch/Index.htm

Bis bald,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Vergessene Klassiker: Der "Rheingold" von Hornby

#27 von 64krokodil , 16.04.2008 21:38

Hallo miteinander,ich habe einige Fragen zu den Wagen : Wie sieht es mit einer Innenbeleuchtung aus,sprich,sind wie bei Fleischmann schon Stromabnehmer an den Achsen vorgesehen oder muß man sich selbst behelfen ? Wie sind die Waggons zu öffnen ? Hat jemand vielleicht Detailfotos von unten und von Innen ? Vielen Dank schon mal im voraus.Gruß,Jürgen.


 
64krokodil
Beiträge: 336
Registriert am: 23.09.2007


RE: Vergessene Klassiker: Der "Rheingold" von Hornby

#28 von martin67 , 08.11.2008 20:05

Hallo,

aus aktuellem Anlaß hole ich diesen Fred nochmal nach oben. Ich hab heute nochmals 5€ investiert und mir das gekauft, was Fleischmann diesem Hornby-Rheingold entgegen zu setzen hatte.



Das Ding ist auch 24,5cm lang, hat aber die Fensterteilung eines 2.Klassewagens und darüber hinaus auch noch Übersetzfenster. Aber er hat auch eine Schürze zwischen den Drehgestellen. Das legt die Vermutung nahe, das bei der Gußform des Wagens auf einen Liegewagen zurückgegriffen wurde (und das war auch so!).

Insgesamt wirkt der Hornby-Zug billiger, aber auch stimmiger.

Bis dann,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Vergessene Klassiker: Der "Rheingold" von Hornby

#29 von ikonengold , 21.11.2008 12:24

Hallo Martin,

der Fleischmannwagen scheint eigentlich ein Touropa Wagen zu sein.

Jedenfalls kenne ich die noch aus meiner Kindheit, Fleischmann mit großem TOUROPA Schriftzug, der erhaben ausgeführt war. Wagen komplett dunkelblau (bis auf Schürze und Dach).

Von dem ozeanblau-beigen Wagen wie auf Deinem Foto hab ich auch noch einen, der völlig farbbeschmiert ist, aus irgendeinem ebay Konvolut. Da bin ich mir noch nicht sicher, was ich daraus basteln soll.

Lackieren zurück in den Originalzustand lohnt irgendwie ja eben nicht und Touropa muß ich auch nicht draus basteln, weil es das ebenfalls billig bei ebay in original gibt.

Thomas


ikonengold  
ikonengold
Beiträge: 307
Registriert am: 14.06.2007


RE: Vergessene Klassiker: Der "Rheingold" von Hornby

#30 von martin67 , 21.11.2008 12:31

Hallo,

naja, ganz so ozeanblau-beige ist er nicht, diese Farbgebung gab´s in den 60er noch nicht. Der gezeigte Wagen ist blau-creme, in Anlehnung an die Rheingoldwagen.

Von dem Liegewagen gab es neben dem Touropawagen auch einen grünen "Scharnow", der keine erhabene Beschriftung hatte und dessen Wagenkasten bei dem Rheingoldwagen, sowie dem gleichartigen pseudo-TEE-Wagen in rot-beige verwendung fand. Diese Wagen wurden durch die "richtigen" TEE-Wagen in 1/100 ersetzt, die 1973 erschienen.

Bis dann,

Martin

P.S. Nimm das alte Ding als Ersatzteilspender, irgendwann brauchst Du sicher Drehgestelle, Gummiwulste oder die Stromabnehmerfedern für die Innenbeleuchtung...


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


Orginal zu sehen am 29.11

#31 von HappyDigit , 21.11.2008 12:55

Hallo

Auch wenn es nicht Modellbahnbezogen ist, aber der Rheingold fährt in Norddeutschland.

http://www.eisenbahn-kurier.de/service/events/events.html

Ich werde versuchen, in Bielefeld Photos zu machen.

Björn


HappyDigit  
HappyDigit
Beiträge: 18
Registriert am: 21.11.2007


RE: Vergessene Klassiker: Der "Rheingold" von Hornby

#32 von pepinster , 01.04.2010 19:24

Hallo zusammen,

krame den Thread mal wieder hervor (hier fiel irgendwann das Stichwort Kuckucksei...).

Da sich Märklin bekanntlich nicht in der Lage gesehen hat, zum (Blech-) TEE Aussichtswagen den "passenden" Speisewagen mit Buckel auf die Räder zu stellen, muss ich immer einen anderen einigermassen passenden WR (zum Beispiel den roten 418 in den Zug einreihen. Was ja durchaus vorbildgerecht ist, da die Buckelspeisewagen manchmal ausfielen und durch andere Speisewagentypen ersetzt wurden. Die Bundesbahn wollte die Fahrgäste im Vorzeigezug "Rheingold" doch nicht ohne Restaurant auf die Reise schicken.

Wenn man nicht so ganz genau hinsieht, kann man sich auch mit dem Buckligen von Hornby-Acho behelfen, sofern die Übergangsphase zwischen den Lackierungen blau-crème und rot-beige dargestellt wird.



Von "etwas weiter weg" sieht es garnicht so schlecht aus... Es herrscht sogar so grosser Wagenmangel, dass ein unklimatisierter blauer Aüm als Verstärkungswagen zum Einsatz kommt.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.902
Registriert am: 30.05.2007


RE: Vergessene Klassiker: Der "Rheingold" von Hornby

#33 von martin67 , 02.04.2010 07:54

Hallo,

schön, diesen Fred wiederzusehen !

Dein schöner TEE Rheingold könnte etwas mehr Power vertragen! Die V200 ist da vielleicht etwas schwach auf der Brust.

Bis dann,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Vergessene Klassiker: Der "Rheingold" von Hornby

#34 von pepinster , 02.04.2010 12:02

Hallo Martin,

zugegeben, die V200.0 hatte normalerweise nur die 3 Wagen aus den Niederlanden bis Duisburg am Haken, aber ich denke, mit den 6 Wagen ab Duisburg wäre sie auch noch ohne grosse Verspätung bis Düsseldorf oder Köln gekommen, zumal es da kaum Steigungen zu überwinden gilt.

http://img187.imageshack.us/img187/8871/...lz300467ta7.jpg

zeigt den coolsten Zug, mit dem ich manchmal im Vorschulalter reisen durfte, und der war mit der V200 auch ganz flott unterwegs.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.902
Registriert am: 30.05.2007


RE: Vergessene Klassiker: Der "Rheingold" von Hornby

#35 von Gelöschtes Mitglied , 02.04.2010 13:56

Zitat von martin67
Hallo,

schön, diesen Fred wiederzusehen !

Dein schöner TEE Rheingold könnte etwas mehr Power vertragen! Die V200 ist da vielleicht etwas schwach auf der Brust.

Bis dann,

Martin



Hallo Martin

2200 PS für 6 Wagen, über diese Zuglast lacht doch eine V 200.
Das sind mal 300 To Wagengewicht, damit hat ja nicht mal eine V 100 Probleme auf flacher Strecke 100 Km/h zu fahren.
Im GeraNova Video "F10" Rheingold ist ein Filmausschnitt mit V 200 und mehr als 3 Wagen langer Rheingold zu sehen.
Ich denke Axel`s Zug ist ausreichend Motorisiert.
Grüße
Dietmar



RE: Vergessene Klassiker: Der "Rheingold" von Hornby

#36 von martin67 , 02.04.2010 14:59

Hallo,

man muss aber bei diesem Zug den Speisewagen und die Klimaanlagen berücksichtigen, die einen Teil der Motorleistung "anzapfen".

Auf der Allgäubahn, die nicht wirklich eine Flachlandstrecke ist und damit als Vergleich unbrauchbar, fahren alle Züge mit klimatisierten Wagen mit 218-Doppel (5600 PS Leistung), auf der Strecke München - Mühldorf sind die Nahverkehrszüge (Doppelstockwagen) ebenfalls ab einer relativ geringen Zuglänge doppelt bespannt.

Nichtsdestotrotz macht die V200 vor dem TEE eine gute Figur!

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Vergessene Klassiker: Der "Rheingold" von Hornby

#37 von ADE-Fahrer , 02.04.2010 15:38

Zitat von martin67
Hallo,

man muss aber bei diesem Zug den Speisewagen und die Klimaanlagen berücksichtigen, die einen Teil der Motorleistung "anzapfen".

...

Martin





1) Die V100/200 hat Dampfheizung über eine Extra Dampf Kessel
2) Die V100/200 hat KEINE Zugsammelschiene zum Wagenheizen.
3) Die damaligen TEE Wagen waren ohne Zugsammelschien Funktionsfähig, brauchten allerding Heizdampf. Sie konnte zur not mit einer 50er gefahren werden...

Das ist nicht die Schönwetterbahn von heute die bei jeder Allgemeinen Schutzverletzung im Modul "Gewinsteigerungsrate.exe" stehen bleibt...

mfg

Ralf


Modelbahnarchäologie ist, wenn man versucht seine seit 1974 gesammelte 1:87 Sammlung zu Organisieren und Digitalisieren...


ADE-Fahrer  
ADE-Fahrer
Beiträge: 232
Registriert am: 15.12.2008


RE: Vergessene Klassiker: Der "Rheingold" von Hornby

#38 von Gelöschtes Mitglied , 02.04.2010 17:32

Hallo

Man sollte natürlich nicht verschweigen, das die Achsgeneratoren, 2 je Wagen, auch Energie benötigen durch ihren Widerstand. Die wird ja ständig, nicht nur im Dunkeln benötigt, die Klimaanlage muss ja mit Strom versorgt werden. Das ist wie beim Dynamo oder der Lichtmaschine beim Auto, sobald man im Stand das Licht einschaltet oder sonstige stärkere Verbraucher einschaltet geht auch die Drehzahl herunter. Bei einem langen Zug mit 10 oder mehr Wagen kommt da schon was zusammen. Im Gegensatz zu einem Wagen, der den Strom aus der Batterie/Achsgenerator nur für die Beleuchtung braucht, zieht eine Klimaanlage schon ganz schön Strom. Das war ja auch einer der Gründe, warum die SNCF bei ihren Vollklimatisierten langen Zügen Generatorwagen einsetzt. Die damaligen Dieselloks hatten noch nicht genügend Leistung, um so einen Zug mit Strom zu versorgen.
Auch auf der Allgäustrecke wurde oft nur im Winter mit 210/218 in Doppeltraktion gefahren weil bei große Kälte und langen Zügen die Heizenergie einer Lok nicht ausreichte. Traktions- mäßig hatte die 210 genügend Leistung.
Aber beim Rheingold mit den wenigen Wagen auf der flachen Strecke am Niederrhein reichte die Leistung der V 200 alle male.
Grüße
Dietmar



RE: Vergessene Klassiker: Der "Rheingold" von Hornby

#39 von DL 800 ( gelöscht ) , 02.04.2010 21:57

Hallo zusammen,

eine schöne Garnitur


DL 800

RE: Vergessene Klassiker: Der "Rheingold" von Hornby

#40 von Limafan , 05.01.2011 21:21

Hallo zusammen

Mehr zufällig konnte ich endlich die passenden Wagen für meine Fleischmann - Rheingold E 10 erwerben, eine schöne, 5 teilge Hornby - Acho - Meccano - Komposition:





Der Aussichtswagen ist mit DB, nicht "Rheingold" beschriftet. Ob Original oder nachträglich angebracht ist leider nicht mehr feststellbar.



Geliefert wurden sie in OVP (ausser der Aussichtswagen), z.T. mit den (happigen) Preisen von damals (in Schweuzerfranken)


Jelmoli gibt's hier in Biel auch schon 17 Jahre nicht mehr...


Aber die Firma R U C O gibt's noch, auf der Originalverpackung wird darauf hingewiesen:


Zusätzlich konnte ich noch diesen edlen CIWL - Restaurantwagen erwerben, mit erhobener Schrift, wunderschön ausgeführt:











...das Problem ist wiederum dasselbe wie immer: Ein Wagen ist noch kein Zug

...aber mit der Zeit werde ich sicher noch den Einen oder Anderen finden!

Gruss Bruno


Wer Qualität baut weiss doch heute jedes Kind.
Darum greif' zu Lima ganz geschwind!


 
Limafan
Beiträge: 1.200
Registriert am: 07.01.2010


RE: Vergessene Klassiker: Der "Rheingold" von Hornby

#41 von pepinster , 06.01.2011 22:11

Hallo Bruno,

das wird schon noch...



Züge mit Schnellzugwagen von Hornby Acho.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.902
Registriert am: 30.05.2007


RE: Vergessene Klassiker: Der "Rheingold" von Hornby

#42 von Limafan , 07.01.2011 19:34

Hallo Axel

Viel fehlt nicht mehr...







Noch die richtigen Mistralwagen...

Gruss Bruno


Wer Qualität baut weiss doch heute jedes Kind.
Darum greif' zu Lima ganz geschwind!


 
Limafan
Beiträge: 1.200
Registriert am: 07.01.2010


RE: Vergessene Klassiker: Der "Rheingold" von Hornby

#43 von ralfbayern , 24.01.2011 18:16

hallo modellbahnfreunde,

dieser Klassiker ist nicht vergessen ! ich habe auch eine garnitur.
Siehe mein thread vom letzten Jahr: topic-threaded.php?board=525845&forum=15&threaded=1&id=9079&message=73171

Ich beabsichtige, die ganze Garnitur zu beleuchten und mit "Reisende" von Preiser auszustatten. Meine Garnitur ist trotz ihres Alters optisch fast wie neu. Ich habe sie komplett für 28 Euro letzten Sommer bekommen. Habe bis jetzt noch keine Wechselstromachsen bekommen, ich suche aber weiter.
viel Vergnügen und Grüße an die anderen Rheingold Historiker.

gruß
ralfbayern


ralfbayern  
ralfbayern
Beiträge: 80
Registriert am: 03.06.2009


   

Jouef BB 66000 der SNCF
Jouef Post / Packwagenzug der SNCF

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz